19. August 2019 - 17:51 Uhr

Classic Guide - Reittiere: Mounts, Skills & Händler

Reisezeiten! Ein Thema in World of Warcraft: Classic, über das ihr ziemlich viel hören und mit dem ihr auch selbst viel zu tun haben werdet. Von A nach B zu kommen ist nicht einfach, denn die Möglichkeiten sind begrenzt. Die automatischen Flugrouten, Schiffe und Zeppeline sind eure besten Freunde und wenn ihr Glück habt, trefft ihr mal einen Magier oder seid selbst einer, um Portale zu den Hauptstädten nutzen zu können. Etwas angenehmer werden eure täglichen Reisen zu Dungeons, PvP-Scharmützel, Grinding-Spots, Quests oder sonstigen Abenteuern jedoch zumindest durch die Reittiere, mit denen ihr schneller vorankommt. Allerdings funktioniere sie in Classic anders, als im modernen World of Warcraft. Wie und wo ihr Mounts herkriegt sowie eine genauere Erklärung wie sie funktionieren, gibt es im folgenden Guide!
 

Unterschiede zwischen Classic und Retail

Wie bereits erwähnt, Mounts in Classic und dem modernen World of Warcraft funktionieren fast komplett anders. Bevor wir mit den Details beginnen, hier erst einmal eine Auflistung der größten Änderungen, damit ihr wisst, was euch erwarten wird.

Die größten Unterschiede
  • Reittiere werden im normalen Beutel als Item gelagert. Es gibt kein Sammel-Interface und schon mal gar keine accountweiten Funktionen. 
     
  • Die Wirkzeit, um ein Reittier herbeizurufen, beträgt 3 Sekunden und nicht 1,5 Sekunden.
     
  • Reittiere können nicht schwimmen. Sobald ihr ein zu tiefes Gewässer betretet, in dem euer Mount nicht stehen kann, verschwindet es automatisch.
     
  • Es gibt kleine Flugmounts und auch keine Mehrsitzer-Reittiere. Ebenso stehen Unterwasser-Mounts nicht zur Verfügung und es existiert keine Mount-Ausrüstung.
     
  • Um bestimmte Reittiere reiten zu können, braucht ihr einen entsprechenden Reitskill, wie z.B. Kodoreiten. Diese Fertigkeiten lernt ihr bei den entsprechenden Völkern. Gehört ihr selbst nicht zu dem Volk, muss erst Ruf gefarmt werden.
     
  • Es gibt einen Unterschied zwischen langsamen (60%) und schnellen (100%) Mounts. Es haben nicht alle Reittiere einfach die gleiche Geschwindigkeit, wenn ihr einen entsprechenden Reitskill erlernt. 


 
  • Die Level-Voraussetzungen für Reittiere liegen bei Stufe 40 (60%) und Stufe 60 (100%).
     
  • Abgesehen von der üblichen Fraktionsspeere, können bestimmte Völker nicht auf bestimmten Mounts reiten, da sie zu schwer oder zu groß sind. Tauren dürfen z.B. keine Raptoren nutzen. 
     
  • Die Klassenmounts für Hexenmeister und Paladine sind an aufwändige Quests gebunden. Ihr könnt sie nicht einfach beim Klassenlehrer erlernen.

Die Reitfertigkeit & Lehrer

Bevor ihr auf ein Reittier steigen könnt, müsst ihr erst einmal den Umgang mit diesem lernen. Die Besonderheit dabei ist, dass jede Art von Mount einen eigene Reitfertigkeit erfordert. Zumindest die reitbaren Gefährten der verschiedenen Völker. Wenn das Wolfreiten von einem Orc erlernt wurde, kann er nur Wölfe reiten, nicht aber Kodos. Dafür wird das Kodoreiten benötigt. Diese verschiedenen Skills werden bei Lehrern in oder nahe den Hauptstädten verkauft. Zahlen müsst ihr dafür 20 Gold (18/16 Gold mit Rabatt) und es gibt auch nur eine Kategorie von Reitfertigkeit für langsame sowie schnelle Reittiere.

Ihr könnt erst einmal nur die Reitfertigkeit von eurem eigenen Volk kaufen. Also Nachtelfen z.B. Tigerreiten und Menschen Pferdreiten. Um als Gnom z.B. das Widderreiten der Zwerge erlernen zu können, muss erst ein ehrfürchtiger Rufstatus in Eisenschmiede erreicht werden. Wollt ihr also außergewöhnliche Reittiere benutzen, muss erst einmal Ruf gefarmt werden. Natürlich können Allianzler nicht die Mounts von Hordler bekommen und umgekehrt.
 


