11. Juli 2019 - 13:11 Uhr

Ewiger Palast Raidguide - Hofstaat der Königin (Heroisch/Normal)

Der Hofstaat von Azshara besteht aus zwei Naga. Silivaz der Zelot und Pashmar die Fanatikerin. Diese müssen getrennt voneinander durch die Helden bekämpft werden, da sie sich sonst gegenseitig verstärken. Es gilt sich viel zu bewegen, um verschiedenen Angriffen auszuweichen und wenn Silivaz oder Pashmar 100% Energie erreicht wird zusätzlich eine sehr starke Attacke ausgelöst. Um das alles noch etwas interessanter zu machen ist auch Azshara selbst im Kampfgeschehen live dabei. Sie beschließt in gewissen Abständen Erlasse, worauf die Gruppe entsprechend reagieren muss. Doch mit unserem folgenden Guide solltet ihr damit keine Probleme haben!
 

Beute von diesem Boss

Wenn ihr diesen Encounter im Ewigen Palast besiegt habt, gibt es natürlich auch Beute. Zumindest, wenn das Dropglück auf eurer Seite steht. Falls nicht, könnt ihr es auch noch einmal mit einem Bonuswurf durch den Einsatz des Siegel des kriegsgezeichneten Schicksals probieren, ein Ausrüstungsteil aus der Beutetabelle abzugreifen! Diese Siegel erhaltet ihr jede Woche von den Astralen in der Hauptstadt.

Ausrüstung
Besondere Beute

Schnellguide zum Boss

Wir haben unseren Bossguide für den normalen und heroischen Modus in zwei Teile unterteilt. Es gibt einen ausführlichen Abschnitt, in dem der Kampf von A bis Z erklärt wird. Diesen findet ihr weiter unten. In diesem Abschnitt hier gibt es einen Schnellguide, um sein Wissen aufzufrischen oder sich einfach nur schnell zu informieren, wie der Kampf abläuft. Ebenfalls gut geeignet für den LFR-Modus!

Schneller Überblick zum Kampfablauf
  • Ein Tank übernimmt Silivaz und positioniert ihn in der Mitte. Der andere nimmt Pashmar und zieht sie an den Rand. Es müssen 21 Meter Abstand zwischen ihnen sein, um Gewaltentrennung nicht auszulösen.
     
  • Tötet beide Bosse mit weniger als 15 Sekunden Abstand zueinander, da sie sich sonst durch Verzweifelte Maßnahmen um 30% heilen.
     
  • Es muss ein Tankwechsel stattfinden, damit der Tank von Pashmar keine 10 Stapel von Pashmars Berührung erreicht. Die Tanks müssen ihre Positionen wechseln, nicht die Bosse!
     
  • Wird ein Spieler von Frenetischer Ansturm markiert, müssen dieser und einige andere Gruppenmitglieder zusammenlaufen, um den Schaden aufzuteilen. Am besten läuft man zum Rand des Raums, um dort Mächtiger Riss abzulegen.
     
  • Der ganze Raid, außer der Tank von Pashmar, sammelt sich in der Schutzzone bei Silivaz, wenn Fanatische Eruption gewirkt wird.
     
  • Spieler, die Fanatisches Urteil abbekommen, müssen 6 Meter Abstand zu allen anderen Gruppenmitglieder aufteilen.
     
  • Wenn Pashmar Heftiger Ausbruch einsetzt, muss der ganze Raid 25 bis 30 Meter Abstand zu ihr einnehmen, um den Flächenschaden zu minimieren.
     
  • Durch Mächtiger Funke erscheinen 3 Funken auf dem Kampffeld. Tötet erst einen, lasst die Heiler die Gruppe hochheilen und tötet danach den anderen. Der letzte Funke verschwindet nach einiger Zeit von selbst und verursacht noch einmal Raidschaden. Im heroischen Modus müssen 5 Sekunden Zeit zwischen der Vernichtung von Funken vergehen, da sonst 100% mehr Schaden verursacht wird.
     
  • 30 Sekunden nach Kampfbeginn und dann jede 60 Sekunden (45 Sekunden heroischer Modus) wird für 30 Sekunden ein Erlass aktiviert. Es gibt fünf Erlasse, die in fester Reihenfolge nacheinander eingesetzt werden:
    1. Reihen schließen - Stellt euch 3-mal hintereinander in die drei pinken Kreise, die auf dem Kampffeld erscheinen, um den Gruppenschaden zu vermeiden.
       
