1. Juni 2019 - 11:15 Uhr

Das ist Mechagon - Großer Guide zum Gebiet

Das ist Mechagon

Patch 8.2 bringt nicht nur eine, sondern gleich zwei neue Zonen ins Spiel. Während es in Nazjatar vor allem um die Fortsetzung der Hauptgeschichte geht, fokussiert sich Mechagon in erster Linie auf Erforschung und Erkundung. Die Bedrohung durch Azshara, ihre Naga und die alten Götter wird komplett ignoriert, stattdessen stolpert man von einem zum nächsten kleinen Geheimnis, Rätsel, Event, mysteriösen Gerät oder auch Riesenroboter. Zwar ist der Schrottplatz der Mechagnome, den sie ihr Zuhause nennen, nicht so riesig wie das Königreich der Naga, dennoch trifft man dort auf viele gefährliche und wundersame Dinge. Was uns dort alles erwartet, erfahrt ihr in diesem Guide! Klickt euch durch die verschiedenen Seiten, um nichts zu verpassen!
 

So schaltet ihr das Gebiet frei

Da Patch 8.2 vollgepackt mit neuen Inhalten ist, gibt es eine Art von Freischaltungsplan, der die großen Features nach und nach vorstellt. Deswegen ist es nicht möglich sofort nach Mechagon zu reisen. Loggt ihr euch nach dem Release des Updates ein, erhaltet ihr nämlich erst einmal automatisch eine Quest, die euch auf das Schiff der Allianz oder Horde in Boralus / Dazar'alor bringt. Von dort aus beginnt die Reise nach Nazjatar!

Freischaltungsplan für Mechagon
Allianzler bekommen die Quest Die Legende von Mechagon von Tüftlermeister Oberfunks, der neben dem Greifenmeister am Handelswindmarkt von Boralus steht. Hordler wiederum laufen hoch zum großen Siegel, wo neben dem Flugpunkt Goblin Gazlowe steht. Beide schicken euch zum Schrottplatz vom Tiragardesund und somit beginnt die Questreihe, die etwa 15 bis 20 Minuten Zeit in Anspruch nimmt, bevor ihr euch dann auf der Insel Mechagon wiederfindet. Im folgenden Video könnt ihr euch die Story zur Entdeckung von Mechagon aus der Sicht der Allianz anschauen.
 

Aktivitäten in Mechagon

Mechagon ist in zwei Teile aufgeteilt. Generell handelt es sich um eine Insel und obendrauf ist die Stadt mit dem netten Namen Rostbolzen. In dieser leben die Mechagnome, die sich gegen die Herrschaft von König Mechagon gestellt haben, der das Ziel verfolgt, alle Lebewesen Azeroths in Maschinen zu verwandeln. Sie wurden aus der eigentlichen Hauptstadt Mechagon verbannt und versuchen aktuell ihre Basis aufzubauen. Angeführt von Prinz Mechagon, der Sohn des Königs. Die unterirdische Hauptstadt Mechagon wiederum kann nur über den neuen Mega-Dungeon Operation: Mechagon betreten werden. Alle Aktivitäten in der offenen Welt werden also nur oben auf der Insel verrichtet. 

Rostbolzen ist der Hauptstützpunkt, von dem aus die Helden Azeroths den Rest der Insel erkunden und zu dem man immer wieder zurückkehrt, um Aufgaben abzugeben, Ressourcen einzutauschen oder Besucher zu empfangen. Es gibt keine Weltquests, sondern die möglichen Aktivitäten sind einfach überall verteilt. Man muss selbst auf Erkundungstour gehen, um zu sehen, was man alles so machen kann. Genau das ist auch der Sinn des Gebiets. Im Großen und Ganzen ist es ein großer Spielplatz und wir Spieler dürfen selbst entscheiden, was wir dort machen wollen. Wie schon damals auf der Zeitlosen Insel.


Das solltet oder könnt ihr tun

  1. Macht euch als aller erstes mit Pascal-K1N6 vertraut. Bei dem Roboter für Schrottplatztüfteleien können Baupläne hochgeladen werden, die überall auf der Insel zu finden sind, um danach Sachen herstellen zu können. Wie bei einem richtigen Handwerksberuf. Es gibt 38 Baupläne und wer alle haben will, der muss dafür einiges an Zeit investieren: zur Übersicht der Baupläne!
     
  2. Während der ersten Quests in Mechagon schaltet ihr das Rechengerät im Taschenformat frei. Dieses Schmuckstück darf komplett frei durch Lochkarten konfiguriert werden, die man in Mechagon finden kann. Dadurch kann das Itemlevel bis auf 415 gesteigert werden. Viele der Karten gibt es allerdings erst im Dungeon Operation: Mechagon zu holen. Behaltet das Schmuckstück in der Tasche, um es später zu verstärken, falls ihr es nicht direkt anlegt.
     
