7. Juli 2019 - 18:36 Uhr

Ewiger Palast Raidguide - Schwarzwasserungetüm (Heroisch/Normal)

Bosskämpfe laufen immer nach Schema F ab? Beim Schwarzwasserungetüm ist das sicherlich nicht der Fall, denn dieser Encounter findet komplett unter Wasser statt. Man darf also im dreidimensionalen Raum herumschwimmen. Und das ist auch nötig, denn das Ungetüm wechselt nach und nach seine stationäre Position auf dem Kampffeld und man muss ihm schnell hinterherschwimmen, bevor er den kompletten Raid auslöscht. Aber Achtung, lasst euch nicht von den Kreaturen aus den Tiefen auffressen, die auf euch lauern. Um das alles noch etwas spannender zu machen, ist jegliche Heilung um 100% reduziert, wenn man nicht bioluminesziert wurde. Wie genau man das macht und was das Ungetüm sonst noch für Attacken auf Lager hat, erfahrt ihr im folgenden Guide!
 

Beute von diesem Boss

Wenn ihr diesen Encounter im Ewigen Palast besiegt habt, gibt es natürlich auch Beute. Zumindest, wenn das Dropglück auf eurer Seite steht. Falls nicht, könnt ihr es auch noch einmal mit einem Bonuswurf durch den Einsatz des Siegel des kriegsgezeichneten Schicksals probieren, ein Ausrüstungsteil aus der Beutetabelle abzugreifen! Diese Siegel erhaltet ihr jede Woche von den Astralen in der Hauptstadt.

Ausrüstung
Besondere Beutestücke

Schnellguide zum Boss

Wir haben unseren Bossguide für den normalen und heroischen Modus in zwei Teile unterteilt. Es gibt einen ausführlichen Abschnitt, in dem der Kampf von A bis Z erklärt wird. Diesen findet ihr weiter unten. In diesem Abschnitt hier gibt es einen Schnellguide, um sein Wissen aufzufrischen oder sich einfach nur schnell zu informieren, wie der Kampf abläuft. Ebenfalls gut geeignet für den LFR-Modus!

Schneller Überblick zum Kampfablauf
  • Holt euch vor Beginn des Kampfes den Buff Sauerstoffreiche Membran vom gleicnnamigen Objekt in der Höhle vor dem Boss, um euer Schwimmtempo zu erhöhen und Unterwasseratmung zu erhalten.
     
  • Die Heilung im Kampf ist um 100% reduziert. Nur Spieler mit dem Buff Biolumineszenz können geheilt werden. Dieser läuft 45 Sekunden. Auf jeder Plattform des Kampffelds sind zwei Schimmerschuppenkugelfisch, die den Buff gewähren, wenn sie getötet werden. Versucht sie so zu töten, dass der Buff 90 Sekunden lang aktiv ist.
     
  • Haltet einen Abstand von 5 Metern ein, um nicht von Bioelektrische Fühler angegriffen zu werden.
     
  • Setzt der Boss Schockimpuls ein, bewegt euch von ihm Weg, um den raidweiten Schaden zu verringern.
     
  • Schwimmt immer über einer Plattform, um nicht von Starren aus der Tiefe markiert zu werden. Ist 5 Sekunden lang unter euch der Abgrund des Ozeans, werdet ihr von einer Kreatur aus den Tiefen getötet. 
     
  • Die Tanks sollten beide immer mit Strahlende Biomasse belegt sein. Läuft der Debuff bei einem der Tanks aus, sollte dieser den Boss übernehmen. Dadurch müssen Tank sich keinen Biolumineszenz-Buff holen, da sie durch die Biomasse auch geheilt werden können.
     
  • Durch den aktiven Tankwechsel alle 15 Sekunden, wird auch der stapelbare Buff Fressrausch auf dem Boss zurückgesetzt.
     
