13. März 2019 - 07:58 Uhr

Das ist Patch 8.1.5 - Übersicht zum Update!

Neues für die Feiertage

Feiertage in World of Warcraft sind immer eine schöne Möglichkeit, um ein wenig Abstand von den alltäglichen Aktivitäten zu bekommen. Wer jedoch schon lange als Held auf Azeroth unterwegs ist, für den bieten die meisten Events keine wirklichen Neuheiten mehr an, da sie eher selten aktualisiert werden. Wie z.B. die Kinderwoche, die zuletzt mit Cataclysm eine Auffrischung bekommen hat. Doch wenn das Fest das nächste Mal nach Patch 8.1.5 stattfindet, dann darf man sich auf ein Update freuen. So fügen die Entwickler nämlich nagelneue Questreihen auf Kul Tiras und Zandalar ein. Außerdem wird das System der Mikro-Feiertage erweitert, der Dunkelmond-Jahrmarkt erhält ein Update und auch andere Feiertage werden mit neuen Belohnungen ausgestattet.

Kinderwoche auf Kul Tiras & Zandalar!

Dieses Jahr gibt es endlich wieder ein Update für die Kinderwoche! Mit Patch 8.1.5 fügen die Entwickler eine neue Questreihe für Hordler und Allianzler ein, die sich rund um die Waisen der Menschen von Kul Tiras und Zandalaritrolle dreht. Erneut nehmen wir die Waisenkinder mit auf eine Reise rund um die Welt. So zeigen wir ihnen z.B. die Wunde in Silithus, organisieren ein Treffen mit Sprecher Magni und lassen sie sogar ihre Schultern transmogrifizieren. Das Wichtigste sind aber natürlich die Belohnungen und hier erwarten uns insgesamt vier verschiedene Haustiere! Eine Krabbe, ein Frosch, eine Schildkröte und eine Echse.


Die neuen Haustiere der Kinderwoche


 


 


 

Belohnungen für alte Feiertage

Auch andere ältere Feiertage bekommen ein Update in Form von neuen Belohnungen. So wird z.B. das System der Event-spezifischen Ruhesteine mit ihren coolen Effekten ausgeweitet. Ein weiteres Exemplar gibt es über das Braufest, das Sonnenwendfest und das Nobelgartenfest. Außerdem fügen die Entwickler Feuerstellen für das Sommerevent auf den neuen Kontinenten ein.

Update für das Braufest Update für das Nobelgartenfest Update für das Sonnenwendfest

Dunkelmond-Jahrmarkt: Achterbahn & Luftballons!

Der Dunkelmond-Jahrmarkt ist für die Sammler unter den Spielern ein wahrer Vergnügungspark! Denn hier gibt es allerlei Haustiere, Mounts, Spielzeuge, Erbstücke, Transmog-Outfits, Erfolge und so weiter zu holen! Jeden ersten Sonntag im Motat öffnet die Festinsel für eine Woche seine Pforten und in dieser Zeit muss man dann versuchen sich so viele Gewinnlose wie nur möglich zu verdienen, um die viele vielen Belohnungen, die es zu ergattern gibt, kaufen zu können. Schon seit geraumer Zeit gab es kein wirklich großes Updates mehr. Patch 8.1.5 bringt aber wieder neue Gründe mit sich, den Rummelplatz zu besuchen.


Die Dunkelmond-Achterbahn

Das buchstäblich große Highlight ist eine Achterbahn! Neben dem Dunkelmond-Karussell das zweite Fahrgeschäft für den Jahrmarkt. Ihr könnt mir eurem Helden einsteigen und tatsächlich eine Runde fahren! Ziemlich cool gemacht. Was es euch bringt? Nicht viel, außer ein Lächeln auf dem Gesicht und den bereits bekannten Buff Jippie!, der den Ruf- und Erfahrungspunktegewinn um 10% erhöht. So wie schon beim Karussell. 
 


