21. Juni 2019 - 13:46 Uhr

Ewiger Palast Raidguide - Königin Azshara (Heroisch/Normal)

Nun stehen wir vor Königin Azshara selbst und erfahren endlich, wieso wir nach Nazjatar gelockt wurden. Sie will das Gefängnis von N'zoth öffnen, um den alten Gott zu befreien. Doch er wird von einer uralten Vorrichtung der Titanen festgehalten. Um diese zu zerstören, leitet Azshara die Energie aus dem Herzen von Azeroth der Helden um. Genau das gehört auch zur Hauptmechanik des Kampes. So gilt es drei Siegel mit Energie zu versorgen, während von einem anderen Siegel Energie abgesaugt werden muss. Derweil setzt nicht nur Azshara Fähigkeiten ein, es erscheinen auch noch eine Vielzahl von verschiedenen Untertanen, die ihrer Königin helfen wollen. Doch mit unserem folgenden Guide, werdet ihr die Befreiung von N'zoth verhindern können ... oder?
 

Beute von diesem Boss

Wenn ihr diesen Encounter im Ewigen Palast besiegt habt, gibt es natürlich auch Beute. Zumindest, wenn das Dropglück auf eurer Seite steht. Falls nicht, könnt ihr es auch noch einmal mit einem Bonuswurf durch den Einsatz des Siegel des kriegsgezeichneten Schicksals probieren, ein Ausrüstungsteil aus der Beutetabelle abzugreifen! Diese Siegel erhaltet ihr jede Woche von den Astralen in der Hauptstadt.

Ausrüstung
Besondere Beute

Schnellguide zum Boss

Wir haben unseren Bossguide für den normalen und heroischen Modus in zwei Teile unterteilt. Es gibt einen ausführlichen Abschnitt, in dem der Kampf von A bis Z erklärt wird. Diesen findet ihr weiter unten. In diesem Abschnitt hier gibt es einen Schnellguide, um sein Wissen aufzufrischen oder sich einfach nur schnell zu informieren, wie der Kampf abläuft. Ebenfalls gut geeignet für den LFR-Modus!

