16. November 2018 - 08:00 Uhr

Eventguide: Geburtstag von World of Wacraft

Holt die Partyhüte raus, denn der Geburtstag von World of Warcraft steht an. Vom 16. November (10:00 Uhr) bis zum 30. November (10:00 Uhr) gibt es allerlei Events und Feierlichkeiten im Spiel, um das Jubiläum zu feiern. So könnt ihr die klassischen Weltbosse in der alten Welt besiegen oder aber auch Fragen von den Historikern beantworten. Zudem gibt es natürlich auch allerlei Belohnungen abzuräumen. Einige könnt ihr für Zeitverzerrte Abzeichen kaufen, wie Haustiere, Kostüme oder auch ne schicke Sonnenbrille. Andere gibt es ganz umsonst im Briefkasten. In den folgenden Abschnitten erfahrt ihr mehr über die Aktivitäten zum Geburtstag!

Neues im Jahr 2018

Dieses Jahr wird der 14. Geburtstag von World of Warcraft zelebriert. Keine besondere Zahl und deswegen haben die Entwickler dieses Mal auch nicht viel Zeit investiert, um das Event zu aktualisieren. Zumal erst im letzten Jahr die klassischen Weltbosse hinzugefügt wurden. Doch eine Neuheit gibt es: Überjustierte Corgibrille! Ein Spielzeug, mit dem man laut Tooltip seine Freunde äußerst niedlich aussehen lassen kann. Setzt sie einfach selbst auf und sehr was passiert. Vorwarnung: Ihr solltet keine Angst vor süßen kleinen Hündchen haben! Ihr könnt die Corgibrille für 200 Verzerrte Abzeichen beim Eventhändler kaufen (Historiker Llore als Allianzspieler oder Historiker Ju’pa als Hordespieler).
 

Das alljährliche Feiertagspaket

Loggt ihr euch während der Feierlichkeiten ein, gibt es direktden obligatorischen Erfolg 14. Geburtstag von World of Warcraft, der jedem zeigt, dass ihr auch im Jahr 2018 World of Warcraft gespielt habt. Außerdem befindet sich noch das Jubiläumsgeschenk in eurem Briefkasten! In diesem Geschenk findet ihr das vor allem für Twinks äußerst nützliche Feiertagspaket. Mit diesem könnt ihr immer wieder einen Buff aktivieren, der euch eine Stunde lang 14% mehr Erfahrung und Ruf gewährt. Zusätzlich bekommt ihr einen Wappenrock mit dem Logo von World of Warcraft verpasst.

Weiter geht es mit 200 Zeitverzerrte Abzeichen, die es ebenfalls im Geschenk gibt und für Belohnungen ausgegeben werden können. Zu guter Letzt kriegt ihr noch Ein etwas dringenderer Brief der Zeitwanderer. Dieser Brief startet die Quest Die Historiker und ihr werdet zu den Eventhändlern Historiker Llore oder Historiker Ju’pa in Orgrimmar oder Sturmwind geschickt.
 

Die Originale: Klassische Weltbosse

Heutzutage hört man nur noch die Geschichten von World of Warcraft Veteranen, über die wirklichen Weltbosse von World of Warcraft, die damals noch unfassbar schwer zu besiegen waren und große Kriege zwischen einzelnen Spielergruppen auslösten. Doch die Zeiten von Classic sind lange vorbei und die heutigen Weltbosse können eher als Hau-Drauf-Männchen gesehen werden, die auf einmal Beute verlieren. Doch nun können wir wieder zurückkehren in die alten Zeiten! Zumindest ein wenig.

Lord Kazzak, Azuregos und die vier grünen Drachen warten in der offenen Welt auf tapfere Helden. Jedoch nicht nur für Helden auf Stufe 120, sondern auch für Spieler auf Stufe 60! Das bekannte Skalierungssystem tritt in Kraft. Und wieso macht man das? Nun, es gibt die tägliche Quest Die Originale beim Eventhändler, für die man die Weltbosse zur Strecke bringen soll. Als Belohnung gibt es täglich 50 Zeitverzerrte Abzeichen und die Weltbosse lassen auch täglich Ausrüstung mit Itemlevel 350 fallen. Dabei gilt, dass immer Lord Kazzak, Azuregos und einer der vier grünen Drachen pro Tag aktiv sind.


