28. Januar 2019 - 09:30 Uhr

Das Mondfest

Allgemeine Informationen

Das Fest zu Ehren der Urahnen geht auf genau diesen Kampf gegen Omen zurück. Als dieser vor Tausenden von Jahren sein Unwesen trieb, schlossen sich mutige Recken der Nachtelfen, Tauren und Irdenen zusammen um ihm Einhalt zu gebieten. An diese mutigen und tapferen Urahnen wird in den Zeiten des Mondfests gedacht und sie zu ehren, ist die Pflicht eines jeden Bewohners von Azeroth.

Heute rufen die Bewohner von Mondlichtung wie jedes Jahr zu diesem Fest. Ausgiebige Feiern, große Feuerwerke und die Ehre der Urahnen bestimmen die Festlichkeiten. In ganz Azeroth erscheinen die Geister jener tapferen Verbündeten, welche Omen einst in die Tiefen des Elune’ara Sees trieben. Diese Urahnen bieten jedem Geschenke an, der ihnen in dieser Zeit die Ehre erweist. Doch es gibt einen weiteren Grund für das Fest. Da Omen, gesegnet von der Mondgöttin Elune, unsterblich ist, muss er in diesen Tagen immer wieder in seine Schranken gewiesen werden, wozu es erneut mutiger Helden Azeroths bedarf.

Was gibt es zu tun?

Beim Mondfest handelt es sich wieder um eine Art Reiseevent. So wie beispielsweise beim Sonnenwendfest oder an Halloween gibt es auf der ganzen Welt diverse Punkte abzufliegen, an denen man Sachen abholen muss. Diesmal sind es Urahnen, die euch Münzen geben werden. Natürlich muss man alle NPCs finden, um die entsprechenden Erfolge zu bekommen. Die Münzen sind außerdem auch die Währung für den Eventhändler, bei dem es vor allem für Ingenieure und Schneider einige Handwerksmuster bzw. Baupläne zu holen gibt. Doch auch ein neues Haustier wartet dort auf euch. Dazu kommen dann noch ein paar Verbrauchsgüter, verschiedenste Gimmickitems und sehr sehr seeeehhr viel Feuerwerk. Mehr dazu unter dem Menüpunkt "Belohnungen".

Neben dieser gewaltigen Sammelaufgabe gibt es dann auch noch eine kleine Eventquest, für deren Abschluss man einen Eventboss töten muss. Der mächtige Halbgott Omen erwacht jedes Jahr zum Mondfest und richtet gewaltige Verwüstung an. Jedoch bekommt ihr von ihm keine epischen Items oder sonstige Ausrüstungsteile, sondern er dient einzig und allein nur der Quest und einem Erfolg.

Neuheiten im Jahr 2019

Auch dieses Jahr wurde das Mondfest wieder mit neuen Belohnungen ausgestattet. Nachdem es bereits seit 2017 das Drachenkostüm in roter Farbe gibt, gibt es dieses nun auch in blau und grün. Die jeweiligen Kostüme bestehen aus drei verschiedenen Teilen, die man sich beim Eventhändler für Münze der Urahnen kaufen kann. Außerdem gibt es wieder einen neuen Ruhestein mit schickem Effekt.

Die neuen Items
Grünes DrachenkostümBlaues Drachenkostüm

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nighthaven - Supporter
Frage: In Pandaria, Draenor, Verheerte Inseln und Kul Tiras gibt es keine Urahnen, oder?
0
0
Lissy - Mitglied
In BC, MoP, WoD, Legion und BfA gibt es keine Erfolge fürs Mondfest. Daher wirds da keine geben.
0
0
Nighthaven - Supporter
Das mit den Erfolgen habe ich gesehen, aber es könnten ja dennoch dort Urahnen stehen, verwechsel die manchmal mit den Flammernfeuern o.ä. Weiß es wer konkret? :)
0
0
Kronara - Mitglied
Tja, das Kostüm interessiert mich nicht, da man es alleine nicht sinnvoll nutzen kann.
Selbst mit meiner Frau zu zweit sieht es doof aus. Und sobald man ne Gruppe für nen Kostüm braucht, ist der Gag in einem Game wie WoW eh vorbei.
Außerhalb von Raids und Dungeons macht doch eh niemand was in Gruppen... maximal noch Weltquests.
0
0
Nighthaven - Supporter
Immer wenn das Mondfest kommt, denke ich 11, 12, 13? Jahre zurück, als ich all die Uralten finden wollte (k, müsste zu WotlK gewesen sein, also ggf. auch nur 10 Jahre) und mich irgendwo in Maraudon verirrt hatte und ständig die Meldungen kamen (Server wird runtergefahren in ...) Hab's kurz vor Eventende und (mittwochs?)Serverdown noch geschafft :)
1
0
Andi - Staff
Ja ja, das waren noch Zeiten, als man das Event wirklich gespielt hat und durch die ganze Welt gereist ist. ;D
0
0
kaito - Mitglied
Vor allem weil man zu der Zeit ja noch in der alten Welt nicht selbst fliegen konnte.
0
0
Ausrastelli - Mitglied
Ältester bin ich schon, trotzdem würde meinen Druiden der neue Ruhestein sehr interessieren, jemand ne Info wieviel der kostet oder ob der z.B. bei Omen dropt?
1
0
Galthron - Mitglied
Servus Andi,

Urahne Mondlanze - Vash’jir, Schimmernde Weite (57, 68) ist eigentlich 57, 86.^^
 
0
0
Zandanial - Mitglied
Für die die noch die Urahnen abklappern müssen, holt euch das Addon CandyBucket, das zeigt alle Urahnen auf der Map an.
Für die Blumenkrönchen hab ich mich auch mal überwunden die Münzen zu sammeln und Älteste zu werden :3 schöne Dinger <3
1
0
Lysander - Mitglied
In Feiertagsevent steckt "seven" drin, was auf deutsch Sieben heißt. Nehme ich die 7, spiegel sie und füge sie zusammen, dann erhalte ich ein Dreieck. Das Zeichen der Illuminati ist ein Dreieck und in diesem Dreieck ist ein Auge. Und was hat noch Augen? Richtig, die Seepriester. Und womit bringt man die Seepriester in Verbindung? Mit Tentakeln. Wie jeder weiß, stehen Tentakeln auch für die alten Götter. Also ich muss sagen, offensichtlicher geht es nicht liebes Blizzard-Team.
Fazit: die alten Götter kommen mit BfA.
6
0
Atera - Mitglied
Bei 'Beldak der Älteste' in Nordend ist die ein kleiner Fehler unterlaufen, der Typ steht bei (60,27) beim Lager der Westfallbrigade. ^^
Ansonsten cooler Guide, sehr hilfreich - danke! :)
3
0
Inhaltsverzeichnis anzeigen