    2. Leistungswiederholung - Setzt nicht 2-mal hintereinander die gleiche Fähigkeit ein, da ihr sonst 2 Sekunden lang verstummt und befriedet werdet.
       
    3. Allein stehen - Nehmt 5 Meter Abstand zu allen anderen Gruppenmitglieder ein.
       
    4. Aufgeschobenes Urteil - Bewegt euch oft, damit der Debuff nicht hochstapelt. 
       
    5. Gehorsam oder Leid - Versucht so wenig Schaden wie möglich zu erhalten, damit ihr nicht 5 Sekunden lang immun gegenüber Heilung werdet. 

Ausführlicher Raidguide

Der folgende Guide ist für den normalen sowie heroischen Modus ausgelegt und erklärt den Ablauf des Bosskampfes. Je nach Zusammenstellung der Gruppe sowie den Stärken und Schwächen, sollte man seine Taktik entsprechend anpassen. Der Guide ist allgemein gehalten und soll als Unterstützung dienen, um euch zum Sieg zu führen. Es handelt sich nicht um den einzig richtigen und besten Weg, um den Boss zu besiegen.  


Die Macht des Duos

Bekämpft werden bei diesem Encounter Silivaz der Zelot sowie Pashmar die Fanatikerin und der Kampf besteht nur aus einer Phase. Beide Bosse teilen sich nicht ihre Lebenspunkte, sondern müssen jeweils einzeln heruntergebracht werden. Erreichet einer der beiden Bossen einen Lebenspunkt, wird er immun gegen Schaden und beginnt Verzweifelte Maßnahmen für 15 Sekunden zu wirken. Kommt er Zauber durch, werden 30% der Lebenspunkte geheilt. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass der andere Boss ebenfalls einen Lebenspunkt erreicht, wodurch sie dann gleichzeitig sterben.

Zudem müssen die Naga mindestens 21 Meter voneinander entfernt positioniert werden, da sie sonst durch Gewaltentrennung 99% weniger Schaden erleiden. Ein Tank übernimmt Pashmar und tankt sie am Rand des Kampfbereichs. Der andere Tank kümmert sich um Silivaz und beschäftigt ihn in der Mitte des Raums. Die Nahkämpfer sollten generell auf Silivaz Schaden machen, da Pashmar einige Fähigkeiten hat, wodurch man von ihr weggehen muss. Fernkämpfer sind dementsprechend besser für Pashmar. Multidotting ist in diesem Kampf übrigens äußerst vorteilhaft.
 


Der Tankwechsel 

Silivaz belegt den aktiven Tank bei jedem aufeinanderfolgenden Angriff mit Zorn des Kommandanten, wodurch die Angriffsgeschwindigkeit vom Boss um 8% erhöht wird. Mit der Zeit kommt also immer mehr Schaden rein. Dieser Debuff ist jedoch kein Indikator dafür, wann ein Tankwechsel erfolgen muss. Geachtet werden muss nämlich auf die Stapel von Pashmars Berührung, die der Tank von Pashmar sammelt. Diese machen erst einmal nichts, doch wenn 10 Stapel erreicht sind, wird Fanatischer Eifer ausgelöst und der Tank permanent gedankenkontrolliert. Bevor das passiert, müssen die Bosse einmal gewechselt werden. Zögert es nicht zu lange hinaus und tauscht nicht die Positionen der Bosse, sondern die der Tanks. Pashmar muss am Rand bleiben und Silivaz in der Mitte.


Silivaz der Zelot

Silivaz hat neben dem Tank-Debuff nur zwei verschiedene Fähigkeiten, wovon eine nur eingesetzt wird, wenn seine Energieleiste 100% erreicht.

Frenetischer Ansturm
  • Der Boss markiert einen zufälligen Spieler mit einem Kreis unter sich, der 6 Sekunden bestehen bleibt. Danach stürmt Silivaz ihn an, verursacht tödlichen Schaden und stößt alle Ziele im Umkreis von 8 Metern zurück. Der Tod des Kämpfers kann nur verhindert werden, indem andere Spieler bei ihm stehen, auf die der Schaden aufgeteilt wird. 
     
