Die Dungeons von Battle for Azeroth

6. Juni 2018 - 09:27 Uhr 7 erstellt von Andi

Allgemeine Informationen

Wie schon zu Legion wird es auch in Battle for Azeroth zehn Dungeons zum Release geben. Ob später noch weitere eingefügt werden, ist bisher nicht bekannt. Wie schon bei den Zonen, ist die Besonderheit, dass in der Levelphase vier Dungeons für Allianzler sind und vier Dungeons für Hordler. Erst auf Stufe 120 kommen dann die letzten beiden Dungeons hinzu und alle Spieler können dann alle zehn Dungeons besuchen, die unter der Maximalstufe natürlich wieder der Levelskalierung unterliegen. Außerdem wird auch nichts an der aktuellen Struktur des normalen, heroischen (ab Itemlevel 305), mythischen und mythisch-plus Modus geändert. Es gibt nur einige Verbesserungen und Anpassungen.

Für Sammler gibt es in den Dungeons von Battle for Azeroth auf jeden Fall wieder einiges zu tun, denn viele neue Sammelobjekte warten auf euch. Mit dabei sind verschiedene Mounts, Haustiere oder auch Transmog-Sets. Zudem gibt es natürlich wieder verschiedene neue Ausrüstungssets mit schicken Designs, die man in seinen Kleiderschrank aufnehmen will. Über all das und viel mehr erfahrt ihr auf den folgenden Seiten in dieser Übersicht.
 

Dungeons in der Übersicht

  • Atal’Dazar – Atal’Dazar befindet sich in Zandalar an den Hängen von Zuldazar und ist die Ruhestätte der Könige der Zandalari und Heimat einer Trollsekte, die dunkle Rituale praktiziert – und von Dinosauriern, Untoten und untoten Dinosauriern.
  • Tempel von Sethraliss – Dieser Tempel in Vol’dun ist ein heiliger Ort des schlangenähnlichen Volks der Sethrak .
  • Der Tiefenpfuhl – Dieser unterirdische Dungeon in Nazmir ist eine Hauptquelle der Verderbnis in Zandalar.
  • Königsruh – Dieser Dungeon in Atal’Dazar ist die Grabstätte, in der Könige längst vergangener Zeiten zur Ruhe gelegt wurden.
  • Das Riesenflöz!! – Dieser Dungeon liegt etwas weiter von Kul Tiras und Zandalar entfernt. Die Goblins haben von Azerit gehört und tief in das Erdreich von Azeroth gegraben, um mehr davon abzubauen. Spieler kehren Jahre später nach Kezan zurück und stellen fest, wie viel sich geändert hat.
  • Freihafen – Freihafen in Tiragardesund ist voller Banditen, Diebe und anderer Bewohner der Unterwelt.
  • Kronsteiganwesen – Das Anwesen der Kronsteigs in Drustvar war der Stammsitz einer der mächtigsten Familien von Kul Tiras.
  • Tol Dagor – Diese Gefängnisinsel befindet sich vor der Küste von Kul Tiras.
  • Schrein des Sturms – Im Sturmsangtal segnen die Gezeitenweisen im Schrein des Sturms neu gebaute Schiffe, bevor sie sich auf ihre Jungfernfahrt über den Ozean begeben.
  • Belagerung von Boralus –  Könnt ihr Lady Aschenwind davon abhalten die Hauptstadt von Kul Tiras in Schutt und Asche zu legen?

Ausrüstung und Itemlevel

Das Wichtigste in einem Dungeon ist natürlich die Beute und davon gibt es in den Instanzen von Battle for Azeroth wieder reichlich. Das System der Itemlevel-Upgrades durch die kriegs- und titanengeschmiedeten Aufwertungen existiert weiterhin. Somit ist es möglich in Dungeons sogar Gegenstände auf dem Niveau von Raids zu erhalten. Allerdings mit ein paar Einschränkungen. Erst einmal können Waffen nur maximal kriegsgeschmiedet werden. Außerdem können Brust, Helm und Schultern überhaupt kein Upgrade bekommen, denn dabei handelt es sich um die neue Azerit-Ausrüstung.

Das bringt uns auch direkt zum wichtigen Thema, denn die Azeri-Ausrüstung aus Dungeons hat exklusive Boni, die passend zur Instanz entwickelt wurden. Beispielsweise kriegt man im Freihafen Boni, die thematisch zum Piraten-Flair passen. Ab dem heroischen Modus gibt es zudem nicht mehr nur drei Boni-Ringe, sondern gleich vier auf den Items. Weitere Infos gibt es in unserem Guide: zum Guide! 


