Patch 7.1.5 - Übersicht zum zweiten Contentupdate in Legion!

Kleine aber feine Feiertage

Veröffentlichung
am 11.01.2017 - 10:28
28
Schlotternächte, Braufest und Co. sind wohlbekannt in Azeroth, doch so langsam wäre es mal an der Zeit für neue Feiertage. Oder? Patch 7.1.5 bringt die Mikro-Feiertage ins Spiel, die zwar keines Falls vergleichbar mit den großen Events sind, dafür aber die Welt noch viel lebendiger wirken lassen. So handelt es sich um sehr kurze Events, die sich jährlich wiederholen und einfach nur ein kleines Ereignis feiern. Bei einigen dieser Mikro-Feierlichkeiten gibt es eventuell Belohnungen, aber wenn dann nur sehr wenige, falls es es überhaupt etwas zu holen gibt.

Klingt vielleicht langweilig, aber durch solche Mechaniken wird die Spielwelt mit einer Menge an zusätzlichem Flair verbessert. Und außerdem ist es ein weiterer Grund, auch mal in die alten niedrigstufigen Gebiete zu gehen, statt nur im Maxlevel-Content herumzuhängen. Bisher wurden vier dieser kleinen Events angekündigt, aber im Laufe der Zeit sollen immer wieder neue ins Spiel kommen.

Ruf des Skarabäus (21-23. Januar)

An diesem Tag wurde der Skarabäusgong zum ersten Mal geläutet, der die Tore von Ahn’Qiraj öffnete. Unterstützt Eure Fraktion, indem Ihr Vorräte sammelt oder die Streitkräfte des Schattenhammerklans und der Qiraji dezimiert. Das Banner der Siegerfraktion wird für den Rest des Jahres den Skarabäusgong zieren.

Die Beschreibung des Events ist eigentlich schon relativ selbsterklärend. Spieler zu Zeiten von World of Warcraft Classic erinnern sich sehr wahrscheinlich noch gut daran, dass damals die Öffnung der Raidinstanz Ahn'Qiraj durch ein Server-weites Sammelevent zelebriert wurde. Und am 22. Januar konnte zum ersten mal auf der Welt ein Server den Raid betreten. Um ein wenig des damaligen Flairs zurück ins Spiel zu bringen, wird ein solches Sammelevent vom 21. bis 23. Januar erneut abgehalten. Die Fraktion, die Regions-weit (Nordamerika, Europa ...) die meisten Ressourcen nach Ende des Events sammeln konnte, deren Flagge wird ein Jahr am Skarabäusgong aufgehangen.


Die Weltquests in Silithus
Das System der Weltquests kommt in die alte Welt! Während der Feierlichkeiten "Ruf des Skarabäus" werdet ihr in der Zone Silithus einige neue Weltquests erledigen können, um Qirajipunkte zu sammeln. Dabei handelt es sich um die besagten Ressourcen, die für den Sieg der Fraktion notwendig sind.

 
Wiederholbare Sammelquests
Zwar ein wenig anders als früher, aber trotzdem noch genauso unschön: wiederholt materialien sammeln und abgeben! Um es genauer zu sagen: Fleisch! So gibt es die NPCs Master Sergeant Fizzlebolt (Allianz) und Warlord Gorchuk (Horde), die beim Skarabäusgong herumstehen und jeweils verschiedene Fleischsorten im 20er-Pack gegen 20 Qirajipunkte eintauschen.
Die Windsteine und Schattenhammerkultisten
Die Camps der Schattenhammerkultisten bekommen hochstufige Gegner, die weiterhin  Twilight Cultist RobeTwilight Cultist Mantle und Twilight Cultist Cowl fallen lassen. Dieses Mal als persönliche Beute. Diese Kleidung muss gesammelt werden, um die Windsteine in den Camps zu aktivieren, die dann wiederum Gegner erscheinen lassen, welche Questgegenstände fallen lassen, mit denen man erneut Qirajipunkte sammeln kann.

Das große Hippogryphenschlüpfen (19. Februar)

"Heute ist der Tag, an dem die jungen Fransenfederhippogryphen schlüpfen. Begebt Euch ins Fransenfederhochland nach Feralas, um dem Spektakel beizuwohnen."