Schneller Überblick zum Kampfablauf
  • Allgemeines
    • Achtet auf die Anzeige der Uralten Schutze, damit diese niemals ihre komplette Energie verlieren.
    • Spieler müssen sich in die Schutze stellen, um sie mit Energie zu versorgen. Achtet dabei auf den Stapel von Ausgelaugte Seele.
  • Erste Phase
    • ​Tankt die Naga an einer Säule und achtet auf den Einsatz von Schmerzhafte Erinnerungen. Wird diese eingesetzt, muss einer der Naga hinter die Säule gezogen werden.
    • Ein Tankwechsel findet statt, wenn der aktive Tank von Aethanel 3 Stapel von Kälteschlag hat.
    • Tretet nicht in die dunklen Schadensflächen von Verfluchtes Herz.
    • Unterbrecht so oft wie möglich Aethanels Kettenblitzschlag.
    • Weicht den Blitzkugeln aus, die 3-mal herumspringen.
    • Wird Geladener Speer auf euch gewirkt, positioniert euch so zu Cyranus, dass kein Spieler und kein Objekt zwischen euch steht.
    • Absorbiert die Arkanen Kugeln, um nach 16 Sekunden Flächenschaden zu vermeiden.
    • Kurz bevor Anlocken gewirkt wird, müssen Fernkämpfer sich zum Rand des Spielfelds bewegen. Sollten Spieler trotzdem in die Rune laufen und ein Schild bekommen, müssen sie durch Schaden herausgehauen werden.
    • Setzt einen großen CC auf Übereifriger Koloss ein und tötet ihn schnell, wenn er erscheint.
    • Tötet die Naga halbwegs zeitgleich, um Qual zu verhindern.
  • Übergangsphase
    • Startet, wenn die beiden Naga tot sind.
    • Saugt die Arkanen Kugeln auf, wenn euer Erlass das nicht verbietet.
    • Folgt den Anweisungen von Azsharas Erlassen.
    • Mit Leidet! die Kugeln aufsaugen, mit Gehorcht! nicht machen!
    • Mit Seite an Seite! zusammen mit anderen Leuten stehen, mit Allein stehen! nicht machen!
    • Heroischer Modus - Spieler erhalten zwei Erlasse und es gibt noch zwei neue Erlasse.
    • Heroischer Modus - Mit Marsch! die ganze Zeit herumlaufen, mit Stillgestanden! nicht machen!
  • Zweite Phase
    • Tankwechsel, wenn der aktive Tank von Azshara zu viele Stapel von Arkanverwundbarkeit hat.
    • Positioniert Azshara neben einem Uralten Schutz, um Titanische Machenschaften zu kontrollieren.
    • Kurz bevor Anlocken gewirkt wird, müssen Fernkämpfer sich etwa 35 bis 40 Meter von Azshara entfernen.
    • Werdet ihr mit Arkaner Impuls belegt, versteckt euch kurz vor Ablauf der Fähigkeit hinter eine Säule.
    • Wirkt Azshara Arkane Detonation, muss sich der ganze Raid hinter eine Säule verstecken.
    • Tötet die verschiedenen Adds, die immer wieder zum Schutz der Macht in die Mitte des Kampffelds laufen, um ihn mit Energie zu versorgen.
    • Zieht diesem dunklen Schutz Energie ab, indem ihr euch auf ihn draufstellt, damit Azshara und ihre Verbündeten keine Macht gewinnen. Achtet dabei auf den Stapel von Ausgelaugte Seele.
    • Heroischer Modus - Positioniert Azshara um, wenn durch Wendung des Schicksals (Normaler Modus ab Phase 3) der Schutz der Macht neben ihr erscheint.
  • Übergangsphase
    • Sobald der Boss 70% Lebenspunkte erreicht hat.
    • Gleiches wie in der ersten Übergangsphase, allerdings kann Azshara währenddessen angegriffen werden.
  • Dritte Phase
  • Vierte Phase
    • Sobald der Boss 45% die zwei Gezeitenherrinen tot sind oder eine gewisse Zeitspanne überschritten wurde.
    • Weiterhin benutzt wird: Titanische MachenschaftenWendung des Schicksals und Anlocken
    • Fernkämpfer entfernt zusammenstehen, um Netherportale gezielt abzulegen. 
    • Achtet auf die Augen von N'zoth, die am Rand erscheinen, wenn Durchdringender Blick  gewirkt wird. Sie feuern einen Strahl in die Mitte des Raums.
    • Entfernt nach und nach die Energiestapel der Titanenkonsole, um einen Wipe durch Massiver Energieanstieg zu vermeiden. 
    • Heilt Spieler, die von Systemschock betroffen sind. 
    • Schadensverursacher, die Essenz von Azeroth erhalten, sollten so viel Schaden wie möglich verursachen, da sie nach 40 Sekunden sterben.

Ausführlicher Raidguide

Der folgende Guide ist für den normalen sowie heroischen Modus ausgelegt und erklärt den Ablauf des Bosskampfes. Je nach Zusammenstellung der Gruppe sowie den Stärken und Schwächen, sollte man seine Taktik entsprechend anpassen. Der Guide ist allgemein gehalten und soll als Unterstützung dienen, um euch zum Sieg zu führen. Es handelt sich nicht um den einzig richtigen und besten Weg, um den Boss zu besiegen.  


Die Uralten Schutze

Den ganzen Kampf über muss die Energie der Uralten Schutze kontrolliert werden. Dabei handelt es sich um die drei (später vier) goldenen Flächen auf dem Boden, die durch die Striche am Rand ihren Energiepegel anzeigen. Außerdem befindet sich im UI eine zusätzliche Anzeige, um die Energie aller Schutze zu sehen und welcher gerade durch die Fähigkeiten von Azshara an Energie verliert. Wird ein Schutz deaktiviert, verursacht Druckanstieg Schaden an der ganzen Gruppe. Wenn alle drei Schutze inaktiv sind, sorgt Katastrophales Versagen für den Tod aller Spieler.

