27. Februar 2020 - 08:27 Uhr

Erfolgsguide - Durch die Tiefen der Visionen: Meta-Erfolg der Verstörenden Visionen!

Um den alten Gott N'Zoth besiegen zu können, müssen die Champion von Azeroth erst einmal trainieren und lernen mit der Verderbnis umzugehen. Dazu dienen die Verstörenden Visionen, das große neue Feature in Patch 8.3! Über diese wird in erster Linie der legendäre Umhang aufgewertet und außerdem gibt es auch hochstufige Ausrüstung, die sogar mit der aus dem heroischen Modus des neuen Raids Ny'alotha mithalten kann. Doch Sammler bekommen ebenso etwas zu tun, denn viele verschiedene Reittiere, Haustiere, Spielzeuge, Transmog-Gegenstände und Erfolge können errungen werden. Das Highlight ist dabei der Meta-Erfolg Durch die Tiefen der Visionen, für den diverse andere Achievements abgeschlossen werden müssen. Als Belohnung gibt es die Schwarze Schlange von N'Zoth und den 4. Rang einiger Azerit-Essenzen. Im folgenden Guide gibt es alle Infos dazu!

Durch die Tiefen der Visionen

Zuerst werfen wir einen Blick auf den Meta-Erfolg an sich. Dieser besteht zwar nur aus vier verschiedenen anderen Achievements, doch einige davon können erst errungen werden, wenn wiederum andere Erfolge freigeschaltet wurden. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Denn generell gilt es nur so ziemlich alle Inhalte der Verstörenden Visionen durchzuspielen. Auf den Weg zur Fertigstellung von Durch die Tiefen der Visionen könnt ihr zusätzlich noch zwei andere Erfolge erringen, die noch einen Titel und ein Haustier als Belohnung gewähren. 

Die einzelnen Erfolge des Meta-Erfolgs
Zusatzerfolge für Belohnungen

Visionen von Sturmwind und Orgrimmar

Die meisten Erfolge werden dadurch freigeschaltet, dass die Visionen immer weiter erforscht werden. So gilt es zuerst einmal nur den Endboss in Orgrimmar und Sturmwind zu töten. Das ist ganz einfach möglich und keine wirkliche Herausforderung.

Der erste Schritt
Danach wird es schon etwas herausfordernder. Denn nun müssen die Visionen mit allen Bereichen komplett abgeschlossen werden. Das ist erst möglich, wenn der legendäre Umhang bereits ein wenig aufgewertet und die titanische Forschung zur Freischaltung von Boni betrieben wurde. Für erfahrene Spieler ist das sicherlich schon nach 1-2 Wochen möglich. Andere benötigen wohl ein paar Wochen mehr Zeit. Wenn die beiden Achievements errungen wurden, gibt es zusätzlich den ersten kleinen Meta-Erfolg inklusive einem Haustier.

Der zweite Schritt


Und nun geht es ans Eingemachte, denn es geht weiter mit dem Hardmode! Diese wird durch die Aktivierung der Masken der Gesichtlosen ausgelöst. Insgesamt gibt es fünf Stück, die ebenfalls erst freigeschaltet werden (Guide) müssen. Die entsprechenden Erfolge erfordern, dass die Visionen mit allen fünf aktiven Masken komplett abgeschlossen werden. Das ist die so ziemlich größte Herausforderung, die die Verstörenden Visionen zu bieten haben. Wem das noch nicht genug ist, für den gibt es noch einen zusätzlichen Erfolg, der unabhängig vom Meta-Erfolg ist. Für diesen muss ebenfalls der Hardmode in beiden Visionen gespielt werden, allerdings auch im Alleingang.

Der dritte Schritt

Titanische Forschung abschließen

Nicht direkt in den Verstörenden Visionen wird nebenbei die titanische Forschung betrieben. Dadurch können Boni freigeschaltet werden, um einfacher durch die Visionen hindurchzukommen. Bevor es möglich ist den Hardmode für einige der benötigten Erfolge zu spielen, sollte die Forschung abgeschlossen werden. Dazu benötigt man insgesamt knapp 70.000 Verderbte Andenken. Die neue Währung, die hauptsächlich über die Visionen gesammelt wird. In unserem Farm-Guide erfahrt ihr, wie die Andenken am besten gefarmt werden können: zum Guide! Wenn alle Boni aktiviert und alle Ränge geskillt wurden, gibt es den Erfolg Wir haben die Technologie für den Meta-Erfolg. Nebenbei werden dann noch drei Waren beim Händler Furorion in der Herzkammer freigeschaltet.
 

