15. Januar 2020 - 08:24 Uhr

Das ist Patch 8.3 - Visionen von N'Zoth

Visionen von N'Zoth

N'Zoth ist frei und ohne lange zu warten greift der alte Gott direkt zu den Waffen, um das Schwarze Imperium wieder aufleben zu lassen! Patch 8.3: Visionen von N'Zoth, erscheint am 15. Januar 2020 und führt uns nach Ny'alotha, einem Raid mit 12 Bossen und dem alten Gott als Endboss. Doch das ist nur der Gipfel des Eisbergs. So können die Verbündeten Völker Mechagnome für die Allianz und Vulpera für die Horde freigeschaltet werden. Außerdem gibt es die Traditionsausrüstung für Worgen und Goblins. Durch das System der verstörenden Visionen können korrumpierte Versionen von Orgrimmar sowie Sturmwind gereinigt werden. Sie sind von den Herausforderungen des Magierturms aus Legion inspiriert.

Hilfe bekommen wir zudem von Furorion und er bringt einen neuen legendären Umhang mit, den wir Spieler tragen sowie verstärken dürfen. Apropos verstärken, das Herz von Azeroth wird weiter hochgestuft und es gibt sieben neue Essenzen zu sammeln. Weiter geht es mit Angriffen der Diener von N'zoth auf Titanenanlagen in Uldum und Pandaria. Bei einem Angriff verändert sich die Zone und Inhalte für hochstufige Spieler stehen zur Verfügung. Da N'Zoths Verderbnis allgegenwertig ist, müssen die Champions von Azeroth auch mit der Verderbnis auf Ausrüstung klarkommen, die Vor- und Nachteile mit sich bringt. Mit unseren 40 Fakten im folgenden Video solltet ihr bestens auf das Update vorbereitet sein und im Guide gibt es viele weitere Infos!
 

Freischaltungsplan für Patch 8.3

Da Patch 8.3 ein großer Patch ist und es viel zu entdecken gibt, werden die ganzen Neuheiten nach und nach durch Quests freigeschaltet. Ihr solltet deswegen auf jeden Fall alle anfänglichen Questreihen durchspielen, um keine Freischaltung zu verpassen. Folgend haben wir euch den kompletten Ablauf aufgelistet, an den ihr euch erst einmal halten solltet. Beachtet hierbei, dass die Intro-Quest erst angenommen werden kann, wenn ihr Nazjatar und das System der Azerit-Essenzen aus Patch 8.2 freigeschaltet habt. Zudem ist es möglich mit Twinks einige Schritte der Questreihe zu überspringen.

Die einzelnen Freischaltungen​
  1. Nehmt die automatische Quest Ein Unwillkommener Besucher (Allianz) / Die Rückkehr des Schwarzen Prinzen (Horde) an und reist nach Sturmwind / Zandalar.
     
  2. Reist danach in die Herzkammer, um mit der Netzwerkdiagnose zu beginnen. Diese führt euch dann nach Uldum zur Schmiede des Schicksals.
     
  3. Erledigt die Aufgaben im Szenario der Schmiede des Schicksals und schließt danach einen Übergriff von N'Zoth auf Uldum ab. Dadurch werden Angriffe in Uldum freigeschaltet.
    • Hinweis: Im Szenario muss ein Rätsel gelöst werden. Beide Lichtstrahlen müssen zur Konsole ganz vorne im Raum gelenkt werden. Falls ihr es nicht schafft, wird das Rätsel nach 2-3 Minuten abgebrochen und die Quest geht weiter.
       
  4. Nun gibt es die automatische Quest Die Zukunft schmieden und es geht zurück zur Herzkammer, wo der erste Rang der neuen Azerit-Essenz Ergreifende Flammen (Abzeichen der Schwelle des Todes) freigeschaltet wird. 
     
  5. Danach wird das Abenteuer im Tal der Ewigen Blüten fortgesetzt. Nach einigen Quests muss für Beweis der Hartnäckigkeit ein Übergriff von N'Zoth abgeschlossen werden. Dadurch werden Angriffe im Tal der Ewigen Blüten freigeschaltet.
     
  6. Ist das erledigt, geht es für das nächste Szenario in den Mogu'shanpalast zur Maschine von Nalak'sha und am Ende der Quest wird, falls eure Klasse eine Tank- und/oder Heiler-Ausrichtung hat, die nächste(n) Essenz(en) freigeschaltet: Todesresistentes Blatt und Konzentrierte Sternenspitze.
     
