30. Juli 2018 - 17:59 Uhr

Die Kriegsfronten in Battle for Azeroth!

Inhalte in der offenen Welt

Die Kriegsfront in der offenen Welt ist insofern spannend, als dass die alten Gebiete auf Kalimdor und den Östlichen Königreichen tatsächlich eine HD-Variante erhalten. Die ganze Zone wird also auf den heutigen Strand der Grafik hochpoliert. Zumindest, wenn ihr sie mit Stufe 120 betretet. Je nachdem ob die Horde oder Allianz die Kriegsfront dominiert, ändert sich ein wenig das Aussehen. So ist nämlich entweder die Basis der Horde (Ar'gorok) oder die Festung der Allianz (Burg Stromgarde) zerstört. Die Basis kann dann auch nicht von der jeweiligen Fraktion besucht werden. Es gibt jedoch die normalen kleineren Basislager mit einem Flugpunkt.

Portal ins Arathihochland

Wie kommt man am schnellsten zur Basis ins Arathihochland? Nach der Freischaltung des Features, findet ihr im Kriegsfronten-Stützpunkt der Hauptstadt (Boralus bzw. Dazar'alor) ein Portal, das euch ins Arathihochland bringt. Allerdings ist das Portal nur verfügbar, wenn ihr auch die dominierende Fraktion seid. Im Arathihochland kann man dann zum einen einen Weltboss töten, je nachdem ob Allianz oder Horde ist es eine gegnerische Kriegsmaschine. Außerdem findet man viele verschiedene seltene Gegner in dem Gebiet selbst, die allerlei Haustiere, Reittiere und Spielzeuge fallen lassen! Zudem ziemlich gute Ausrüstung! Und es gibt auch ein paar Quests.
 

Die Weltbosse

Für jede Fraktion gibt es einen Weltboss, der immer dann aktiv ist, wenn die Fraktion die Kriegsfront dominiert. Dabei handelt es sich um Kriegsmaschinen der Horde oder Allianz mit einigen Arbeitern und Soldaten. Diese lassen Beute mit Itemlevel 370 fallen. Die Ausrüstung liegt somit also auf dem Niveau von heroischen Raids. Ein wichtiger Fakt ist der, dass es sich nur um Azerit-Ausrüstung und Schmuckstücke handelt. Ziemlich schicker Loot also! Zusätzlich gibt es ein Spielzeug in der Beutetabelle! Jedes Mal, wenn die Kriegsfront neu eingenommen wird, kann zudem die Weltquest für den Boss wiederholt werden, um 100 Artefaktmacht zu erhalten.
 


Der Brüllende Löwe (Horde)

Der Brüllende Löwe ist der Höhepunkt der Ingenieurskunst der Allianz. Konstruiert, um das Schlachtfeld zu beherrschen, kann dieses Kampfgerät Legionen von Truppen in sich tragen sowie feindliche Festungsanlagen zerstören. Wenn der Brüllende Löwe auf dem Schlachtfeld eingesetzt wird, kann nichts dieses Ungetüm auf dem Weg zum Sieg aufhalten.
Fähigkeiten und Taktik
An sich sind die Weltbosse nicht gerade schwierig zu besiegen, aber manchmal lohnt es sich dann doch vorher einmal zu schauen, ob es irgendwelche speziellen Fähigkeiten gibt. Folgend also ein paar Tipps von uns und die Skills, die vom Weltboss eingesetzt werden, um die Schlacht zu überstehen und die Beute abzustauben!