Den legendären Umhang aufwerten

Zum Schluss bleibt noch der Erfolg Unerschütterliche Entschlossenheit, der erreicht werden muss, um schlussendlich den Meta-Erfolg zu erhalten. Hierbei handelt es sich um ein Timegating-Achievement, denn es ist nicht möglich ihn in wenigen Tagen zu erringen. Pro Woche kann der legendäre Umhang Ashjra'kamas, Tuch der Entschlossenheit nur um eine bestimmte Anzahl an Rängen aufgewertet werden. Vor allem die letzten Ränge nehmen noch zusätzliche Zeit in Anspruch. Für Unerschütterliche Entschlossenheit muss der maximale Rang 15 erreicht werden. Wie genau das Aufwertungs-System funktioniert, erfahrt ihr in unserem Guide: zum Guide!
 

Mount und Azerit-Essenzen

Ihr werdet sehr wahrscheinlich viel Zeit investieren müssen, um den Meta-Erfolg Durch die Tiefen der Visionen freizuschalten. Nicht unbedingt etwas für jeden Spieler, aber wer die Herausforderung annehmen will, der bekommt auf die entsprechenden Belohnungen. In erster Linie ist natürlich das Reittier Schwarze Schlange von N'Zoth ein Highlight für die Mount-Sammler unter euch. Doch nebenbei wird auch der 4. Rang von drei der neuen Azerit-Essenzen freigeschaltet. Ein bekanntlich rein kosmetisches Upgrade! 

Die Azerit-Essenzen

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Ajantis - Mitglied
Mein 2 Masken Run lief gestern so entspannt durch(viel viel einfacher als in SW) das ich 4 Masken probiert hab, 2x gestorben weil das Leben auf 0 gedroppt ist.
Beim 2. Run war ich geistig schon fertig und hatte nur noch das "Tal der Geister", bin aber so unglücklich rum gekickt worden das ich 3 Gruppen zusammengepullt hab. Dann vom Steg runter geflogen, irgendwo verhackt die voids nicht geseehen und joar.... :/
Legendon - Mitglied
Da ich derzeit  die 5 Masken Runs angehe, muss ich sagen das mich OG dabei sogar mehr stört.
Das Problem ist das man hier deutlich anfälliger gegenüber Geistige Gesundheit Fähigkeiten ist. Das fängt schon bei den Boss in der Gasse an wo man so gut wie nie dieser Geschosssalve ausweichen kann. Bei Rexxar wird es jedoch noch interessanter, da man dort den dauer heulenden Wölfen ausgesetzt ist und somit der Kampf gefährlicher und länger wird.

Beim benutzen von der Maske die Geistige Gesundheit verringert + die das Fähigkeiten 400% mehr abziehen, sehe ich also OG als deutlich stressiger an als es in SW der Fall war. Finde gesamt das es als Melee auch deutlich mehr Spaß macht, als wenn man als Caster darin allein unterwegs ist. Man wird einfach überall zur Bewegung gewzungen was vielen Castern das genick bricht.
1
Zandanial - Mitglied
Ich find OG ja wesentlich einfacher und vorallem weniger nervig als SW^^
Hab es auch mal mit 5 Masken versucht, leider nur drei Räume (2xTier 3 und 1xTier 2) geschafft. Totemraum war noch übrig T_T
4 Maskenrun (ohne die Maske die die geistige Gesundheit halbiert) war leicht machbar.
 
Snippey - Mitglied

Bei Rexxar wird es jedoch noch interessanter, da man dort den dauer heulenden Wölfen ausgesetzt ist und somit der Kampf gefährlicher und länger wird.

