9. August 2019 - 13:11 Uhr

Die Gruppensynchronisierung

Durch die Gruppensynchronisierung wird mit Patch 8.2.5 ein Feature eingefügt, welches euch erlaubt, jederzeit mit Freunden und Bekannten Abenteuer zu erleben. Egal welches Level sie haben oder bei welcher Quest sie gerade sind. Durch einen Knopfdruck kann man das Abenteuer des niedrigstufigsten Charakters einer Gruppe sofort zusammen spielen. Die komplette Gruppe wird entsprechend herunterskaliert und teilt sich den Questfortschritt. Im folgenden Guide erfahrt ihr, wie das alles funktioniert und welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben!
 

Synchronisierung und Skalierung

  • Befindet ihr euch in einer Gruppe mit mindestens einem niedrigstufigen Spieler, kann die Gruppensychronisierung über einen neuen Bereich im Questlog oder einem Menüpunk am Charakterportrait aktiviert werden. Die komplette Gruppe muss zustimmen, um das Feature zu aktivieren.
     
  • Ausgangspunkt der Level-Skalierung ist der Charakter mit der geringsten Stufe in der Gruppe. Skaliert wird dabei auf das Maximallevel der bereits existierenden Skalierungsgrenzen pro Erweiterung. Seid ihr Level 112 und der niedrigste Spieler in der Gruppe ist auf Stufe 32, skaliert ihr auf Level 60 (Classic). Ist der niedrigste Spieler auf Stufe 74, skaliert ihr auf Stufe 80. Das Skalierungssystem der Zonen und Gegner ist weiterhin aktiv. 
    • Level 1 bis 60 (Classic)
    • Level 61 bis 80 (BC & Wotlk)
    • Level 81 bis 90 (Cataclysm & Mists of Pandaria)
    • Level 91 bis 100 (Warlords of Draenor)
    • Level 101 bis 110 (Legion)
    • Level 111 bis 120 (BfA)
  • Alle Fähigkeiten, Verzauberungen, Sockelsteine, Schmuckstückeffekte, Talente und Boni, die erst auf einem Level freigeschaltet werden, die über dem Skalierungslevel liegen, werden deaktiviert. Sie haben keinen Effekt mehr oder können nicht benutzt werden.
     
  • Die getragene Ausrüstung skaliert auf die durchschnittliche Gegenstandsstufe des Skalierungslevels. 
     
  • Alle Anpassungen durch die Synchronisierung werden ohne einen Ladebildschirm durchgeführt.



Synchronisierung von Quests

  • Sobald die Synchronisierung aktiv ist, werden alle Quests, die in eurem Questlog sind, aber auf dem aktuellen Skalierungslevel nicht angenommen werden könnten, ausgegraut. Ihr verliert keinen Fortschritt und sie werden auch nicht entfernt. Wird die Synchronisierung beendet, ist alles so wie vorher.
     
  • Der Ausgangspunkt der Quest-Synchronisierung ist nicht der Charakter mit dem niedrigsten Level in der Gruppe, sondern immer der, mit dem geringsten Questfortschritt eines Charakters. Das bedeutet: Hat irgendein Gruppenmitglied eine Quest noch nicht gemacht, kann die ganze Gruppe diese Quest wiederholen, auch wenn sie bereits einmal erledigt wurde. Quests werden ganz normal von NPCs erneut angenommen oder können von dem Charakter geteilt werden, der sie im Questlog hat.
     
  • Es können keine Quests wiederholt werden, die jedes Gruppenmitglied bereits erledigt hat.
     
  • Gruppenmitglieder können auch mitten in einer Questreihe und in einer bestimmten Phasing-Phase einsteigen, wenn dieser Fortschrittspunkt der Quest der geringste der kompletten Gruppe ist.
     
