World of Warcraft: Battle for Azeroth - Alles zum nächsten Addon!

Die Kriegsfronten

Veröffentlichung
am 01.02.2018 - 11:18
26
Ein neues PvP-Feature mit aufbaubaren Basen? Das dachte sich wahrscheinlich jeder, der sich den Ankündigungs-Trailer zur nächsten World of Warcraft Erweiterung - Battle for Azeroth- zum ersten Mal angeschaut hat. Doch da wurde falsch gedacht, denn bei den sogenannten Kriegsfronten handelt es sich tatsächlich um ein PvE-Feature, welches aber trotzdem den Krieg zwischen Horde und Allianz im Fokus hat. Generell kämpft man auch gegen die andere Fraktion, aber eben nicht gegen andere Spieler, sondern NPCs.

Zusammen mit 19 anderen Spielern werden Basen aufgebaut, Ressourcen gesammelt, Truppe rekrutiert und nach nützlichen Upgrades geforscht. Kommt euch das bekannt vor? WarCraft III? Richtig! Das beliebte RTS aus dem Hause Blizzard war das Vorbild für dieses Feature und die Entwickler wollen es schaffen das Spielgefühl auch entsprechend hinzubekommen. Zumindest im instanziierten Teil. Denn die Kriegsfronten gibt es auch in der offenen (alten) Welt, die dann für verschiedene Aktivitäten im Endgame anbietet. Außerdem gibt es allerlei Belohnungen dort zu holen!

Freischaltung des Features

Nachdem man Level 120 erreicht hat, muss erst einmal die Kriegskampagne bis zum einem gewissen Grad zu Ende gespielt werden. Dies beinhaltet die Freischaltung der drei gegnerischen Zonen und die darauffolgende Quest Zandalar vereinen (Horde) bzw. Kul Tiras vereinen. Für diese müsst ihr bei den drei Gebiets-Fraktionen eures Kontinents die Rufstufe "Freundlich" erreichen. Dadurch schaltet ihr die Weltquests  frei. Außerdem wird der Kriegsfronten-Stützpunkt in der Hauptstadt freigeschaltet. Denn dieser ist nicht sofort da. 
 

Questreihe im Arathihochland

Nachdem der Stützpunkt freigeschaltet wurde, erhaltet ihr dort von Ralston Karn (Allianz) bzw. Throk (Horde) die Quest Zur Front. Für diese müsst ihr mit dem Portallehrer im Stützpunkt reden, der euch dann ins Arathihochland bringt. Falls ihr derzeit dominiert, befindet ihr euch in der Hauptfestung, falls nicht, nur im kleinen Lager. Dort findet ihr auf Seiten der Allianz Kapitän Roderick und auf Seiten der Horde Wistel Silberfinger. Diese geben euch die Folgequest Erkunden der Front. Für diese sollt ihr nun ein paar NPCs im Arathihochland abklappern. Dadurch erfahren wir, wo die wichtigsten Anlaufpunkte sind, die wir auch in der Schlacht selbst besuchen, um Ressourcen zu sammeln und so weiter.

Ist das erledigt, gibt es die Quest zur Rückkehr nach Kul Tiras bzw. Zandalar und dadurch die Freischaltung Kriegsfront: Der Kampf um Stormgarde! Außerdem erscheint ein Portal im Stützpunkt, durch das ihr euch immer ins Arathihochland teleportieren könnt. Nun bekommt ihr zudem die Quest Kriegsfront: Der Kampf um Stromgarde, für die ihr eine Schlacht in der Kriegsfront gewinnen müsst, wenn diese gerade offen ist. Die Quest kann wöchentlich wiederholt werden und gewährt nicht nur einen Haufen Artefaktmacht, sondern auch ein Ausrüstungsteil auf Itemlevel 370 vom Fraktionsset.


Einzelne Quests im Arathihochland

Somit steht das Feature nun also bereit. Ihr könnt sowohl die instanziierte Schlacht spielen, als auch in die neue Version des Arathihochlands reisen. Ihr bekommt zudem die Quest Beitrag zur Kriegsfront, für die ihr Ressourcen spenden sollt, um die Schlacht zu aktivieren. Das geht aber natürlich nur, wenn man gerade der nicht dominierenden Fraktion angehört. Ein weiterer interessanter Punkt ist der, dass in der Basis im Arathihochland noch sechs weitere Quests freigeschaltet werden, die nette Belohnungen gewähren und einem noch einmal einen Überblick über die Zone geben. Diese können im Alleingang erledigt werden. Man muss jeweils 20 Gegner in einem bestimmten Teilgebiet töten.