Im Gegensatz zu einigen anderen Mikro-Feiertagen, ist das große Hippogryphenschlüpfen wirklich sehr übersichtlich aufgebaut. Wie die Beschreibung bereits sagt, müsst ihr ins Fransenfederhochland (südlich von Düsterbruch) nach Feralas reisen. Dort findet ihr an diesem Tag diverse Nester mit Eiern drin. Sucht euch ein Nest und stellt euch auf ein Ei drauf. Dort wartet ihr ein wenig ab, während im Chat diverse Emotes abgespielt werden, die euch sagen, dass ihr derzeit ein Ei ausbrütet.

Nachdem etwas Zeit vergangen ist, wird ein Fransenfederhippogryphenküken aus dem Ei schlüpfen und auf eurer Schulter Platz nehmen. Der Buff Frayfeather Hatchling hält einen Tag lang an und bleibt auch über den Tod hinaus bestehen. Wer noch länger etwas von dem Küken haben will, der kann den Buff auf fünf Tage erweitern. Der seltene Gegner Lorthalium ist im gleichen Gebiet aufzufinden und wenn ihr ihn bezwingt, verlängt ihr den Buff um weitere vier Tage.
 

Un'Gorowahnsinn (17. - 19. März):

„Die Dinosaurier in Un’Goro werden unruhig. Zeit, Ihnen einen Besuch abzustatten!“

Ihr mögt Dinosaurier? Dann war eine eurer Lieblingszonen während der niedrigstufigen Levelphase in World of Warcraft bestimmt der Krater von Un'Goro! Ein Glück, dass man bald wieder dorthin zurückgehen kann, um den Un'Gorowahnsinn zu feiern. Zu diesem Mikro-Feiertag erscheinen allerlei neue Kreaturen in der Zone, die natürlich Elite-Status haben und auf der Maximalstufe sind. Von insgesamt neun Gegnern sind immer drei davon aktiv. 

Gegner zum Un'Gorowahnsinn
Und wozu besiegt man die Elite-Gegner? Wie bei jedem Mikro-Feiertag gibt es keine großartigen Gründe dafür. Als Beute erhaltet ihr aber von allen Kreaturen Dino Mojo. Dabei handelt es sich um ein Verbrauchsgut, welchen einen zufälligen Effekt auslöst. Die Effekte sind:

Marsch der Kaulquappen (5. April)

"Heute endet die Wanderung der Winterflossenbabymurlocs der Boreanischen Tundra um die Westklamm."

Auch dieser Feiertag ist sehr minimalistisch aufgebaut und besteht eigentlich nur aus einer kurzen Quest. Wer bereits in Nordend Abenteuer erlebt hat, wird eventuell auf in der Boeanischen Tundra im Westklamm die Winterflossen-Murlocs kennengelernt haben. Und genau um diese geht es beim Marsch der Kaulquappen auch. Reist also in das Gebiet und nimmt beim Oberhaupt König Mrgl-Mrgl die Quest Adopt a Tadpole an. Für diese müsst ihr ein Murloc-Baby adoptieren. Und davon gibt es ziemlich viele.


Die Auswahl besteht aus: Birbit, Grubster, Gribbl, Bubbles, Bloop, Flops, Salty, Lrmrgrmr, Scales, Tiny-Briny, Schmurky, Plunker, Sploosh, Loogie, Li'l Gill, Loco, Glr-Glr, Splishy, Steve, Spike, Berbert, Bjorrgl, Ariel, Lalla, Coral, Glrglia, Shelly, Dorgly, Grrlgmr.

Nun könnt ihr einige Qusts abschließen, so wie beispielswese Muschelfleisch sammeln oder den böse Orka Mrrga bezwingen. Sobald ihr alle Abenteuer abgeschlossen habt, könnt ihr täglich euer Murloc-Baby besuchen, welches dann ein Geschenk für euch hat. Allerdings handelt es sich nur um Schrott, den ihr verkaufen könnt. Aber zumindest zeigt es, wie sehr das Baby euch mag! 
 

