22. Januar 2020 - 09:32 Uhr

Handwerksguide - Neues für die Berufe in Patch 8.3

Mit Battle for Azeroth haben die Entwickler sich vorgenommen den Handwerksberufen etwas mehr Aufmerksamkeit von Patch zu Patch zu geben. So gab es bereits mit Update 8.1 allerlei neue Rezepte, Patch 8.1.5 brachte die Handwerkszeuge ins Spiel und mit Patch 8.2 wurde sogar der maximale Handwerksskill erhöht. Weiter geht es mit dem nächsten Contentupdate 8.3 - Visionen von N'Zoth! Alle Berufe bekommen wieder ein paar Neuheiten spendiert, doch neue Ressourcen gibt es kaum welche. Dafür aber einen weiteren Fokus für die Herstellung mächtiger Ausrüstung. 

Herkunft der neuen Rezepte

Die meisten der neuen Handwerksrezepte aus Patch 8.3 werden nicht einfach so beim Handwerkslehrer angeboten. Dort gibt es nur die Anleitungen für den Bau der neuen PvP-Ausrüstung zu erwerben. Der Großteil wird von Gegnern in den Angriffsgebieten von N'Zoth (Uldum & Tal der Ewigen Blüten) einfach fallen gelassen. Um es genauer zu sagen von den Kultisten von N'Zoth. Die Dropchance ist dabei relativ hoch und es sollte nicht so lange dauern, bis ihr euer Rezeptbuch gefüllt habt. So gibt es z.B. Muster: Verstörende Klippenschuppenstiefel für Lederverarbeiter.

Wie üblich wird die hochstufige PvE-Ausrüstung über die Entdeckungs-Mechanik erlernt. Heißt also, die Basisvariante muss hergestellt werden, um die bessere Version des Gegenstands kreieren zu können und das gleichen dann noch einmal für die dritte und beste Variante. Die Kochkunst stellt noch eine Besonderheit dar, denn es gibt direkt alle fünf neuen Rezepte durch Foliant der unaussprechlichen Köstlichkeiten von den Kultisten. Meist wird für die Herstellung aller neuen Basisrezepte ein Skill von 165 benötigt.

Hinweis: Die neuen Rezepte werden erst ab dem 22. Januar fallen gelassen, wenn die 4. Saison gestartet wurde!

Alle neuen Rezepte in der Übersicht

Nun kommt es zum wichtigsten Teil: die neuen Rezepte. Es gibt einige Neuheiten, die ihr euch in den folgenden Auflistungen anschauen könnt. Wie bereits erwähnt, gibt es Ausrüstung für die neue PvP-Saison und hochstufige PvE-Gegenstände. Ebenfalls mit dabei ist der eine oder andere Verbrauchsgegenstand und Köche können ganz spezielles Buffood kreieren. Bei den Herstellungsmaterialien handelt es sich meistens um Ressourcen aus Kul Tiras, Zandalar sowie Nazjatar. Viel Spaß beim Durchstöbern!
Alchemie - Die neuen Rezepte
Ausrüstung 
Schmiedekunst - Die neuen Rezepte
Lederverarbeitung - Die neuen Rezepte
Schneiderei - Die neuen Rezepte
Ingenieurskunst - Die neuen Rezepte
Ausrüstung PvP-Ausrüstung
Juwelenschleifen - Die neuen Rezepte
Inschriftenkunde - Die neuen Rezepte
PvP-Ausrüstung Verträge
  • Vertrag: Die Rajani - Vertrag der neuen Fraktion Rajani (Rüstmeister Tal der Ewigen Blüten, Respektvoller Ruf)
  • Vertrag: Abkommen von Uldum - Vertrag der neuen Fraktion Abkommen von Uldum (Rüstmeister Uldum, Respektvoller Ruf)
Vantus-Rune
Verzauberungskunst - Die neuen Rezepte
PvP-Ausrüstung
Kochkunst - Die neuen Rezepte
Mahlzeiten
  • Gebackene Leerenflosse - Erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit in verstörenden Visionen um 20%.
  • Dubiose Delikatesse - Reduziert die Laufzeit von eingehenden Kontrolleffekten in verstörenden Visionen um 20%.
  • Grässliches Gulasch - Regeneriert pro Sekunde 2% eurer Maximalgesundheit in verstörenden Visionen.
  • Gegrillter Knirscher - Die Entfernung aus der Gegner euch in den verstörenden Visionen angreifen wird verringert.
  • K'Bap - Regeneriert 100 geistige Gesundheit. (3 Minuten Abklingzeit)
Materialien
  • Fragwürdiges Fleisch - Von Wildtieren in Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten.
  • Missgestalteter Knirscher - Durch das Angeln im Gewässer von Uldum oder dem Tal der Ewigen Blüten, wenn N'Zoth angreift. Primär in Uldum zu fangen.
  • Anomale Leerenflosse - Durch das Angeln im Gewässer von Uldum oder dem Tal der Ewigen Blüten, wenn N'Zoth angreift. Primär im Tal zu fangen.
Angeln - Neuheiten für die Angler
Haustier
  • Glibber - Aus dem Gewässer von Uldum oder dem Tal der Ewigen Blüten, wenn N'Zoth angreift.

