14. Juni 2019 - 16:34 Uhr

Das ist Nazjatar - Großer Guide zum Gebiet

Das ist Nazjatar

Patch 8.2 bringt nicht nur eine, sondern gleich zwei neue Zonen ins Spiel. Während man sich in Mechagon in erster Linie auf Erforschung sowie Erkundung fokussiert und die Bedrohung durch Azshara, ihre Naga und die alten Götter komplett ignoriert wird, werden sich in Nazjatar vor allem die Spieler wohlfühlen, die mehr über die Hauptgeschichte erfahren wollen. Denn genau dort geht sie nach der Schlacht von Dazar'alor weiter und uns erwarten allerlei Überraschungen sowie die eine oder andere ungeahnte Wendung. Das alles wird durch diverse neue Spielmechaniken und Aufgaben in einer riesengroßen Zone verpackt. Was uns dort alles erwartet, erfahrt ihr in diesem Guide!
 

Freischaltungsplan von Nazjatar

Da Patch 8.2 vollgepackt mit neuen Inhalten ist, gibt es eine Art von Freischaltungsplan, der die großen Features nach und nach vorstellt. Loggt ihr euch nach dem Release des Updates ein, erhaltet ihr automatisch eine Quest, die euch auf das Schiff der Allianz oder Horde in Boralus / Dazar'alor bringt. Von dort aus beginnt die Reise nach Nazjatar und ihr spielt das Intro durch. Danach taucht auf einmal Magni im Hauptlager von Nazjatar auf und erzählt euch, dass MUTTER einen Weg gefunden hat, um Azeroth zu retten. Also macht ihr euch auf den Weg zur Herzkammer. Zurück in Nazjatar geht es weiter mit Quests, um später die Kriegskampagne spielen zu können und mehr!

Freischaltungsplan für Nazjatar
Schließt ihr diese Questreihe ab, kehrt ihr danach zurück nach Boralus / Dazar'alor und die Introquest für Mechagon steht zur Verfügung. Wer kein Interesse an der Heimat der Mechagnome hat, der kann zurück nach Nazjatar reisen. Einfach das Portal im Portalraum der Hauptstadt nutzen. Dort gibt es ein paar anfängliche Quests und die Kriegskampagne wird durch Jaina (Allianz) bzw. Lor'themar Theron (Horde) fortgesetzt. Einfach zum orangen Ausrufezeichen gehen. Auch die Kampagne müsst ihr erledigen, da sie wichtig für die Hauptstory ist. Erst danach geht die Geschichte in Nazjatar weiter!
 

Aktivitäten in Nazjatar

Nachdem Nazjatar freigeschaltet wurde, steht die ganze Zone zur Erforschung zur Verfügung. Da das Gebiet ziemlich groß ist, gibt es natürlich auch viel zu tun. Anders als in Mechagon, können auch recht viele Quests angenomen werden, die euch durch die Zone führen. Aber das bedeutet nicht, dass es nicht viel selbst zu entdecken gibt. Auch in Nazjatar werden sehr viele unterschiedliche Aktivitäten angeboten.


Das solltet oder könnt ihr tun

  • Natürlich solltet ihr alle Quests in Nazjatar annehmen, die euch über den Weg laufen. Nicht nur, um die Story erleben zu können, sondern auch für Belohnungen und verschiedene Freischaltungen. Eigentlich kann man kaum etwas verpassen, da man automatisch überall hingeschickt wird. Wichtig ist vor allem die Freischaltung vom abyssischen Fokus für Handwerker. Zudem stehen jeden Tag diverse tägliche Quests im Lager zur Verfügung, die Ruf und andere Belohnungen gewähren.
     