Die Taktik zum Sieg
  • Die Kampfmaschine wechselt immer wieder zwischen zwei Phasen.
  • Generell wird einiges an Gruppenschaden verursacht, den Heiler wegheilen müssen.
  • Nahkämpfer sollten darauf achten nicht im Nachbrenner zu stehen, der von der Kampfmaschine aus Schaden verursacht.
  • Lauft aus den Einschlagsorten der Verwüstungskanone heraus.
  • In der Belagerungsphase muss auf jeden Fall der Ingenieur unterbrochen werden, damit er den Boss nicht durch Schlachtfeldreparatur heilt.
  • Tanks müssen die Schildträger weiter entfernt tanken, damit diese die anderen Gegner nicht durch Wache schützen. Vor allem nicht die Ingenieure!
  • Unterbrecht die Zauberer, um den Gruppenschaden gering zu halten!

Die Fähigkeiten vom Weltboss
  • Phase: Mobiles Kampffahrzeug
    • Zertrümmernder Impuls - Der Zaubernde stößt eine Schockwelle nach vorn aus, die hohen Naturschaden verursacht und alle Spieler um sich herum zurückstößt.
    • Mörserschuss - Der Zaubernde löst mehrere Mörserschüsse aus, die Feuerschaden verursachen und Gegner innerhalb von 8 Metern zurückstoßen.
    • Nachbrenner - Flammen brechen aus den Abgasrohren unter der Kriegsmaschine hervor und fügen allen Gegnern in der Nähe alle 1 Sekunden Feuerschaden zu.
  • Phase: Belagerungsplattform
    • Verwüstungskanone - Die Kanone feuert ein Geschoss auf ein zufälliges Ziel ab, das sofort Feuerschaden erleidet und zusätzlich 5 Sekunden lang jede Sekunde weiteren Feuerschaden.
    • Alle raus! - Die Hintertür öffnet sich und gibt den Weg für verschiedene Soldaten frei.
Die Beute
Das Wichtigste an der ganzen Geschichte ist natürlich wie immer die Beute! Von den Weltbossen der Kriegsfronten gibt es Ausrüstung mit Itemlevel 370. Diese liegt auf dem Niveau vom heroischen Modus des ersten Raids Uldir. Bei diesen Weltbossen gibt es ausschließlich Azerit-Ausrüstung und noch drei Schmuckstücke zu erbeuten. Für jede Rüstungsart stehen zwei verschiedene Azerit-Items zur Verfügung, deren Boni auf folgendem Level aktiv werden: Kopf (16 - 19 - 22 - 25), Schultern (18 - 21 - 24 - 27) und Brust (17 - 20 - 23 - 26). Das Design der Items passt übrigens zu den Fraktionssets der Kriegsfronten!

Die Beutestücke vom Brüllenden Löwen
 

Die Heulende Verdammnis (Allianz)

Die Heulende Verdammnis wurde auf Basis gestohlener Ingenieurspläne der Allianz erschaffen. Mit ihr können Legionen von Truppen unter widrigsten Kampfbedingungen sicher auf das Schlachtfeld transportiert werden. Dieses gigantische Fahrzeug kann sich außerdem in eine mächtige Belagerungsplattform verwandeln und feindliche Festungsanlagen in Schutt und Asche legen.
Fähigkeiten und Taktik
An sich sind die Weltbosse nicht gerade schwierig zu besiegen, aber manchmal lohnt es sich dann doch vorher einmal zu schauen, ob es irgendwelche speziellen Fähigkeiten gibt. Folgend also ein paar Tipps von uns und die Skills, die vom Weltboss eingesetzt werden, um die Schlacht zu überstehen und die Beute abzustauben!

Die Taktik zum Sieg
  • Die Kampfmaschine wechselt immer wieder zwischen zwei Phasen.
  • Generell wird einiges an Gruppenschaden verursacht, den Heiler wegheilen müssen.
  • Nahkämpfer sollten darauf achten nicht im Nachbrenner zu stehen, der von der Kampfmaschine aus Schaden verursacht.
  • Lauft aus den Einschlagsorten der Verwüstungskanone heraus.
  • In der Belagerungsphase muss auf jeden Fall der Ingenieur unterbrochen werden, damit er den Boss nicht durch Schlachtfeldreparatur heilt.
  • Tanks müssen die Schreckensschilde weiter entfernt tanken, damit diese die anderen Gegner nicht durch Wache schützen. Vor allem nicht die Ingenieure!
  • Unterbrecht die Zauberer, um den Gruppenschaden gering zu halten!