Lord Kazzak

Lord Kazzak ist ein sehr populärer Weltboss, der nach auch in den folgenden Erweiterungen immer wieder zurückgekehrt ist. Erst in Burning Crusade und später dann auch noch einmal in Warlords of Draenor. Die klassische Variante dieses Encountes, fanden die Spieler damals aber in den Verwüsteten Landen. 

Fundort: Verwüstete Lande (32/49)
Beutestücke


Azuregos

Azuregos war damals wohl einer der nevigsten Bosse überhaupt, da er ziemlich unfreundliche Fähigkeiten hatte. So wie die Möglichkeit Spieler einfach mal für 15 Minuten in einen Eisblock zu verwandeln. Außerdem hat er sich immer wieder herumteleportiert, die Aggro zurückgesetzt und Fähigkeiten der Helden auf die Spieler zurückgeworfen. Später wurde sein Geist zu einem Questgeber in Azshara und in Legion haben Arkan-Magier sowie Disziplin-Priester mit ihm während der Artefakt-Questreihe zu tun.

Fundort: Azshara (49/84)
Beute


Die 4 grünen Drachen

Wie der Name schon sagt, handelt es sich nicht um einen Weltboss, sondern um 4 Stück. Und diese kennt ihr auch, wenn ihr in Legion den Smaragdgrünen Alptraum geraidet habt. Dort tauchen die 4 Drachen nämlich als Alptraum-Variante wieder auf. Damals konnte man die vier Drachen einzeln besiegen, da sie sich an den vier Traumportalen im Hinterland, Feralas, Dämmerwald und Eschental befanden. Während des Events ist pro Tag immer ein Drache aktiv!

Fundorte
  • Smariss - Dämmerwald (46/38, Karte)
  • Lethon - Hinterland (63/27, Karte)
  • Taerar - Eschental (93/40, Karte)
  • Ysondre - Feralas (51/10, Karte)
   
Geteilte Beute Beute von Smariss Beute von Lethon Beute von Taerar Beute von Ysondre

Eine Zeit des Reflektierens

Neben den Weltbossen gibt es noch eine weitere tägliche Quest: Eine Zeit des Reflektierens! Diese ist zwar nicht so spannend, bringt euch aber ebenfalls Zeitverzerrte Abzeichen ein. Um es genauer zu sagen, 25 Stück pro Tag. Was man dafür machen muss? Einfach nur eine kurze Frage beantworten, um euer Wissen über World of Warcraft zu zeigen. Oder wenn es schlecht läuft, um euch zu blamieren! Jeden Tag gibt es eine Frage bei den Eventhändlern Historiker Llore (Bibliothek von Burg Sturmwind, 84/25) oder Historiker Ju’pa (Tal der Geister in Orgrimmar, 36/74). Falls ihr sie falsch beantwortet ist das nicht schlimm, ihr bekommt einfach eine neue! 
 

Waren vom Eventhändler

Nichts geht ohne Belohnungen und zum Geburtstag von World of Warcraft gibt es davon reichlich viele! Sie werden alle für Zeitverzerrte Abzeichen verkauft. Diese Währung gibt es für die täglichen Quests vom Event und natürlich generell in Zeitwanderungs-Dungeons, wenn diese denn aktiv sind. Wie es der Zufall so will, läuft aktuell das Zeitwanderungs-Event von Burning Crusade und somit könnt ihr viele Abzeichen ergattern! Die Eventhändler sind Historiker Llore (Bibliothek von Burg Sturmwind, 84/25) oder Historiker Ju’pa (Tal der Geister in Orgrimmar, 36/74).