Die verschiedenen Fertigkeiten

Völker der Allianz
  • Menschen: Pferdreiten
    • Trainer: Randal Hunter beim Holzfällerlager des Osttals (Wald von Elwynn)
    • Koordinaten: 84.2 / 64.8
  • Zwerge: Widderreiten
    • Trainer: Ultham Ironhorn beim Gehöft Bernruh (Dun Morogh)
    • Koordinaten: 63.8 / 50.2
  • Nachtelfen: Tigerreiten
    • Trainer: Jartsam in der Enklave des Cenarius (Darnassus)
    • Koordinaten: 38.6 / 16.0
  • Gnome: Roboschreiterlenken
    • Trainer: Binjy Featherwhistle in Kharanos (Dun Morogh)
    • Koordinaten: 49.2/48.0


Völker der Horde
  • Orcs: Wolfreiten
    • Trainer: Kildar im Tal der Ehre (Orgrimmar)
    • Koordinaten: 69.6 / 12.8
  • Untote: Untoten-Reitkunst
    • Trainer: Velma Warnam in Brill (Tirisfal)
    • Koordinaten: 60.0 / 52.6
  • Tauren: Kodoreiten
    • Trainer: Kar Stormsinger beim Dorf der Bluthufe (Mulgore)
    • Koordinaten: 47.6 / 58.4
  • Trolle: Raptorreiten
    • Trainer: Xar'Ti in Sen'jin (Durotar)
    • Koordinaten: 55.2 / 75.4

Händler für seltene & epische Reittiere

Nachdem der entsprechende Reitskill erworben wurde, geht es nun weiter mit den Mounts an sich. Jedes Volk hat sein eigenen Volksmounts und diese sind nicht gerade günstig. Auf Level 40 kann ein seltenes Reittier mit einer Geschwindigkeit von 60% für 80 Gold (72/64 Gold mit Rabatt) erworben werden. Auf Level 60 gibt es die epischen Mounts mit einer Geschwindigkeit von 100% für 1.000 Gold (900/800 Gold mit Rabatt). 


Positionen der Händler & Mounts

Völker der Allianz

 

Völker der Horde

Rabatte für Reittiere

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, um die Kosten für das Reittier und das Reittraining zu senken. Die ersten 10% Rabatt gehen vom Preis runter, wenn ihr eine wohlwollende Rufstufe bei der Fraktion erreicht habt, die die Mounts und den Reitskill verkauft. Die nächsten 10% sind etwas für die PvPler unter euch. Diese gehen nämlich vom Preis runter, wenn ihr Rang 3 im PvP erreicht habt. Beide Preisnachlässe lassen sich stapeln und somit kommen im besten Falle 20% dabei heraus. Für die meisten Spieler beläuft es sich aber wohl eher auf die ersten 10%.

Das bedeutet, dass ihr 100/200 Gold sparen könnt, wenn ihr ein episches Reittier kaufen wollt, welches normalerweise 1.000 Gold kostet. Das hat eine ziemlich große Bedeutung, denn 200 und auch 100 Gold sind viel in Classic. Beachten außerdem, dass diese Reittiere erst bei Benutzung an euch gebunden werden. Falls also ein anderer Spieler die Rabatte hat, kann er die Mounts für euch kaufen und mit euch handeln.

Klassenmounts für Hexenmeister & Paladine

Paladine und Hexenmeister können sich glücklich schätzen, denn sie müssen etwas weniger Gold sparen, um sich ihr Reittier zu holen. So stehen für sie nämlich Klassenmounts parat. Eines auf Level 40 und eines auf Level 60. Das erste Reittier kann komplett kostenlos über ein paar Quests freigeschaltet werden. Die epische Variante erfordert aber Zeit sowie Gold. Denn die Questreihe ist ziemlich lang, es gilt Dungeons zu besuchen, man muss verschiedene Ressourcen sammeln und mehr. Je nachdem wie die Preise der Materialien auf eurem Server sind, könnte es gut sein, dass Spieler der Klassen im Endeffekt doch etwa 1.000 Gold für ihr Mount auf Stufe 60 bezahlen müssen.
 

Klassenmount vom Hexenmeister Klassenmount vom Paladin
  • Level 40
  • Level 60
    • Mount: Streitross beschwören
    • Hinweis: Das Reittier kann erst ab Phase 2 (Classic Endgame) freigeschaltet werden
    • Quest: Lord Grayson Shadowbreaker
      • Eisenschmiede: Tiza Battleforge (Koordinaten: 26/11)
      • Sturmwind: Lord Grayson Shadowbreaker (Koordinaten: 37/32)

Weitere verfügbare Reittiere

Und zum Schluss gibt es noch einen Überblick zu den weiteren verfügbaren Reittieren in Classic. Viele gibt es nicht, abseits der bereits bekannten Mounts von den Völkern. Und die, die es gibt, sind ziemlich schwer zu bekommen. Doch mit etwas Dropglück oder genügend Grind, ist es möglich sie zu erhalten. Ein paar interessante Fakten: es gibt 34 Reittiere für Allianzler, 27 für Hordler und 10 neutrale, die von beiden Fraktionen erlangt werden können. 