Die Fähigkeiten vom Weltboss
  • Phase: Mobiles Kampffahrzeug
    • Zertrümmernder Impuls - Der Zaubernde stößt eine Schockwelle nach vorn aus, die hohen Naturschaden verursacht und alle Spieler um sich herum zurückstößt.
    • Mörserschuss - Der Zaubernde löst mehrere Mörserschüsse aus, die Feuerschaden verursachen und Gegner innerhalb von 8 Metern zurückstoßen.
    • Nachbrenner - Flammen brechen aus den Abgasrohren unter der Kriegsmaschine hervor und fügen allen Gegnern in der Nähe alle 1 Sekunden Feuerschaden zu.
  • Phase: Belagerungsplattform
    • Verwüstungskanone - Die Kanone feuert ein Geschoss auf ein zufälliges Ziel ab, das sofort Feuerschaden erleidet und zusätzlich 5 Sekunden lang jede Sekunde weiteren Feuerschaden.
    • Alle raus! - Die Hintertür öffnet sich und gibt den Weg für verschiedene Soldaten frei.
Die Beute
Das Wichtigste an der ganzen Geschichte ist natürlich wie immer die Beute! Von den Weltbossen der Kriegsfronten gibt es Ausrüstung mit Itemlevel 370. Diese liegt auf dem Niveau vom heroischen Modus des ersten Raids Uldir. Bei diesen Weltbossen gibt es ausschließlich Azerit-Ausrüstung und noch drei Schmuckstücke zu erbeuten. Für jede Rüstungsart stehen zwei verschiedene Azerit-Items zur Verfügung, deren Boni auf folgendem Level aktiv werden: Kopf (16 - 19 - 22 - 25), Schultern (18 - 21 - 24 - 27) und Brust (17 - 20 - 23 - 26). Das Design der Items passt übrigens zu den Fraktionssets der Kriegsfronten!

Die Beutestücke der Heulenden Verdammnis

Die seltenen Gegner

Eine sehr attraktive Beschäftigungsmöglichkeit für die Sammler unter euch bieten viele seltene Gegner, die ihr in der Kriegfront der offenen Welt finden könnt. Diese sind entweder solo machtbar oder aber für eine Gruppe von drei bis 10 Spieler geeignet. Zu holen gibt es neun verschiedene Haustiere, fünf Reittiere und elf Spielzeuge. Außerdem können alle der Gegner Teile des Fraktions-Ausrüstungssets fallen lassen. Die Ausrüstung sowie Waffen haben Itemlevel 340. Und als kleinen Bonus gibt es noch Artefaktmacht von den Gegnern! Zurückgesetzt wird die Beutemöglichkeit immer beim Machtwechsel, wenn eure Fraktion die Kriegsfront dominiert.
 
