7. Februar 2019 - 22:01 Uhr

Das ist Patch 8.1.5 - Übersicht zum Update!

Sonstige Neuheiten

Auf den vorherigen Seiten der Übersicht habt ihr nun schon einen guten Überblick darüber bekommen, was die Hauptfeatures des Patches sind und welche Neuheiten es so in verschiedenen Bereichen gibt. Nun geht es aber noch weiter, denn es gibt allerlei erwähnenswerte Kleinigkeiten, die das Update noch interessanter machen. So wie bestimmte "Nice-To-Have-Anpassungen", die das Leben im Spiel ein klein wenig verbessern.

Tribut für Stan Lee

Die fantastischen Vier, Thor, die X-Men oder auch Spider-Man. Für die meisten Nerds unter uns wahrscheinlich bekannte Charaktere, die uns nicht nur in unserer Kindheit stetig begleitet haben, sondern auch noch heute immer wieder in aller Munde sind. Der Erschaffer dieser Superhelden ist der berühmte Stan Lee, den man unter anderem auch durch viele Gastauftritte in Filmen kennt. Er machte aus dem kleinen Verlag Marvel Comics ein großes Medienunternehmen. Leider verstarb er jedoch im stolzen Alter von 95 Jahren am 12. November 2018!

Auch die Entwickler bei Blizzard sind große Fans der Werke von Stan Lee und deshalb widmen sie ihm ein Tribut auf Azeroth mit Patch 8.1.5! So gibt es den neuen NPC mit dem Namen Stanley. Dabei handelt es sich um einen schlaksigen Kultiraner mit verschiedenen Outfits. Besonders auffällig ist die stylische Brille, die der NPC trägt. Der Wiedererkennungswert ist auf jeden Fall vorhanden. Antreffen kann man ihn in Surmwind. Dort läuft Stanley als Wacher herum. 
 

Neues Modell für Derek Prachtmeer

Während der anfänglichen Kriegskampagne der Horde, haben die Helden den Leichnam von Derek Prachtmeer aus dem Ozean geborgen. Im späteren Verlauf der Quests, belebt die Bansheekönigin den Bruder von Jaina mit Hilfe ihrer Val'kyr wieder. Zwar hat er noch seinen eigenen Willen und würde niemals Sylvanas dienen, doch um das zu ändern, soll er einer Gehirnwäsche unterzogen werden. Bedeutet also im Klartext, dass Derek noch eine wichtige Rolle hat. Aus diesem Grund bekommt er mit Patch 8.1.5 ein neues einzigartiges Modell spendiert.
 

Schicke neue Portale

Das gute alte Portal für Magier existiert bereits seit Classic und wurde vom Aussehen her nie verändert. Wie wir aber wissen, versuchen die Entwickler bereits seit einiger Zeit viele der alten Modelle zu überarbeiten. Vor allem die, mit denen wir täglich zu tun haben. Nachdem z.B. Totems von Schamanen und verschiedene Elementare ein Facelift bekommen haben, dürfen sich die Gebieter über Feuer, Eis und Arkan mit Patch 8.1.5 wohl über neue Portale freuen. Zumindest stehen sie im neuen Portalraum von Sturmwind und Orgrimmar herum. Wir könnten uns jedoch sehr gut vorstellen, dass demnächst im ganzen Spiel die alten Portale ausgetauscht werden. 
 


Neue Flug- & Landkarten für alte Kontinente

Mit Legion wurde eine neue Art von Flugkarte ins Spiel gebracht. Die praktischste Funktion an dieser ist die, dass man sieht, wo derzeit noch Aufgaben zu tun sind. So werden Ausrufezeichen für normale Quests und auch Symbole für Weltquests angezeigt. Außerdem kann man in die Map zoomen, wodurch sie etwas detaillierter wird. Grundlegend nun nicht so wichtig, aber generell wirkt die Karte dadurch einfach etwas moderner und dynamischer. Auch für Zandalar sowie Kul Tiras wurde das neue System benutzt und mit Patch 8.1 haben die Entwickler die Karten der Östlichen Königreiche sowie Kalimdor aktualisiert. Mit Patch 8.1.5 geht es wieder weiter und dieses Mal sind Nordend sowie die Scherbenwelt an der Reihe. 
Neue Karten von Nordend

 
Neue Karten der Scherbenwelt


Neue Tortollaner-Weltquest: Kalligraphie!

Mit dem Update wird das neue Minispiel mit dem Namen Kalligraphie als Weltquest der tortollanischen Sucher eingefügt, für das ihr zum einen eine ruhige Hand und zum anderen ein gutes Gedächtnis braucht. Schriftrollengelehrte Nola steht an verschiedenen Orten auf den beiden Kontinenten und möchte ihren kleinen Trollanerschützlingen die Grundformen beibringen, damit sie später selbst Schriftrollen aufsetzen können. Ihr kommt also gerade richtig, um den Jungspunden eine Lehrstunde zu geben. 

Startet ihr das Spiel, so wird auf dem Boden eine große Form mit einem goldenen Funkeln gezeichnet. Dieses verschwindet kurze Zeit danach wieder und nun hat man einige Sekunden Zeit, um die verschwundene Funkelspur auf dem Boden abzulaufen. Je nach Weltquest handelt es sich dabei um einen Kreis, ein Dreieck oder ein Quadrat. Schafft man es in etwa die Form korrekt wiederzugeben, hat man die Quest erledigt. Wenn nicht, muss man es eben erneut versuchen. Wer alle drei verschiedenen Formen (drei verschiedene Weltquests) richtig zeichnet, kriegt auch noch den Erfolg Meisterkalligraph.
 