Die Quests im Arathihochland

Zeitplan und Aktivierung der Schlacht

Eine Kriegsfront besteht aus zwei Teilen: die instanziierte Schlacht und das Gebiet der Kriegsfront in der offenen Welt. Eine Fraktion (Horde oder Allianz) hat immer die Macht über das Gebiet und kann dort einen Weltboss töten, seltene Gegner abfarmen und mehr. Die andere Fraktion muss Ressourcen sammeln und kann die instanziierte Schlacht spielen. Nach einem gewissen Zeitraum wechselt dann die Macht. Folgend ein Beispiel des Ablaufs an Hand der Kriegsfront im Arathihochland.


Ablauf des Machtwechsels der Kriegsfront

  1. Die Allianz dominiert die Kriegsfront. Sie können nun im Arathihochland einen Weltboss töten, einige Quests erledigen, seltene Gegner jagen und ihre Basis besuchen.
     
  2. Die Horde muss Beiträge zur Kriegsanstrengungen in der Hauptstadt spenden. Dabei handelt es sich um Handwerksmaterialien, Gold oder Kriegsressourcen. Auf der Weltkarte kann man sehen, wie viele Beiträge noch gezahlt werden müssen. Das System funktioniert regionsweit. 
     
  3. Wenn die Horde 100% ihrer Beiträge gesammelt hat, kann die instanziierte Version der Kriegsfront zwei (Beta) Tage lang gespielt werden. So oft wie man will und es ist egal ob man verliert oder gewinnt dabei. Die Allianz kann weiterhin ihre Basis im Arathihochland in der offenen Welt besuchen.
     
  4. Nach den zwei Tagen wechselt die Macht. Nun hat die Horde ihre Basis im Arathihochland, kann Quests erledigen, ihren Weltboss töten und so weiter. Die Allianz wiederum muss anfangen Beiträge zur Kriegsanstrengung zu sammeln.
     
  5. Und so weiter ...
warfront2.pngactive.png


Wie sammelt man Ressourcen?

In den Kriegsfronten-Hubs in Boralus und Zuldazar gibt es viele verschiedene NPCs, die tägliche Quests anbieten. Um diese abzuschließen, muss man ihnen Gegenstände geben. Dabei handelt es sich zum größten Teil um Handwerksmaterialien oder hergestellte Items. Außerdem kann man auch Gold spenden. Zusätzlich gibt es einen Questgeber, bei dem man, so oft wie man möchte, Kriegsressourcen abgeben kann. Für jede abgeschlossene Quest, wird der Fortschritt regionsweit (ganz Europa z.B.) erhöht. Abgesehen davon, dass die Spieler somit zusammen die instanziierte Kriegsfront freischalten, bekommt man bei der Abgabe aller Quests auch noch zusätzliche Belohnungen. Nämlich zum einen 750 Artefaktmacht, was ziemlich viel ist. Zum Vergleich, ihr bekommt von Weltquests z.B. um die 200 bis 450 Artefaktmacht. Zum anderen gibt es auch noch Ruf bei den Kriegsfraktionen (Eidgebundene / 7. Legion). Insgesamt 500 Punkte, was ziemlich viel ist. 
 
   

Die instanziierte Kriegsfront

Die Fraktion, die zum aktuellen die Kriegsfront nicht dominiert, kann Ressourcen sammeln, um danach dann den instanziierten Teil freizuschalten. Dabei handelt es sich um ein PvE-Inhalt für 20 Spieler. Wie in Warcraft III gibt es verschiedene Ressourcen, Basen, Truppen, Helden und besondere Events auf der Karte. Jeder Spieler wird selbstständig bestimmen können, welche Gebäude aufgebaut werden. Dazu befinden sich an bestimmten Aufbaustellen Objekte, mit denen man interagieren kann, um Ressourcen zu investieren. So wie man es z.B. vom Gebäudeaufbau an der Verheerten Küste in Legion kennt. Auch die Ressourcen kann jeder einsammeln oder man schickt NPCs dazu an Bäume und Mienen.

Die generelle Laufzeit eines Matches liegt bei etwa 45 Minuten. Das Ziel ist es, die Basis des Gegners zu zerstören. Das was die Spieler machen, macht aber auch der NPC-Gegner. Man will gegenseitig die Basis zerstören, um zu gewinnen. Es gibt verschiedene Kommandanten als Gegner. Das bedeutet, dass z.B. bei einem Match, ausgeführt von der Allianz, der Kommandant ein Orc ist und bei einem anderen Match ein Taure. Die Kommandanten haben dann natürlich verschiedene Taktiken, Truppen und so weiter. Dadurch gibt es einen höheren Wiederspielwert und es kann immer etwas anderes auf den Schlachtfeldern passieren. 
 