Nr. Name Fundort Beute Hinweis
1 Yogursa Koordinaten: 12/35 Haustier: Gnatz Rare Elite (Gruppe)
2 Zornschnabel Koordinaten: 17/28 Haustier: Cholerian Rare Elite (Gruppe)
3 Zweigfürst Aldrus Koordinaten: 22/22 Haustier: Schössling von Aldrus Rare Elite (Gruppe)
4 Fozruk Läuft durch die Zone Haustier Fozrukling Rare Elite (Gruppe)
5 Schreckliche Erscheinung (Allianz) Koordinaten: 19/65 Spielzeug: Geisterhafte Erscheinung Solo machbar
6 Schreckliche Erscheinung (Horde) Koordinaten: 25/30 Spielzeug: Geisterhafte Erscheinung Solo machbar
7 Faulbauch Im Lager der Bleichborken Spielzeug: Faulbauch Solo machbar
8 Kovork Im Lager der Bleichborken Spielzeug: Kovorkkostüm Solo machbar
9 Aufseher Krix Koordinaten: 70/34 Reittier: Eselchen Rare Elite (Gruppe)
10 Seuchenfeder  Koordinaten: 36/66 (fliegend) Haustier: Faulfeder Rare Elite (Gruppe)
11 Ruul Zweistein Koordinaten: 41/55 Spielzeug: Magischer Spaßstein Solo machbar
12 Sängerin Koordinaten: 50/40 Spielzeug: Maske des Syndikats Solo machbar
13 Darbel Montrose Koordinaten: 50/61 Haustier: Leerenzappler Rare Elite (Gruppe)
14 Schädelreißer Koordinaten: 56/44 Reittier: Schädelreißer Rare Elite (Gruppe)
15 Echo von Myzrael Koordinaten: 57/34 Haustier: Titanenkügelchen Rare Elite (Gruppe)
16 Kürassier Aldrin (Allianz) Koordinaten: 47/40 Reittier: Gezähmter Hochlandmustang Rare Elite (Gruppe)
17 Geomant Flintdolch Koordinaten: 77/36 (Höhle) Spielzeug: Kohlenpfannenkappe Rare Elite (Gruppe)
18 Venomarus Koordinaten: 57/54 Haustier: Flauschiger Kriechling Rare Elite (Gruppe)
19 Verdammnisreiter Helgrim (Horde) Koordinaten: 54/56 Reittier: Hochlandmustang Rare Elite (Gruppe)
20 Nimar der Töter Koordinaten: 67/61 Reittier: Düsterschwinge der Bleichborken Solo machbar
21 Bestienreiter Kama Koordinaten: 67/66 Reittier: Schneller Albinoraptor Solo machbar
22 Zalas Bleichborke Koordinaten: 63/75 (Höhle) Spielzeug: Gong der Bleichborken Solo machbar
23 Menschenjäger Rog Koordinaten: 51/76 Haustier: Kreischling Rare Elite (Gruppe)
24 Molok der Zermalmer Koordinaten: 59/38 Spielzeug: Molokmaskerade Rare Elite (Gruppe)
25 Kor'gresh Frostzorn Koordinaten: 47/78 (Höhle) Spielzeug: Frostzorns Kühlbox Solo machbar
26 Die Heulende Verdammnis Koordinaten: 56/54 Spielzeug: Spielzeugbelagerungsturm Weltboss (Allianz)
27 Der Brüllende Löwe Koordinaten: 56/54 Spielzeug: Spielzeugkriegsmaschine Weltboss (Horde)
Hochlandmustang


Schneller Albinoraptor
Schädelreißer
Eselchen
Düsterschwinge der Bleichborken
Flauschiger Kriechling
Schössling von Aldrus
Leerenzappler
Titanenkügelchen
Gnatz
Cholerian
Faulfeder
Fozrukling
Kreischling

Die Elementar-Goliaths

Im Arathihochland trefft ihr zusätzlich zu den seltenen Gegnern auch noch auf die Elementar-Goliaths. Diese erscheinen immer mal wieder an Altaren, die in der Zone verteilt sind und können nicht alleine besiegt werden. Ihr braucht also eine Gruppe dafür. Sie lassen zwar kein Mount, Haustier, Spielzeug oder Ausrüstungsteil fallen, dafür aber einen benutzbaren Gegenstand, mit dem ihr für 10 MInuten Elementare zur Hilfe holen könnt. Perfekt, um danach den einen oder anderen seltenen Gegner im Alleingang töten zu können! Auch sie können die Ausrüstung auf Itemlevel 340 fallen lassen!