  7. Zurück in der Herzkammer beginnt das nächste Kapitel der Kampagne mit Einleitung des Energieprotokolls, wofür es zurück in die Schmiede des Ursprungs geht und man betritt zum ersten Mal eine verstörende Vision. 
     
  8. Das läuft aber alles nicht ganz so gut ab und deswegen wird man mit der Quest Beginn des Abstiegs in ein Szenario zusammen mit Furorion geschickt, welches einen in den Pechschwingenabstieg führt. Am Ende wird der legendäre Umhang Ashjra'kamas, Tuch der Entschlossenheit freigeschaltet. 
     
  9. Danach geht es durch die Quest Tiefer in die Verderbnis zurück in eine verstörende Vision, was dieses Mal besser klappt. 
     
  10. Durch Abstieg in den Wahnsinn geht es in die Vision von NZoth im Angriffsgebiet von N'Zoth.
     
  11. Und nun habt ihr es so gut wie geschafft, denn als nächstes wird durch Öffnung des Tors das Schattenhafte Tor freigeschaltet, wodurch ihr Zugang zu den richtigen verstörenden Visionen erhaltet. 
     
  12. Nun gibt es noch die Quest Die dunkelsten Abgründe, für die man eine verstörende Vision besuchen soll. Danach erfolgt noch ein Angriff auf die Herzkammer, den es zurückzuschlagen gilt, um die titanische Forschung für die Visionen freizuschalten. 

To-Do-Liste für Patch 8.3

Patch 8.3 ist ziemlich groß und bringt viele viele neue Features. Da unser Guide ebenso sehr groß ist und wir wissen, dass nicht jeder alles lesen will, haben wir euch folgend eine To-Do-Liste angelegt, in der ihr sehen könnt, was man nun alles machen kann. Genauere Details gibt es dann natürlich auf den einzelnen Seiten des Guides. Viel Spaß!

Was es nun alles zu tun gibt
  • Spielt die komplette Kampagne von Magni und Furorion durch, um alle neuen Features freizuschalten: Übergriffe von N'Zoth, Verstörende Visionen, legendärer Umhang und die titanische Forschung.
     
  • Besucht jede Woche die beiden Angriffsgebiete Uldum und das Tal der Ewigen Blüten. Das Schwarze Imperium greift 7 Tage lang an und im anderen Gebiet gibt es in einer Woche zwei Angriffe, die je knapp 3 Tage lang andauern. (Zeitplan) Schließt dort zumindest die allgemeine Weltquest ab, um Ausrüstung, Ruf und vor allem Manifestierte Visionen zu erhalten. Wenn alle drei Angriffe pro Woche zurückgeschlagen wurden, gibt es insgesamt 21.000 Manifestierte Visionen für 2 Besuche der Verstörenden Visionen.
     
  • Jeden Tag kann eine Vision von N'Zoth (kleinere Verstörende Vision) im Angriffsgebiet des Schwarzen Imperiums besucht werden. Für die Daily gibt es 1.000 Manifestierte Visionen (2.000 für den ersten Besuch der Woche). Eine gute Möglichkeit, um noch öfters in die Verstörenden Visionen hineinzukommen.
     
  • Versucht mindestens einmal (besser 2-mal) die Woche eine Verstörende Vision abzuschließen. Dadurch erlangt ihr nicht nur Ausrüstung und Verderbte Andenken, sondern wertet nach und nach auch den legendären Umhang auf. Werft einen Blick in unsere Übersicht, um zu erfahren, wie das funktioniert: zur Übersicht.
    • Hinweis: In der Woche vom Release ist es möglich 6 Verstörende Visionen zu betreten und den Umhang auf Rang 6 aufzuwerten! 
       
  • Ihr solltet schnell versuchen die titanische Forschung komplett durchzuskillen, um neue Belohnungen durch den Erfolg Wir haben die Technologie beim Händler Furorion freizuschalten. Dazu benötigt ihr sehr viele Verderbte Andenken. Wie ihr diese am besten farmen könnt, erfahrt ihr in unserem Guide: zum Guide!
     
  • Informiert euch auf jeden Fall einmal über das Verderbnis-System, welches die kriegs und titangeschmiedeten Upgrades in Patch 8.3 ersetzt: zum Guide! Versucht danach eine gute Balance zwischen zu viel und zu wenig Verderbnis zu finden, um euch zu verstärken, aber nicht gleichzeitig zu stark mit negativen Effekten zu belegen. 
     