Der Ablauf in der Kriegsfront

Die Kriegsfront läuft an sich wie ein Szenario mit verschiedenen Abschnitten und Zielen statt. Diese kann man allerdings nicht einfach schnell nacheinander abklappern, sondern das braucht Zeit. Denn um die Ziele zu erreichen, müssen verschiedene Gebäude aufgebaut, Stützpunkte eingenommen, Bosse getötet und Truppen rekrutiert werden. Folgend ein Ablauf aus der Sicht der Horde im Arathihochland.
  1. Erobert Ar'gorok zurück: Erobert unsere Basis zurück und sorgt für regelmäßigen Nachschub an Eisen und Holz.
    • Unteroffiziersveteran Schliz getötet
    • Haupthaus wiederaufgebaut
    • Axtkamm eingenommen
    • Mine der Trockenstoppel eingenommen
  2. Das Tor muss fallen: Belagert das Tor von Burg Stromgarde und zerstört es.
    • Verwüster gebaut
    • Heldenrufpass eingenommen
    • Tor von Burg Stromgarde zerstört
  3. Die Plünderung von Burg Stromgarde: Jetzt oder nie! Stürmt hinein und besiegt den Kommandanten der Allianz.
    • Kommandant der Allianz besiegt


Die Ressourcen in der Kriegsfront

Um überhaupt etwas in der Basis der Kriegsfront reißen zu können, benötigt man natürlich Ressourcen. Unter anderem zu Aufbau von Gebäuden, zum Ausbilden von Soldaten oder auch um Froschung zu betreiben. Die Ressourcen sammelt jeder Spieler für sich selbst, wofür es auch ein eigenes UI am rechten Bildschirmrand gibt. Was man dann mit den Ressourcen anstellt, bleibt einem ebenfalls selbst überlassen.
  • Holz
    Diese Ressource wird benötigt, um Gebäude aufzubauen, Froschungen anzustellen, Boni zu aktivieren und auch um weitere Truppen rekrutieren zu können. Gefunden werden kann Holz vor allem im Axtkamm, nachdem dieses erobert wurde. Dort erhält man durch eine Quest auch eine Axt, mit der man Bäume fällen kann. Tut man dies, erscheint ein feindlicher Treant, der nach seinem Ableben eine große Menge Holz fallen lässt. 
     
  • Eisen
    Eisen bekommt man aus der Mine der Trockstoppel, die es ebenfalls zu erobern gilt. Von den Kobolden dort kann man generell Eisen erbeuten. Doch sobald einem die Mine selbst gehört, sammeln NPCs Eisen und und bringen es in das Eisenlager der Festung. An Hand eine Buffs, kann man immer erkennen, wie viel Eisen dort derzeit zur Verfügung steht. Die Kiste kann jederzeit geplündert werden und danach wird sie erneut von NPCs gefüllt. Gebraucht wird Eisen für die gleichen Zwecke, wie auch das Holz.
     
  • Essenz der Stürme
    Wie auch in WarCraft 3 wird es einen Altar der Stürme geben, an dem wir jedoch keine mächtigen Helden beschwören, sondern starke Buffs aktivieren. Für den stärksten Stärkungszuaber - Ruf des Sturms - wird dann auch die Essenz der Stürme benötigt. Mit diesem erhöht man den Schaden und die Heilung um 150%, die Gesundheitspunkte um 150% sowie die Bewegungsgeschwindigkeit um 50% für sich und freundliche Einheiten als auch Spieler in der Nähe. Erhalten können wir die Essent sehr selten durch die Bekämpfung von mächtigen Truppen des Gegners. Erhält ein Spieler eine Essenz, wird dies im Chat angesagt.


Events, Truppen und der Gegner

Während wir Spieler herumlaufen, Ressourcen sammeln, Gegner töten, Punkte einnehmen und Quests erledigen, ist der Fraktionsgegner natürlich auch nicht untätig. Er bildet seine Truppen aus, stellt Forschungen an und versucht Punkte, die von den Spielern eingenommen wurden, wieder zurückzuerobern. Auf der Karte sieht man dazu entsprechende Truppenstellungen und falls eine Basis angegriffen wird, gibt es auch eine entsprechende Meldung im Chat. Um dagegenzuhalten, muss man selbst auch Truppen ausbilden. Diese kann man nicht befehligen, sondern sie rennen automatisch los, um den Gegner anzugreifen. Auf der Karte sieht man sie entsprechend an roten (Horde) und blauen (Allianz) Punkten.

Neben dem Fraktionsgegner gibt es aber noch viele andere Bösewichte und Events, die in dem Gebiet erscheinen können. Seltene Gegner z.B. werden ebenfalls mit einer Meldung angesagt. Diese lassen dann viele Ressourcen fallen oder gewähren Boni. So kann z.B. ein Baum-Elementar im Holzlager erscheinen, welches viel Holz fallen lässt, wenn man es besiegt. Dazu muss man allerdings auch mit einigen Spielern kämpfen, denn es hat viele Lebenspunkte und ist ziemlich stark. Außerdem kann der Gegner mächtige Belagerungswaffen sowie andere Kriegsgeräte beschwören, mit denen er leichter Stützpunkte einnehmen kann, was es zu verhindern gilt.