Der Leerenfokus

Die Kultisten von N'Zoh lassen mit etwas Glück das Rezept: Leerenfokus fallen. Dieses können alle Herstellungsberufe benutzen, die sich mit der Herstellung von Ausrüstung auskennen. Also Schmiede, Lederverarbeiter, Schneider, Juwelenschleifer, Alchemisten und Ingenieure. Für die Herstellung werden zehn Leerenfokussplitter benötigt. Auch diese könnt ihr in den Angriffsgebieten erbeute. Und zwar von Gesichtlosen, K'thir, Aqir und den Kultisten. Also immer dann, wenn die Diener von N'Zoth angreifen. Habt ihr alle beisammen, stellt ihr den Leerenfokus her.

Dieser startet die Quest Etwas geht euch durch den Kopf. Diese ist recht einfach abzuschließen, denn ihr müsst nur mit Furorion in der Herzkammer sprechen. Er baut dann den Leerenfokus auf und die erste Version der neuen Ausrüstung kann hergestellt werden. Diese hat zwar bereits Itemlevel 440/445, doch in der 4. Saison ist das gar nicht mal so hoch. Deswegen geht es danach noch weiter.


Den Leerenfokus aufwerten

So gibt es nach dem Aufbau des Fokus die Folgequest Den Fokus erhalten von Furorion. Für diese müssen 20 Wahnsinnsfetzen primär von den Bossen im Raid Ny'alotha gesammelt werden, um danach den verstärkten Leerenfokus aufzubauen, wodurch Tier 2 der Ausrüstung mit Itemlevel 455/460 hergestellt werde kann. Wer die stärksten Gegenstände möchte, der muss danach noch die Quest Traumfänger erledigen. Für diese müssen noch einmal 200 Wahnsinnsfetzen gesammelt werden, um Gegenstände mit Itemlevel 470/475 herstellen zu dürfen. Im Endeffekt läuft es also so wie im Ewigen Palast ab. 

Anzahl an Wahnsinnsfetzen aus möglichen Quellen


Herstellbare Ausrüstung in der Übersicht

Das Itemlevel der Gegenstände liegt leicht unter den verschiedenen Gegenstandsstufen aus dem neuen Raid. In Ny'alotha gibt es Itemlevel 445 (normal), 460 (heroisch) und 475 (mythisch). Bei den herstellbaren Ausrüstungsteilen gibt es Itemlevel 440 (Tier 1), Itemlevel 455 (Tier 2) und Itemlevel 470 (Tier 3). Als Ersatz für die fünf fehlenden Itemlevel gibt es einen zusätzlichen Sockelplatz. Nur Ingenieure brechen diese Regel, da sie Brillen herstellen - also Azerit-Helme. Diese orientieren sich weiterhin an den normalen Abstufungen, ohne Sockelplatz.

