14. Juni 2019 - 16:34 Uhr

Das ist Nazjatar - Großer Guide zum Gebiet

Das ist Nazjatar

Patch 8.2 bringt nicht nur eine, sondern gleich zwei neue Zonen ins Spiel. Während man sich in Mechagon in erster Linie auf Erforschung sowie Erkundung fokussiert und die Bedrohung durch Azshara, ihre Naga und die alten Götter komplett ignoriert wird, werden sich in Nazjatar vor allem die Spieler wohlfühlen, die mehr über die Hauptgeschichte erfahren wollen. Denn genau dort geht sie nach der Schlacht von Dazar'alor weiter und uns erwarten allerlei Überraschungen sowie die eine oder andere ungeahnte Wendung. Das alles wird durch diverse neue Spielmechaniken und Aufgaben in einer riesengroßen Zone verpackt. Was uns dort alles erwartet, erfahrt ihr in diesem Guide!
 

So schaltet ihr das Gebiet frei

Da Patch 8.2 vollgepackt mit neuen Inhalten ist, gibt es eine Art von Freischaltungsplan, der die großen Features nach und nach vorstellt. Loggt ihr euch nach dem Release des Updates ein, erhaltet ihr automatisch eine Quest, die euch auf das Schiff der Allianz oder Horde in Boralus / Dazar'alor bringt. Von dort aus beginnt die Reise nach Nazjatar und ihr spielt das Intro durch. Danach taucht auf einmal Magni im Hauptlager von Nazjatar auf und erzählt euch, dass MUTTER einen Weg gefunden hat, um Azeroth zu retten. Also macht ihr euch auf den Weg zur Herzkammer.

Schließt ihr diese Questreihe ab, kehrt ihr danach zurück nach Boralus / Dazar'alor und die Introquest für Mechagon steht zur Verfügung. Wer kein Interesse an der Heimat der Mechagnome hat, der kann zurück nach Nazjatar reisen. Einfach das Portal im Portalraum der Hauptstadt nutzen. Dort gibt es ein paar anfängliche Quests und die Kriegskampagne wird durch Jaina (Allianz) bzw. Lor'themar Theron (Horde) fortgesetzt. Einfach zum orangen Ausrufezeichen gehen. Auch die Kampagne müsst ihr erledigen, da sie wichtig für die Hauptstory ist. Erst danach geht die Geschichte in Nazjatar weiter!
 

Das wunderschöne Nazjatar!

Nazjatar befindet sich zwar auf dem Grund des Ozeans, doch das bedeutet nicht, dass es sich bei dem Gebiet um eine Unterwasser-Zone wie Vash'jir handelt. Azshara hat das Meer gespalten, wodurch wir ganz normal in dem Gebiet herumlaufen können. Hier und da geht es dann zwar doch ins Wasser, aber hauptsächlich haben wir festen Boden unter den Füßen. Durch diese Spaltung des Wassers erleben wir auch direkt ein großes visuelles Highlight. Nazjatar wird umgeben von Mauern aus den Fluten der See. Sehr beeindruckend und ein einzigartiges Design für eine Zone Azeroths. 
 
 

Nazjatar selbst wirkt durch riesige Korallen, umherhängenden Seetang, leuchtende Gewächse und andere Pflanzen wie eine bunte Ruinenstadt mit viel Liebe zum Detail. Doch nicht nur die Bauwerke aus vergangenen Zeiten stehen im Gebiet herum, es gibt auch komplett neue Gebäude, die leicht an der Architektur der Naga erkannt werden können. Wer es etwas düsterer mag, der wird aber auch nicht enttäuscht, denn es gibt allerlei Höhlen, die erforscht werden können, in denen nicht nur nette Meereskreaturen einen Unterschlupf gefunden haben.   


Die Größe von Nazjatar kann gut mit Argus verglichen werden. Das komplette Gebiet ist nur ein wenig kleiner als der zerstörte Planet aus Legion. Wie schon Argus, ist auch Nazjatar in mehrere kleinere Zonen aufgeteilt, die jeweils ein anderes Design haben. Wobei es sich nicht um eigene Gebiete handelt. Ein roter Korallenwald, die Ruinen von Zin'azshari, der einst majestätischen Heimatstadt der Hochgeborenen, oder auch der grüne Seetanghain.
 
 

Die Aktivitäten in Nazjatar

Ein so großes neues Gebiet muss natürlich mit Content ausgefüllt werden. In erster Linie durch die Hauptquestreihe, die natürlich stark im Fokus liegt. Über diese erfahren wir unter anderem auch mehr über die Entstehungsgeschichte sowie Kultur der Naga. Dazu kommen viele verschiedene tägliche Aktivitäten. Eine neue Ruffraktion inklusive Abgesandten- und Weltquests darf klarerweise nicht fehlen. Doch die wiederholbaren Aufgaben unterscheiden sich sehr von denen auf Kul Tiras und Zandalar. Es sind kleine Events, die einen bestimmten Bereich der Zone verändern können. Komplett neu sind die Kampfgefährten. Eine Weiterentwicklung des Bodyguard-Systems aus Legion. 
 