  • Es gibt sieben neue Azerit-Essenzen, die über die neuen Inhalte freigeschaltet werden: zur Übersicht der neuen Essenzen. Ob diese etwas für eure Klasse sind, solltet ihr in euren favorisierten Klassenguides nachlesen. Außerdem kann das Herz von Azeroth weiter hochgestuft werden und es gibt eine neue geringe Azerit-Fassung!
     
  • Durch das Ausgestochene Auge von N'Zoth können Sockelplätze auf Ausrüstungsteile gebracht werden. Das ist aber nicht billig und es gibt bestimmte Voraussetzungen. Doch wer seine Ausrüstung optimal gestalten will, sollte sich natürlich ein paar Augen zulegen. Mehr Infos dazu findet ihr in unserem Guide: zum Guide!
     
  • Am 22. Januar startet die vierte Saison und somit können wieder viele neue Ausrüstungsteile ergattert werden. In unserem Ausrüstungs-Guide gibt es eine komplette Übersicht dazu: zum Guide!
     
  • Es gibt einen neuen Raid mit 12 Bossen: Ny'alotha, die erwachte Stadt. Tretet gegen die Schergen des alten Gottes und N'Zoth selbst an! Außerdem startet die 4. PvP-Saison mit neuen Belohnungen. Ebenso die vierte mythisch-plus Saison mit einem neuen Affix, die Operation: Mechagon wird in zwei Teile für den mythisch-plus Modus aufgeteilt und zum ersten Mal gibt es auch freischaltbare kosmetische Belohnungen. Ein Mount und ein Titel. 
     
  • Passend zum letzten Raid des Addons gibt es wieder ein "Ahead-Mount", wenn ihr den Endboss N'Zoth im heroischen Modus besiegt. Dieses Mal einen Leerendrachen.
     
  • (Ab der 4. Saison) Handwerker können ein paar neue Rezepte bei ihren Handwerkslehrern in Borlaus und Dazar'alor erlernen. Dabei handelt es sich aber nur um niedrigstufige PvP-Ausrüstung. Die neuen hochstufigen Rezepte werden in den Angriffsgebieten von N'Zoth beim Anrgriff des Schwarzen Imperiums von Anhängern des alten Gottes fallen gelassen. Die Dropchance ist sehr hoch: Übersicht aller neuen Rezepte.
     
  • (Ab der 4. Saison) Besonders wichtig für die meisten Herstellungsberufe ist der Leerenfokus. Eine Art Handwerkstisch, an dem hochstufige Ausrüstung hergestellt werden kann. Dieser muss aber erst freigeschaltet und danach aufgewertet werden.  Auch dazu gibt es ein Rezept von den Dienern des alten Gottes und ihr solltet den Fokus vor der Öffnung des nächsten Raids hergestellt haben, um nicht hinterherzuhinken: alle Infos zum Leerenfokus.
     
  • Besucht die heroische Version der Kriegsfront Dunkelküste, um ein hochstufiges Ausrüstungsteil über die Zyklus-Quest zu erhalten. Außerdem schaltet ihr dadurch das neue Mount frei Goldbrauner Nachtsäbler, welches für 350 Dienstmedaillen beim Händler am Hafen gekauft werden kann. 
     
  • Zwar gab es nicht ganz so viele Klassenanpassungen, dennoch hat sich hier und da was verändert. Werft einen Blick in eure favorisierten Klassenguides, um zu sehen, ob sich etwas geändert hat. 
     
  • Schaut in euren Briefkasten, dort dürften ein paar Silber- oder Goldstücke auf euch warten. Denn die Währung Titanenresiduum wurde zurückgesetzt und pro Residuum gibt es einen Silber. 
     
  • Vulpera und Mechagnome können als neue Verbündete Völker freigeschaltet werden. Endlich! Was es dafür zu tun gilt und welche Besonderheiten die beiden Rassen mit sich bringen, erfahrt ihr in unserer Übersicht: zur Übersicht der neuen Verbündeten
     
  • Wer Herauforderungen mag, der sollte versuchen den Meta-Erfolg der Verstörenden Visionen freizuschalten. Zwar muss man viel Zeit investieren und seinen Skill beweisen, doch als Belohnung gibt es ein Mount, ein Haustier, ein Titel und Rang-4-Essenzen. In unserem Guide gibt es alle Infos dazu: zum Guide!
     