Waren vom Eventhändler




Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
kaito - Mitglied
Hab mich ja eigentlich auf die Weltbosse bzw die vier Traum/Albtraum-Drachen gefreut, aber aktuell ist es kein Spaß sondern ein Zustand der weder Spaß macht noch Classic-Feeling aufkommen lässt sondern lediglich zeigt das der Skalierungs- und Anpassungsautomatsimus immer noch Mist produziert. Ich hoffe sie überarbeiten das.
Einzige Möglichkeit die man im Moment hat ist entweder ein sehr naher Friedhof mit aufstehfreudiger Gruppe oder eine recht kleine Gruppe die weiß was sie tut und selbst dann ist Smariss ein Thema für sich.
Ich würde sogar behaupten das Azuregos mehr Eisflächen produziert als im letzten Jahr, aber da kann mich meine Erinnerung auch trügen.
0
1
Muhkuh - Mitglied
Das ist kein wirkliches Problem des Skalierungsmechanismus, das sind die Alptraumdrachen, wie sie in Classic waren - man hat nicht umsonst bei Smariss damals teilweise zweite Raids aufgemacht, in die man nochmal nach Möglichkeit möglichst viele Heiler reingepackt hat....
Die Alptraumdrachen waren schon immer schei*** und auch letztes Jahr waren sie schon nicht wirklich lustig, auch wenn sie einfacher waren, weil das Equip und damit die Werte wesentlich besser war - waren wir doch schon nach T2 und unmittelbar vor T3 - Argus war schon 1,5 Monate zugängliche, Antorus hat im Event erstmals geöffnet -, nicht erst in T1 des Addons
3
1
kaito - Mitglied
Ähm, nein. So wie die Drachen teils im Moment agieren ist es nicht wie in Classic. Man hatte nicht nach nicht mal einer Minute bei Smariss den kompletten Breich mit Pilzen zu.
Schwer waren sie immer, auch letztes Jahr und find ich auch ok. Aber aktuell wirkt es falsch.

Die Agrumentierung mit dem Equip finde ich aber daneben und stellenweise falsch. Eventbosse so zu bauen dass sie nur mit dem Endequip des Addons RND halbwegs spielbar sind wäre zum einen gegen die bisherige Art was Eventbosse angeht, zudem ziemlich an den Spielern vorbei gedacht oder eben der Skalisrungsautomatismus darauf bezogen eben falsch.

p.s.: müsste nicht sogar bei richtiger Skailirung ein Event-Boss wie die Drachen für einen Char der mit dem gleichen Equip und dem gleichen Level wie letztes Jahr antritt nahe zu gleich sein? 
1
2
Muhkuh - Mitglied
 So wie die Drachen teils im Moment agieren ist es nicht wie in Classic. Man hatte nicht nach nicht mal einer Minute bei Smariss den kompletten Breich mit Pilzen zu.

In Classic wusste man auch, dass man die Pilze nach aussen trägt, statt stehen zu bleiben um DAMAGE zu fahren, dass man die Krankheit nach Möglichkeit reinigt und dass, wenn der Maintank, weil er vom Atem getroffen wird, gestunned ist, jeder unter allen Umständen auf seine Aggro achten muss - und, das ist der Hauptgrund warum alles gerade Erwähnte momentan so schlecht funktioniert, in Classic ist, gerade zu Smariss, niemand mit absoluten PUGs, noch dazu mit gerademal 2 oder 3 Heilern, wenn überhaupt, hinmarschiert, zu Classic stand man mit bis zu 2 Raids vor Smariss und alle haben mitgekämpft, gereinigt und geheilt, nicht nur die Hälfte der Leute, während die anderen noch warten, weil so gar keine Koorination vorhanden ist. Oh...und in Classic ist zu Smariss dazu auch noch so gut wie niemand, der nicht in einer absoluten Raidgilde war, spaziert, der war schon, ob seiner Mechaniken, immer der schwerste.
 Eventbosse so zu bauen dass sie nur mit dem Endequip des Addons RND halbwegs spielbar sind

Das hat auch keiner behauptet - da steht, dass sie einfacher waren, weil die Werte, durch das bessere Equip, bereits wesentlich besser waren, nicht, dass die Bosse auf dieses besseres Equip hin getuned worden wären - und ausser Smariss ist auch keiner der Bosse ein ernsthaftes Problem, trotz PUGs, bei den anderen Alptraumdrachen stirbt man halt auch mal, ist aber nicht tragisch und Azuregos und Kazzak sind sogar fast Lootpinatas wie aktuelle Worldbosse.
1
2
kaito - Mitglied
"In Classic wusste man auch, dass man die Pilze nach aussen trägt,"

Ja, musste man, wie man es auch heute muss. Nur noch mal, es war damals auch mit Lauffaulen die es nicht nach aussen trugen nicht der KOMPLETTE Bereich binnen einer Minute voll. Ich rede nicht vom direkten Breich um den Boss, sondern wirklich vom gesammten vor dem Portal befindlichen Breich des Kessels. Und den Ausgang hoch kann man ihn nicht ziehen. Immerhin, eine Sache Funktioniert dieses mal bedeuten besser. Die Bosse reseten nicht einfach aus unerfindlichem Grunde, was sie letztes Jahr sehr gern gemacht haben.