Die Gebäude in der Kriegsfront

Mit neuen Gebäuden können weitere Truppen und interessante Boni freigeschaltet werden. Wie in Warcraft 3 benötigt man entsprechende Ressourcen, um die verschiedenen Bauwerke zu errichten. Dabei entscheidet jeder Spieler selbst für sich, wofür er seine Ressourcen einsetzen möchte. Doch nicht alle muss man aufbauen, einige können z.B. auch erobert werden. Sie werden allerdings von mächtigen Bossen oder Truppen der Gegner bewacht. Bauwerke aufwerten kann man natürlich auch! Folgend findet ihr eine Liste an Gebäuden. Diese variieren natürlich je nach Fraktion.

Bauwerke errichten
  • Haupthaus
    • Level 1  Große Halle
      • Das wichtigste Gebäude, da es benötigt wird, um andere Bauwerke zu errichten. Dieses wird am anfang eingenommen und aufgebaut.
    • Level 2 - Stronghold
      • Kosten: 380 Eisen, 180 Holz
      • Effekte:
        • Mehr Peons, um Eisen zu sammeln.
        • Eine neue spezielle Einheit in der Kaserne.
        • Erhöhte Rate der Ausbildung von neuen Einheiten in der Kaserne.
    • Level 3 - Fortress
      • Kosten: 620 Eisen, 260 Holz
      • Effekte:
        • Mehr Peons, um Eisen zu sammeln.
        • Eine neue spezielle Einheit in der Kaserne.
        • Erhöhte Rate der Ausbildung von neuen Einheiten in der Kaserne.
        • Kommandanten erhalten Zugriff auf besondere Fähigkeiten.
           
  • Kaserne
    • Wird benötigt, um Truppen auszubilden.
    • Kosten: 100 Eisen, 80 Holz
    • Truppen
      • Grunzer - 20 Eisen
      • Axtwerfer - 30 Eisen
      • Schamane - 50 Eisen (Benötigt Zirkel der Elemente)
      • Elementargeister - 50 Eisen (Benötigt Zirkel der Elemente)
      • Wolfsreiter - 50 Holz (Benötigt Neuhof) 
      • Kodoreiter - 50 Holz (Benötigt Neuhof)
         
  • Waffenkammer
    • Wird benötigt, um Rüstungen und Waffen zu verbessern.
    • Kosten: 180 Eisen, 100 Holz
    • Upgrades:
      • Stahlwaffen: 10 Eisen / 10 Holz
        • Erhöht Schaden um 10%.
      • Stahlrüstung: 10 Eisen / 10 Holz
        • Erhöht Gesundheitspunkte um 10%.
      • Throiumwaffen: 10 Eisen / 10 Holz
        • Erhöht Schaden um 20%.
      • ​Thoriumrüstung: 10 Eisen / 10 Holz
        • Erhöht Gesundheitspunkte um 20%.
           
  • Werkstatt
    • Wird benötigt, um Fahrzeuge zu bauen.
    • Kosten: 340 Eisen, 140 Holz
    • Fahrzeuge:
      • Wahnsinniger Bomber
      • Kriegstrike
      • Verwüster
          
  • Neuhof
    • Wird benötigt, um Wolfsreiter und Kodoreiter auszubilden.
    • Kosten: Unbekannt
    • Truppen:
      • Wolfsreiter - 50 Holz
      • Kodoreiter - 60 Eisen
         
  • Altar der Stüme
    • Wird benötigt, um Spezialfähigkeiten sowie Boni für die Spieler freizuschalten.
    • Kosten: Unbekannt
    • Boni:
      • Überschäumende Macht - 10 Eisen / 10 Holz
        • Erhöht pro Stapel Heilung und Schaden um 2% sowie Gesundheitspunkte um 1%. Bis zum 10-mal stapelbar.
        • Kann also mehrfach "gekauft" werden.
      • Ruf des Sturms - 1 Essenz der Stürme
        • Erhöht Schaden sowie Heilung um 150%, Gesundheitspunkte um 150% und Bewegungsgeschwindigkeit um 50%.

Bauwerke erobern
  • Axtkamm
    • Hier kann man die Ressource Holz sammeln und die Axt freischalten, um Bäume zu fällen!
  • Mine der Trockenstoppel
    • Hier kann die Ressource Eisen gesammelt werden und das Eisenlager freischalten!
  • Nordhofkreuz
    • Ein strategischer Punkt.
  • Heldenrufpass
    • Ein strategischer Punkt.
  • Hochstand
    • Wird benötigt, um mit einem Flugmeister zu erhalten, der einen zu eroberte Punkte fliegen kann.
  • Zirkel der Elemente
    • Wird benötigt, um  Schamanen und Elementargeister auszubilden.
    • Truppen:
      • Schamane - 50 Eisen
      • Elementargeister - 50 Eisen

Die Belohnungen für die Schlacht

Nun ist natürlich noch dei Frage zu klären, was es für Belohnungen gibt. Ausrüstung! Und zwar gar nicht mal so schlechte. Für jede gewonnene Schlacht erhaltet ihr ein Ausrüstungsteil vom Fraktionsset auf Itemlevel 340, mit der Chance auf ein kriegs- bzw. titanengeschmiedetes Upgrade. Außerdem gibt es jede Woche eine Quest, für die ihr die Kriegsfront gewinnen müsst. Als Belohnung dafür gibt es sogar ein Ausrüstungsteil auf Itemlevel 370! 