  • Goblins und Worgen können nun ihre Traditionsausrüstung freischalten. Welche Voraussetzungen dazu erfüllt werden müssen, erfahrt ihr in unserem entsprechenden Guide: zum Guide der neuen Traditionsausrüstung.
     
  • Es gibt die beiden neuen Ruffraktionen Abkommen von Uldum und Rajani in Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten, bei denen ihr Ruf farmen könnt. Eine besonders interessante Rufbelohnung ist die neue permanente Verstärkungsrune Blitzgeschmiedete Verstärkungsrune für 50.000 Gold bei den Rajani.
     
  • Ab Patch 8.3 können alle Verbündeten Völker und die Pandaren zu Todesrittern werden. Passend dazu gibt es ein neues Startgebiet, in dem Bolvar seine Rekruten begrüßt. Nur Vorbesteller der Erweiterung Shadowlands ist es möglich sich vor dem Erscheinen des nächsten Addons bereits einen der "neuen" Todesritter zu erstellen.
     
  • Haustierkämpfer dürfen sich in einem neuen Haustierkampf-Dungeon austoben. Dieses Mal geht es in die Schwarzfelstiefen und dort findet das Finale zur bisherigen Geschichte der Dungeons statt. Doch nicht nur das, es gibt auch einen neuen Meta-Erfolg, der den Abschluss aller Dungeons voraussetzt. Natürlich gibt es dafür auch entsprechende Belohnungen: zum Haustier-Guide!
     
  • Ihr steht auf PvP? Dann könnte euch der Splitter N'lyeth, Splitter von N'Zoth gefallen! Mit diesem Spielzeug ist es möglich im Kriegsmodus Spieler der eigenen Fraktion anzugreifen und das muss man auch tun, um das Spielzeug, einen Erfolg und einen coolen Titel zu erhalten. Wie genau das funktioniert, erfahrt ihr in unserem Guide: zum Guide!
     
  • Wer ein Fan von Inselexpeditionen ist, der sollte sich nun wieder öfters für diese anmelden. Denn ein neuer Händler für Seefahrerdublonen steht in den Hauptstädten bereit und verkauft Bergungsgut. In diesem können alle kosmetischen Items drin enthalten sein, die es bisher nur am Ende einer Expedition als Belohnung gab. Somit ist es endlich möglich halbwegs gezielt Belohnungen freizuschalten. Alle Infos dazu findet ihr in unserem Guide: zum Guide der Inselexpeditionen.
     
  • In Uldum könnt ihr ein unglaubliches Ei finden und mit der Aufzucht eines neuen Mounts anfangen, die wieder einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen wird: die Aufzucht der Schattendorndrohne.
     
  • Füttert sieben Tage lang das freundliche Alpaka in Uldum, um ein Frühlingsfellalpaka als Reittier zu erhalten! (Guide) Oder füttert einmalig ein Alpaka in Vol'dun, um den Schlüpfrigen Flinkhuf zu erhalten. (Guide)
     
  • Während eines Angriffs der Mogu im Tal der Ewigen Blüten könnt ihr die seltene Elfenbeinwolkenschlange mit einem Lasso der Zan-Tien fangen. (Guide)
     
  • Leidenschaftliche Transmogger können nun endlich legendäre Waffen als Vorlage nutzen. Dadurch entstehen sicherlich viele neue Möglichkeiten. Besucht also den Transmog-NPC eures Vertrauens und probiert ein wenig herum! Ach und übrigens gibt es nun auch einen Rucksack als Vorlage, der über die Verstörenden Visionen freigeschaltet wird.
     
  • Am 19. Februar 2020 findet zum ersten Mal die neue Rauferei Wimmelnde Inseln statt. Dieses Mal geht es nicht auf ein Schlachtfeld, sondern auf eine Inselexpedition. Jedoch nicht in einem Match mit drei gegen drei Spielern, sondern zehn gegen zehn Spielern. Ähnlich wie die Rauferei "Volles Haus" in Arenen. 
     
  • Aktiviert die Masken der Gesichtlosen in den Verstörenden Visionen, um die Visionen immer schwieriger werden zu lassen, wodurch aber auch weitere Belohnungen freigeschaltet werden.
     