Die verschiedenen Goliaths

Wiederholbare Quests

Eine weitere Möglichkeit, um sich im Arathihochland die Zeit zu vertreiben, sind sechs Quests in der Hauptbasis, die nette Belohnungen und jeweils 75 Ruf bei den Kriegsfraktionen gewähren und einem noch einmal einen Überblick über die Zone geben. Man kann sie jedoch nur annehmen, wenn einem die Kriegsfront aktuell auch gehört. Diese können im Alleingang erledigt werden. Man muss jeweils 20 Gegner in einem bestimmten Teilgebiet töten. Wiederholt werden können sie beim Machtwechsel, wenn eure Fraktion die Kriegsfront wieder dominiert.

Die Quests im Arathihochland

Zurück ins alte Gebiet

Wer möchte, kann sich auch die alte und unveränderte Version vom Arathihochland wieder anschauen. Der bekannte NPC Zidormi vom Bronzedrachenschwarm steht bereit, um euch einen Zeitereise-Buff zu geben, der euch in das alte Gebiet zurückbringt. Dieser hält solange an, bis ihr sie erneut ansprecht. Dadurch ist es dann auch möglich in die früheren Quests dort zu erledigen. Ihr findet Zidormi ganz im Süden des Arathihochlands zur Grenze zum Sumpfland. Ihr erkennt sie auch am Sprechblasen-Symbol auf der Weltkarte!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Xilo - Mitglied
Andi,

auf Deiner Startseite gibt es ja jetzt oben den Kasten, in dem Du auflistest welche World-Bosse gerade aktiv sind, welche Events gerade laufen etc.

Kannst du da auch anzeigen lassen, wer gerade die Kriegsfront hat und bei wieviel Prozent die andere Fraktion wg. Spenden gerade ist?

Und noch eine Frage:  Ist es überhaupt notwendig zu spenden, weil es doch nach vorgegebener Zeit sowieso ohne Zutun der Spieler wieder den Fraktionswechsel gibt?

Schönen Tag noch

Xilo
0
0
Andi - Staff
Hey Xilo,

das wäre natürlich ziemlich praktisch. Leider ist das nicht möglich. Welche Fraktion was kann ist noch drin, aber auch da müsste man ziemlich auf Zack sein, weil das alles manuell eingetragen werden müsste. Wir haben nicht die Möglichkeit diese Werte aus dem Spiel auzulesen. Sorry... :(

Bezüglich der Spenden ist es so, dass da zwar ein Automatismus drin ist, aber wenn viel gespendet wird, geht es halt schneller. 
0
0
Terrabreit - Mitglied
"Nach den zwei Tagen wechselt die Macht. Nun hat die Horde ihre Basis im Arathihochland, kann Quests erledigen, ihren Weltboss töten und so weiter"

Woher Stammt diese Info? Es sind schon 4 Tage vergangen und stehen bei 85%
 
0
0
Andi - Staff
Die zwei Tage beziehen sich auf die Zeit, in der die Schlacht freigeschaltet ist. Das ist noch nicht der Fall. Aktuell werden noch Ressourcen gesammelt, wie im Guide beschrieben. :)
0
0
Andi - Staff
Der ist schon da drin, wurde aber scheinbar seit der Beta umbenannt. Bei uns heißt er Faulfeder. 
0
0
Eromag - Mitglied
Das ganze steckt ja noch in den Anfangsschuhen mal schauen was da noch kommen wird. Es ist für die Raider sehr schade das man hier doch "sehr leicht" an equip rankommt. Ich persönlich fände das schön was du im Video sagtest Andi mit dem "PVP" Event und da würde es für mich auch sehr viel Sinn machen mit einer Kriegsfront, quasi ein PVP Raid mit Szenario. Hier hätte man definitiv mal eine herrausforderung das Ding zu gewinnen und ich denke mal wenn du dann das gewinnst steht dir auch ein Item zu.  Ob das umseztbar ist kp ;-)

Das Feature ist echt gut und die Idee gefällt mir sehr gut, lassen wir uns mal überraschen was da noch kommt.
0
0
Fumblepaw - Mitglied
Ob das so einfach zu gewinnen wird, wird wohl davon abhängen, wieviele verfiddelte Nappel afk rumstehen.

