2. Januar 2020 - 08:26 Uhr

Angriffe von N'Zoth - Tal der Ewigen Blüten & Uldum!

Angriffe von N'Zoth

Eines der neuen Features in Patch 8.3 sind die Angriffe durch die Diener von N'Zoth auf die titanischen Einrichtungen. Dabei fokussieren sie sich auf Uldum und das Tal der Ewigen Blüten in Pandaria. Während dieser Angriffe ändert sich die Zone drastisch, um der Ästhetik der jeweils angreifenden Art von Gegnern zu entsprechen. Denn es gibt verschiedene Angriffstypen, wodurch komplett unterschiedliche Aktivitäten zu erledigen sind. Für Abwechslung ist also erst einmal gesorgt. 

Anders als bei den Invasionen der Legion und den Fraktionsübergriffen, ist es bei den Angriffen von N'Zoth nicht so, dass einfach nur ein paar Weltquests abgeschlossen werden müssen. Wenn die verschiedenen Armeen in die Gebiete stürmen, können dort Quests erledigt, Rätsel gelöst und Geheimnisse entdeckt werden. Die Entwickler haben sich dabei an Nazjatar und Mechagon orientiert. Zudem gibt es eigene Fraktionen in den beiden Zonen, bei denen man seinen Ruf steigern kann. In diesem Guide gibt es alle Infos dazu!
 

Ablauf und Belohnungen

Es gibt jederzeit einen aktiven Angriff im Tal der Ewigen Blüten und in Uldum. Dadurch fungieren die beiden Gebiete quasi als neue Endgame-Zonen in Patch 8.3, in denen man immer ein wenig Zeit verbringen kann, um sich zu beschäftigen. Dabei gilt, dass ein Angriff von N'Zoth sieben Tage lang läuft und sich auf eine Zone fokussiert. Währenddessen finden in dem anderen Gebiet zufällig Angriffe von zwei möglichen Feinden statt. Einer von Mittwoch bis Samstag und einer von Samstag bis Mittwoch. Auf der Weltkarte könnt ihr sehen, was in Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten gerade los ist und wie lange ein Angriff noch läuft. Außerdem haben wir auch einen aktuellen Zeitplan: zum Zeitplan!

Die verschiedenen Angriffsarten
  • Uldum - Schwarzes Imperium (ganze Woche)
  • Uldum - Amathet (Start am Mittwoch oder Samstag)
  • Uldum - Aqir (Start am Mittwoch oder Samstag)
  • Tal der Ewigen Blüten - Schwarzes Imperium (ganze Woche)
  • Tal der Ewigen Blüten - Mogu (Start am Mittwoch oder Samstag)
  • Tal der Ewigen Blüten - Mantis (Start am Mittwoch oder Samstag)


Ein Angriff findet immer nur in einem bestimmten Bereich der Zone statt, der entsprechend auf der Karte markiert ist. Ebenso wird eine Weltquest aktiv, die einmal während eines Angriffs abgeschlossen werden kann. Dazu gilt es zuerst eine Fortschrittsleiste zu füllen, indem einfach der Content in der Zone gespielt wird. Danach muss noch ein Endboss besiegt werden, der es in sich hat, aber auch im Alleingang schaffbar ist. Als Belohnung gibt es eine Belohnungstruhe. In dieser befinden sich je nach Angriffstyp verschiedene Dinge.

Belohnungen durch Schwarzes Imperium
Belohnungen durch andere Angreifer 

Warum die Angriffsgebiete wichtig sind

Die Besonderheit an Patch 8.3 ist die, dass alle neuen Features miteinander verbunden sind. So gilt es die Angriffe von N'Zoth zu spielen, um die verstörenden Visionen betreten zu können. Die Visionen wiederum müssen Woche für Woche abgeschlossen werden, um den legendären Umhang Ashjra'kamas, Tuch der Entschlossenheit aufwerten zu können. Denn dadurch erhöhen sich nicht nur die Werte und das Itemlevel, sondern auch der Verderbnis-Widerstand, wodurch weitere Ausrüstungsteile mit Verderbnis angezogen werden können. Abgesehen davon werden über die Angriffsgebiete neue Azerit-Essenzen freigeschaltet und es gibt viele kosmetische Belohnungen.