  • Falls ihr ein Sammler seid, solltet ihr unbedingt in unseren großen Sammelguide zu Patch 8.3 schauen. Es gibt 34 neue Haustiere, 26 neue Mounts, 13 neue Spielzeuge, über 90 neue Erfolge und vieles mehr, was gesammelt werden möchte. Eine unglaubliche Masse an Beschäftigungsmöglichkeiten! 
     
  • Sobald der Dunkelmond-Jahrmarkt am 02. Februar wieder geöffnet ist, könnt ihr dort einmal vorbeischauen, um die neue Arcade-Konsole auszuprobieren. An dieser können allerlei Minispiele gespielt werden. 
     
  • Wer gerne mit seinen Twinks unterwegs ist, für den gibt es gute Nachrichten. Die Voraussetzungen für einige Azerit-Essenzen wurden verringert, damit diese leichter freigeschaltet werden können. Außerdem gibt es neue Catch-Up-Ausrüstung in den Angriffsgebieten.

Vom Release bis zur 4. Saison

Wie es in Battle for Azeroth nun schon mehrmals der Fall war, ist auch der große Inhaltspatch 8.3 wieder in zwei Teile aufgeteilt. Zuerst kommen die ganzen neuen Features sowie Inhalte und danach beginnt die nächste Saison inklusive der Öffnung des neuen Raids. Dieses Mal sogar bereits nach einer Woche und nicht nach den üblichen zwei Wochen Wartezeit. Auf Grund dessen gibt es in den ersten zwei Wochen nach dem Release des Patches ziemlich viele Zahlenschiebereien. 

Zum Release am 15. Januar
  • Das Artefaktwissen steigt weiter an und Spieler die Stufe 70 erreicht haben benötigten 17.500 Artefaktmacht für Stufe 71.
  • Die Angriffe von N'Zoth beginnen und die Verstörenden Visionen können besucht werden. Dortige Beute kann bereits verderbt werden.
    • Items von den Angriffen von N'Zoth skalieren wie Weltquests mit dem Itemlevel des Charakters.
    • Items von Verstörenden Visionen haben zwischen Itemlevel 420 bis 470, je nachdem was alles geschafft wird.
  • Der legendäre Umhang kann freigeschaltet und aufgewertet werden. 
  • Titanenresiduum wird in Silber umgewandelt.
    • Es gibt kein Titanenresiduum mehr aus jeglichen Quellen bis zum Start der 4. Saison.
  • Es kann keine Wertung mehr für die dritte PvP-Saison gesammelt werden. Allerdings ist es noch eine Woche lang möglich das Mount Boshafter Kriegsbasilisk / Boshafter Kriegsbasilisk freizuschalten. 
  • Mythisch-plus Dungeons ab Stufe 10 haben weiterhin das Affix der 3. Saison und es ist noch eine Woche lang möglich die Saison-Erfolge zu erringen.
  • Im Ewigen Palast können weiterhin die beiden Erfolge Der Zeit voraus: Königin Azshara sowie Spitzenreiter: Königin Azshara freigeschaltet werden. Aber nur noch eine Woche lang.

Zum Start der 4. Saison am 22. Januar
  • Der neue Raid Ny'alotha öffnet im normalen sowie heroischen Modus.
  • Die vierte Saison beginnt.
    • Das Itemlevel der Belohnungen von saisonalen Aktivitäten (Dungeons, PvP, Weltquests) steigt um 30 und die Ausrüstung kann nun verderbt werden.
    • Der Schwierigkeitsgrad von heroischen sowie mythischen Dungeons steigt an.
    • Während dieser ersten Woche der Saison, ist das Itemlevel der Belohnungen aus mythisch-plus Dungeons und dem gewerteten PvP auf 445 limitiert. Zudem sinkt die Stufe des Schlüsselsteins um 4, um dem neuen Schwierigkeitsgrad zu entsprechen.
    • Belohnungen aus der wöchentlichen mythisch-plus und PvP-Belohnungskiste kommen in dieser Woche noch aus dem Beute-Pool der 3. Saison und können nicht verderbt werden. 
    • In mythisch-plus Dungeons ab Stufe 10 ist nun das neue saisonale Affix Erweckt aktiv.
  • Der heroische Modus der Kriegsfront an der Dunkelküste ist nun verfügbar und es gibt eine Quest, die Ausrüstung mit Itemlevel 460 gewährt, die verderbt werden kann.
    • Hinweis: der heroische Modus wird erst beim nächsten Machtwechsel aktiv.
  • Alle Ausrüstungsteile, die bereits vor Patch 8.3 im Spiel waren und nun erst errungen werden (alte Raids, Kriegsfronten etc.) können nicht verderbt werden.
  • Titanenresiduum steht wieder zur Verfügung und die Händler verkaufen Ausrüstung der 4. Saison. 
  • In der wöchentlichen mythisch-plus Belohnungstruhe befindet sich nich KEIN Titanenresiduum, dafür aber die doppelte Menge an Artefaktmacht, um das auszugleichen.
  • Die neuen Weltbosse in Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten können erscheinen.
  • Die neuen Handwerksrezepte werden im Angriffsgebiet des Schwarzen Imperiums fallen gelassen.