Wenn Spieler sich auf die goldenen Flächen stellen, wird Energie aufgeladen. Jedoch erhalten sie auch einen Stapel von Ausgelaugte Seele, der ihre Gesamtgesundheit 1:48 Minuten lang um 10% verringert. Kein Raidmitglied sollte mehr als 5 Stapel haben, da der Schaden diverser Fähigkeiten sonst tödlich für sie ist. Es muss also gut abgesprochen werden, wann welcher Kämpfer die Energie von einem Schutz auflädt.
 


Erste Phase

In der ersten Phase wird gegen die beiden Naga Aethanel und Cyranus gekämpft. Sie teilen sich nicht ihre Lebenspunkte, da aber Qual ausgelöst wird, wenn einer von ihnen stirbt, und somit der andere 65% mehr Tempowertung und 150% Schadenserhöhung erhält, sollten sie zeitnah nacheinander besiegt werden. Zudem erscheint in gewissen Abständen ein Übereifriger Koloss. Königin Azshara selbst greift ebenfalls durch einige Fähigkeiten in den Kampf ein. 

Schmerzhafte Erinnerungen & Sehnsucht 
  • Während des Kampes wirken die beiden Naga immer wieder eine dieser beiden Fähigkeiten und die Tanks müssen entsprechend reagieren. Tun sie das nicht, wird Qual ausgelöst und die Bosse werden versträrkt.
     
  • Im Falle von Schmerzhafte Erinnerungen dürfen sich beide Bosse nicht sehen und genau das Gegenteil muss bei Sehnsucht geschehen. Um das zu erreichen, gibt es zwei große Säulen im Raum, hinter die je ein Naga hingezogen werden muss, damit sie sich nicht sehen können. Wenn Schmerzhafte Erinnerungen nicht aktiv ist, sollten beide Gegner zusammengezogen werden, damit sie durch Flächenschaden getroffen werden. 
     
Verfluchtes Herz
  • Durch diese Fähigkeit entstehen schwarze Flächen unter den beiden Bossen. Sie sollten möglichst am Rand oder direkt neben einer Säule abgelegt werden. Auf jeden Fall nicht auf einem der Uralten Schutze. Natürlich darf man nicht in den Flächen drinstehen, denn sie verursachen Schaden und verringern eure Geschwindigkeit.

Kälteschlag & Gezackte Klinge
  • Der Kälteschlag von Aethanel sorgt für einen Tankwechsel, denn er hinterlässt einen stapelbaren Debuff und wenn dieser 3 Stapel erreicht, wird der aktive Tank beim nächsten Einsatz vom Kälteschlag 5 Sekunden lang eingefroren und erleidet massiven Schaden durch Eissplitter. Bei drei Stapeln sollte es demnach immer einen Tankwechsel geben.
     
  • Cyranus setzt die Gezackte Klinge auf den aktiven Tank ein, wodurch ein Blutungseffekt ausgelöst wird. Der Tank von diesem Naga bekommt dadurch recht hohen Schaden. Das muss jedoch gegengeheilt werden.

Kettenblitzschlag & Blitzkugeln 
  • Aethanel wirkt diese beiden Fähigkeiten auf die Gruppe. Der Kettenblitzschlag sollte möglichst immer unterbrochen werden, um Schaden zu vermeiden. Kommt er durch, verursacht er Schaden an einem Spieler und springt auf nahe Spieler über, die immer 20% weniger Schaden erleiden.
     
  • Die Blitzkugeln können nicht unterbrochen werden. Diese erscheinen durch blaue Flächen auf dem Boden und springen 3-mal weiter, bevor sie verschwinden. Steht jemand in der Fläche, erhält er hohen Schaden. Also einfach ausweichen! 


Geladener Speer
  • Wird diese Fähigkeit von Cyranus eingesetzt, wird ein Spieler mit einem Pfeil markiert und muss zum Rand des Kampfbereichs laufen, um den Speer von Cyranus dorthin fliegen zu lassen.  Jeder der in der Flugrichtung steht, erleidet Schaden, doch der Speer fliegt weiter. Im besten Falle sollte also niemand getroffen werden.