Tag der Freiwilligenwache (28. April)

"Heute ehren die Bewohner von Azeroth und Draenor die harte Arbeit, die die Wachen allerorten täglich leisten. Nehmt Euch die Zeit, um einer zu salutieren und Ihr so zu zeigen, dass Ihr Ihre Arbeit wertschätzt."

Die Wachen der Hauptstädte auf Azeroth machen täglich einen ziemlich anstrengenden Job. Ewig herumstehen und manchmal ein paar Feinde verkloppen. Da sollte man ihnen auf jeden Fall mal für Danken. Und dafür ist der Tag der Freiwilligenwache da! Übernehmt ihren Job, damit sie sich ein wenig ausruhen können. Und das geht ganz einfach. Geht am Feiertag in die Hauptstädte, salutiert über das Emote "/salutieren" vor einer Wache und Schwupps, verwandelt ihr euch selbst in die Wache. 

Nun könnt ihr entweder ein wenig herumstehen oder die manchmal automatisch erscheinenden "Stadtangreifer" besiegen. Wozu? Ihr lasst dadurch den Buff Volunteer City Guard hochstapeln, der anderen Spielern zeigt, wie viel Arbeit ihr bereits geleistet. Einen großen Nutzen hat dies zwar nicht, aber wer Lust hat kann es ja mal machen. Übrigens könnt ihr verkleidet als Wache auch überall hinreise, wo ihr möchtet. Sterbt ihr, verschwindet die Verwandlung allerdings. Ihr könnt sie euch aber, wie oben beschrieben, direkt wieder holen.
 

Frühlingsballonfest (10-12. Mai)

„Blauer Himmel, Windstille…. Bestes Wetter für eine Ballonfahrt. Besteigt einen Heißluftballon, genießt die Aussicht und macht neue Bekanntschaften.“

Heißluftballons gibt es in World of Warcraft schon eine längere Zeit und wer gerne mal einen längeren Rundflug mit ihnen genießen wollte, der kann sich auf das Frühlingsballonfest freuen. Während diesem Event können in verschiedenen Gebieten Azeroths Ballonfahrten gestartet werden. Die Startpunkte werden mit roten Kreuzen auf der Weltkarte markiert. Allerdings könnt ihr nicht einfach einsteigen und den Flug genießen. Die NPCs starten den Ballon erst, wenn drei Spieler bereit für das Erlebnis sind. Es gibt Reiseangebote in den folgenden Zonen!

Zonen mit Ballonfahrt
  • Azsuna
  • Hochberg
  • Sturmheim
  • Suramar
  • Uldum
  • Tal der Vier Winde
  • Kristallsangwald
  • Nagrand (Draenor) 

Einen wirklichen Nutzen haben die Ballonfahrten nicht, man kann einfach die Landschaft genießen und ein wenig entspannen, bevor es wieder an das Erledigen von Quests, Farmen von Materialien oder Töten von Gegnern geht. Zur witzigen Unterhaltung erzählt der NPC im Ballon noch ein paar lustige Geschichten nebenbei.
 

Glühkappenfest (27. Mai)

"Heute feiern die Sporlinge von Sporeggar Ihr alljährliches Pilzfest in den Zangarmarschen. Helft Ihnen dabei, das große Fshoo so lange wie möglich am Leben zu halten!"

Für all die Nostalgiker unter euch, die weiterhin finden, dass Burning Crusade das beste Addon war, wird das Glühkappenfest eine tolle Reise in die Vergangenheit darstellen. So findet es nämlich in der blau-leuchtenden Zone Zangarmarschen statt. Um es genauer zu sagen in Sporeggar, wo die Sporlinge die große Glühkappe Fshoo feiern! Diese erscheint alle 10 Minuten in der Mitte des Dorfs und das Ziel ist es, sie mit Heilung zu versorgen. Das können aber nicht nur Heiler mit ihren Zaubern, sondern jeder andere Spieler auch durch diverse Verbrauchsgüter, die es für Glühkappen beim Rüstmeister zu holen gibt oder von Gegnern erbeutet werden können.