Reittiere vom PvP

Diese Mounts könnt ihr bei Lieutenant Karter in der Halle der Champions in Stormwind (Allianz) oder bei Räuber Bork in der Halle der Legenden in Orgrimmar (Horde) für 100 Gold kaufen. Dafür muss allerdings Rang 11 erreicht worden sein und das ist nur schwer machbar. Doch viel Erfolg bei dem Versuch! Außerdem gibt es noch jeweils ein Reittier vom Rüstmeister der Fraktion des Alteractals (Schlachtfeld). Ihr müsst einen ehrfürchtigen Rufstatus beim Frostwolfklan (Horde) oder der Stormpikegarde (Allianz) erreicht haben, um das Reittier für 800 Gold bei Thanthaldis Snowgleam (Allianz) oder Jekyll Flandring (Horde) kaufen zu können.

Die verschiedenen Mounts


Reittiere von Quests

  • Zügel des Winterspringfrostsäbler
    Ein Highlight für Allianzler! Diese werden freigeschaltet, wenn ihr bei der Fraktion Wintersäblerausbilder einen ehrfürchtigen Rufstatus erreicht habt. Dazu müssen allerdings sehr viele wiederholbare Quests gespielt werden. Es ist ein wahrer Grind von vielen Wochen. Habt ihr das geschafft, verkauft Rivern Frostwind in Winterquell es für 900 Gold. Für Hordler stehen das Mount und die Fraktion nicht zur Verfügung.
     
  • Schwarzer Qirajiresonanzkristall
    Dieses legendäre Reittier bekommen die Spieler, die während der Eröffnungsevents von Ahn'Qiraj den Skarabäusgong aktivieren können. Dazu muss eine unfassbar lange und aufwändige Quests abgeschlossen werden. 


Reittiere aus Dungeons & Raids

In Classic werden insgesamt drei permanente Reittiere von Bossen in Raids und Dungeons fallen gelassen. Außerdem gibt es noch die Qirajipanzerdrohnen aus Ahn'Qiraj, die allerdings nur innerhalb des Raids eingesetzt werden können. 

Die verschiedenen Mounts

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kaninens - Mitglied
Sehr coole Aufzählung der ganzen Mount-Thematik ! Danke mal an dieser Stelle für eure ganze Arbeit ! Ganz vergessen wie aufwändig das alles war mit den Mounts.
Ich hätte noch ne Frage bzgl. des Widders. Es gab doch die Möglichkeit sich einen Widder (also Alliseite, Horde Wolf mein ich) gegen Marken des Alteractals zu holen (meine 50 Marken) ?
Kommt das Alteractal erst später ins Spiel oder wie war das ?
 
kionus - Mitglied
Was ist mit dem Gifthautravasaurus aus Ungoro? wurde der erst später eingefügt? Ich gebe zu meine Erinnerung an Classic ist etwas schwammig
CoDiiLus2 - Mitglied
Auf WoWhead steht "Hinzugefügt in Patch 3.2.0.10026"

Dieser wurde glaube eingefügt, da die Allianzler ja mit den "Zügel des Winterspringfrostsäbler" ein extra Mount hatten. Der "Gifthautravasaurus" ist dafür ja only Horde gewesen.
Stoneslayer - Mitglied
 @Andi: evtl solltest du noch ergänzen dass auch für die PVP Reitiere die Rassen-Vorraussetzungen gelten: Tauren nur den Wolf/Kodo aber KEIN Raptor/Rotes Skelettpferd & den Schwarzen Roboschreiter nur Gnome/Zwerge. Desweiteren werden die lvl60 Klassenmounts der Hexer/Palas erst mit Phase 2 verfügbar sein, da beide Questreihen Düsterbruch erfordern.

MFG Stony

edit: Können Tauren eig den ZG Raptor benutzen? :D
nyso - Mitglied
Die Optik der Mounts kann aber auch nur eine Mutter lieben, oder Classic Fanatiker. Aus objektiver Sicht sind sie wirklich hässlich. Ich will alle! :D
1
Sascha117 - Mitglied
Also muss man für die ZG/Stratholme mounts nichtmal reiten können? Nice^^
Ich seh aber schon die Beschwerden kommen : 1000 g fürs Mount bezahlt und dann droppt eins einfach so xD
Sascha117 - Mitglied
Wenn genug das Endgame spielen wird das schon jemandem passieren
 
Kronara - Mitglied
Die Droprate liegt heute bei ungefähr 1% liegen (0,01% da würde es statistisch niemals droppen!), was auch die Droppraten in der DAtenbank hier mit 0,8% nahelegt.
In Classic war die Droparate höher: Quelle ist Blizzard.
Wieviel Höher, keine Ahnung, das haben sie nicht verraten. Nur, das ees trotzdem selten gedroppt ist und selten droppen wird.
Inhaltsverzeichnis anzeigen