Die Ruffraktionen in Battle for Azeroth

25. September 2018 - 16:34 Uhr 0

Die neuen Weltquests

Die Weltquests ersetzten in Legion das System der täglichen Quests, wie man es seit Jahren aus World of Warcraft kannte. So muss man nun nicht mehr zu verschiedenen Questhubs in der Spielwelt reisen, sondern sieht direkt auf der Weltkarte, wo es etwas zu tun gibt. Alle paar Stunden ändern sich die Aufgaben, die aus einem Pool von mehreren hunderten verschiedenen Quests ausgewählt werden. Natürlich gibt es auch immer wieder neue Belohnungen und verschiedene Schwierigkeitsgrade. Die Ausrüstung skaliert zudem mit dem Itemlevel des Charakters. Im Endeffekt funktioniert alles also sehr viel dynamischer und ist einfach spaßiger. Als kleinen Ansporn gibt es dann auch noch Zusatzbelohnungen für das Erledigen der Abgesandtenquests.

Da das System sehr gut bei uns Spielern ankam, wird es natürlich auch in Battle for Azeroth als Beschäftigung im Endgame angeboten und vor allem zum Release der Erweiterung eine wichtige Quelle für Ausrüstung oder auch Artefaktmacht sein. Dennoch gibt es ein paar Neuheiten, was klar ist, denn schließlich befinden wir uns dieses Mal auf zwei verschiedenen Kontinenten, wobei einer der Allianz und einer der Horde gehört. Auch was die Fraktionen angeht, sieht es so aus, dass Horde und Allianz auf der feindlichen Seite nicht so viele Verbündete haben.
 

Freischaltung der Weltquests

Was die Freischaltung der Weltquests angeht, so läuft es fast genauso ab, wie in Legion. Auf Maximalstufe 120 angekommen, müssen alle drei Kriegskampagnen-Kapitel gespielt worden sein, die einen in die drei Zonen auf dem gegnerischen Kontinent schicken. Danach gibt es dann die Quest Vereinigung von Zandalar (Horde) bzw. Vereinigung von Kul Tiras (Allianz). Für diese muss man bei den drei Fraktionen auf seinem Kontinent den Rufstatus freundlich erreichen! Schafft man dies, gibt es als Belohnung die Freischaltung des Weltquests-Systems und die Pfeife des Flugmeisters, falls man diese nicht bereits aus Legion hatte.

Weltquests auf Kul Tiras und Zandalar

Wie man es auch aus Legion kannte, erscheinen nach der Freischaltung der Weltquests in den verschiedenen Zonen auf dem neuen Kontinent immer wieder zufällige neue Aufgaben, die man abschließen kann. Diese sind den verschiedenen Fraktionen von Battle for Azeroth zugeordnet. Allianz und Horde bekommen sowohl auf Kul Tiras als auch auf Zandalar Weltquests. Doch die Weltquests der gegnerischen drei Fraktionen stehen einem dabei natürlich nicht zur Verfügung. Für dieses Problem gibt es aber eine Lösung, denn es gibt noch mehr Fraktionen

Champions von Azeroth und Tortollanische Sucher sind neutrale Fraktionen für Allianz und Horde. Die Kriegsfraktionen 7. Legion sowie Eidgebundenen bieten einem jeweils auf dem gegnerischen Kontinent allerlei Weltquests an. Insgesamt gibt es also sechs verschiedene Fraktionen, für die man Weltquests erledigen kann. Dieses sind dieses Mal nur nicht so stark an einem Gebiet gebunden. Mal abgesehen von den drei spezifischen Fraktionen von Zandalar und Kul Tiras.

Belohnungen und Verträge

Wofür macht man das alles? Natürlich für Belohnungen und da gibt es eigentlich keine Besonderheiten. Wie immer erwarten einen Ausrüstung, Gold, Artefaktmacht für das Herz von Azeroth, Kriegsressourcen (Missionstisch), Handwerkszeug, Haustierglücksbringer und mehr. Die Ausrüstung beginnt für einen frischen Spieler auf Stufe 120 bei Itemlevel 275+ und skaliert hoch bis Itemlevel 340. Wer den Kriegsmodus auf seinen Abenteuern aktiviert, der bekommt zudem einen 10% Bonus auf Gold und Artefaktmacht beim Abschluss von Weltquests.

Eine Neuheit bei den Weltquests von Battle for Azeroth sind die Verträge! Diese können von Inschriftenkundler hergestellt werden und wenn man sie benutzt, bekommt man für den Abschluss jeder Weltquests auf Zandalar oder Kul Tiras zusätzlich 10 Ruf bei der ausgewählten Fraktion. Dabei gibt es für alle verschiedenen Fraktionen einen Vertrag, mit Ausnahme der beiden Kriegsfraktionen. Vor allem zu Beginn der Erweiterung könnten diese Verträge ganz praktisch sein oder später für Twinks. Sie halten sieben Tage lang an!

 

Die Abgesandtenquests

Auch diese wird es in Battle for Azeroth für alle Fraktionen geben. Erneut sind drei Stück auf einmal aktiv und sie halten maximal 3 Tage lang an. Abgeschlossen werden müssen vier Weltquests (3 bei den Tortollanischen Suchern) der entsprechenden Fraktion, um dann eine zusätzliche Belohnung zu erhalten. Um sie zu bekommen, muss man wieder mit dem Abgesandten in der Spielwelt reden. Neu ist jedoch, dass man nun sofort sieht, was man für den Abschluss der Abgesandtenquest erhält. Es gibt nämlich keine Belohnungskiste mehr, sondern das Item wird im UI angezeigt. Sehr praktisch und weniger Zufallsfaktor! 

Was die Belohnungen angeht, so gibt es garantiert 400 Artefaktmacht, 1.500 Rufpunkte und dann noch entweder 700 Gold, 200 Kriegsressourcen, noch mehr Azerit oder ein Ausrüstungsteil auf Itemlevel 340. Bei den Champions von Azeroth gibt es zusätzliche Artefaktmacht als Belohnung. Außerdem hat man nur über die Abgesandtenquests die Möglich an Azerit-Ausrüstung zu kommen! Die Positionen der Abgesandten findet ihr auf den jeweiligen Fraktions-Unterseiten in dieser Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Inhaltsverzeichnis anzeigen