Die Glühkappen selbst findet ihr überall in der Zone und könnt sie pflücken. Sowohl beim Pflücken, als auch beim Erlegen von Gegnern, könnt ihr auch die folgenden Verbrauchsgegenstände finden. Was es nicht beim Rüstmeister zu holen gibt, sondern nur per Zufall fallen gelassen wird, ist der Streng riechende Trüffel. Mit ihr kännt ihr euch selbst für 24 Stunden in ein Sporling verwandeln! 

Die Verbrauchsgüter für mehr Heilung
  • Sack mit Heilsporen: Heilt Fshoo 10 Sekunden lang um 570000 bis 630000 Lebenspunkte. Kanalisiert.
  • Sporeggium: In Sporeggar ist die ausgehende Heilung um 2% erhöht.
  • Pilzlebenshalm: Heilt Fshoo sofort um 5% seines Lebens.
  • Raufrostkappe: Lässt Fshoo für 3 Sekunden einfrieren, wodurch sein Wachstum gestoppt wird und er auch keinen Schaden mehr nimmt.
     
Auch wenn ihr euch zusammen mit anderen Spielern viel Mühe bei der Heilung gebt, wird Fshoo irgendwann sterben. Doch das ist auch gewollt. Als Belohnung gibt es danach Ruf bei Sporeggar. Um es genauer zu sagen 50 Punkte für jeden Stapel von Fshoo Grow, der im Verlauf der Zeit, in der Fshoo lebt immer weiter hochstapelt. Demnach ist das Event also sehr praktisch, um den ehrfürchtigen Rufstatus zu erhalten! 
 

Tanz der tausend Bote (6-8. Juni)

Wolltet ihr schon immer mit eurem eigenen Boot über die Meere und Seen Azeroths fahren? Nun habt ihr endlich die Chance dazu, denn beim Tanz der tausend Bote geht es genau darum. Ihr könnt euer eigenes kleines Boot bauen und damit überall hinfahren, wo ihr wollt. Dazu stehen diverse kleine Quests bereit, die euch die einzelnen Teile für euer neues Boot bereitstellen. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die alte Zone Tausend Nadeln auf Kalimdor. Seit dem großen Kataklysmus steht das Gebiet unter Wasser, also ein perfekter Ort, um sich sein Boot zu holen!

Reist also in die Zone, indem ihr einfach das Portal zu den Höhlen der Zeit in Dalaran nehmt oder aber das Portal nach Uldum in Sturmwind bzw. Orgrimmar. Fliegt rüber zur Rennbahn von Fizzik und Pozzik. Dort findet ihr dann die folgenden vier Quests, die euch jeweils einen wichtigen Gegenstand als Belohnung gewähren.
 

Die vier Quests für euer Schiff

Wie ihr den Tooltips der Gegenstände bereits entnehmen könnt, fehlt aber noch etwas, damit ihr euer Boot bauen könnt. Nämlich U-Boot-Teer! Um dieses zu erhalten, müsst ihr eure Angel auswerfen. Und zwar in Öl-Pfützen, die das U-Boot in der Zone hinter sich erscheinen lässt. Insgesamt braucht ihr 20 Teer. Nun könnt ihr die Gegenstände per Rechts-klick einfach kombinieren, um ein Kleines Boot zu erhalten. Dieses bleibt euch sieben Tage lang vorhanden und immer wenn ihr es aktiviert, bekommt ihr auch den Buff Bootstag, wodurch eure Bewegungsgeschwindigkeit auf der Wasseroberfläche stark erhöht wird. Die perfekte Gelegenheit, um jegliche Gewässer Azeroths unsicher zu machen! 
 

Kirin Tor Schankensause (31. Juli)

"Die Magier von Azeroth entspannen sich auch gelegentlich gerne. Begebt Euch doch ins nächstgelegene Gasthaus und hüpft dort ins Portal, um bei der traditionellen Schanksause dabei zu sein."