Kriegsfront in der offenen Welt

Die Kriegsfront in der offenen Welt in insofern spannend, als dass die alten Gebiete auf Kalimdor und den Östlichen Königreichen tatsächlich eine HD-Variante erhalten. Die ganze Zone wird also auf den heutigen Strand der Grafik hochpoliert. Je nachdem ob die Horde oder Allianz die Kriegsfront dominiert, ändert sich ein wenig das Aussehen. So ist nämlich entweder die Basis der Horde (Ar'gorok) oder die Festung der Allianz (Burg Stromgarde) zerstört. Die Basis kann dann auch nicht von der jeweiligen Fraktion besucht werden.

Wie kommt man am schnellsten zur Basis? Nach der Freischaltung des Features, findet ihr im Kriegsfronten-Stützpunkt der Hauptstadt (Boralus und Dazar'alor) ein Portal, das euch ins Arathihochland bringt. Im Arathihochland kann man dann zum einen einen Weltboss töten, je nachdem ob Allianz oder Horde ist es eine gegnerische Kriegsmaschine. Außerdem findet man viele verschiedene seltene Gegner in dem Gebiet selbst, die allerlei Haustiere, Reittiere und Spielzeuge fallen lassen! Zudem ziemlich gute Ausrüstung!
 


Die Weltbosse der Kriegsfront

Für jede Fraktion gibt es einen Weltboss, der immer dann aktiv ist, wenn die Fraktion die Kriegsfront dominiert. Dabei handelt es sich um Kriegsmaschinen der Horde oder Allianz mit einigen Arbeitern und Soldaten. Diese lassen Beute mit Itemlevel 370 fallen. Sie liegt somit also auf dem Niveau von heroischen Raids. Und zwar nur Azerit-Ausrüstung und Schmuckstücke. Ziemlich schicker Loot also!
Der brüllende Löwe (Horde)

Beute
Die heulende Verdammnis (Allianz)

Beute
 


Die seltenen Gegner der Kriegsfront

Eine sehr attraktive Beschäftigungsmöglichkeit für die Sammler unter euch bieten viele seltene Gegner, die ihr in der Kriegfront der offenen Welt finden könnt. Diese sind entweder solo machtbar oder aber für eine Gruppe von drei bis 10 Spieler geeignet. Zu holen gibt es neun verschiedene Haustiere, sechs Reittiere und elf Spielzeuge. Außerdem können alle der Gegner Teile des Fraktions-Ausrüstungssets fallen lassen. Mehr Infos dazu weiter unten in der Übersicht. Wir haben nachfolgend alle seltene Gegner im Arathihochland aufgelistet. 
 