Alchemie Schmiedekunst Ingenieurskunst Juwelenschleifen Lederverarbeitung Schneiderei

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Dersell - Mitglied
Hallo Zusammen. Ich hab ein problem: eigentlich wollte ich als Juwe doch mal was craften. Hab allerdings verpeilt, mich darum zu kümmern. irgendwie hab ich das "Rezept: Leerenfokus" noch nicht bekommen. Dadurch natürlich auch keine Quest und damit bis jetzt noch 0,0 "Wahnsinnsfetzen" von den Bossen ausm Raid. Ganz toll. ….. jetzt frag ich mich, wieso ich das "Rezept: Leerenfokus" nicht bekommen habe bzw. nicht bekomme. Ich hab allerdings schon 10 Stück von den Leerenfokussplittern gesammelt.... was mach ich falsch? versteh das nicht. …. kann es sein, dass ich ALLE berufsquest abgeschlossen haben muss? hab nämlich gesehen, dass ich quest von vorherigem patch noch offen hab, wo ich nach atal dazar muss.... das wird's wohl sein, was?
Toscha - Mitglied
Habe mir den verstärkten Leerenfokus (Tier 2) bereits freigeschaltet. Dazu habe ich auf normal Geraidet. Die letzen 10 Marken habe ich durch PVP freigeschaltet. Denke ist eine gute Option, ergänzung wenn man nicht Aktiv Raidet oder M+ geht. Jedoch wird dies um 200 Marken zu ereichen sehr lange dauern. Da die dropprate im open PVP nicht sehr gut ist. Denke am schnellsten geht es wenn man Arena oder BGS gewinnt. 
Teron - Mitglied
Also für mich lohnt sich das System schon. Ich raide nicht mythisch und ich habe auch keine M+-Gruppe. Also sind die beiden Schneiderrezepte die einige Möglichkeit für mich, Items zu bekommen, deren Level über 460 liegt. Und indem ich heroisch raide, kann ich auch in vertretbarer Zeit den Leerenfocus aufwerten.

Ob das alles gerecht ist? Wohl kaum. 10er-Schlüssel intime zu spielen, ist ein Klacks. Ich habe die BfA-Dungeons seit bestimmt einem Jahr nicht mehr von innen gesehen, und habe im Herbst einmal als Heiler in der Gilde bei einem 10er-Schlüssel ausgeholfen, und das haben wir völlig entspannt intime geschafft. Das ganze war so ungefähr auf dem Niveau, dass man braucht um ein paar Habdwerksmaterialien zu farmen. Und dafür bekommt man dann ein Item mit einem Itemlevel nur 5 Punkte unter den Items in mythischen Raids. Dem derzeit mit Abstand schwersten PvE-Content. Ein absoluter Witz.

Also was habt Ihr alle gegen die neuen Rezepte? Seid Ihr alle M+-Spieler oder raidet Ihr alle mythisch? Also ich freue mich auf meine beiden 470er-Items. Zwei Items fast auf dem Niveau der mythischen Raids für lau. Die Jungs von  Blizzard wissen schon ganz genau wer Ihre Jobs bezahlt, und das sind nur zu einem ganz unwesentlichen Teil die mythisch Raider. Danke Blizzard!
Kelturion - Mitglied
WoW, der Content für Verzauberer ist ja wieder bombastisch....

Ich frag mich ernsthaft, ob bei den Developern wirklich jemand denkt, dass das in irgendeiner Form noch ein gutes und interessantes System wäre.

Das Handwerkssystem ist inzwischen einfach nur noch eine absolute Lachnummer. Und wie es aussieht wirds in Shadowlands mit dem Traulerspiel nahtlos so weitergehen -.-
 