Die Schankensause ist, wie der Name schon sagt, ein Fest für alle Fans von guten alkoholischen Getränken, Fressorgien und Tanz. Wenn man genauer drüber nachdenk, ein wenig wie das Braufest. Da dieses aber nur 1-mal im Jahr stattfindet, gibt es als Zwischeneinlage eben die neue Schankensause! Und diese findet ihr in einigen ausgewählten Gasthäusern auf ganz Azeroth sowie der Scherbenwelt statt. Ihr findet Tipsi Wobblerune vor dem Gasthaus eurer Fraktion in Dalaran und sie teleportiert euch gerne hin zu den Festlichkeiten.

Der Zufall bestimmt, wo ihr auskommt und alle fünf Minuten könnt ihr euch von Tipsi in ein anderes der bishrigen 10 Gasthäuser bringen lassen. In jedem Gasthaus gibt es einzigartige Getränke mit Effekten, zudem schicke temporäre Hüte und Speisen, die euch 300 Punkte auf ein sekundäres Attribute spendieren. Ach und es liegen überall S.E.L.F.I.E. Camera herum, mit denen man schicke Fotos machen kann, falls man die Kamer nicht schon selbst aus Draenor hat! 

Die verschiedenen Gasthäuser und Getränke
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Stygia - Mitglied
Also die Mikrofeiertage sind zwar ne nette idee aber ohne belohnungen und wenns nur pets oder sowas sind, reine entwicklungszeitverschwendung. denn heute machen die wenigsten spieler noch etwas wenn sie nichts dafür kriegen. Dann is der Feiertag, jeder ignoriert ihn weil eh nix brauchbares drum herum kommt, und Blizzard hat Zeit und Geld verschwendet.
4
3
Stygia - Mitglied
Schließ von dir nicht auf die Mehrheit :) Den Spruch kann ich dir postwendend zurück an den Kopf werfen.
1
3
Gammelmage - Mitglied
Ich glaube nicht das sie Patch 7.1.5 und die Nachtfestung zusammen raus bringen, bzw.hoffe ich das der Patch vorher kommt. Da es doch viele Klassenänderungen gibt die eine gewisse Umstellung für manche Klassen mit sich bringen. 
Ich möchte nicht am Tag der Klassenänderungen direkt in den neuen Raid rein.
1
0
Nighthaven - Supporter
Bin gespannt, wie die Mikrofeiertage angenommen werden. Sie bringen zwar Abwechslung und lassen altes Flair auferleben (also ich habe damals tatsächlich Windsteine gefarmt in Silithus :) ), aber ob das heute noch so ankommt, wenn es keine Belohungen gibt? Man darf abwarten. Ggf. gibt es ein paar Cosmetica.
0
0
Nova - Mitglied
Sie sollten das vom Patch 7.1.5 lösen und so reinbringen. Ansonsten dauert es zu lang und der nächste Schlachtzug ist schon in vollem Gange. Da ich keine Beta spielen konnte, muss ich jetzt die Klassen testen und es funktioniert alles, nur nicht das leveln der Waffe. Würde aber gern mit einem anderen Char raiden. Aber ohne die nötige Artefaktmacht und dann auch noch zwei Waffen skillen.. need for Update.
1
1
Nighthaven - Supporter
Ich gehe mal davon aus, dass der Patch übernächste Woche kommt. Reine Spekulation, aber sie werden sicher was für die Feiertage bieten wollen, was jetzt nicht zu viele Leute bei Blizzard benötigt, wie z.B. nen Release der Nachtfestung, wo irgendwelche Encounter buggy wären, die den Progress stören.

Passt dann auch mit diversen Updates in anderen Blizzardgames ;)
0
2
Graziella - Mitglied
ähm, übernächste woche? blizzard hat sich auf der blizzcon doch ziemlich klar ausgedrückt wann der patch kommt..
frühestens mitte januar, spätestens ende januar..
oder irre ich mich? ich meine, sie hätten das in einem dev-interview mal gesagt..
2
0
Elorion - Mitglied
ging es bei dem januar termin nicht um die Nachtfestung? Raidcontent its doch inzwischen von Patch Releases losgelöst.
0
0
Nova - Mitglied
Meine auch. Der nächste Raid wird ja nur frei geschaltet. Der Patch hat damit nichts zu tun. 
0
0
Deshaiyn - Mitglied
Mitte bzw ende Januar kommt nur die Nachtfestung, es kann allerdings trotzdem sein das 7.1.5 auch ende Januar erscheinen wird. In der Regel ist ein Patch maximal 8 Wochen auf dem PTR und dann geht er Online.
0
0
Tyronix - Mitglied
jetzt muss ich das game doch wieder anfangen weil ich dieses mount schon immer wollte xD
0
0
MiddenMaes - Mitglied
Patch 7.1 war ja nen mittelgrosser Patch und 7.1.5 wird ein Kleiner.