  • Sobald die Synchronisierung beendet wird, werden alle Quests, die ihr schon einmal erledigt habt, aber durch die Synchronisierung wieder im Questlog drin sind, aus diesem entfernt. Wenn erneut eine Synchronisierung gestartet wird und wieder ein Spieler in der Gruppe ist, der eine bestimmte Quest nicht beendet hat, könnt ihr dieser Quest wieder annehmen. Das funktioniert unendlich oft. Wichtig ist dabei nur, dass ein Spieler vorhanden sein muss, der Quest X noch nicht beendet hat. Zudem kann während einer Synchronisierungs-Phase nicht mehrmals die gleiche Quest wiederholt werden.
    • Ein genaueres Beispiel
      Spieler Tick, Trick und Track sind in einer Gruppe. Trick hat die Quest "Ein neuer Anfang" noch nicht gemacht, die anderen beiden schon. Die Synchronisierung wird gestartet und nun können alle 3 Spieler die Quest beim NPC annehmen, der sie gewährt. Zusammen als Gruppe schließt man die Quest ab. Danach stößt Trock zur Gruppe, der die Quest auch noch nicht gemacht hat. Die Synchronisierung wird neu gestartet und wieder können alle die Quest "Ein neuer Anfang" erledigen. 
  • Durch das System kann man natürlich auch unabhängig von seiner Gruppe Quests erledigt. Jedoch werden sie natürlich nach dem Ende der Synchronisierung zurückgesetzt. Was bedeutet das? Wenn ihr z.B. den Questfortschritt von einem Spieler übernehmt und alleine die Quest "Ein neuer Anfang" sowie vielleicht noch 4 Folgequests macht und danach die Synchronisierung neu gestartet wird, stehen die Quest erneut zur Verfügung. Denn der Spieler, der die Quest noch nicht gemacht hat, hat sie ja während der Synchronisierung auch nicht gemacht.
     
  • Wenn ihr während der Synchronisierung eine Quest erledigt, die ihr selbst bei eurem persönlichen Fortschritt noch nie beendet habt, dann zählt diese auch für den persönlichen Fortschritt und wird nicht zurückgesetzt nach der Synchronisierung. 
     
  • Es ist möglich so ziemlich alle Quests im ganzen Spiel zu wiederholen, wenn der entsprechende Charakter ohne Fortschritt eingeladen wird. Sogar die Ordenshallenkampagne und das Freischalten von Artefaktwaffen! Genauso wie das Intro einer Erweiterung. Synchronisiert ihr euch bspw. mit einem Charakter, der durch einen Charakterboost Level 110 erreicht hat, hat dieser keine Quests aus Legion gemacht und ihr könnt die Ordenshallenkampagne starten.

Belohnungen bei Synchronisierung

  • Wenn während der Synchronisierung eine Quest von euch erledigt wird, die ihr schon einmal abgeschlossen habt, erhaltet ihr dafür keine Itembelohnung mehr. 
     
  • Wenn Quests während der Synchronisierung abgeschlossen werden, besteht immer die Chance, eine "Geborgene Truhe mit Vorräten" zu erhalten. In dieser befindet sich ein Ausrüstungsteil mit einem Itemlevel, passend zur eigentlichen Stufe des Charakters. Spieler auf Maximalstufe erhalten dabei natürlich Startausrüstung der Höchststufe.
     
  • Synchronisieren sich z.B. zwei niedrigstufige Charaktere auf Level 20 und 78 miteinander, erhalten sie beide Erfahrungspunkte für Quests. Der Spieler auf Level 78 wird auf Stufe 60 skaliert, kann mit dem Charakter auf Stufe 20 Quests im Rotkammgebirge spielen und erhält Erfahrungspunkte dafür. Diese liegen etwas unter der Anzahl an Punkten, die von Quests gewährt werden, die der hochstufige Charakter eigentlich auf Level 78 erledigen würde.
     
  • Es ist nicht möglich eine Quest immer und immer zu wiederholen, um die gleiche Belohnung zu erhalten. Offenbar gibt es eine Art interne Abklingzeit für die Belohnung von Quests. Sehr wahrscheinlich ist diese am wöchentlichen Reset gebunden. 