Uralten Schutz entladen
  • Kommen wir zur ersten Fähigkeit von Azshara. Durch diese wird ein zufälliger Uralter Schutz um 30% Energie beraubt. Um zu verhindern, dass die Schutze im Laufe des Kampfes komplett inaktiv werden, müssen Spieler sich auf sie stellen, um ihnen Energie zu geben. Doch denkt dabei an den stapelbaren Debuff Ausgelaugte Seele, der die Maximalgesundheit um 10% pro Stapel verringert. 
Anlocken
  • Kurz nachdem Uralten Schutz entladen gewirkt wurde, setzt Azshara diese Fähigkeit ein. Mehrere Fernkämpfer werden von Azshara verzaubert und sie laufen 6 Sekunden lang geradewegs in eine Rune, die in der Mitte des Kampffelds erscheint. Um das zu verhindern, sollten sich alle Fernkämpfer am Rand des Kampfbereichs befinden, bevor der Zauber gewirkt wird. Denn dadurch erreichen sie die Mitte innerhalb der 6 Sekunden nicht.
     
  • Falls ein Kämpfer die Rune betritt, wird er in eine Wasserblase eingeschlossen, die pro Sekunde 8% der Maximalgesundheit als Schaden verursacht. Die Blase muss schnell von den Gruppenkollegen zerstört werden, um das zu verhindern. 

Arkane Kugeln 
  • Azshara beschwört mehrere Arkane Kugeln in der Mitte des Kampfbereichs. Diese explodieren nach 16 Sekunden und verursachen massiven Arkanschaden, wodurch die Gruppe ausgelöscht wird. 
     
  • Um das zu verhindern, müssen Spieler sich in die Kugel stellen, um sie aufzusagen. Dadurch erleiden sie pro Sekunde geringen Arkanschaden. Verschwindet dadurch eine Kugel innerhalb der 16 Sekunden ist alles gut. Falls nicht, explodiert sie weiterhin, verursacht aber weniger Schaden.


Übereifriger Koloss
  • Zu guter Letzt erscheint manchmal ein Naga-Mutant. Dieser kann nicht getankt werden und er läuft zu einem zufälligen Uralten Schutz, um dort Bodenhämmern einzusetzen. Dadurch wird mittelmäßig hoher Raidschaden verursacht, doch dem Uralten Schutz wird eine hohe Menge an Energie abgezogen.
     
  • Alle Schadensverursacher sollten schnell auf den Koloss umschwenken, um ihn zu töten. Er ist anfällig für jegliche Art von Kontrolleffekt. Doch wurde er einmal mit einem belegt, wird er durch Erzürnt immun gegenüber sie. Deshalb sollte am besten ein Stun benutzt werden, der eine sehr hohe Laufzeit hat. 


Übergang zur zweiten Phase

Wenn die beiden Naga Aethanel und Cyranus das zeitliche gesegnet haben, beginnt der Übergang zur zweiten Phase. Zuerst wird die Fähigkeit Arkane Kugeln erneut eingesetzt. Danach belegt Azshara jedes Raidmitglied mit einem Erlass der Königin. Wird dieser nicht befolgt, erleiden die Spieler durch Sanktion 10 Sekunden lang Schaden, der höher ausfällt, je mehr Erlasse verletzt werden. 

Die verschiedenen Erlasse
  • Leidet! - Ihr müsst eine Arkane Kugeln absorbieren.
  • Gehorcht! - Ihr dürft KEINE Arkane Kugeln absorbieren.
  • Seite an Seite! - Ihr müsst neben einem Verbündeten stehen. Am besten helft ihr einem Spieler, der bei einer Arkanen Kugel steht, diese zu absorbieren. 
  • Allein stehen! - Ihr dürft NICHT neben einem Verbündeten stehen. Falls eine Arkane Kugel bisher nicht absorbiert wird, könnt ihr euch darum kümmern.

Die Gruppe muss also während der Übergangsphase versuchen, alle Arkanen Kugeln zu absorbieren, um den Gruppenschaden nach 16 Sekunden so gering wie möglich zu halten. Wichtig ist dabei, dass vor allem die Leute, die alleine stehen müssen, dies auch tun.