Die Aussage zu dem Equip und der Skallierung hinkt immer noch. Eine gute Skallerung würde da nämlich keinen nennenswerten Unterschied bei Eventbossen machen, oder eben wie die vorherigen sich eher an das Equip anlehnen das sie auch werfen.
0
2
Muhkuh - Mitglied
Die Aussage zu dem Equip und der Skallierung hinkt immer noch. Eine gute Skallerung würde da nämlich keinen nennenswerten Unterschied bei Eventbossen machen, oder eben wie die vorherigen sich eher an das Equip anlehnen das sie auch werfen.

Die Skalierung in WoW läuft auf Level und bis zu einem bestimmten Breakeven-Point auch dem Itemlevel - auf Zandalar und Kul'Tiras ist der bei Itemlevel 330-, also auf die Attribute - Stärke, Ausdauer, Intelligenz und Beweglichkeit-   aber niemals auf Werte - Crit, Tempo, Mastery, Vers.- und das mit voller Absicht, damit man weiterhin spürt, dass man durch besseres Equip stärker geworden ist, obwohl man weiter skaliert wird. Deshalb fühlte es sich beim Leveln auch ab spätestens Level 116 im Vergleich zu vorher "squishy" an, weil durch den Austausch des Equips ab diesem Punkt, die Werte nicht mehr bei relativ hohen, sondern ziemlich niedrigen Zahlen lagen.
1
2
kaito - Mitglied
Ich wollte von dir nicht das Skalierungssystem als solches erklärt bekommen (zumal deine Erklärungen oft etwas dürftig sind) sondern ich erwähnte lediglich, dass es in Bezug auf das aktuell aktive Event und dessen Bosse nicht sinnig greift. Zumal, und das wäre dir bei genauem lesen und nicht wilden, teilweise übertrieben kleinkariertem und dabei oft mals viel zu ernstem Verbesserungswahn aufgefallen, ich von "Skalierungs- und Anpassungsautomatsimus" sprach und damit nicht einzig und alleine vom Saklierungssytsem als solches sprach.
Denn die meinsten Bossmechaniken hängen nicht mit dem Itemlevel bzw Equip zusammen, immerhin ist z. B. Critimunität schon lange aus dem Spiel.
 
0
2
kaito - Mitglied
In OG nah der Botschaft/Trollviertel am Steg, in SW in der Bibliothek oben in der Burg.
0
0
Barian - Mitglied
Der Loottable der vier Drachen dürfte bei allen vier der gleiche sein.
Hab bei Ysondre jetzt zweimal Loot bekommen, beide male Dinge die bei anderen gelistet sind. Bei Wowhead auch schon paar mal in den Kommentaren gelesen :)

Abseits davon: Weiß jemand ob die Sachen auch WF oder TF droppen können? Würde ein paar Sachen durchaus erstrebenswert machen :D
0
0
CoDiiLus2 - Mitglied
Jedoch nicht für Helden auf Stufe 120, sondern weiterhin für Helden auf Stufe 60! Als Zeitwanderungs-Version! Bedeutet also, dass Ausrüstung und Werte angreifender Spieler herunterskaliert werden.
Das stimmte damals schon nicht und ist auch heute wieder falsch. :D
Die Bosse skalieren mit dem Level des angreifenden Spielers. Sie sind ab Level 60 verfügbar würde ich meinen.
Ich zumindest war immer auf Level 120, hatte keine Skalierung nach unten und der Boss hatte bei mehr als 40 Spielern etwa 33 Mio. Life.
Hierfür das Zitat von Blizzard selbst:

Players level 60 and above can take on Lord Kazzak, Azuregos, and one of the four Dragons of Nightmare each day for some loot and 50 Timewarped Badges.


Zweite Korrektur ist das Itemlevel.
Als Belohnung gibt es täglich 50 Zeitverzerrte Abzeichen und die Weltbosse lassen auch Ausrüstung mit Itemlevel 355 fallen.
Es ist Itemlevel 350.