Name Fundort Beute Hinweis
Yogursa Koordinaten: 12/35 Haustier: Gnatz Rare Elite (Gruppe)
Zornschnabel Koordinaten: 17/28 Haustier: Cholerian Rare Elite (Gruppe)
Zweigfürst Aldrus Koordinaten: 22/22 Haustier: Schössling von Aldrus Rare Elite (Gruppe)
Fozruk Läuft durch die Zone Haustier Fozrukling Rare Elite (Gruppe)
Schreckliche Erscheinung (Allianz) Koordinaten: 19/65 Spielzeug: Geisterhafte Erscheinung Solo machbar
Schreckliche Erscheinung (Horde) Koordinaten: 25/30 Spielzeug: Geisterhafte Erscheinung Solo machbar
Faulbauch Im Lager der Bleichborken Spielzeug: Faulbauch Solo machbar
Kovork Im Lager der Bleichborken Spielzeug: Kovorkkostüm Solo machbar
Aufseher Krix Koordinaten: 70/34 Reittier: Eselchen Rare Elite (Gruppe)
Faulfeder Koordinaten: 36/66 (fliegend) Haustier: Faulfeder Rare Elite (Gruppe)
Ruul Zweistein Koordinaten: 41/55 Spielzeug: Magischer Spaßstein Solo machbar
Sängerin Koordinaten: 50/40 Spielzeug: Maske des Syndikats Solo machbar
Darbel Montrose Koordinaten: 50/61 Haustier: Leerenzappler Rare Elite (Gruppe)
Schädelreißer Koordinaten: 56/44 Reittier: Schädelreißer Rare Elite (Gruppe)
Echo von Myzrael Koordinaten: 57/34 Haustier: Titanenkügelchen Rare Elite (Gruppe)
Kürassier Aldrin (Allianz) Koordinaten: 47/40 Reittier: Gezähmter Hochlandmustang Rare Elite (Gruppe)
Geomant Flintdolch Koordinaten: 77/36 (Höhle) Spielzeug: Kohlenpfannenkappe Rare Elite (Gruppe)
Venomarus Koordinaten: 57/54 Haustier: Flauschiger Kriechling Rare Elite (Gruppe)
Verdammnisreiter Helgrim (Horde) Koordinaten: 54/56 Reittier: Hochlandmustang Rare Elite (Gruppe)
Nimar der Töter Koordinaten: 67/61 Reittier: Düsterschwinge der Bleichborken Solo machbar
Bestienreiter Kama Koordinaten: 67/66 Reittier: Schneller Albinoraptor Solo machbar
Zalas Bleichborke Koordinaten: 63/75 (Höhle) Spielzeug: Gong der Bleichborken Solo machbar
Menschenjäger Rog Koordinaten: 51/76 Haustier: Kreischling Rare Elite (Gruppe)
Molok der Zermalmer Koordinaten: 59/38 Spielzeug: Molokmaskerade Rare Elite (Gruppe)
Kor'gresh Frostzorn Koordinaten: 47/78 (Höhle) Spielzeug: Frostzorns Kühlbox Solo machbar
Überschäumender Goliath Koordinaten: 61/31 Verbrauchsgut: Schäumende Essenz Rare Elite (Gruppe)
Brennender Goliath Koordinaten: 30/45 Verbrauchsgut: Brennende Essenz Rare Elite (Gruppe)
Grollender Goliath Koordinaten: 29/58 Verbrauchsgut: Bebende Essenz Rare Elite (Gruppe)
Donnernder Goliath Koordinaten: 46/52 Verbrauchsgut: Donnernde Essenz Rare Elite (Gruppe)
Die Heulende Verdammnis Koordinaten: 56/54 Spielzeug: Spielzeugbelagerungsturm Weltboss (Allianz)
Der Brüllende Löwe Koordinaten: 56/54 Spielzeug: Spielzeugkriegsmaschine Weltboss (Horde)
Hochlandmustang


Schneller Albinoraptor
Schädelreißer
Eselchen
Düsterschwinge der Bleichborken
Flauschiger Kriechling
Schössling von Aldrus
Leerenzappler
Titanenkügelchen
Gnatz
Cholerian
Faulfeder
Fozrukling
Kreischling

Die Fraktionsausrüstung der Kriegsfronten!

Die Fraktionsausrüstung kommt pro Rüstungsart (Platte, Kette, Leder, Stoff) in drei verschiedenen aufeinander aufbauenden Designs sowie drei Farben daher. Dazu gibt es dann auch noch die passenden Waffen! Die Rüstung bekommt man aus zwei unterschiedlichen Quellen. Zum einen gibt es vier verschiedene Varianten über das PvP (Kämpfer, Aspirant, Glaidator, Elite-Set) und zum anderen drei verschiedene Varianten über die Kriegsfronten. Für die meisten Spieler werden vor allem die Kriegsfronten-Sets in Frage kommen, da sie über PvE-Aktivitäten erhältlich sind. Folgend alle Infos dazu! Die PvP-Varianten könnt ihr euch in unserer Übersicht anschauen: zur PvP-Übersicht


Woher bekommt man das Kriegsfronten-Set?

Die drei verschiedenen Varianten des Sets teilen sich in drei Itemlevel-Stufen auf: 340 (Mythische Dungeons), 355 (Raid Normal) und 370 (Raid Heroisch)! Die Ausrüstung auf Itemlevel 340 bekommt man am Ende jeder gewonnenen Schlacht. In der Kriegsfront in der offenen Welt können die seltenen Gegner mit etwas Glück die Ausrüstung auf Itemlevel 355 fallen lassen. Die Items mit Itemlevel 370 gibt es über die Quest eine Schlacht zu gewinnen, die nach jedem Seitenwechsel wieder erhältlich ist. Außerdem lässt der Weltboss dieses Itemlevel fallen. 

Beispiel: Stoffset der Allianz  

Die verschiedenen Sets und Waffen

Das Set selbst besteht aus den neun Teilen Kopf, Schultern, Umhang, Brust, Armschienen, Handschuhe, Gürtel, Beine und Schuhe. Diese können kriegs- und titanengeschmiedete Upgrades erhalten. Außerdem gibt es noch verschiedene Waffen, allerdings immer nur mit einem Design! Diese können kriegsgeschmiedet werden. Brust, Schultern und Kopf sind natürlich Azerit-Ausrüstungsteile mit entsprechenden Azerit-Boni, die kein Upgrade bekommen können!