Zweite Phase

Nun betritt Königin Azshara das Kampffeld und aktiviert den vierten Uralten Schutz, der sich in der Mitte des Kampffelds befindet. Allerdings wird er zu einem verdorbenen Schutz der Macht und leuchtet in dunklen blauen Farben. Der Clou ist nun, dass dieser an Energie gewinnt, statt diese zu verlieren. Dadurch werden Azshara und ihre Verbündeten stärker. Das Ziel ist es also Energie abzuziehen. Das funktioniert genauso wie bei den normalen Uralten Schutzen. Spieler stellen sich auf die Fläche und bekommen dadurch den Debuff Ausgelaugte Seele.

Azsharas Unbezwingbare & Azsharas Ergebener 
  • Im Laufe dieser Phase erscheinen immer wieder zwei verschiedene Arten von Adds. Diese müssen nicht getankt werden, denn sie laufen schnurstracks auf den Schutz der Macht zu, um sich dort zu opfern und diesen mit Energie zu versorgen.
     
  • Azsharas Unbezwingbare - Ein großes Add mit sehr viele Lebenspunkten. Dieses bewegt sich nur langsam zur Mitte und kann nicht verlangsamt werden. Dieses Add sollte schnell fokussiert getötet werden.
     
  • Azsharas Ergebener - Vier kleinere Adds and drei Ecke des Raum, die weniger Lebenspunkte haben, sich aber schneller bewegen. Diese können schnell mit Flächenschaden vernichtet werden.


Titanische Machenschaften
  • Durch diesen passiven Effekt entzieht Azshara immer dem Uralten Schutz konstant Energie, an dem sie am nächsten steht. Steht sie in der Nähe vom Schutz der Macht, gewährt sie ihm Energie. Die beste Taktik ist die, dass Azshara die ganze Zeit an einem Uralten Schutz getankt wird.

Arkanbeherrschung
  • Ein weiterer passiver Effekt, durch den die Gruppe immer wieder Arkanschaden erleidet. Dieser muss durch die Heiler weggeheilt werden.

Arkaner Schock
  • Die Tankwechsel-Mechanik in dieser Phase. Der Schock wird immer wieder auf den aktiven Tank gewirkt, wodurch sich die Stapel von Arkanverwundbarkeit erhöhen. Diese wiederum erhöhen pro Stapel den erlittenen Arkanschaden 7 Sekunden lang um 5%. Abgespottet werden sollte etwa bei 7 Stapeln.

Anlocken
  • Diese Fähigkeit von Azshara aus der ersten Phase wird in der zweiten Phase ebenfalls eingesetzt, läuft nun aber etwas anders ab. Anstatt in die Mitte zu laufen, gehen die verzauberten Mitspieler auf Azshara zu, da nun unter ihr die Rune liegt. Erreichen sie sie innerhalb von 6 Sekunden, werden sie gedankenkontrolliert und bekommen ein Schild um sich. Dieses muss zerstört werden, um sie aus der Verzauberung herauszuholen.
     
  • Fernkämpfer sollten in 40 Metern Entfernung zu Azshara stehen, bevor sie diese Fähigkeit zu Ende gewirkt hat, um sie erst gar nicht zu erreichen, falls man verzaubert wird.


Arkaner Impuls 
  • Es werden zwei zufällige Ziele mit diesem Debuff belegt, der erst einmal nichts macht. Läuft er nach 30 Sekunden aus oder wird vorher dispellt, wird hoher Arkanschaden auf alle Spieler in Sichtlinie verursacht. Um das zu verhindern, müssen die betroffenen Spieler vor dem Ablauf hinter einer der Säulen stehen, um das Sichtfeld zu ihren Mitspielern zu verdecken.

Arkane Detonation
  • Und noch einmal müssen Spieler sich verstecken, dieses Mal aber alle. Nämlich wenn Azhara 100 Energie erreicht. Sie erhebt sich in die Luft und verursacht massiven Schaden auf alle Spieler in Sichtlinie. Der Boss selbst sollte neben eine Säule gezogen werden, damit Nahkämpfer schnell ein Versteck suchen können.
 