Die Itemlevel in den Dungeons

  • Normal (Levelphase): 210+
  • Normal (120): 310+
  • Heroisch: 325+
  • Mythisch: 340+
  • Mythisch-Plus
    • Dungeon: 345 bis 370
    • Wöchentliche Kiste: 355/340 bis 380/385 
      • Azerit-Ausrüstung hat anderes Itemlevel

Freischaltungen & Voraussetzungen

Wie bereits erwähnt, können nicht alle Dungeons direkt gespielt werden. Ganz im Gegenteil, den Großteil der Instanzen wird man sogar erst im Endgame erleben. Das ist aber gar nicht so schlimm, denn in der Levelphase hat man eh schon genug mit den Queststrängen in denen neuen Zonen, der Kriegskampagne, den Inselexpeditionen und so weiter zu tun. Doch auch auf Stufe 120 kann man nicht alle Dungeons und Schwierigkeitsgrade sofort ausprobieren. Folgend haben wir euch alle Freischaltungen & Voraussetzungen aufgelistet.


Freischaltung von Dungeons

  • Stufe 110 (Allianz): Freihafen, Schrein des Sturms, Kronsteiganwesen
  • Stufe 110 (Horde): Atal'dazar, Tiefenpfuhl, Tempel von Sethraliss
  • Stufe 115 (Allianz): Tol Dagor
  • Stufe 115 (Horde): Das Riesenflötz!!
  • Endgame
    • Alle Dungeons der Levelphase für beide Fraktionen
    • Heroische Dungeons durch Anmeldung über LFG-Tool ab Itemlevel 305
    • Belagerung von Boralus
    • Königsruh

Traditioneller Beutemodus

Mit Patch 7.3 wurden die ersten alten Dungeons und Raids auf persönliche Beute umgestellt und seit Patch 7.3.5 gibt es keine andere Beuteoption mehr. Dies wird dann ab Battle for Azeroth auch für alle instanziierten PvE-Inhalte durchgezogen. Sowohl in Dungeons als auch in Raids ist die persönliche Beute Pflicht. Besonders ärgerlich ist dies eben bei Inhalten aus vergangenen Erweiterungen. Denn Transmogger sind somit nicht in der Lage alle Waffen und Rüstungsteile für ihre gespielte Klasse in den Kleiderschrank aufzunehmen, da ja nur die Beute fallen gelassen wird, die man wirklich tragen würde.

Nun stelle man sich aber mal vor, es gibt z.B. Einhand-Streitkolben mit Intelligenz, die Schurken nicht mehr bekommen können. Oder aber auch Stäbe mit Beweglichkeit, die z.B. Magier nicht kriegen. Etwas, über das sich viele Spieler in den vergangenen Monaten aufgeregt haben. Aber Blizzard reagierte und deshalb wird es den neuen "Traditionellen" Beutemodus für alle Dungeons und Raids geben, die mindestens 10 Stufen unter dem Level des Charakters sind.

Der Modus wird automatisch eingeschaltet, man kann sich also nicht dafür entscheiden doch mit persönlicher Beute durch die Instanz zu rennen. Ist man mit mehr als einem Spieler in der Instanz, wird die Beute automatisch gerecht auf alle Spieler aufgeteilt. Jeder bekommt was ab vom Kuchen. Der kleine Vorteil an der Umstellung ist der, dass nun immer jeder Boss in einem 5-Mann-Dungeon zwei Ausrüstungsteile fallen lässt. Früher war es standardmäßig ein Teil, mit Chance auf zwei Items. Durch das neue System kann es auch vorkommen, dass manchmal einfach 2-mal der gleiche Gegenstand fallen gelassen wird.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Zodiarcc - Mitglied
Bei dem 2. Boss in Freihafen habt ihr nur eine Möglichkeit den Boss zu aktivieren und nur eine Taktik erwähnt, es gibt aber mehrere verschiedene die wöchentlich wechseln.
0
0
Kannix0815 - Mitglied
Die Karte mit dem Standort des Dungeons "Tol Dagor" scheint falsch zu sein. Gehört sie nicht zum Dungeon "Schrein des Sturms"?
0
0
Avrii2k - Mitglied
Auch wenn es vom Lore vielleicht her kein Sinn macht, hoffe ich das beide Faction Dungeons für beide Fraktionen geöffnet werden. Sonst müsste man für sein M+ Score tatsächlich Horde und Allianz Chars haben :p
0
0
Inhaltsverzeichnis anzeigen