Raids und Dungeons

  • Es ist möglich als synchronisierte Gruppe einen Dungeon oder Raid über den normalen Eingang zu betreten. Die Synchronisation wird beibehalten. Somit ist es also möglich z.B. alte Raids auf dem entsprechenden Level durchzuspielen.
     
  • Das LFG-Tool kann ebenfalls von der Gruppe benutzt werden. Dieses zeigt dann die Inhalte an, die auf dem synchronisierten Level gespielt werden können.
     
  • Drops in Instanzen gewähren für synchronisierte Spieler keine hochstufige Beute. Das maximale Itemlevel der Items basiert auf dem maximalen Skalierungslevel, mit dem der Dungeon betreten werden kann. Bedeutet also: Spieler A, B, C und D werden von Stufe 120 auf Level 60 skaliert, da Spieler E Level 17 ist. Die Gruppe geht nun in den Dungeon Todesminen (16-60). Bekommt Spieler A-D ein Beuteteil, skaliert dieses hoch auf Level 60, nicht Level 120! Spieler E bekommt entsprechende Gegenstände für Level 17. 

Beenden der Synchronisierung

  • Normalerweise wird die Synchronisierung per Knopfdruck beendet. Alle Quests, die man wiederholt, werden aus dem Questlog entfernt. Alle Fähigkeiten, Verzauberungen, Sockelsteine, Schmuckstückeffekte, Talente und Boni werden wieder aktiv. Man betritt die korrekte Phase in der Welt, falls man in einer Questphase der Synchronisierung steckte. Falls man z.B. ein Szenario gespielt hat, welches aber zu einer wiederholten Quest gehört, wird man sofort herausteleportiert. 
     
  • Wenn der Spieler aus der Gruppe entfernt wird oder einen längeren Verbindungsabbruch hat, der für die Level-Skalierung sorgte, wird die Gruppe auf das nächst höhere Level skaliert, falls es noch ein Gruppenmitglied gibt, welches ein niedrigeres Level als alle anderen hat. 
     
  • Wenn der Spieler aus der Gruppe entfernt wird oder einen längeren Verbindungsabbruch hat, der das Wiederholen einer Quest ermöglicht, wird die Quest für die ganze Gruppe abgebrochen, die korrekte Phasing-Phase betreten und, falls nötig, die Gruppe aus dem Szenario herausteleportiert.
     
  • Alle Anpassungen durch die Synchronisierung werden ohne einen Ladebildschirm durchgeführt. Mit Ausnahme vom Teleport aus einem Szenario heraus.

Sonstige Informationen

  • Offenbar ist es nicht möglich Quests zu wiederholen, die durch einen Questerfolg als beendet gelten. Die betrifft z.B. die Freischaltungs-Questreihen der Verbündeten Völker.
     
  • Alle Spieler einer Gruppe können sich in der Spielwelt sehen, egal ob eine bestimmte Phasing-Phase durch Quests freigeschaltet wurde oder nicht. 
     
  • Ruf-spezifische Quests werden nicht synchronisiert. Bedeutet also, wenn ein Gruppenmitglied die Quest einer Fraktion annimmt, für die man eine bestimmte Rufstufe braucht, kann der Rest der Gruppe diese Quest nicht machen, wenn die Spieler nicht die entsprechende Rufstufe haben. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Levtos - Mitglied
Wie funktioniert den das mit alten, nicht mehr existierenden Quests?
Beispielsweise hat mein Mage noch die Quest um den Titel Hand von A'dal freizuschalten.
(Ich hab die Quest nie mit dem Mage gemacht, weil mein Pala die bereits abgeschlossen hatte)
Könnte ich die, sagen wir mal bis zur finalen Abgabe erspielen, Gruppensynchronisation und den Titel verkaufen?