  • Der Angriff hinterlässt allerdings den Mächtiger Riss auf dem Boden, der hohen Schaden anrichtet, wenn Spieler in diesem stehen. Um die Kampffläche relativ frei zu halten, sollten die Risse am Rand des Raums abgelegt werden. Natürlich nicht dort, wo Pashmar getankt wird. Der markierte Spieler und ein paar andere Raidmitglieder müssen also immer wieder zusammen zum Rand laufen.
     

Fanatische Eruption
  • Hierbei handelt es sich um den Spezialangriff, den der Boss beim Erreichen von 100% Energie einsetzt. 
     
  • 10 Sekunden lang wird jede 2 Sekunden enorm hoher Schaden am ganzen Raid verursacht. Das kann man jedoch verhindern, indem sich die Kämpfer in der Schutzzone bei Silivaz aufhalten. Der ganze Raid sollte sich dorthin begeben, nur der Tank von Pashmar nicht, der sehr viel Heilung und große Cooldowns benötigt, um die 10 Sekunden zu überstehen.


Pashmar die Fanatikerin

Auch Pashmar besitzt eine Energieleiste und setzt ihre Spezialattacke beim Erreichen von 100% ein. Abgesehen davon besitzt sie noch eine sehr heilintensive Fähigkeit und einen Debuff, für den man auseinanderlaufen muss.

Fanatisches Urteil
  • Diese Fähigkeit wird alle 25-30 Sekunden auf einen zufälligen Spieler gewirkt. Kurze Zeit später wird eine Explosion ausgelöst, die hohen Naturschaden im Umkreis von 6 Metern verursacht. Markierte Spieler sollten entsprechend Abstand von Gruppenkollegen einnehmen. Da ein Hammer langsam auf den Spieler hinabfällt, kann man sehr gut erkennen, wann der Schaden reinkommt.

Mächtiger Funke
  • Etwa alle 90 Sekunden erscheinen drei mächtige Funken auf dem Kampffeld. Diese Orbs verlieren mit der Zeit automatisch Lebenspunkte und beim Tod explodieren sie, wodurch hoher Schaden am ganzen Raid verursacht wird. Es sollte vermieden werden, dass dies zu schnell hintereinander geschieht.
     
  • Die Schadensverursacher sollten auf eine vorgeschriebene Kugel umschwenken und diese schnell dezimieren. Danach schwenkt man um auf die zweite Kugel, wartet jedoch, falls noch nicht alle hochgeheilt wurden. Danach kann auch dieser Orb getötet werden. Der dritte Funke wird ignoriert, da er am Ende sowieso selbst explodiert. Diese Fähigkeit ist äußerst heilintensiv und Cooldowns sollten entsprechend eingesetzt werden.
     
  • Heroischer Modus - Im heroischen Modus wird nach der Explosion eines Funkens der Schaden des nächsten Funkens 5 Sekunden lang um 100% erhöht, weshalb zwischen jeder Explosion mindestens 5 Sekunden Zeit vergehen muss. 
     

Heftiger Ausbruch
  • Hierbei handelt es sich um den Spezialangriff, den der Boss beim Erreichen von 100% Energie einsetzt. 
     
  • Nach 5 Sekunden wird sehr hoher Schaden auf den ganzen Raid verursacht. Allerdings fällt dieser geringer aus, je weiter entfernt man sich von Pashmar aufhält. Aus diesem Grund wird Pashmar am Rand des Raums getankt. Dadurch hat die Gruppe die Möglichkeit, schnell viel Abstand aufzubauen. Eine Entfernung von 25 bis 30 Metern sollte ausreichen, um die Heiler nicht unnötig stark zu beanspruchen. 


Die Erlasse der Königin

Nun kommen wir zur Hauptmechanik des Kampfes. Azshara selbst steht auf einem Balkon über dem Kampffeld und beschließt einen von fünf Erlassen, die immer 30 Sekunden lang aktiv bleiben. Die Reihenfolge ist dabei immer gleich und wiederholt sich nach einem Durchlauf wieder. Der erste Erlass kommt 30 Sekunden nach Kampfbeginn und danach jede 60 Sekunden (45 Sekunden im heroischen Modus) der nächste. Bei jedem Erlass muss die Gruppe anders reagieren und der Sieg über diesen Encounter wird dadurch entschieden, wie gut koordiniert der Raid mit den Fähigkeiten von Azshara umgeht.