Eckpunkte zu Nazjatar
  • Nazjatar ist zu vergleichen mit der Größe von Argus. Nur ein wenig kleiner.
     
  • Es gibt kein grundlegendes Timegating in der Zone. Nur bestimmte Events, NPCs und Quests sind nicht jeden Tag aktiv.
     
  • Hordler freunden sich mit den Entfesselten an und Allianzler kriegen Unterstützung von den Ankoanern. Neue Fraktionen, bei denen Ruf gesammelt werden kann.
     
  • Schaltet ihr das Fliegen in Battle for Azeroth frei, könnt ihr auch in Nazjatar fliegen.
     
  • Es gibt eine große Kampagne, bei der man von Aufgabe zu Aufgabe geschickt wird. Ist diese durchgespielt macht man sich selbst auf Erforschungsreise, denn in Nazjatar gibt es sehr viel zu entdecken.
     
  • Allianzler und Hordler können drei NPCs (Kampfgefährten) bei den neuen Fraktionen freischalten, die den Helden dann begleiten. Sie unterstützen einen im Kampf und bekommen dafür Stufenaufstiege. Es gibt 30 Level, wodurch nach und nach neue Fähigkeiten freigeschaltet werden. Außerdem gibt es kosmetische Belohnungen für die Spieler selbst.
     
  • Die Hauptwährung in Nazjatar sind die Prismatischen Manaperlen, die man über viele verschiedene Aktivitäten sammelt und ebenso für viele verschiedene Belohnungen ausgibt. Macht euch auf die Qual der Wahl bereit. Kosmetische Leckerbissen, hochstufige Ausrüstung oder doch Azerit-Essenzen? 
     
  • Das Handwerkssystem wird erweitert und man kann den neuen Maximalskill 175 erreichen. Dafür stehen komplett neue Rezepte und sogar Ressourcen zur Verfügung, die zum größten Teil in Nazjatar gefunden werden können. Schaltet zudem den abyssischen Fokus frei, um hochstufige Ausrüstung herstellen zu können!
     
  • Seltene Gegner sind wieder selten! Einige haben eine sehr hohe Respawn-Zeit, andere müssen durch teils geheime Voraussetzungen beschwört werden. Ach und Schatztruhen stehen nicht an jeder Ecke herum. Es gibt drei verschiedene Arten von Kisten, eine seltener als die andere!
     
  • Es gibt einen großen und aufwändigen Meta-Erfolg in Nazjatar, für den man unfassbar viele Sachen erledigen muss. Doch wenn man alles schafft, gibt es als Belohnung ein einzigartiges Krabben-Reittier.
     
  • PvPler können sich auf die Schlacht von Nazjatar freuen. Eine Art von Open-World-PvP-Schlachtfeld für alle Helden, die den Kriegsmodus eingeschaltet haben. Wer erringt die Kontrolle über das Gebiet? 
     
  • Zwei neue Weltbosse stehen zur Verfügung, die interessanten Loot bei sich haben.
     
  • Besondere Elite-Bosse, die Kommandanten Azsharas, werden durch unterschiedliche Affixe jedes Mal etwas anders zu besiegen sein.
     
  • Es gibt ziemlich viele Geheimnisse und Rätsel in dem Gebiet zu entdecken, durch die natürlich auch Belohnungen freigeschaltet werden. Wie wäre es mit einem aufwändigen Tauschspiel bei Murloc Mrrl, verschiedenen Denkspielen vom Wissenschaftler Mardiva oder das Herumexperimentieren mit den Elementen, um neues Leben zu erschaffen?
     
  • Wer den kompletten Content erleben und alle Belohnungen haben will, der hat also einiges zu tun. Alles in allem kann man sich Nazjatar als Mischung aus Suramar und Zeitloser Insel vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Bleakly - Mitglied
Wirklich ein sehr großer Patch. Danke für die viele Mühe Andi.
Ich weiß nicht ob ich mit der Meinung alleine dastehe, aber wäre es nicht besser gewesen einen Teil davon schon in Patch 8.1.5 zu packen?
1
Andi - Staff
Hey, gerne gerne. Ich muss sage, dass Patch 8.2 wirklich fast zu groß ist. Ich bin seit Wochen dabei Guides und Artikel zu machen. Das ist schon recht extrem. Ja, ich bin auch total der Meinung, dass da irgendwas falsch geplant wurde. Mechagon hätte eig. in Patch 8.1 oder 8.1.5 sein müssen. Aber naja, nun kriegen wir alles auf einmal. Wer weiß, vielleicht ist 8.3 dafür kleiner. :P
3
Emmi12 - Mitglied
Das sehe ich auch so...Danke Andi für die Mühe...Ich bin von den ganzen Sachen die da auf uns zukommen total erschlagen...Man weiß gar nicht wo man zuerst anfangen soll. ;) Wenigsten kann man dann hier immer gut nachschauen...aber es ist doch sehr viel auf einmal.
Ich hätte es auch besser gefunden,wenn wir Mechagon schon zwischenzeitlich bekommen hätten... ;)
Inhaltsverzeichnis anzeigen