Rüstung der Horde​
Set für Stoffträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370
Set für Lederträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370
Set für Kettenträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370
Set für Plattenträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370


Die Sets der Allianz

Set für Stoffträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370
Set für Lederträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370
Set für Kettenträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370
Set für Plattenträger
Tier 1 - Itemlevel 340


Tier 2 - Itemlevel 355


Tier 3 - Itemlevel 370


Die Waffen der Horde

Einhandschwert
Zweihandstreitkolben
Einhandstreitkolben
Zweihandaxt
Einhandaxt
Stangenwaffe
Stab
Dolch
Kriegsgleve
Schusswaffe
Bogen
Zauberstab
Nebenhand
Schild



Die Waffen der Allianz

Zweihandschwert
Einhandschwert
Zweihandstreitkolben
Einhandstreikolben


Stangenwaffe
Stab
Dolch
Kriegsgleve
Schusswaffe
Bogen
Zauberstab
Nebenhand
Schild


Diese Kriegsfronten gibt es

Damit es sich anfühlt, als wären Allianz und Horde in einem ständigen Kampf gegeneinander verwickelt, sollen im Laufe der Erweiterung immer wieder neue Kriegsfronten ins Spiel kommen. Das Arathihochland mit der Schlacht um Stromgarde ist dabei die erste Kriegsfront, die sich die Entwickler ausgedacht hätten. Der Kampf um Kalimdor und die Östlichen Königreiche soll sich nach und nach zuspitzen. Deswegen sollen im Laufe der Zeit immer weitere Kriegsfronten öffnen. Im Endeffekt werden also beide Fraktionen auf jeden Fall immer aktive Kriegsfronten haben.
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Delnor - Mitglied
Mich würde bei der Inschriftenkunde auch noch interessieren ob man mehrere Verträge gleichzeitig aktiv haben kann und wie lange der Effekt anhält. Oder ist das dann permanent?
Weiß jemand schon etwas dazu?
 
0
0
Andi - Staff
Er ist permanent und man kann nur einen aktivieren.
0
0
FrankyF4Fingers - Mitglied
Hallo Zusammen,

ich wollte mal fragen ob schon was zu den Bonis der Berufe zu finden war (z.B. Flask beim Alchie halten 2 anstatt eine Stunde). Bleiben diese bestehen ? Wäre gut sowas vorher zu wissen bevor ich meinem Raidcha ganz um sonst Alchemie beibringe xD

danke für Antworten
0
0
Psychodady - Mitglied
Moin,

ich hab BFA über den Gameladen Link bei Vanion.eu vorbestellt....
Ihr hattet geschrieben das dan den Key nach 5 -10 min zugesendet bekommt....

Gameladen hat mir nu geschrieben das ich den key erst am relese tag bekomme..... arg... also kann ich zum prepatch meinen Boost noch nicht verwenden... schade hätte ich das gewusst.... ja dann bestell ich wohl besser direkt bei BLIZZ nächstes mal ??


 
0
0
Andi - Staff
Das tut uns leid. Aber die Info, dass Keys sofort versendet werden, stammt noch aus der Zeit, als es Preorder-Keys waren! Jetzt sind es normale Keys und auf der Produktseite von GameLaden steht sogar, dass sie erst zum Release geliefert werden. :)
0
0
mfgTorak - Mitglied
Vielen Dank für Dein ausführliches Video und die dazugehörige Beschreibung hier auf Deiner Seite. Ich glaube viele wissen gar nicht wieviel Arbeit in so einem Projekt steckt. Mach weiter so, ich freue mich auf BfA und auf viele weitere interessante Beiträge von Dir/ euch. 
0
0
JichaelMackson - Mitglied
Wann gibt es diese schicke Auflistung auf deutsch? Diese englischen Fachbegriffe sind leider definitiv zu viel für mich, um mich hier zu informieren. :( Danke trotzdem für die Arbeit und Mühe, die hier drinsteckt. 
0
1
Grauhimmel - Mitglied
Wiie immer wahnsinnig ausführlich! Gute Arbeit. Danke dafür!  :)
2
0
Teron - Mitglied
Legion hatte halt jede Menge tolle Features. Artefaktwaffe, Klassenquestreihe, Ordenshalle, Ordenshallenquestreihe, Suramar, Klassenmounts, Dämonenjäger. Hab ich was vergessen? Vor allem bei der Artefaktwaffe habe ich mich gefragt, wie Blizzard das denn im nächsten Addon noch toppen will, und habe etwas entsprechendes auch schon vor Monaten im WoW-Forum gepostet.

Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass angesichts des geradezu überwältigenden Contents von Legion, der sogar mir manchmal schon zu viel war, das nächste Addon etwas kleiner daher kommen wird.  Ich habe mich manchmal gefragt, warum Blizzard sich nicht das eine oder andere Feature für das nächste Addon aufbewahrt hat.