Aktivitäten während der Angriffe

Was die verschiedenen Aktivitäten angeht, so werden in der Zone tägliche Quests angeboten und es gibt verschiedene Events sowie seltene Gegner. Viele Weltquests existieren nicht. Der Angriff an sich ist eine Weltquest und außerdem gibt es noch Haustierkämpfe, die ebenfalls als Weltquest auf der Kartie markiert sind. Die besagten Events werden nur auf der Minimap mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet. Bedeutet also: ihr müsst selbst durch das Gebiet reisen, um zu sehen, wo es was zu tun gibt. Außerdem findet man hier und da auch kleinere Rätsel, die gelöst werden können. Zudem könnt ihr auch kleine sowie große Schatztruhen finden.

 

Große und kleine Highlights der Angriffe

Auf den folgenden Seiten des Guides gibt es alle Informationen zu den verschiedenen Angriffstypen, Systemen und Belohnungen. Wer keine Lust hat sich durch all das durchzuarbeiten, für den haben wir noch eine Übersicht der größeren und kleineren Highlights. Dadurch könnt ihr euch recht schnell ein Bild darüber machen, was die Angriffe so alles zu bieten haben. 

Das gibt es in den Angriffsgebieten zu tun
  • Die zwei neuen Fraktionen Abkommen von Uldum und Rajani warten mit neuen Belohnungen auf euch. Unter anderem die permanente Blitzgeschmiedete Verstärkungsrune, einige Haustiere, Mounts und mehr.
     
  • Es gibt zwei neue Weltbosse, die in Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten erscheinen können. Jede Woche ist ein Boss aktiv, der Ausrüstung mit Itemlevel 445 fallen lässt. Und zwar immer in dem Gebiet, in dem nicht das Schwarze Imperium angreift.
     
  • Für den Abschluss der Angriffs-Weltquest gibt es Ausrüstung mit Itemlevel 440.
     
  • Die accountgebundene Catch-Up-Ausrüstung des Schwarzen Imperiums kann von Neueinsteigern genutzt werden, um sich schnell auszurüsten. Natürlich auch praktisch für Twinks! Sie liegt auf Gegenstandsstufe 410 bis 415.
     
  • Es gibt ein neues Aufzuchts-Mount und -Haustier: Schattendorndrohne und Schattendornjungtier. Der Aufzuchts-Prozess kann jederzeit in Uldum gestartet werden. (Guide)
     
  • Abgesehen davon können allerlei Mounts, Haustiere und Spielzeuge durch das Töten von seltenen Gegnern und anderen Aktivitäten errungen werden. 
     
  • Während eines Angriffs der Mogu im Tal der Ewigen Blüten könnt ihr die Elfenbeinwolkenschlange mit einem Lasso fangen. (Guide)
     
  • In der Kommandozentrale von Boralus / Dazar'alor gibt es eine neue Kategorie an "Ruf zu den Waffen"-Quests. Jede Woche sollen entweder 25 Spieler in Uldum oder 25 Spieler im Tal der Ewigen Blüten getötet werden. Als Belohnung gibt es ein Ausrüstungsteil auf Itemlevel 425, 250 Ehre, die Rüstmeisternotiz, von der es 40 zu sammeln gilt, um das neue Upgrade-Token für Ausrüstung in der vierten Saison  zu erhalten und 100 Eroberungspunkte.
     
  • Handwerker erhalten von den Anhängern des alten Gotts während eines Angriffs des Schwarzen Imperiums neue Rezepte und sie können den Leerenfokus aufbauen. 
     
  • Füttert sieben Tage lang das freundliche Alpaka in Uldum, um ein Frühlingsfellalpaka als Reittier zu erhalten! (Guide)
     
  • Überall im Gebiet können kleine Schatztruhen gefunden werden, in denen sich eine geringe Menge an Kriegsressourcen sowie Manifestierten Visionen befinden. Es gibt aber auch große Schatztruhen, die nur mit einem Schlüssel geöffnet werden können, der zusammengebaut werden muss. (Guide)
     
  • Es ist möglich accountgebundene Ruftokens wie Kunstvoller Schmuck der Voldunai oder Foliant der Gezeitensprecher für alle Fraktionen von Battle for Azeroth zu finden. 
     