Sogar mein Schamane hat auch noch die Questreihe in seinem Log um das Pandaria Legendary (Umhang) freizuschalten - wäre ja das gleiche, insb. um die einzigartige Vorlage freizuschalten.
xmartinx666x - Mitglied
Wie es mit der Hand von A'dal Quest ist weiß ich nicht was da gemacht werden muss, aber was den Pandaria Umhang betrifft, den kann man auch nicht mehr machen wenn man die Quest hat, weil ja die Questgegenstände von den Raidbossen nicht mehr droppen.
Levtos - Mitglied
Ähm, das stimmt nicht so ganz. Mein Mage war vorgestern noch in MSV drin und hat diese Siegel für den Umhang bekommen. Blizzard hat auch vor Jahren dies extra klargestellt. Sofern die Questreihe sich im Questlog befindet, droppen die Gegenstände noch. Nur die initiale Anfangsquest wurde zum Annehmen entfernt. Wer diese Quest noch hat, kann man wie gewohnt die Questreihe spielen. 
Shadeja - Mitglied
Da frage ich mich nun, wenn mein Questlog voll ist und ich runterscaliert werde, was ist dann? Kann ich dann mehr Quests annehmen oder muss ich Quests aus dem aktuellen Level löschen?
 
Muhkuh - Mitglied
Wenn das so ist wie beim restlichen Kram: nein, das soll kein neuer effektiver Weg werden, um schnell Ruf zu darmen, darum wird man eher nur beim allerersten Mal absolvieren der Quest Ruf bekommen.
butalive - Mitglied
Erinnert mich an einen "Leak" der beschrieb, dass Features kommen, wo quasi die ganze Spielwelt und auch alte Raids & Instanzen skalieren.
Quixxan - Mitglied
Danke für die Informationen. Das Thema finde ich sehr interessant.

Wie ist das denn bei Dämonenjägern und deren Talenten? Sind keine im Classic-Bereich nutzbar?
Lisann - Mitglied
@Quixxan: Aus dem DH wird ein Dudu.

Spaß beiseite (sorry, hat sich angeboten) keine Ahnung.
Cthulhu - Mitglied
Korrigiert mich bitte wenn ich etwas falsch verstanden habe. Wenn ich auf Level 60 skaliert werde mit einem Level 30 Gruppenmitglied, dann bin ich doch immernoch Recht stark im Verhältnis oder ist das mit der "neuen" Skalierung nicht mehr so schlimm? 

Aus SWTOR kenne ich das so, dass man auf die maximale Level Stufe des Gebietes skaliert wird und selbst dann waren die Quests noch ziemlich leicht. Ich wundere mich wie sich das in WoW verhält mit 30 Level Unterschied. 
Muhkuh - Mitglied
In WoW läuft die Levelskalierung - auch jetzt schon - ein wenig anders als in SWTOR. Allerdings ist man natürlich "stärker" als ein Level 30er, alleine schon wegen mehr und "höherer" Fähigkeiten und Talente. Die "Skalierung", wie sie hier zur Anwenung kommt, existiert allerdings jetzt schon in WoW, allerdings nur im Rahmen der jeweiligen "Levelgebiete", soll heißen, egal welches "Classic"-Gebiet ich von Level 1-60 besuche, alles ist auf mein Level skaliert, ebenso alle Gebeite aus BC und WotlK zwischen Level 61 und 80 und so weiter.
CoDiiLus2 - Mitglied
Danke für dieses Auflistung. Sehr hilfreich und informativ. :)
Daumen hoch.