Schicke Luftballons

Die zweite Neuheit ist ein Leckerbissen für alle Haustiersammler unter euch! Es gibt neue Luftballons! Klingt eventuell erst einmal öde, da bisher alle Luftballons im Spiel ziemlich gleich und unspektakulär aussehen. Doch die neuen Exemplare sind wahre Hingucker. Es gibt einen süßen Murloc, einen Wolf und ein Pferd. Welches kleine (oder große) Kind kann dazu schon Nein sagen? Diese gibt es ganz einfach für jeweils 90 Gewinnlose des Dunkelmond-Jahrmarkts bei Ballonverkäufer Carl Aufseß zu holen!

Die neuen Luftballons


Lustige Fischköpfe

Das war aber noch nicht alles, eine Kleinigkeit gibt es dann noch zusätzlich. Nämlich die beiden Fische Abgetrennter Purpurschuppenkopf und Abgetrennter Azurschuppenkopf. Oder eher gesagt die beiden Fischköpfe! Diese wird es bald in den Gewässern zu angeln geben. Wie ihr am Tooltip erkennen könnt, kann man sich die Köpfe als Hut auf den eigenen Kopf ziehen, was ziemlich interessant aussieht. Sie sind allerdings rein dekorativ und halten 60 Minuten sowie leider nur einen Tag in der Tasche. 
 

Vierte Saison des Stylechecks

Mit Patch 8.1.5 wird die vierte Saison des großen Stylechecks ins Spiel gebracht, die am 20.03.2019 startet und fünf Tage laufen wird. Inklusive neuen Belohnungen. Für jede Rüstungsklasse wird ein weiteres Ensemble eingefügt, um in den Kleiderschrank ein neues Rüstungsset hineinzuhängen. Folgend könnt ihr euch die Outfits genauer anschauen. Ob auch neue Mottos kommen, ist bisher nicht bekannt.

Die neuen Sets vom Stylecheck

Outfit für Stoffträger


Outfit für Lederträger


Outfit für Ketteträger


Outfit für Platteträger​

Drei neue Mikro-Feiertage!

Die in der Erweiterung Legion eingefügten Mikro-Feiertage, sollen der Spielwelt ein wenig mehr Atmosphäre verpassen. Generell gibt es nur wenige oder gar keine Belohnungen durch sie, aber für den kurzen Zeitvertreib, sind sie ganz nett. Deshalb werden mit Patch 8.1.5 auch gleich drei neue Events eingefügt, an denen in der alten Welt teilgenommen werden kann. 
 

Der T-Shirt-Tag - 16. August

Es gibt T-Shirts! Und zwar kostenlos! In rauen Mengen! Während des T-Shirt-Tags findet ihr unter anderem in Sturmwind und Orgrimmar sogenannte Unterhalter, die mit ihren Shirt-Kanonen überall Hemden und T-Shirts verteilen. Diese erkennt man an der Minikarte durch einen goldenen Stern. Hinlaufen, anklicken und schon gehört einem das Shirt, welches man sogar behalten darf, um es in den Kleiderschrank mitaufzunehmen. Einige davon sind neu, andere gab es schon vorher. Ein besonderes Exemplar ist das "Kostenlose T-Shirt". Dabei handelt es sich um ein seltenes Item, welches man ebenso einfach auf dem Boden findet. Wird es benutzt, blendet sich automatisch das Oberteil des Helden aus, damit man sein Shirt sehen kann. 

Die verschiedenen Shirts  



 
 

Wanderfest - 07. Dezember

Feiert und würdigt Liu Lang und Shen-zin Su am Schildkrötenstrand in der Krasarangwildnis. Es ist an der Zeit für Andacht und Gesang.


Lichte Leuchte - 13. Juli

Die GG Ingenieurskunst GmbH hat eine neue Spezies biolumineszenter Kreaturen in den Tiefen von Vash'jir entdeckt. Sie brauchen eure Hilfe bei der Erforschung dieser Kreaturen, bevor sie wieder in die Tiefsee abtauchen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Turgan - Mitglied
Ebenfalls neu und meiner Meinung nach nicht in den Patch Notes gelistet :

Transmogrifizieren des Dämonen-Hexer Artefakt Schädel, lässt ihn nun wieder mit dir reden. Ebenso wurde die Größe des dargestellten Schädels angepasst.
JayPie - Mitglied
Hey Andi,

weist du evtl. wieso man die Hati Quest in der Jäger Klassenhalle nicht annehmen kann bei Mimiron auf dem Live Server?