Am 29. Januar
  • Der Raid Ny'alotha öffnet im mythischen Modus und der erste Flügel vom LFR-Modus kann besucht werden.
  • In mythisch-plus Dungeons und dem gewerteten PvP wird nun Ausrüstung der 4. Saison fallen gelassen mit einem maximalen Itemlevel von 465.
  • In den wöchentlichen mythisch-plus Belohnungskiste und der wöchentlichen Truhe für PvPler befinden sich nun ebenfalls Belohnungen der 4. Saison mit einem maximalen Itemlevel von 475. Diese sind immer verderbt
  • In der wöchentlichen mythisch-plus Belohnungstruhe befindet sich nun Titanenresiduum, basierend auf der Leistung der vorherigen Woche. Auf Stufe 10 gibt es 1.700 Titanenresiduum und für jede zusätzliche Stufe 90 mehr.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Karpos - Mitglied
Solche Sätze sind halt echt prima, wenn man Leser weiterhin verunsichern will, welche Rechtschreibung nicht richtig ist:

"Verursacht 20 sec lang alle 2 Sek. 1615 körperlichen Schaden."

Korrekt ist übrigens "Sek.", weil es sich um einen deutschen Satz handelt. "sec" ist im Englischen korrekt, aber eben nicht in einem deutschen Satz und schon gar nicht in Kombination mit der deutschen Schreibweise. Bitte mehr auf die deutsche Rechtschreibung achten. Vorbildfunktion! 
Xantrak - Mitglied
Wenn du sonst keine Probleme hast, ist die Welt ja in Ordnung.
Sei dankbar für die Seite die Dich immer auf dem laufenden hält. 
Wenn du aber so ein Problem hast nutze deine "Vorbildfunktion" und such Dir eine Seite die besser zu Dir passt. 
 
Denovarija - Mitglied
Huhu

Also laut deiner Liste hier müsste ich für nen 12 Stein 460 bekommen. Aber auf dem live Server habe ich gestern 25.01.20 nur 445 bekommen.
Haben die das nochmal geändert?

Gruß Deno

hat sich erledigt habe den Hinweis übersehen ;-)
Suros - Mitglied
Der Patch ist so unfassbar scheiße, mir fehlen echt die Worte. Wenn Shadowlands nicht 1000% besser wird, wars das für mich. Sowas unterirdisches hat Blizzard in 15 Jahren noch nicht rausgebracht -.-
4
Nefraya - Mitglied
Wie triggert man die Friedenverhandlungen? Die kamen bei mir noch nicht, der Epilog wird ja erst nach dem Raid kommen, denke ich...
Misfortuna - Mitglied
Danke für die Zusammenstellung :)

Ich hab noch eine Frage, vielleicht wisst ihr das.. kann man die Einführungsquestreihe zu zweit machen?