Neue Tortollaner-Weltquest: Kreislauf des Lebens!

Und noch eine zweite neue Weltquest für die Tortollaner! Während man bei Brückenkopf die Kanone übernimmt, um damit Möwen sowie Krabben abzuschießen, wird der Spieß bei der Weltquest Kreislauf des Lebens einfach umgedreht. So ist man nun die Krabbe, die die Schildkröten nicht ins Wasser lassen will. Man kann sich nach links und rechts bewegen, um den Geschossen auszuweichen und sich den Baby-Schildkröten in den Weg zu stellen. Steht sie vor einem, wird sie ... ihr wisst schon. Zudem kann man, wenn man schnell ist, noch einen Panzerwurf vollführen, wodurch alle Schildkröten in der Laufbahn umgehauen werden. Hat man dies 20-mal gemacht, ist die Weltquest absolviert.



Alte Schneidermuster kehren zurück

Durch die Überarbeitung der alten Spielwelt mit der Erweiterung Cataclysm wurden allerlei Handwerksrezepte unzugänglich gemacht, die seitdem nicht mehr erlangt werden konnten. Mit Patch 8.1.5 kehren davon einige wieder zurück. Woher man sie bekommen kann, ist aktuell noch nicht klar.

Die alten neuen Rezepte

Neue Spendemöglichkeiten für Kriegsfronten

Mit Patch 8.1 wurde das System des Spendens für Kriegsfronten so geändert, dass am Tag nur noch drei mögliche Abgabequests für Ressourcen zur Verfügung stehen, die aus einem Pool von verschiedenen Möglichkeiten zufällig ausgewählt werden. Der kommende Patch 8.1.5 vergrößert die mögliche Auswahl nun noch ein wenig durch weitere Ressourcen. Zudem wurden wohl einige fehlende Quests für bestimmte Fraktionen eingefügt.

Neue Abgabequests für die Kriegsfronten

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
kaito - Mitglied
Das mit den Portalen im Raum unter Dalaran in Legion stimmt nicht ganz. Die sind nicht direkt leer. Ist man auf der jeweiligen Artefaktquest die eins der Portale als optionalen Punkt hat, wird das Portal angezeigt. Zumindest aktuell auf dem PTR. Sie sind also nicht ganz weg. Wer den nötigen Ruf hat, kann auch immer noch in Shatrath zu den Höhlen der Zeit reisen, so man nicht einfach durch das Uldum-Portal reist. Aber auch das ist noch nur auf dem PTR so. Ob es auch so kommt muss man sehen. Der Ausgang für das Pandariaportal ist ziemlich dämlich gewähnt und die Position in Asharan finde ich auch eher dürftig.
Aktuell finde ich das mit den Portalen, zumindest im Hinblick auf den aktuellen Live-Stand auf dem PTR etwas verwirrend. Allerdings kann ich die Kritik mancher Spieler, die Räume wären nicht erweiterbar nicht verstehen. Blizzard hat sich genau dafür bereits Möglichkeiten geschaffen. In Sturmwind lassen sich manche Nieschen weiter nutzen, neben noch jeder Menge Türen die zu sind. Auch in Orgrimmar gibt es zur Zeit zwei Lagerräume die man leicht mit einem weiteren Portalraum tauschen könnte.
So oder so sind die Portalräume besser als der Wildwuchs der sich über die Jahre aufgebaut hat.
1
0
Heilfroh - Mitglied
Hey Kaito, ja das Problem da nicht noch weitere Portale "hinzuzaubern" ^^ sehe ich auch nicht. Aber ich persönlich finde es angenehm mit einem zentralen Ort für Portale, als dieses ständige Hin und Her Gewusel. Auch wenn ich kein neuer Spieler bin, für den alles schön sein soll. .-)
0
0
Heilfroh - Mitglied
Hi Andi, vllt ist es mit dem Azsuna Portal deswegen, weil Blizzard denkt das die Spieler verwirrt werden wenn 2 Dalaran Portale stehen ? Nur eine Vermutung von mir. 
0
0
kaito - Mitglied
Das mit den Portalen ist und bleibt ein riesiger Witz. Aber auch daran wird man sich gewöhnen wobei ich nach Nordend-Dalaran eigentlich eh immer nur über den Ring bin. Man mit 120 eigentlich nicht mehr so oft ins Legions-Dalaran muss und damit mit dem Ruhestein einen Port hat und es generell recht viele noch erhältliche Items zum Teleportieren gibt. Es wird nur eine Weile für alt eingesessene oder Wiederkehrer extrem verwirrend. Aber Blizzard will ja alles schön für neue Spieler haben.
0
4
Zharr - Mitglied

Was die Belohnungen angeht, so wird es unter anderem zwei Reittiere aus Draenor geben!
 

Gut dass ich mit den Timewalk-Abzeichen so geizig bin. Die 10k dürfte ich bis dahin (auf dem Main) voll haben und wenn sich an den Preisen nichts ändert, werden die gleich beide gekauft!
Das Beste daran ist dass mein Jäger, seit WOD, diesen Wolf als Pet mit sich führt. Auf die Kombi aus Mount und Pet freu ich mich schon :)

 
0
0
Inhaltsverzeichnis anzeigen