  • Die Prismatischen Manaperlen dienen als neue Währung in Nazjatar und davon braucht man sehr sehr viele! Beginnt also schon einmal damit sie zu farmen. Ihr bekommt sie von seltenen Gegnern, durch Schatztruhen, wenn ihr Quests erledigt und so weiter. Gebraucht werden sie nicht nur für kosmetische Belohnungen, sondern auch für Azerit-Essenzen und das Aufwerten der benthischen Ausrüstung. In unsere Übersicht gibt es alle Infos zu den Manaperlen: zur Übersicht.
     
  • Während der ersten Quests in Nazjatar schaltet ihr die drei Kampfgefährten frei. Dabei handelt es sich um Begleiter, wovon man jeden Tag einen mit auf die Abenteuerreise nehmen kann, um Erfahrungspunkte für sie zu sammeln und im Rang aufzusteigen. Dafür gibt es im Laufe der Levelphase bis Rang 30 verschiedene Erfolge und auch Belohnungen: alle Infos zu den Kampfgefährten!
     
  • In Nazjatar gibt es eine Fraktion für Allianzler und eine für Hordler: die Ankoaner sowie die Entfesselten. Zwar werden in der Zone Weltquests angeboten, aber es gibt auch verschiedene andere Methoden, um Ruf zu sammeln: zum Rufguide! Diesen braucht man für Belohnungen beim Rüstmeister und natürlich zum Freischalten der Flugfähigkeit. Unter anderem gibt es beim Rüstmeister sogar Azerit-Essenzen! 
     
  • Im Gebiet gibt es insgesamt drei verschiedene Arten von Schatztruhen, die alle etwas anders funktionieren. So findet man manche nur durch ein spezielles Item und andere müssen durch Minispiele geöffnet werden. Perfekt um Manaperlen zu farmen oder für andere Belohnungen. Schaut einfach in unsere Übersicht für Hinweise und Koordinaten der Schatztruhen: zur Übersicht der Schatztruhen!
     
  • Wenn ihr in Nazjatar angekommen seid, solltet ihr direkt mit dem Handwerkslehrer im Hauptlager reden, um alle neuen Rezepte zu erlernen. Außerdem finden Bergbauer, Kräuterkundler und Kürschner viele neue Ressourcen in der Zone, die es zu farmen gilt, um die ganzen Neuheiten herstellen zu können.
     
  • Erledigt die Questreihe von Kelya Mondsturz, die mit der Quest Hoch geboren, tief gefallen beginnt. Sie befindet sich bei den Koordinaten 74/29 in den Ruinen von Zin-Azshari. Dadurch schaltet ihr die Benutzung der Pfeife des Flugmeisters in Nazjatar frei: Pfeife des Flugmeisters verbessern: Nazjatar!
     
  • Haustierkämpfer können nicht nur neue wilde Tiere in Nazjatar einfangen, sondern auch 12 legendäre Gegner herausfordern, um an dem Meta-Erfolg Team Aquaschock zu arbeiten, der ein Naga-Baby als Pet gewährt. Die Positionen aller Herausforderungen gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     
  • Ganze 40 seltene Gegner warten in Nazjatar auf euch! Sie können gejagt werden, um Ruf zu sammeln und viele einzigartige Belohnungen zu erhalten. Alle Positionen und die Beute der Rares gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     

 
  • Nicht direkt ein seltener Gegner, aber trotzdem eine Besonderheit, ist das Seepferdchen Fabius. Dieses muss mit der S.E.L.F.I.E.-Kamera fotografiert werden, um es als Mount zu bekommen. In unserem Guide gibt es alle Infos dazu: zum Guide!
     
  • Wollt ihr mit euren Unterwasser-Mounts in Nazjatar herumreiten (und später fliegen)? Beim Händler für Prismatische Manaperlen im Hauptlager könnt ihr eine Knospende Tiefenkoralle kaufen, die das ermöglicht. 
     
  • Alle paar Stunden findet das Event Gerufen aus den Tiefen in Nazjatar statt. Ein kleines Szenario mit einer Boss-Herausforderung. Markiert wird das Event durch einen Totenkopf auf der Karte. 
     