  3. Der Rostbolzenwiderstand ist die Fraktion in Mechagon. Da es kaum Weltquests auf der Insel gibt, muss man über viele verschiedene andere Methoden Ruf sammeln: zum Rufguide! Diesen braucht man für Belohnungen beim Rüstmeister und natürlich zum Freischalten der Flugfähigkeit. Unter anderem gibt es beim Rüstmeister sogar Azerit-Essenzen! 
     
  4. Ihr solltet vor allem in den ersten Wochen jeden Tag einen Abstecher nach Mechagon machen. Denn täglich kommen drei Besucher in die Stadt Rostbolzen, die verschiedene Quests anbieten. Einige sind nicht ganz so spannend, andere geben jedoch besondere Belohnungen: zur Übersicht der Besucher. Außerdem wechseln auch jeden Tag die Konstruktionsprojekte in Mechagon, die aufgebaut werden können. Besonders interessant sind dabei die Bohrmaschinen, die Höhleneingänge freilegen: mehr Infos zu den Konstruktionsprojekten.
     
  5. Beginnt direkt mit der Quest Werkstattprojekt von Recycler Römms am Eingang von Rostbolzen. Es handelt sich um eine Questreihe, die 12 Tage lang läuft, wenn ihr jeden Tag die neue Quest vom Mechagnom erledigt. Ganz am Ende gibt es als Belohnung ein Spinnenkrabbler-Reittier.
     
  6. Besorgt euch relativ schnell den Bauplan: Extrem sicherer Transporter: Mechagon, um Extrem sicherer Transporter: Mechagon herstellen zu können, mit dem man nach Mechagon teleportieren kann. Ansonsten gibt es nur den Weg über die automatische Flugroute zur Insel. Der Bauplan wird vom seltenen Gegner Getriebeprüfer Radstern fallen gelassen.
     
  7. Haustierkämpfer können nicht nur neue wilde Tiere in Mechagon einfangen, sondern auch 8 legendäre Gegner herausfordern, um an dem Meta-Erfolg Team Aquaschock zu arbeiten, der ein Naga-Baby als Pet gewährt. Die Positionen aller Herausforderungen gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     
  8. Angler haben auch eine interessante Erfolgsserie spendiert bekommen. Für diese müssen erst zehn Fische in Mechagon geangelt werden und danach muss man 30 Fische auf der ganzen Welt finden, um ein besonderes Spielzeug zu erhalten. In unserem Guide gibt es mehr Infos dazu: zum Guide!
     
  9. Natürlich gibt es seltene Gegner auf der Insel Mechagon. Und zwar gar nicht so wenige. Insgesamt 36 Stück können gejagt werden, um Ruf zu sammeln und viele einzigartige Belohnungen zu erhalten. Alle Positionen und die Beute der Rares gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     
  10. Für PvP-interessierte Spieler gibt es die blutige Grotte, die stark an die Arena im Schlingendorntal erinnert. Alle paar Stunden öffnet sich eine Höhle mit einer Kiste drin. Wer die Kiste zuerst öffnet, bekommt entsprechende Belohnungen: mehr Infos zur blutigen Grotte!
     
  11. Es gibt jeden Tag nur eine einzige Weltquest in Mechagon. Diese solltet ihr aber auf jeden Fall erledigen, denn man bekommt dadurch immer einen Galvanischen Oszillator, der später für bestimmte Baupläne von Pascal-K1N6 benötigt wird.
     
  12. Das Herzstück von Mechagon ist der Meta-Erfolg Mechaerfolg. Für diesen müssen 10 andere Erfolge erledigt werden, um danach das Mechmotorrad Schlüssel zum Model W freizuschalten. Doch das wird seehhhhhrrrrr lange dauern, denn es gibt unfassbar viel zu tun. In unserem Guide findet ihr alle Informationen dazu: zum Guide!
     
  13. Mechagon ist vollgestopft mit Belohnungen und wer alle haben will, dem empfehlen wir einen Blick in unsere Sammelübersicht für Mechagon zu werfen. Dort gibt es alle Quellen und Guides zu den möglichen Gegenständen: zur Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Maulbeerbaum - Mitglied

Hmm, irgendwie willdie Mechagonreihe bei mir nicht starten da leider Tüftlermeister Oberfunks nicht da steht wo er stehen sollte. Habe die Herzkammerquests+ Aufklärung im Palast (für das 385er Item und den 20 Prismatischen Manaperlen für die Aufwertung) gemacht.

Inhaltsverzeichnis anzeigen