  • Alle 90 Sekunden wechselt das Ungetüm seine Höhle und die Spieler müssen innerhalb von etwa 30 Sekunden hinschwimmen, um Kavitation zu unterbrechen. Bei einer neuen Höhle wiederholt sich der Kampfablauf und es gibt zwei neue Schimmerschuppenkugelfische. Bei der dritten Höhle gibt es keinen Wechsel mehr und der Boss muss dort getötet werden, bevor keine Heilung mehr gewirkt werden kann.
     
  • Holt euch den Buff Wirbelströmung (blauer Leuchteffekt), bevor ihr zur nächsten Höhle schwimmt, um schneller zu sein. Zudem wird Biolumineszenz dadurch entfernt, um nicht von Starren aus der Tiefe erfasst zu werden. Im heroischen Modus wird der Buff dadurch nicht entfernt und die Spieler müssen warten, bevor sie losschwimmen!
     
  • Berührt nicht die Dunkelwasserquallen auf dem Weg zur nächsten Höhle. Sie verursachen Schaden und im heroischen Modus belegen sie euch wieder mit Biolumineszenz.

Ausführlicher Raidguide

Der folgende Guide ist für den normalen sowie heroischen Modus ausgelegt und erklärt den Ablauf des Bosskampfes. Je nach Zusammenstellung der Gruppe sowie den Stärken und Schwächen, sollte man seine Taktik entsprechend anpassen. Der Guide ist allgemein gehalten und soll als Unterstützung dienen, um euch zum Sieg zu führen. Es handelt sich nicht um den einzig richtigen und besten Weg, um den Boss zu besiegen.


Ein Kampf unter Wasser

Das Schwarzwasserungetüm ist der erste Boss in World of Warcraft, der komplett unter Wasser bekämpft wird. Somit könnt ihr euch im dreidimensionalen Raum frei bewegen. Nach links, nach rechts, nach oben, nach unten, vor und zurück! Um zu verhindern, dass ihr ertrinkt, findet ihr in der Unterwasserhöhle, die zum Boss führt, die Sauerstoffreichen Membranen. Das sind grüne Pflanzen und wenn ihr euch ihnen nähert, gibt es den gleichnamigen Buff Sauerstoffreiche Membran. Diese gewährt Unterwasseratmung und sie erhöht auch euer Schwimmtempo um 100%. Übrigens, Druiden haben durch ihre Wassergestalt einen zusätzlichen Geschwindigkeitsvorteil bei diesem Encounter.


Die Tiefschwarze Tiefe & die Plattformen

Das Schwarzwasserungetüm sitzt den ganzen Kampf über in seiner Höhle und kann nicht bewegt werden. Oder besser gesagt in seinen Höhlen. Denn alle 90 Sekunden wechselt er seine Position zu einer von drei Höhlen im ganzen (großen) Kampfbereich. Die Gruppe sammelt sich auf den Plattformen, die sich vor der jeweiligen Höhle befindet.
  • Sobald der Kampf beginnt, wird Tiefschwarze Tiefen ausgelöst. Dieser permanente Debuff verringert die Heilung um 100% und ist den ganzen Kampf über aktiv. Einzig und allein durch Schildeffekte können Spieler nun noch "geheilt" werden.
     
  • Doch natürlich gibt es einen Weg, um die Debuff zu umgehen. Nämlich durch Biolumineszenz. Dieser Buff blockt den Effekt der Tiefschwarzen Tiefen. Den Buff erhaltet ihr, wenn ein Schimmerschuppenkugelfisch getötet wird. Davon schwimmt jeweils einer pro Plattform auf der linken und rechten Seite. Da die Biolumineszenz 45 Sekunden anhält und das Ungetüm nach 90 Sekunden die Plattform wechselt, solltet ihr stark darauf achten, dass die Kugelfische zum passenden Zeitpunkt getötet werden. Also immer erst, wenn der Buff ausläuft.
     