Nachtrag: Hat sich erledigt Mimiron ist im Hafen bei 47;89 im Hafen zu finden, gegenüber vom Flugpunkt
Andi - Staff
Jepp, habe es auch im Guide angepasst. Wurde offenbar noch einmal geändert. Ist wohl auch besser so, da man die Klassenhalle ja nicht mehr so oft besucht auf Stufe 120! ;D
MetaBowser - Mitglied

Beim Erledigen dieser, können die Gegner Azsharas Medaillon verlieren

Toll... eine Story-relevante Questreihe ist von Dropglück abhängig... Daumen hoch dafür
1
kaito - Mitglied
Das mit den Portalen im Raum unter Dalaran in Legion stimmt nicht ganz. Die sind nicht direkt leer. Ist man auf der jeweiligen Artefaktquest die eins der Portale als optionalen Punkt hat, wird das Portal angezeigt. Zumindest aktuell auf dem PTR. Sie sind also nicht ganz weg. Wer den nötigen Ruf hat, kann auch immer noch in Shatrath zu den Höhlen der Zeit reisen, so man nicht einfach durch das Uldum-Portal reist. Aber auch das ist noch nur auf dem PTR so. Ob es auch so kommt muss man sehen. Der Ausgang für das Pandariaportal ist ziemlich dämlich gewähnt und die Position in Asharan finde ich auch eher dürftig.
Aktuell finde ich das mit den Portalen, zumindest im Hinblick auf den aktuellen Live-Stand auf dem PTR etwas verwirrend. Allerdings kann ich die Kritik mancher Spieler, die Räume wären nicht erweiterbar nicht verstehen. Blizzard hat sich genau dafür bereits Möglichkeiten geschaffen. In Sturmwind lassen sich manche Nieschen weiter nutzen, neben noch jeder Menge Türen die zu sind. Auch in Orgrimmar gibt es zur Zeit zwei Lagerräume die man leicht mit einem weiteren Portalraum tauschen könnte.
So oder so sind die Portalräume besser als der Wildwuchs der sich über die Jahre aufgebaut hat.
1
Heilfroh - Mitglied
Hey Kaito, ja das Problem da nicht noch weitere Portale "hinzuzaubern" ^^ sehe ich auch nicht. Aber ich persönlich finde es angenehm mit einem zentralen Ort für Portale, als dieses ständige Hin und Her Gewusel. Auch wenn ich kein neuer Spieler bin, für den alles schön sein soll. .-)
Heilfroh - Mitglied
Hi Andi, vllt ist es mit dem Azsuna Portal deswegen, weil Blizzard denkt das die Spieler verwirrt werden wenn 2 Dalaran Portale stehen ? Nur eine Vermutung von mir. 
1
kaito - Mitglied
Das mit den Portalen ist und bleibt ein riesiger Witz. Aber auch daran wird man sich gewöhnen wobei ich nach Nordend-Dalaran eigentlich eh immer nur über den Ring bin. Man mit 120 eigentlich nicht mehr so oft ins Legions-Dalaran muss und damit mit dem Ruhestein einen Port hat und es generell recht viele noch erhältliche Items zum Teleportieren gibt. Es wird nur eine Weile für alt eingesessene oder Wiederkehrer extrem verwirrend. Aber Blizzard will ja alles schön für neue Spieler haben.
Zharr - Mitglied

Was die Belohnungen angeht, so wird es unter anderem zwei Reittiere aus Draenor geben!
 

Gut dass ich mit den Timewalk-Abzeichen so geizig bin. Die 10k dürfte ich bis dahin (auf dem Main) voll haben und wenn sich an den Preisen nichts ändert, werden die gleich beide gekauft!
Das Beste daran ist dass mein Jäger, seit WOD, diesen Wolf als Pet mit sich führt. Auf die Kombi aus Mount und Pet freu ich mich schon :)

 
Inhaltsverzeichnis anzeigen