Witziger Funfact:
Wer bei den Bossen würfet bekommt 150 Erweckte Essenzen, falls er kein Loot bekommt.
1
0
Barian - Mitglied
Das mit den Essenzen wurde bereits angepasst. Hab beim Würfeln Artefaktmacht bekommen.
0
0
Andi - Staff
1. Die Info mit der Skalierung kam damals von Vanion. Mein Account war zu der Zeit gar nicht aktiv. Ich habe es also einfach im Guide übernommen. Aber ja, hätte ich wohl kontrollieren sollten. Man kann ja nicht davon ausgehen, dass irgendwas richtig ist. :P

2. Das Itemlevel habe ich vom BC Zeitwanderungs-Event übernommen, bevor das Event online ging. Hatte gedacht... joah sind beides Raidbosse also stimmt das wohl schon. Das ist das Problem wenn jedes Jahr alles Umskaliert wird. :D

Da ist gestern den ganzen Tag nicht Zuhause war, konnte ich das auch nicht direkt korrigieren. That's life ... aber danke für die Infos.
0
0
Allpa - Mitglied
Also nichts wofür es sich lohnt, seinen account zu reaktivieren .....
3
3
Zandanial - Mitglied
Ohja :D ich hatte erwartet man könne sie seinem Pet aufsetzen, aber der eigentliche Effekt ist um einiges besser, freue mich schon auf den Raidabend. Corgis vs. Uldir :D
1
0
Meise - Mitglied
Ja die ist sehr geil! Leider haben die den Effekt von 30min auf 10min gesetzt und dazu das Cooldown von 10min auf 30min angehoben... hatte mich schon über Corgi 24/7 gefreut :(
0
0
Lohatar - Mitglied
Ist das Geburtstags Event jetzt immer das selbe ?
Ich dachte die lassen sich immer was neues einfallen für den Geburtstag 
 
1
4
Andi - Staff
So wie jeder andere Feiertag auch, wird er alle paar Jahre mal aktualisiert. Nächstes Jahr ist der 15. Geburtstag und da wird sicherlich was passieren. ;)
3
0
kaito - Mitglied
Das Event hat sich über die Jahre immer wieder mal verändert. Anfangs gab es ja "nur" ein Pet. Nach und nach kamen weitere Sachen dazu, jetzt ist es schon ein richtiges Event für eine bestimmte Zeit. Zwar ist es nett, wenn es immer mal was Neues gibt, oder etwas besonders, aber ich denke gerade bei den besonderen Dingen müssen die nun nicht bei jedem Geburstag kommen, es gibt ja nun auch besondere Geburtstags-Meilensteine, wo das wirklich Sinn macht. Wie Andi schon schrieb, zum 15ten werden die sicher wieder etwas Besonders machen.
0
0
Zandanial - Mitglied
Finde fürs im Grunde nichts tun ist es doch Belohnung genug,dass es ein neues Spielzeug gibt. ^^ Ist ja immerhin der Geburtstag von WoW nicht unserer :P
0
0
Mavf - Mitglied
Man hätte zumindest ein paar Anpassungen machen können..ich brauche keine erweckenden essenzen mehr und an dem questgegenstand, der zu den täglichen Quests führt, steht immernoch "benötigt 13. Geburtstag von wow" dran..aber ok ist eben kein wichtiger Geburtstag wobei 14 Jahre Laufzeit für ein bezahl-mmo eigentlich schon besonders sind...
0
1
Muhkuh - Mitglied
Man hätte zumindest ein paar Anpassungen machen können..

Hat man doch? Es gibt ein neues Gunitem und der Loot ist Itemlevel 350. Dass man 2 Dinge übersehen hat - dass der Bonusroll noch eine alte Währung gibt, was inzwischen aber gefixt ist und dass an einer Stelle noch 13 statt 14 steht - heißt ja nicht, dass es keine Anpassungen gegeben hätte, bloß dass man nicht extrem gründlich alles noch ein weiteres Mal gecheckt hat.^^
0
0
Sturmadlertv - Mitglied
kann man den ep/ruf bonus immer wieder aktivieren oder hält der wirklich nur 1ne stunde
1
0
Mavf - Mitglied
Das hält eine Stunde aber lässt sich immer wieder aktivieren solange das event läuft.
3
0
Andi - Staff
Die Quest gibt es täglich immer wieder neu. Ob die Bosse ein Loot-Lock haben, da bin ich mir gerade nicht sicher. Werden wir morgen sehen. 
0
0
cino278 - Mitglied
gilt das geburtstags bonus ruf geschenk auch für worldquests von bfa?
0
0
Mavf - Mitglied
Da auf der blizzcon die draenor timewalks angekündigt wurden und es da auch wieder schicke mounts geben wird werde ich das event wohl mal voll ausnutzen um Marken zu sparen..super Sache! Und meine twinks werden sich über mehr ruf/ep auch freuen.
2
0