Die Erlasse in Reihenfolge
  1. Reihen schließen
    Es erscheinen innerhalb von 30 Sekunden 3-mal drei pinke Kreise in der Mitte des Raums an verschiedenen Positionen. Nach 5 Sekunden explodieren diese und verursachen sehr hohen Schaden am Raid. Um den Schaden zu verringern, muss in jedem Kreis mindestens ein Spieler stehen. Dazu hat man immer 5 Sekunden Zeit. Da die Fanatische Eruption von Silivaz währenddessen eingesetzt werden könnte, sollte der Boss nahe der Flächen getankt werden, damit die Spieler den Schutzbereich nicht verlassen müssen.
     
  2. Leistungswiederholung
    Dieser Debuff hält 30 Sekunden und wird auf alle Raidmitglieder verteilt. Er sorgt dafür, dass wenn ein Angriff eines Spielers 2-mal hintereinander eingesetzt wird, dieser Spieler für 2 Sekunden zum Schweigen gebracht und befriedet wird. Es sollte hier wohl ganz klar sein, was man nicht tun sollte: 2-mal hintereinander den gleichen Angriff einsetzen! Übrigens können auch Fähigkeiten, die keine globale Abklingzeit auslösen, zwischen einzelnen Angriffen eingesetzt werden, um die Leistungswiederholung zu verhindern. So wie z.B. Unterbrechungen.
     
  3. Allein stehen
    Alle Raidmitglieder erhalten diesen Debuff für 30 Sekunden und es entsteht eine Fläche mit 5 Metern Umkreis um sie herum. Wenn ein anderer Spieler die Fläche betritt, erleiden beide mittelmäßig hohen Frostschaden. Dieser Erlass ist sehr problematisch, da die Gruppe im Kampf manchmal zusammenstehen muss. Zum einen, um den Frenetischen Ansturm abzufangen und zum anderen in der Schutzzone bei Fanatische Eruption. Beim Ansturm sollten die Spieler sich so kurz wie nur möglich zusammenstellen und während der Eruption müssen die Heiler zeigen, was sie können. Eine ordentliche Positionierung in der Kuppel ist natürlich vorteilhaft.
     
  4. Aufgeschobenes Urteil
    Auch diesen Debuff bekommen alle Raidmitglieder für 30 Sekunden und er sorgt dafür, dass sich Stapel aufbauen, wenn man sich nicht bewegt. Bei Bewegung oder wenn der Debuff ausläuft, wird die Stapelanzahl zurückgesetzt. Doch basierend auf den angesammelten Stapeln wird Naturschaden an dem Kämpfer verursacht. Die beste Taktik ist hierbei die, dass sich der ganze Raid so viel bewegt wie nur möglich, um den Heilern das Leben zu erleichtern. Stationäre Fernkämpfer haben dabei natürlich Schadenseinbußen. Doch besser bewegen, statt zu sterben!
     
  5. Gehorsam oder Leid
    Der letzte Erlass und wieder bekommt der ganze Raid einen Debuff für 30 Sekunden. Dieses Mal bewirkt dieser, dass bei eingehendem Schaden durch Leid 5 Sekunden keine Heilung empfangen werden kann. Der Debuff wird nicht durch weiteren Schaden verlängert und nach Ablauf kann er 5 Sekunden lang nicht mehr auftreten. In dieser Zeit müssen die Tanks schnell hochgeheilt werden. Der Rest der Gruppe muss zusehen, dass so wenig Schaden wie nur möglich reinkommt. Besonders problematisch wird es, wenn Mächtigen Funken erscheinen. Je nachdem wie lange die Laufzeit des Debuffs ist, sollten die Funken ignoriert werden, bis wieder Heilung gewirkt werden kann.


An sich haben die Bosse nicht viele Fähigkeiten und der Kampf ist sehr überschaubar aufgebaut. Die Schwierigkeit kommt dadurch, dass sich alle 60 Sekunden (45 Sekunden heroischer Modus) das Kampfgeschehen ändert. Zwischen jedem aktiven Erlass ist immer nur eine kurze Ruhepause von 30 Sekunden (15 Sekunden heroischer Modus). Vor allem die Kombination mit den normalen Mechaniken führt zu unschönen Situationen. Fähigkeiten wie Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum werden am besten zu Beginn des Kampfes eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Inhaltsverzeichnis anzeigen