Danke :)
Andi - Staff
Hey, die Szenarien können wie immer nur alleine gemacht werde. ;) Davon gibt es drei Stück. Aber vor allem die Angriffe können natürlich in einer Gruppe abgehakt werden. 
1
Flappy - Mitglied
Beziehst du das Maximallevel 80 auf die zu vergebenen punkte im Herz oder gibt es dazu eine Bestätigung das wirklich ende ist?
Auf dem PTR geht es zumindest noch höher, es steigt zwar jeweils nur das ilvl um 2 aber da ist noch luft nach oben wenn es so bleibt.
Maulbeerbaum - Mitglied
Also laut den englischen Patchnotes gibts nach Herzlevel 80 kein Ende.
Heart of Azeroth
  • Players can now unlock a new Minor slot on their Heart of Azeroth at level 75.
  • Periodic increases to Stamina up to level 80.
  • Heart of Azeroth no longer has a maximum level.
    • Levels beyond 80 will grant the Heart of Azeroth increased item level and slight stat increases.
kaito - Mitglied
Ansich finde ich das Essenz-System gut, aber eben nur einzeln betrachtet. Hätte sie das von Anfang an gebracht und diesen hirnlosen Mist mit den Rüstungen gelassen hätte es mir persönlich bedeutend besser gefallen. Es hätte etwas wie die Artefakt-Waffe gehabt aber eben mit der Idee, dass man nicht alle Effekte nutzen kann, sondern sich je nach Situation und Spielweise aussuchen kann was man nimmt. Vor allem eben nicht drölfmillionen unterschiedlichste Kombinationen von denen man gefühlt 99% nur entnervt in die Tonne hauen kann. Sogar über das Addon hinweg hätte man hier gut ausbauen können ohne das es gefühlt immer das Gleiche ist. Auch die Idee die Essenzen und ihre Ränge durch unterschiedliche Quellen zu bekommen find ich eine gute Idee.
Selbst die Idee mit den kosmetischen Rängen war interessant, nur das sie es da mal wieder schlicht übertrieben haben. Wenn ich mit kleinster Einstellung immer noch den gefühl halben Bildschirm von so einem Effekt zugeballert bekomme und dann gleich drei ihn nutzen und ich schlicht gar nichts mehr sehe, läuft was falsch. Sicher, das Farbenspiel ist toll und ich mag die Abstimmung des blau, gelb, weiß bei den ​Azerit-Sachen, aber fucking nicht auf meinem ganzen Bildschirm!
Sorothos - Mitglied
Das Essenzen-System nervt einfach nur noch. Da hätte ich ja sogar lieber die Artefaktwaffe aus Legion zurück.

Trotzdem Daumen hoch für die Mühe mit dem Beitrag, aber ich wünschte, es würde den Beitrag nicht geben...

Die Essenzen haben mir diese Erweiterung kaputt gemacht - man kann auch nicht auf sie verzichten, da man sonst deutlich schlechter ist. Schade.
3
Nova - Mitglied
Dies kann ich gut nachvollziehen. Man fragt sich ernsthaft was Blizzard aktuell reitet. Wenn ich so in andere mmos schaue gibt es seit jahren wünsche von der Community was man in WoW neu einbringen oder verbessern könnnte. Stichwort Housing oder Einzelklassensystem oder oder.. Nichts ist gekommen. Wenn ich dann hier und auf anderen Seiten wieder infos zum nächsten Mount oder Pet oder sonstigem kram sehe, kann man nur noch weinen.
Wen interessiert das noch.
Bisher war es auch immer so, dass Blizzard gute Dinge propagiert haben, wenn sie sie entwickelt haben. Schaut man sich die Vorstellung von Shadowlands an wird einem Angst und Bange. Ich frage mich ernsthaft was die dort treiben und ob sie nicht in der Lage sind wirklich mal innovative Dinge zu entwickeln. Oberfläche reicht einfach nicht mehr. Es müssen Features her die richtig in das Spielsystem eingreifen und nicht nur darüber wischen damit man beim nächsten add on wieder neue oberflächliche Dinge präsentieren kann. 
Weniger Show .. mehr Handfestes. Filme und Blizzcon so schön sie sein mögen. alleine reichen nicht.
3
Scaros - Mitglied
Es ist gefühlt einfach ein arsch voll arbeit und darauf hab ich irgendwie kein Bock mehr nach 15 jahre WOW. // Es ist stumpfer grind meistens und leider Notwendig. Das Gefühl von "notwendig" war früher anders. Vieles war schlicht optional un ddas Basisspiel mit den Notwendigen Dingen geringer weil nicht jeder alles erreichen musste.
3
Sweetdeal - Mitglied
Das Problem an Essenzen ist einfach das Time-Gating. Das du nur 1x / Woche Mechagon kannst... etc.
Selachii - Mitglied
Danke für die ganzen Infos! Sehr übersichtlich aufgearbeitet.
Noch eine Frage: Gibts wohl beim Rostbolzen ein neues Abenteuer- Accessoire von Pascal zum Herstellen?
Andi - Staff
Danke dir. Nein da kommt nix Neues, da es sich ja quasi um alten Content handelt. 
Gunny1988 - Mitglied
Ich freue mich schon total drauf wenn man sich das alles so durchliest  :) weiter so Andi du machst das echt klasse 
3
Inhaltsverzeichnis anzeigen