  • Wenn ein Kugelfisch getötet wurde, muss jeder Spieler selbst zu der grünen Wolke schwimen, die um den Fisch herum ausbricht, um die Biolumineszenz zu erhalten. Der Buff wird nicht automatisch verteilt. Zu Beginn des Bosskampes sollte somit der komplette Raid (außer der Maintank) beim ersten Kugelfisch herumschwimmen, diesen zu Sushi verarbeiten, sich den Buff holen und dann den Boss angreifen!
     
  • Zu guter Letzt noch ein wichtiger Hinweis. Wenn Spieler die Biolumineszenz auf sich haben, was die meiste Zeit der Fall ist, müssen sie sich immer auf oder über einer Plattform befinden. Ist unter ihnen der Meeresabgrund, werden sie mit Starren aus der Tiefe markiert. Finden sie nach 5 Sekunden keinen festen Boden unter sich, kommt eine Kreatur aus den Tiefen hochgesprungen, die den Spieler sofort tötet.

  


Die Angriffe des Ungetüms

Das war die Hauptmechanik des Encounters und nun widmen wir uns den zusätzlichen Angriffen, die das Schwarzwasserungetüm gegen die Gruppe einsetzt.

Toxischer Stachel
  • Der Boss schießt in gewissen Abständen toxische Stachel auf 1/3 des Raids. Die betroffenen Spieler erhalten dadurch 12 Sekunden lang alle 3 Sekunden hohen Naturschaden. 

Bioelektrische Fühler
  • Alle vier Sekunden greift der Boss alle Spieler an, die keinen Abstand von mindestens 5 Meter zueinander haben. Der Schaden springt allerdings nicht wie ein Kettenblitz über. Es ist somit egal, wie viele Spieler auf einmal zusammenstehen. Generell gilt also: Abstand einhalten. Bei diesem Encounter ist das ziemlich einfach, denn schließlich kann man auch nach oben und unten schwimmen, nicht nur nach links, rechts, vorne und hinten. Vielleicht ist es dadurch aber umso schwerer.
     
  • Wichtig zu erwähnen ist noch, dass das Ungetüm seine Fühler natürlich auch ausstreckt, wenn der Raid zu einem Schimmerschuppenkugelfisch schwimmt, um dort die Biolumineszenz aufzufrischen. Im besten Falle sollten nicht alle Gruppenmitglieder auf einmal zum Buff schwimmen oder aber die Heiler müssen mit Cooldowns arbeiten. 
 

Schockimpuls
  • Beim Einsatz dieser Fähigkeit wird Schaden auf dem ganzen Raid verursacht. Je weiter man vom Boss weg ist, desto geringer fällt der Schaden aus. Die gesamte Gruppe sollte auf jeden Fall vom Ungetüm wegschwimmen, wenn die Fähigkeit eingesetzt wird. Achtet dabei immer darauf, dass ihr euch weiterhin über der Plattform befindet, um nicht durch die Kreatur aus den Tiefen weggesnackt zu werden. 
     
  • Wichtig für die Tanks ist hierbei, wenn das Schwarzwasserungetüm kein Ziel in Nahkampfreichweite hat, wird Bioelektrischer Auswurf eingesetzt. Ein äußerst hoher raidweiter Schaden, der schnell zum Wipe führt. Allerdings setzt der Boss den Auswurf ein paar Sekunden nach dem Schockimpuls nicht ein. Bedeutet also, dass auch sie wegschwimmen können. Doch es ist wichtig, dass sie schnell wieder zurückkehren. Der Maintank sollte am besten relativ weit vorne bleiben und einfach einen Cooldown ziehen.

Strahlende Biomasse
  • Der aktive Tank bekommt 15 Sekunden lang diesen Debuff verpasst und steckt dadurch alle 3 Sekunden Naturschaden ein. Doch während der Debuff aktiv ist, kann der Tank auch geheilt werden, wenn er keine Biolumineszenz auf sich hat. Das Ziel ist es, dass beide Tanks immer diesen Debuff aktiv haben. Im besten Falle sollte somit alle 15 Sekunden ein Tankwechsel erfolgen. Durch diesen Debuff müssen die Tanks sich auch nicht um das Auffrischen der Biolumineszenz kümmern.