  • Einige der neuen Azerit-Essenzen werden über Aktivitäten in den Angriffsgebieten freigeschaltet.
     
  • Durch diverse Aktivitäten können Verderbte Andenken sowie Manifestierte Visionen gesammelt werden. Die zwei neuen Währungen aus Patch 8.3, die primär für die verstörenden Visionen benötigt werden. Aber einige Rufbelohnungen werden auch damit gekauft. 
     
  • Wenn der Angriff des Schwarzen Imperiums im Tal der Ewigen Blüten stattfindet, könnt ihr euch eine Fähigkeit der Himmlischen Erhabenen am Schrein der Rajani abholen: Übersicht.
     
  • Haustierkämpfer können legendäre Kämpfe über eine Weltquest im Angriffgebiet absolvieren, um 75 Ruf für die neuen Fraktionen sowie andere Belohnungen zu erhalten. Diese skalieren mit dem Level eures Teams und somit ist es auch möglich mit Haustieren auf Stufe 1 an den Kämpfen teilzunehmen. 

Zidormi ist auch wieder da

Die liebe Zidormi vom Bronzedrachenschwarm steht bereits in diversen Zonen Azeroths rum, wo sich im Laufe der Jahre auf Grund von verschiedenen Ereignissen etwas verändert hat. Wie z.B. die Zerstörung von Silithus durch Sargeras oder auch die Vernichtung von Theramore durch Garrosh. Bei ihr ist es möglich in die vergangenen Versionen der Zonen zurückzukehren, um dort z.B. noch Belohnungen zu farmen, Quests abzuschließen und so weiter. Gleiches kann man ab Patch 8.3 auch in Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten machen.


Zidormi in Uldum

In der Wüstenregion Uldum steht die gute Dame in der Stadt Ramkahen, wo sich auch das Hauptlager für neue Quests und den Rüstmeister der Fraktion Abkommen von Uldum befindet. Sprecht ihr sie an, kommt ihr zurück in die Version der Zone zu Zeiten von Cataclysm und könnt Quests erledigen, Rares töten und so weiter.


Zidormi im Tal der Ewigen Blüten

Im Tal findet ihr Zidormi beim Heim des Wissens, wo auch die Angriffs-Weltquest abgegeben wird. Und wo schickt sie euch hin? Nun, leider nicht in die Version des Tals vor der Besudelung durch das Herz von Y'shaarj, welches durch Garrosh Höllschrei freigelegt wurde, sondern danach. Zwar wurde angekündigt, dass das Tal sich mit Patch 8.3 wieder regeneriert hat, das sieht man aber nur in den Angriffszonen auf Stufe 120 und auch nur dann, wenn nicht gerade N'Zoth angreift, sodnern die Mogu oder die Mantis. 

Würmer aus dem Jenseits

In den Angriffsgebieten könnt ihr eure Flugmounts ganz normal benutzen, so wie man es gewohnt ist. Doch durch die sogenannten Würmer aus dem Jenseits gibt es eine kleine Einschränkung beim Fliegen. So tun sich manchmal Portale im Himmel auf, wo die riesigen Würmer hindurchkommen und dann durch das Gebiet fliegen. Wer sich zu nah an sie heranwagt (100 Meter), stapelt pro Sekunde den Debuff Gestank des Großen Wurms hoch. Dieser bewirkt pro Stapel, dass euer Flugtempo um 30% verringert wird. 

Die Sache ist jedoch die, dass der Debuff eine Laufzeit von drei Minuten hat. Es ist also nicht so einfach möglich ihn wieder loszuwerden, wenn ihr z.B. vom Wurm wegfliegt. Ach und wer dem Wurm zu nahe kommt, der wird übrigens von ihm angegriffen und stirbt in wenigen Sekunden. Nämlich durch einen einzigen Schlag. Lange Rede, kurzer Sinn: einfach Brain-AFK durch die Zone zu fliegen ist nicht sehr ratsam. 
 