Aber wer sich das alles klar macht, und akzeptiert, dass nicht jedes Addon so ein Knaller sein kann, und Addons auch eine Nummer kleiner Spaß machen können, der wird trotzdem mit BfA seinen Spaß haben. Da bin ich mir absolut sicher.
2
7
SchneidoR - Mitglied
Warten wir erstmal ab bis BfA draussen ist bevor du es hier klein redest...
5
0
Shadeja - Mitglied
Ach bitte, bekommen denn Jäger nun mehr Platz im Stall?.... Hat da schon mal jemand nach gefragt? Ich finde das schon wichtig. 
 
1
0
Teron - Mitglied
Es wäre schön. Aus Deiner Sicht, Aber objektiv gesehen ist es nicht wichtig. Wozu? Ich habe keine Ahnung was ich mit meinem Jäger-Twink denn noch alles zähmen soll.
0
3
Shadeja - Mitglied
Hmmm, natürlich aus meiner Sicht. Ich kann ja nicht für andere sprechen. Ich kann mir aber gut vorstellen das auch andere gerne noch mehr Platz hätten. Mein Hunter ist mein Main und den spiele ich mit Treffsicherheit. Jedoch habe ich mit der BM-Skillung auch viele Pets die ich nur als BM auch nutzen kann. Von denen möchte ich keines wegschicken um mir ein neues zähmen zu können. Aber jetzt mit Argus sind einige dazu gekommen die ich gern hätte und im nächsten Addon wird das nicht anders aussehen. 
2
0
Crovic - Mitglied
kommt es nur mir so vor oder fühlt sich das addon nicht wie ein richtiges addon an? irgendwas fehlt mir einfach aber kann nicht sagen was... 
1
3
khalis - Mitglied
Du meinst wahrscheinlich son ein sehr hervor stechendes Feature? Geht mir relativ ähnlich. Ich hoffe immer noch auf ein weiteres Suramar Ähnliches Gebiet. Vielleicht ja auch ein Reines Unterwasser Gebiet? Passend zu einen späteren Content Patch der den Raid um Aszhara einbaut. Die ja wohl erst im 2ten oder gar 3ten Tier auftauchen wird. Auf starken Ausbau der Sozial Features habe ich auch gehofft, vor allem im Bezug aufs Gildensystem. Imo sind doch abgesehen vielleicht ovn Mythic Raiden, Gilden ja relativ sinnfrei, leer etc. 
Naja mit Housing und co hätte man dies ja auch verknüpfen können aber das kommt ja wohl auch nicht mit diesem Addon. Schade. Trotz allem sind einige Dinge echt Toll. Nur tuhe ich mich mit dem Titanforged system Schwer und bei den Legendary Neck hoffe ich auf einer Xp Cap.
0
3
Andi - Staff
Nein, mit dieser Meinung stehst du nicht alleine da. Dazu werde ich morgen einen Artikel veröffentlichen, der meine persönliche Meinung zum Addon beinhaltet. Gerne kannst du da auch seinen Senf zugeben. :)
1
2
Vengeance - Mitglied
Top Artikel aber bitte klemmt euch Spoiler mit dem Titel "diese Charaktere werden sterben" einfach "spoilerartikel lore BfA" langt..... 
1
0
Ryukatsu - Mitglied
Da muss ich Saphael recht geben. Klar passieren hier und da Fehler, aber das ist für mich vollkommen okay! Das passiert, das ist menschlich! Ich bin echt froh, dass es diese Seite gibt und ihr so viel Mühe in sie steckt. Tatsächlich lese ich nur noch vanion.eu als WoW Zeitschrift, da ich sowoh das Layout der Seite als auch den Stil und Aufbau der Artikel sehr schick finde!
0
0
Rodby - Mitglied
Ich freue mich auf das neue LAyout (also die Farben der SEite) Da Battle of Azeroth echt edle Farben beinhaltet.
0
0
Ryukatsu - Mitglied
@Rodby Stimmt, darauf freue ich mich auch schon! Habe ich gar nicht bedacht, das wird sicher cool!
0
0
Andi - Staff
Ja ich muss noch einmal alles auf Fehler prüfen... das wird noch ein Fest. Aber irgendwann verlässt einen auch die Aufmerksamkeit für sowas... obwohl das eigentlich nicht sein sollte auf einer solchen Webseite, aber hey... lieber schnelle Infos, statt langsame und dafür alle Kommas richtig gesetzt und Flüchtigkeittsfehler entfernt. ;)
0
0
Ryukatsu - Mitglied
@Andi Ach so schlimm ist es jetzt auch wieder nicht :D Hier und da ein paar kleine Fehler, manche überliest man meistens sogar. Ich finde das echt nicht schlimm und du hast Recht, lieber schnelle und korrekte Infos! Und schnell seid ihr ja tatsächlich!
0
0
Andi - Staff
Danke, das hört man, vor allem nach den letzten 3 Tagen, natürlich gerne! <3
0
0
Inhaltsverzeichnis anzeigen