Übergang zur dritten Phase

Sobald der Boss 70% Lebenspunkte erreicht hat, geht es weiter zur dritten Phase. Dieser Übergang funktioniert genauso wie der Übergang zur zweiten Phase. Es erscheinen also wieder Arkane Kugeln und die Erlasse der Königin werden auf alle Spieler verteilt. Jeder muss seinem Erlass folgen und entweder Kugeln absorbieren oder nicht oder aber alleine stehen oder nicht. Der einzige Unterschied ist der, dass Azshara selbst während der Phase im Kampfbereich steht. Der Vorteil ist hierbei, dass sie keine Angriffe wirkt, aber dennoch angreifbar ist, während sie ein paar Worte mit dem Raid wechselt.


Dritte Phase

In dieser Phase erscheinen nicht mehr Azsharas Unbezwingbare und Azsharas Ergebener. Azshara selbst behält jedoch alle ihre Fähigkeiten. Tanks müssen wegen Arkaner Schock abspotten, es wird durch Arkanbeherrschung kontinuierlich Schaden am Raid verursacht, bei 100% Energie wird Arkane Detonation ausgelöst und Spieler mit Arkaner Impuls müssen sich verstecken. Zudem muss die Königin auf Grund von Titanische Machenschaften immer an einem Uralten Schutz getankt werden.

Anlocken 
  • Auch diese Fähigkeit wird beibehalten, aber sie ändert sich zum dritten Mal. Weiterhin werden Fernkämpfer markiert, die dann zu Azshara laufen und deshalb 40 Meter Abstand einnehmen sollten. Durch Eifersucht erhöht sich jetzt allerdings ihre Bewegungsgeschwindigkeit um 10%. Und zwar für jeden anderen Spieler, der im Umkreis von 8 Metern zu ihnen steht. Die Gruppe muss also darauf achten, dass sie nicht in der Nähe der verzauberten Mitspieler steht.

Wendung des Schicksals
  • Eine neue Fähigkeit, die für noch mehr Bewegung sorgt. Immer wenn Azshara sie einsetzt, ändert sich die Position vom Schutz der Macht. Ein normaler Uralter Schutz wird dadurch zum Schutz der Macht. Steht der Tank gerade dort mit dem Boss, muss er schnell wechseln.


Gezeitenherrin
  • Zu Beginn dieser Phase erscheinen zwei Gezeitenherrinnen mit sehr vielen Lebenspunkten auf einem ausgewählten Uralten Schutz. Sie bleiben dort stehen und müssen nicht getankt werden. Da sie dem Schutz aber Energie abziehen, müssen sie so schnell wie möglich getötet werden. Die beiden Herinnen haben vier Fähigkeiten.
    • Uralten Schutz entladen / Schutz der Macht aufladen - Durch diesen Zauber wird Energie vom Schutz abgezogen oder ein Schutz der Macht wird aufgeladen. Die Fähigkeit kann und sollte auch möglichst unterbrochen werden.
       
    • Kettenblitzschlag - Erneut ein Kettenblitzschlag. Er funktioniert genauso wie der Kettenblitz von Aethanel aus der ersten Phase und sollte so oft wie möglich unterbrochen werden, um den Schaden gering zu halten. 
       
    • Statischer Schock - Ein Debuff, der auf mehrere Spieler gewirkt wird. Mit diesem muss man für 6 Sekunden 8 Meter Abstand von allen anderen Raidmitglieder einnehmen, damit diese keinen Schaden erleiden.
       
    • Kristallschild - Durch dieses Schild wird die Gezeitenherrin komplett immun gegen Schaden und Unterbrechungen. Es kann nur durch den Geladenen Speer eines Loyalen Myrmidones zerstört werden.
Loyaler Myrmidone 
  • Ein dritte Add, welches am Anfang der dritten Phase erscheint und danach alle 90 Sekunden wieder. Dieses muss aktiv getankt werden.
     
  • Die einzige Fähigkeit ist der Geladene Speer, der genauso funktioniert, wie die Fähigkeit von Cyranus in der ersten Phase. Ein Spieler wird anvisiert und in dessen Richtung fliegt dann der Speer. Das Ziel ist es nun, dass wenn eine Gezeitenherrin ihr Kristallschild aktiviert hat, dieses mit dem Speer zu treffen. Der markierte Spieler muss sich also hinter sie stellen. Falls kein Schild da ist, läuft der Spieler einfach zum Rand des Kampfbereichs.
     