  • Ebenfalls alle paar Stunden findet das Event Elite-Kommandanten statt. Allerdings nur, wenn ihr keinen Kriegsmodus aktiviert habt. Es erscheinen fünf Elite-Kommandanten in Nazjatar, die auf der Karte mit einem lilanen Totenkopf markiert sind. Besiegt ihr diese, gibt es pro Gegner 2 Prismatische Manaperlen.
     
  • Apropos Events, für PvPler gibt es eine große Besonderheit im Königreich von Azshara: die Schlacht um Nazjatar! Alle paar Stunden verwandelt sich Nazjatar in ein Open-World-PvP-Schlachtfeld und wenn ihr den Kriegsmodus aktiviert habt, können Festungen eingenommen sowie gegnerische Spieler getötet werden, um Punkte zu sammeln. Welche Fraktion zuerst 3.000 erreicht, bekommt Schlachtbelobigungen als Belohnung. Diese Währung wird bei einem Händler im Hauptlager für diverse Belohnungen ausgegeben. Unter anderem ein Mount, Spielzeuge und sogar Azerit-Essenzen!
     
  • Wer dem Murloc Mrrl hilft, der schaltet ein besonderes Tauschspiel frei. Jeden Tag können dadurch andere Belohnungen freigeschaltet werden. Das Highlight ist dabei ein Mount, welches aber noch einige andere besondere Voraussetzungen hat: alle Infos zum Tauschspiel.
     
  • Findet ein paar arkane Schatztruhen, um ein Silbermesser zu erhalten: Positionen der Schatztruhen. Schließt die Questreihe ab, um danach Schätze von Nazjatar freizuschalten. Dabei handelt es sich um spezielle Weltquests für versiegelte Truhen von Mardivas.
     
  • Während eurer Abenteuer in Nazjatar könnt ihr besondere arkane Reagenzien finden. Diese werden benötigt, um in Mardivas Labor Experimente durchzuführen, durch die man ebenfalls diverse Belohnungen freischalten kann. Werft einen Blick in unseren Guide, um mehr zu erfahren: zum Guide für Mardivas Labor.
     
  • Auch in Nazjatar gibt es einen gewaltigen Meta-Erfolg: Unterwasserusurpator! Für diesen müssen 17 andere Erfolge erledigt werden, um danach ein besonderes Mount und einen Titel freizuschalten. Doch das wird seehhhhhrrrrr lange dauern, denn es gibt unfassbar viel zu tun. In unserem Guide findet ihr alle Informationen dazu: zum Guide!
     
  • Ebenso ist Nazjatar vollgestopft mit Belohnungen und wer alle haben will, dem empfehlen wir einen Blick in unsere Sammelübersicht für das Gebiet zu werfen. Dort gibt es alle Quellen und Guides zu den möglichen Gegenständen: zur Übersicht.

Das wunderschöne Nazjatar!

Nazjatar befindet sich zwar auf dem Grund des Ozeans, doch das bedeutet nicht, dass es sich bei dem Gebiet um eine Unterwasser-Zone wie Vash'jir handelt. Azshara hat das Meer gespalten, wodurch wir ganz normal in dem Gebiet herumlaufen können. Hier und da geht es dann zwar doch ins Wasser, aber hauptsächlich haben wir festen Boden unter den Füßen. Durch diese Spaltung des Wassers erleben wir auch direkt ein großes visuelles Highlight. Nazjatar wird umgeben von Mauern aus den Fluten der See. Sehr beeindruckend und ein einzigartiges Design für eine Zone Azeroths. 
 