Fressrausch
  • Bei jedem Nahkampfangriff des Ungetüms auf das gleiche Ziel, erhöht sich durch Fressrausch sein Angriffstempo um 8%. Da die Tanks sowieso alle 15 Sekunden abspotten, um die Strahlende Biomasse aktiv zu halten, wird auch immer dieser Buff zurückgesetzt.


Höhlenwechsel - Kavitation

Das waren alle Fähigkeiten, die das Ungetüm generell einsetzt. Noch einmal zur Zusammenfassung: Nicht zusammenstehen, manchmal vom Boss wegschwimmen, die Tanks gut abspotten und natürlich die Biolumineszenz auffrischen. Kommen wir nun zur Zwischenphase, wenn der Boss seine Höhle wechselt. 
 

 
  • Alle 90 Sekunden verschwindet das Schwarzwasserungetüm und taucht in einer der zwei anderen Höhlen im Kampfbereich auf. Dort wirkt es nun knapp 30 Sekunden lang Kavitation. Wird der Boss nicht unterbrochen, bevor der Cast durch ist, führt dies zu einem sicheren Wipe, da sehr hoher Schaden am ganzen Raid verursacht wird. Es gilt also schnell zur anderen Höhle zu kommen.
     
  • Praktischerweise wird die Wirbelströmung in der Zwischenphase aktiviert. Schwimmt durch die blauen Effekte durch, um eure Schwimmgeschwindigkeit um 150% zu erhöhen. Außerdem wird die Biolumineszenz entfernt. Das ist wichtig, da ihr auf dem Weg zur Höhle keine Plattform unter den Füßen habt und somit das Starren aus der Tiefe aktiviert wird, wenn ihr die Biolumineszenz noch auf euch habt. Kein Spieler mit einem aktiven Buff sollte zur Höhle schwimmen.
     
  • Es gibt jedoch noch ein Hindernis. Auf dem Weg sind allerlei Dunkelwasserquallen, die sich hoch und runter bewegen. Kommt ihr mit diesen in Berührung, wird durch Leuchtender Stachel 8 Sekunden lang alle 2 Sekunden Schaden verursacht. Nicht ganz so praktisch, denn ihr könnt nicht geheilt werden.


 
  • Heroischer Modus - Im heroischen Modus wird die Phase etwas schwieriger. Die Wirbelströmung entfernt die Biolumineszenz nicht und somit darf kein Spieler losschwimmen, bevor der Buff nicht ausgelaufen ist. Hier zählt also, dass die Schimmerschuppenkugelfische zeitlich passend getötet werden, damit der Buff kurz vor oder nach dem Beginn der Zwischenphase ausläuft. Viel schlimmer ist allerdings, dass ihr bei Berührung der Quallen wieder Biolumineszenz erhaltet. Bedeutet also, dass ihr im schlimmsten Falle kurz nach der Berührung von der Kreatur aus den Tiefen verspeist werdet. Hier ein Tipp: nicht die Quallen berühren!

Kurz bevor Kavitation das Ende erreicht, sollte der Boss unterbrochen werden und natürlich muss ein Tank dort sein, damit Bioelektrischer Auswurf nicht eingesetzt wird. Auf der neuen Plattform stehen wieder zwei Kugelfische zur Verfügung, um nacheinander Biolumineszenz zu erhalten und somit beginnt der Kampf quasi von vorne. Der Höhlenwechsel kann maximal 2-mal durchgeführt werden. Die dritte Höhle ist die letzte und wenn man das Ungetüm dort nicht innerhalb von 90 Sekunden tötet, könnte es kritisch werden. Denn dann gibt es keine neue Biolumineszenz mehr! 

Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum sollte zu Beginn des Kampfes eingesetzt werden!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Inhaltsverzeichnis anzeigen