  • Der Myrmidone darf erst getötet werden, wenn ein zweiter erscheint, um immer die Geladenenen Speere zur Verfügung zu haben. Der Tank sollte versuchen ihn nicht direkt in die Gruppe zu ziehen, damit er nicht durch den Flächenschaden stirbt. 


Vierte Phase

Entweder wenn 3 MInuten um sind oder beide Gezeitenherrinen tot sind, startet die finale Phase. Im besten Falle wird die Phase durch den Tod der Adds ausgelöst. Einen Übergang gibt es dieses Mal nicht und in der vierten Phase erscheinen keinen weitere Adds mehr. Azshara konzentriert sich vollkommen auf die Vernichtung des Raids. Azshara selbst setzt die drei Fähigkeiten Titanische Machenschaften (an einem Schutz tanken), Wendung des Schicksals (Schutz der Macht ändert Position) und Anlocken (Fernkämpfer Entfernung aufbauen) weiterhin ein. Zudem gibt es einige neue Mechaniken.


Netherportal
  • Azshara öffnet ein großes Portal an der Position eines Fernkämpfers. Dieses bleibt 2 Minuten lang bestehen und grenzt den Bewegungsbereich ein. Natürlich sollte dort niemand drinstehen.
     
  • Auf Grund dieser Fähigkeit sollten die Fernkämpfer eher zusammenstehen, um die Portale gezielt abzulegen. Und zwar so, dass sie weder die Schutze bedecken, noch die Titanenkonsole im Süden des Kampffelds. 

Durchdringender Blick
  • Es erscheint 2-mal hintereinander ein Auge von N'zoth am Rand des Kampfbereichs, welches kurze Zeit später einen orangenen Strahl quer durch den Raum schießt. Davon sollte niemand getroffen werden. Wenn die Fähigkeit eingesetzt wird, muss also schnell das jeweilige Auge lokalisiert werden, um nicht in dessen Schussbahn zu stehen.


Überladung 
  • Kommen wir zur Hauptmechanik in dieser Phase. Alle 55 Sekunden überlädt Azshara die Titanenkonsole. Dadurch erhält sie vier Aufladungen und nach 42 Sekunden werden durch Massiver Energieanstieg alle diese Aufladungen freigesetzt, die jeweils hohen Schaden verursachen. 
     
  • Spieler können durch einen Extra-Aktionsbutton mit der Konsole interagieren, um jeweils eine Energieladung durch Kontrollierter Ausbruch zu entfernen. Im Endeffekt müssen also innerhalb der 42 Sekunden drei Aufladungen gezielt entfernt werden, damit am Ende nicht zu viel Schaden verursacht wird. Eine gute Absprache mit den Heilern ist hier natürlich wichtig. 
     
  • Doch das ist noch nicht alles. Immer wenn eine Energieladung freigesetzt wird, löst sich einer von drei zufälligen Effekten aus:
    • Systemschock - Der Spieler, der die Konsole bedient hat, bekommt einen starken DoT verpasst, der über 30 Sekunden massiven Schaden verursacht und gegengeheilt werden muss.
       
    • Kurzschluss - Einer der Uralten Schutze verliert 30% seiner Energie. Darauf sollte zügig reagiert werden, indem ein Spieler mit wenigen oder gar keinen Stapeln von Ausgelaugte Seele sich auf den Schutz stellt. 
       
    • Essenz von Azeroth - Ein zufälliger Schadensausteiler bekommt 40 Sekunden lang diesen Buff, wodurch alle Zauber zu Sofortzauber werden, die Tempowertung wird um 50% erhöht und die Ressourcenregeneration verläuft ebenfalls sehr viel schneller. Nach Ablauf der Zeit stirbt der ausgewählte Kämpfer jedoch. 