Das sind Eber :D Same same but different! Ich bin froh, dass die sich ganz gut CCen lassen.
Toranato - Mitglied
Gegen die Eber gibt es ein Trick ^^ nicht so viel DPS auf Rexxar sondern auf dei Eber Die kommen nach Boss leben so wie ich das bis jetzt bemerkt habe. Weniger DPS auf den Boss sind weniger Eber weniger zu kicken.
Streu - Mitglied
und das sogar als Demonhunter
Durch den nerf solltest du als DH gar keine Probleme mehr bei ihm haben. Beim ersten mal kommt man als DH einfach so ran und beim zweiten mal einfach mit der Meta rüber. Und vorher beim dritten mal wie jeder normale melee laufen.. x)

Bin im übrigen diese Woche sehr überrascht gewesen, dass die Affixe in den T3 Bereichen anders waren. Scheinbar haben sie die doch nicht vergessen.

Edit: Kann man Kommentare verschieben/löschen? Bin neu hier auf Vanion der hätte nach unten gesollt
Streu - Mitglied
Findet irgendjemand, dass die Vision von Sturmwind einfacher ist als Orgrimmar?
In meinen Augen ist OG sooooo viel entspannter zu spielen von den Gegnern und dem Map Layout her. In SW muss man sich durch Häuser und Höfe Kämpfen, Kisten stehen in irgendwelchen Gebäuden, Alleria ist sehr sehr melee unfreundlich... etc.
 
2
kaito - Mitglied
Also generell find ich OG auch leichter zu spielen als SW, aber eher weil es eben ein wenig Schlauchartiger gebaut ist.
Was die Melee-Unfreundlichkeit angeht. Willkommen im WoW?
2
lkionus - Mitglied
@Kaito was für Melee-Unfreundlichkeit? Gerade die Visionen sind für melees deutlich einfacher als für ranged klassen. Als Melee kann ich in den Visionen fast alle wahnsinnseffekte ignorieren! Die meißten dieser effekte sind movement basiert und als melee kann ich problemlos aus allen voids rausrennen und rumhüpfen um die käfer abzuschütteln oder vor schattenhaften abbildern weglaufen ohne dps zu verlieren.
1
Andi - Staff
Das einzige was mich in Sturmwind SEHR nervt ist Umbric, aber sonst ... :)
Fugee - Mitglied
Umbric wurde zum Glück genervt, so dass er nur noch 2x das Eis auf dem Boden castet.

Mit dem zusätzlichen Effekt, dass man im Kampf super stark geslowt wird, war der Kampf teilweise echt mühselig und das sogar als Demonhunter...
Da er sich ruckartig auf die andere Seite teleportiert.
Snippey - Mitglied
Also ich finde OG auch entspannter. Waren gestern zu zweit (beide Jäger) mit 1300 GG unterwegs, haben OG gecleart um den Umhang zu leveln. Inklusive Gabe der Titanen und Umhang Level 11 haben wir nur eine Ladung der Kugel verbraucht, wenn auch nur zur Sicherheit (600 GG bei Rexxar). Bei SW sah es in der selben Zusammenstellung Sonntag in SW noch schlechter aus (eine Ladung übrig). Rexxars und Thralls Begleiter sind mit zwei Jägern (Eisfalle FTW) übrigens ein Witz.

Haben danach nochmal probiert mit der ersten Maske aktiv (halbierte GG). Wenn ich richtig gesehen habe, geben die Elite-Gegner trotzdem 200 GG zurück. Thrall haben wir mit der letzten Ladung (wieder zur Sicherheit) erledigt. Es wurde nur bei einer Gegnergruppe recht knapp mit 27 GG übrig. Aber ansonsten fühlten sich die Kämpfe bis auf Thrall nicht so viel schwerer an. Die 20% mehr Andenken aus den Kisten merkt man schon :)

Naja, nun haben wir noch zwei Masken mehr (aus den tiefen Bereichen). Mir fehlen nun noch die vier Punkte links in der TF Tier 2 ("Solo"-Talente) für den einen Erfolg, und ich denke ab nächster Woche gehen wir die anderen Erfolge an.

Fazit: Mir haben die Visionen von Anfang an viel Spaß gemacht. durch die wachsende Erfahrung, die Forschung und den Umhang hat man ein tolles Fortschrittsgefühl und ist motiviert weiter zu kommen, mehr zu schaffen. Für mich ist es das beste Feature der gesamten Erweiterung.
1