Aber vom Faktor Nappel/Spieler abgesehen ein schönes Feature.

*muht enthusiastisch in der Gegend herum*

 
2
3
Koppchaos - Mitglied
Heyho.
Ist es überhaupt möglich dieses Szenario zu verlieren oder ist es im Endeffekt nur ein garantierter Sieg in ungewisser zeit?
1
1
Andi - Staff
Man KANN verlieren, aber dann muss man sich schon ein wenig ungeschickt anstellen aktuell.
2
1
MShadows - Mitglied

Dadurch, dass die Schlachten keinen Schwierigkeitsgrad haben und viele zufällig zusammengewürfelte Spieler aufeinandertreffen, ist es relativ einfach zu gewinnen.

Also quasi ein weiteres LFR Tool naja aber das einem Items noch und nöcher nachgeschmissen werden ist man ja schon gewohnt. Ich finds nur schade, früher haben sich die Raider echt abgehoben durch GS und aussehen, aber heute gibts sowas leider nicht mehr weils gefühlt für alles Items auf Raidniveau gibt.
0
6
Bigshiks - Mitglied
es ist sehr schade, dass die kriegsfronten so sehr aufs gewinnen ausgelegt sind, das nimmt der Sache viel vom Spaß und der Spannung weg und macht es zu etwas wie dem lfr oder einem weltboss, also einmal die Woche halb afk machen um dann die wqs freizuschalten... hoffentlich tunen die noch etwas am Schwierigkeitsgrad 
2
2
jelzone - Mitglied
Ich find es schade das sie das raiden so entwerten. Früher konnte man nur anhand des Aussehens eines Charakters sehen - der ist gut - der hat viel geschafft und viel Zeit investiert. Heute ist es kaum noch möglich leider. Klar durchs moggen sowieso nicht mehr aber als man den Chat betrachtet hat konnte man es dennoch sehen. 
1
5
Easley - Mitglied
@Andi, wie wird das Aussehen mit AFK Leuten da drin, weil in deinem Video sagst du , dass diese bis zu einer 1h dauern kann?
Weil wenn da einige nur rumstehen und warten bis der Loot abzugreifen ist, wird das sehr nervig werden.
Und kann man sich mit einer 5er Gruppe anmelden?

Danke
0
1
Andi - Staff
Es ist wie ein BG, man kann AFK gehen und wenn man Glück hat wird man nicht gekickt. Leider... Und soweit ich weiß, kannst du dich mit einer 5er anmelden, ja.
1
1
nagoras - Mitglied
Man kann durch die Kriegsfront NHC/HC gleichwertiges EQ bekommen, nice, gefällt mir, für jene die nicht gerne Raiden gehen oder nicht können ist das super. Für die aktiven Raider vll ein schlag ins Gesicht, aber mir gefällt es ^^
6
0
Andi - Staff
Ich weiß noch immer nicht, ob ich das so toll finden soll ... aber ja irgendwie muss ja der Ansporn da sein, um das zu spielen. Offenbar reicht nur kosmetisches Zeug nicht aus. Jede Woch ein heroisches Item, da braucht man natürlich auch knapp zwei Monate für das ganze Set. Aber trotzdem heißt das, dass man nach zwei Monaten einfach ein heroisches Set hat. Weiß nicht, ob es ein normales Raidset nicht auch getan hätte. ;)
1
2
Kaeltaz - Mitglied
Ich finds schade, Raiden wird immer mehr entwertet. BfA ist cool und alles aber man wird leider wieder mit Equip zugeballert ohne dass man wirklich was anspruchsvolles machen muss. So will man das anscheinend in den neuen Erweiterungen.

Für richtige Erfolgsgefühle muss ich wohl auf Classic warten, aber BfA ist ein netter Zeitvertreib bis dahin.
1
2
Inhaltsverzeichnis anzeigen