In dieser finalen Phase sollte Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum aktiviert werden, um Azshara schnell zu besiegen. Achtet immer darauf, dass die Uralten Siegel nicht deaktiviert werden. Den ganzen Kampf über muss die Energieanzeige beachtet werden, um ein Katastrophales Versagen zu verhindern. 


Der heroische Modus

  • Die Fähigkeit Wendung des Schicksals wird von Azshara bereits ab der zweiten Phase eingesetzt und somit müssen Tanks schon zu diesem Zeitpunkt darauf achten, dass Azshara nicht in der Nähe des Schutz der Macht steht. 
     
  • In der dritten und vierten Phase wird statt Wendung des Schicksals die Große Wendung des Schicksals eingesetzt. Dadurch wechselt der Schutz der Macht nicht seine Position, sondern alle Uralten Schutze werden zum Schutz der Macht und umgekehrt. Der Tank muss Azshara schnell zum Uralten Schutz ziehen, um zu verhindern, dass sich der Schaden von Boss und Adds zu stark erhöht. Die Spieler sollten versuchen den jeweiligen Flächen mit Schutz der Macht so viel Energie abzuziehen wie möglich.
     
  • Die Fähigkeit Arkaner Impuls, die in Phase 2 und 3 eingesetzt wird und wofür Spieler sich nach 30 Sekunden hinter eine Säule verstecken sollten, damit sie keinen Flächenschaden auf ihre Mitspieler verursachen, wird noch etwas erweitert. Wird Azshara vom Impuls erfasst, aktiviert sich Rückkopplung und die Königin wirkt die Fähigkeit erneut auf zwei Spieler. Im Endeffekt führt das einfach nur dazu, dass es umso wichtiger ist, dass Spieler den Debuff korrekt ablegen. 
     
  • Der Debuff Eifersucht, den Spieler erhalten, wenn andere Gruppenmitglieder sich während Anlocken zu nah an ihnen befinden, erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit nun um 20% statt 10%. Das führt dazu, dass die verzauberten Spieler zu hoher Wahrscheinlichkeit ihr Ziel erreichen und somit übernommen werden. Demnach sollte vermieden werden, dass sie überhaupt einen Stapel des Debuffs erhalten. Fernkämpfer sollten umso mehr darauf achten, dass sie kurz vor dem Einsatz der Fähigkeit genug Reichweite zu Azshara aufbauen.
     
  • Der Debuff Systemschock von der Überladung der Titanenkonsole hält nun 60 Sekunden statt 30 Sekunden und muss demnach länger gegengeheilt werden.
     
  • Die Erlasse der Königin, die in den beiden Übergangsphasen aktiv werden, haben im heroischen Modus weitere Eigenschaften:
    • Erst einmal erhält jeder Spieler zwei Erlasse und nicht nur einen, was die ganze Sache sehr kompliziert macht. Die beiden Eigenschaften müssen von jedem Spieler schnell erfasst werden, um entsprechend zu reagieren. Am besten bilden sich zwei Camps, die jeweils Allein stehen! und Leidet! sowie Seite an Seite! und Leidet! abdecken und die Arkankugeln aufsaugen.
       
    • Zusätzlich gibt es noch zwei neue Erlasse. Wer Marsch! hat, der muss sich kontinuierlich bewegen, und wer Stillgestanden! hat, der darf sich nicht bewegen. Vor allem schlimm wird es, wenn Marsch! und Seite an Seite! kombiniert werden. So müsst ihr Spieler finden, die sich mit euch zusammen bewegen. 
       
    • Die Übergangsphasen erfordern im heroischen Modus einiges an Übung und jeder muss diese wohl mehrmals gespielt sowie alle Effekte gesehen haben, um entsprechend reagieren zu können. Eine gute Absprache und Koordination ist natürlich der Schlüssel zum Erfolg. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sartan - Mitglied
ich warte auch schon sehnsüchtig auf den Azshara guide.
btw: im guide into fand ich den Murloc bei ca. 10 sek viel cooler als den 3äugigen Fisch ;-D
recab - Mitglied
Wenn du schon "Guides zu allen Bossen" rein schreibst, wäre es echt cool wenn auch alle da wären :D
Inhaltsverzeichnis anzeigen