Gehts nur mir so,dass ich finde,dass 7.1.5 viel mehr Kontent bringt als 7.1? 

Mit 7.1 kam doch nichts? Mini Raid, 1 Dungeon und Suramar Quests wo man 10mins pro Woche brauch?
0
0
Teratros - Mitglied
naja was Bringt denn 7.1.5 wirklich an Content?
Zeitwanderung ist nur alle paar wochen genau so wie die kleinen Feiertage
0
2
Zodiarcc - Mitglied
Die Kampfgilde ist aber dauerhaft da. Und für mich ist irgendwie auch diese Catch Up Geschichte wo man direkt auf Knowledge 15 springen kann Content, weil ich dann endlich Lust bekomme noch ein paar Twinks hochzuziehen :)
0
0
Andi - Staff
Naja aber bitte ... sowohl Kara als auch der Raid bieten echt viel Content mit Langzeitmotivation. Außerdem kam ja auch noch viel mehr als das erwähnte da oben. Die Falkosauerier bspw., allerlei Systemanpassungen usw.
2
0
Zodiarcc - Mitglied
Keine Ahnung..Karazhan geh ich schon kaum noch und ToV ist einfach nur nervig. Ich mag die Bosse nicht besonders, desweiteren sind es nur 3, also eher begrenzte Langzeitmotivation.
1
3
rattlesnake87 - Mitglied
Nichts?
Ein Mini-Raid, ein großer Dungeon, Suramar Quests für 9 Wochen, eine Menge neuer Battle-Pets in alten Raids, die Falkosaurier Quests, diese Elite-Insel für Jäger-Pets und das nicht mal 2 Monate nach Release von 7.0... für einen Zwischenpatch kam da eine Menge, und 7.1.5 erweitert diesen eben. Vergleich das mit WOD.
 
0
0
Stygia - Mitglied
Kara Langzeitmotivation? In der Instanz gibt es kein einziges Item für meinen VS Schami was er gebrauchen kann. Ich bin dort einmal durchgelaufen für den Erfolg und die Artefaktmacht das wars.
0
1
Stygia - Mitglied
Uiiih ein weiterer Drache, der aussieht wie die alten frostwyrms in rot und mit ner keule am schwanzende. sorry andi da muss mehr kommen um mich hinterm ofen rauszulocken.
0
1
Deshaiyn - Mitglied
Es wurde gesagt das man die bereits investierte Artefaktmacht NICHT wieder bekommt. Da man durch die Wissensstufe, leichter eine zweite Waffe nachziehen kann. Daher wird es in diesem Fall auch keine erstattung geben.
0
0
boki - Mitglied
finde es ne berechtigte frage bei so gravierenden einschnitten beim priest fire mage usw
da kann ich auf so ne unnötigen und witzlosen antworten verzichten
0
3
Teratros - Mitglied
naja mal ehrlich wenn es dein main ist und du auch eine gewisse wissenstufe hat muss man da nichts resetten habe beim dk jetzt 2 waffen auf 29 und die andere auf 26 man sollte sich eben auch um seinen charr kümmern dann muss man auch nicht sowas fordern.
1
1
boki - Mitglied
alles schön und gut was mit der verballerten artefakt macht für die ausrichtung bekommt man die auch zurück
 
1
6
Icewind - Mitglied
aber natüüüürlich. da bin ich mir aber sowas von sicher. und die verballerte spielzeit wird dir selbstverständlich auch mit 4 freimonaten ausgeglichen werden.
9
1
Inhaltsverzeichnis anzeigen