So kann man auch mit Freunden leveln, welche noch nicht soweit sind, wie man selbst oder auch anders rum.
gortax724 - Mitglied
Ich könnte mir vorstellen, das damit Gegenstände wie der Wappenrock des Lichtbringers plötzlich hundertfach vorhanden sind, da man die Quest immer wieder mit neuen Chars teilt. Z.B. durch Classtrial. Oder habe ich was überlesen, was das verhindert?
kaito - Mitglied
Ich glaube der Teil kann deine Frage beantworten:
"Durch das System kann man natürlich auch unabhängig von seiner Gruppe Quests erledigt. Jedoch werden sie natürlich nach dem Ende der Synchronisierung zurückgesetzt. Was bedeutet das? Wenn ihr z.B. den Questfortschritt von einem Spieler übernehmt und alleine die Quest "Ein neuer Anfang" sowie vielleicht noch 4 Folgequests macht und danach die Synchronisierung neu gestartet wird, stehen die Quest erneut zur Verfügung. Denn der Spieler, der die Quest noch nicht gemacht hat, hat sie ja während der Synchronisierung auch nicht gemacht."

Man wird also bei Quest-Reihen nicht hoch sondern immer nur runter gestuft.

Und noch was hier: 
"Wenn während der Synchronisierung eine Quest von euch erledigt wird, die ihr schon einmal abgeschlossen habt, erhaltet ihr dafür keine Itembelohnung mehr. "
MetaBowser - Mitglied
Daumen hoch für das... HAMMER Idee, welche durchs Gruppenspiel auch die angezählte Levelphase wieder attraktiver macht. Ich hoffe, damit ist auch der verdammte Level "Squish" vom Tish... nicht squishen --> pushen
Andi - Staff
Das ganze Feature hat allerdings rein gar nichts mit dem zu tun, wofür ein Level-Squish gemacht werden würde. ;)
1
MetaBowser - Mitglied

Das ganze Feature hat allerdings rein gar nichts mit dem zu tun, wofür ein Level-Squish gemacht werden würde. ;)

Naja... ich denk mir halt, die werden nicht ein superkomplexes Skalierungssystem einführen, wenns danach eh nur mehr... sagen wir 60 Level... gibt
Kyriae - Mitglied
Das mit den Raids finde ich interessant. Ich ärger mich immer wieder, wenn ich im Handelschannel nach einer Gruppe für Raids im meinem jeweiligen Levelbereich frage und dann immer die Antwort kommt: "Kannste solo machen!"
Und wenn ich dann sage: Bin aber erst in dem Levelbereich, dann kommt meistens: "Ja, in drei Tagen biste 120, dann kannst es solo machen!"

Vielleicht ändert sich das dann mal 
1
Andi - Staff
Ich erinnere mich gerne an die glorreiche Zeit in Wotlk als Erfolge eingefügt wurden. Damals wurden beinahe tägliche Classic und BC Raids für die Erfolge gemacht. Auch niedrigstufige Charaktere wurden dafür eingeladen. Als ich mit meinem Schamanen ZG mitgekommen von und Epics auf Level 62 bekommen habe, war ich überglücklich. :D
Sekorhex - Mitglied
Jetzt wird dafür Gold verlangt für das was du grad erwähnst Andi oder halt dumme kommentare wie "mach solo wenn du 120 bist"
Kevkev7707 - Mitglied
Wenn man zB. Als 120er mit einem 20er quests im Dämmerwald macht und der 120 dort nichts gequestet hat und er die mit dem 20er alle durchmacht sind dann alle gemachten quests dann auch für den 120er erledigt
Sartan - Mitglied
Alles in allem wird sich wieder jemand finden, der einen Weg findet, das auszunutzen. Und dann werden wieder "XP farm runs" im chat verkauft
kaito - Mitglied
Irgendwie liest sich das eigentglich cool, allerdings im selben Zuge auch extrem Buganfällig. Da bin ich mal sehr gespannt, weil die Grundidee ist extrem geil.
3
Andi - Staff
Ich muss sagen, dass ich sehr überrascht darüber bin, wie gut das Feature funktioniert und an was die Entwickler alles gedacht haben. Hier und da gibt es noch ein paar Bugs, aber alles in allem läuft es sehr rund. 
Inhaltsverzeichnis anzeigen