 

Nazjatar selbst wirkt durch riesige Korallen, umherhängenden Seetang, leuchtende Gewächse und andere Pflanzen wie eine bunte Ruinenstadt mit viel Liebe zum Detail. Doch nicht nur die Bauwerke aus vergangenen Zeiten stehen im Gebiet herum, es gibt auch komplett neue Gebäude, die leicht an der Architektur der Naga erkannt werden können. Wer es etwas düsterer mag, der wird aber auch nicht enttäuscht, denn es gibt allerlei Höhlen, die erforscht werden können, in denen nicht nur nette Meereskreaturen einen Unterschlupf gefunden haben.   


Die Größe von Nazjatar kann gut mit Argus verglichen werden. Das komplette Gebiet ist nur ein wenig kleiner als der zerstörte Planet aus Legion. Wie schon Argus, ist auch Nazjatar in mehrere kleinere Zonen aufgeteilt, die jeweils ein anderes Design haben. Wobei es sich nicht um eigene Gebiete handelt. Ein roter Korallenwald, die Ruinen von Zin'azshari, der einst majestätischen Heimatstadt der Hochgeborenen, oder auch der grüne Seetanghain.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
KleineFuechsin - Mitglied
Hallöchen, mal ein ganz großes Dankeschön für den Guide, ich suche schon seit zwei Tagen wie ne Bekloppte in Nazjatar rum. ^^ Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich erst diesen Energiekern reparieren muss. Das hat mir echt geholfen, nochmal danke dafür. :-*
Nighthaven - Supporter
Aalverseuchte Gewässer...also ich hab einen neuen Köder und finde nirgendwo mehr die aalverseuchten Gewässer, auch nicht dort, wo damals die Quest war. Ist das ein spezieller Fischschwarm, der nur ganz ganz selten spawnt? Und wieviele Stellen gibt es?
Nighthaven - Supporter

Doch erst muss der Energiekern repariert werden und dazu werden Abyssische Splitter benötigt. Insgesamt 15 Stück und diese werden von Elite-Gegnern in Nazjatar gelassen oder man kann sie jeweils für 5 Prismatische Manaperlen beim Händler kaufen. 


Andi, bist Du sicher, dass diese Splitte von Elite-Gegnern droppen? WoWhead meint, dass es nur im Raid droppt und man sie kaufen muss.
Andi - Staff
Jepp, scheinbar nicht mehr. Auf dem Testserver war es noch so. Aktuell kann man sie leider nur durch Manaperlen kaufen. :( Das System wurde ja generell einmal auf dem PTR überarbeitet. Ich frage mich, ob das noch ein unschöner Effekt davon ist. Denn eig. sollte man ja die erste Version ohne Raid herstellen können. Kann man zwar, aber dafür braucht man dann 75 Perlen. Irgendwie nicht gut gelöst. Naja ...
Bleakly - Mitglied
Wirklich ein sehr großer Patch. Danke für die viele Mühe Andi.
Ich weiß nicht ob ich mit der Meinung alleine dastehe, aber wäre es nicht besser gewesen einen Teil davon schon in Patch 8.1.5 zu packen?
1
Andi - Staff
Hey, gerne gerne. Ich muss sage, dass Patch 8.2 wirklich fast zu groß ist. Ich bin seit Wochen dabei Guides und Artikel zu machen. Das ist schon recht extrem. Ja, ich bin auch total der Meinung, dass da irgendwas falsch geplant wurde. Mechagon hätte eig. in Patch 8.1 oder 8.1.5 sein müssen. Aber naja, nun kriegen wir alles auf einmal. Wer weiß, vielleicht ist 8.3 dafür kleiner. :P
3
Emmi12 - Mitglied
Das sehe ich auch so...Danke Andi für die Mühe...Ich bin von den ganzen Sachen die da auf uns zukommen total erschlagen...Man weiß gar nicht wo man zuerst anfangen soll. ;) Wenigsten kann man dann hier immer gut nachschauen...aber es ist doch sehr viel auf einmal.
Ich hätte es auch besser gefunden,wenn wir Mechagon schon zwischenzeitlich bekommen hätten... ;)
Inhaltsverzeichnis anzeigen