3
kaito - Mitglied
Irgendwie bleibt es dabei das es für mich weiter so wirkt das der Aufwand den ich zum Teil für Beruf-Items in BfA aufbringen muss nicht mal im Ansatz zu ihrer Qualität und ihrem Nutzen steht. Da vergeht es wieder irgendwelche Rezepte zu framen. Da waren selbst die teils etwas komischen Beruf-Questen zu Legion besser und die waren mit ihrem zum Teil RND-Drop schon käsig. Mit BfA haben sie den Vogel allerdings echt gänzlich abgeschossen.
2
Toscha - Mitglied
Finde es nur schlimm das die Sekunder Stats immer zufällig sind. Auch brauchen sie viel Expulsum für die Herstellung. Stoffe sind zum Glück etwas billiger geworden seit dem Patch im AH.
Teron - Mitglied
Also Stoffe habe ich genug. Aber 235 Expulsom sind ne ganze Menge, und dann kann man immer noch nicht sicher sein, die richtigen Stats zu kriegen. Aber ich will nicht meckern. 470er-Items gibts halt nicht geschenkt. Ich farme jedenfalls schon fleißig Expulsom. Hab aber erst 125.
1
Ernie - Mitglied
gibts das expulsom nicht zurück wenn man den gegenstand wieder in den scrapper haut?
2
kaito - Mitglied
Zurück gibt es Expulsom, aber nicht zu 100%, eher ist der Anteil sehr gering, da kann es auch mal passieren das man Expulsom-Teile klein macht und auch nach dem 10 gar keins zurück bekommt. War mal besser, war aber Blizzard wohl zu leicht Expulsom das man auf dem einen Char so gar nicht braucht auf den anderen Char "billig" zu verschieben. Und da die Quelle für Expulsom ja so extrem riesig und leicht zu farmen ist, haben sie sich gedacht sie schrauben die Dropchance doch etwas runter, um die ganze Berufssache noch uninteressanter zu machen.
1
Toscha - Mitglied
Du musst die Billigen Armschinen Herstellen und Verschrotten ist die Biligste Qulle für Expulsum. Die Blauen kannst ja entzaubern, falls du noch VZ hast. 
Sekorhex - Mitglied
Die sollen mit BfA und die Berufe bitte lassen. Ist ja nicht so, dass die Berufe schon seit anfang an fürn arsch waren. Sollen die so lassen wie sie sind und mit SL ein richtiges überarbeitetes System rausgeben.
1
Teron - Mitglied
Sie lassen sie doch wie sie sind. Gibt nur ein paar neue Rezepte. Aber darum geht's dir ja auch garnicht. Musstest dich mal wieder auskotzen, gell?
1
Kelturion - Mitglied
Naja so ganz unrecht hat er da nicht. Aber da bereits in der ganzen 9.0 Preview an keiner Stelle das Handwerkssystem auch nur erwähnt wurde kann man stark davon ausgehen, dass das peinliche Trauerspiel rund um die Handwerksberufe in Shadowlands nahtlos so weitergehen wird :(
1
Andi - Staff
Es wurde ganz kurz erwähnt. Es wird wohl möglich sein selbst Attribute auf Ausrüstung zu bringen, indem Sockelsteine mit in den Herstellungsprozess eingebunden werden. Aber ja, hatte mir auch mehr erhofft.
Muhkuh - Mitglied
"Ganz" so wenig, kurz und so "einfach", wie du das darstellst, war das dann aber doch nicht, was da zu Berufen gesagt wurde @Andi.

Es ging darum, dass jeder Herstellberuf in Shadowlands wird Legendaries bauen können, die man im Laufe des Addons immer weiter verbessern und ausbauen (sowie umbauen) kann und deren Herstellung im Großen und Ganzen ähnlich funktionieren wird, wie aktuell die Lochkartenmatrix aus Mechagon, wobei man aber nicht nur die Werte damit bestimmen können soll, sondern auch die Effekte, die das Legendary mit bringt und diese auch ganz spezifisch sein können und zB. ganze (Klassen!-)Spells veränderbar sein werden - Beispiel war ein statt nur dem normale einmalig, mehrfach (die Rede war von zwei-, drei-, vier-, fünffach, je nachdem, wieviel man "reinsteckt") auslösender Frostblitz des Magiers - , wobei man die dafür benötigten Materialien von Mobs wird sammeln müssen, die das "beherrschen", was man anpassen möchte.
1
MiddenMaes - Mitglied
Das heisst man muss als Alchi für die Pots und Flasks immer wieder nach Najzatar zurück? Gibt keine neuen Blumen?
Ereglith - Mitglied
Man ist ja auch nicht weg oder auf einer anderen Insel - insofern kein großer Aufwandt.
kaito - Mitglied
Da es keine neuen Gebite gibt, wie sollen sie da neue Blumen ins Spiel bringen. So ist Najzatar zumindest nicht völlig leer wenn 8.3 kommt.
Yggdrasil - Mitglied
Sie hätten schon leerenverderbte Blumen in den Visionen oder Angriffen spawnen lassen können... Aber warum... Damit sich noch mehr beschweren, sie müssten Arbeiten für Equip??
Inhaltsverzeichnis anzeigen