Die Verderbten Kreaturen

Im Tal der Ewigen Blüten und Uldum treffen wir auf viele Anhänger von N'Zoth und die Entwickler haben sich eine interessante Mechanik einfallen lassen. So gibt es 19 Arten von Gegnern, die der Verderbnis verfallen können. Was bedeutet das? Werden mehrere der gleichen Basisgegner getötet, erscheint irgendwann die verderbte Version des Gegners, die sehr viel stärker ist und den Buff Brodelnde Verderbnis auf sich hat. Durch diesen wird eure eigene Verderbnis (vom Verderbnis-System) 30 Minuten lang um 1 erhöht und es handelt sich um einen stapelbaren Effekt.

Und inwiefern ist das wichtig? Zum einen gibt es den Erfolg Kampf gegen die Verderbnis. Erfolgsjäger müssen alle 19 verderbten Kreaturen herauslocken und töten, um das Achievement zu erhalten. Eine besondere Belohnung gibt es leider nicht. Die zweite Besonderheit ist jedoch die, dass nur diese verderbten Kreaturen die Verderbten Andenken fallen lassen, eine der zwei neuen Währungen. Alle anderen Gegner haben diese nicht bei sich. Vor allem kurz nach dem Release von Patch 8.3 lohnt es sich eventuell ein paar der verderbten Anhänger zu jagen, um mehr Andenken farmen zu können.
 

Neue wilde Haustiere

In den beiden Angriffsgebieten Uldum und Tal der Ewigen Blüten können auch neue wilde Haustiere gefunden werden. Zusammen mit den vielen älteren Tierchen aus der Vergangenheit, die dort bereits seit einigen Jahren krabbeln, kriechen, fliegen und so weiter. Folgend haben wir euch die Positionen aller neuen wilden Haustiere aufgelistet, damit ihr sie schnell eurer Sammlung hinzufügen könnt. Spezielle Angriffe müssen für diese übrigens nicht aktiv sein!

Haustiere in Uldum

Haustiere im Tal der ewigen Blüten

Raideingang: Ny'alotha

Und zu guter Letzt noch eine Besonderheit beim Angriff des Schwarzen Imperiums. So erscheint in der Zone nämlich der Eingang zum Raid Ny'alotha. Ihr findet ihn im Tal der Ewigen Blüten am Weißblütensee. Falls kein Angriff des Schwarzen Imperiums im Tal stattfindet, dann aber in Uldum und somit befindet sich der Eingang zum Schlachtzug dort. Schaut also vorher genau auf der Karte nach, was los ist, um nicht zur falschen Zone zu reisen.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
bestdk - Mitglied
Nachdem man die Quest erledigt hat einfach gegen die Schattenwand laufen das man schnell stirbt
Jaina - Mitglied
Der Ny'alotha-Eingang ist cool gemacht, so werden wir also in die Shadowlands transitieren.

Der Tag ist also gekommen, möge der Krieg beginnen .

Aus den Würmern mach ich ne Wurmsuppe *Kriegtrommel rühr*
kaito - Mitglied
Bei den Würmern bin ich mal gespannt, welche Flughöhe die haben und wenn sie variiert, wie stark sie das dann tut. Nach dem Bild wirkt das nämlich sehr hoch und so hoch fliege ich selten und wie sich das auch mit dem Debuff dann zeigt.
Andi - Staff
Also vom PTR kann ich sagen, dass ich schon öfters mal auf einem Flug von den Dingern angegriffen wurde, da ich nicht auf sie geachtet habe. Und so weit oben bin ich tatsächlich auch nicht geflogen. ;) Habe aber auch das Gefühl, dass die Reichweite noch einmal angepasst wurde und nun über 30 Meter ist... 
kaito - Mitglied
Ich lass mich überraschen. Solang das nicht so wird wie mit den Adlern in den Schreinen von Tal der Blüten. Ich trau Blizzard ja durchaus zu, dass einen die Dinger dann sogar auf dem Boden verlangsamen, selbst wenn sie da nicht angreifen. Bin mal gespannt wieviel Tode auf das Nachladen gehen werden. Zumindest ist zu hoffen, dass sie nicht auch unter dem Boden auftauchen können wie es in BfA erstaunlich oft vor kommt.
Inhaltsverzeichnis anzeigen