Patch 7.1 - Rückkehr nach Karazhan: Übersicht zum ersten Patch in Legion!

Veröffentlichung
am 26.10.2016 - 08:16
15
Bereits auf der BlizzCon 2015 wurde Karazhan für Patch 7.1 als sogenannter Mega-Dungeon angekündigt und nun wissen wir auch, was das Wörtchen "Mega" zu bedeuten hat. Der Dungeon ist nämlich riesig! Und ja, er spielt im Raid Karazhan. Da viele Fans dieses Schlachtzugs aus Burning Crusade sich schon lange eine Neuaflage gewünscht hatten, geht also endlich ein großer Traum in Erfüllung. Wir begegnen den alten Bossen, bekommen aber auch neue Herausforderungen vorgesetzt. Und alles natürlich in den bekannten alten Räumlichkeiten, sich sich jedoch verändert haben!

Karazhan ist ein Dungeon für 5 Spieler und steht nur im mythischen Modus zur Verfügung. Somit die Instanz also einen wöchentlichen Lockout. Keine mythisch-plus Variante. Es gibt eine entsprechende Questreihe als Einführung, die man natürlich zusammen mit Kahdgar erledigt. Die Attunement-Quest in Karazhan ist vor allem dafür gedacht, dass frische Spieler auf Stufe 110 nicht direkt nach Karazhan rennen, wo es bessere Beute gibt. Der Dungeons ist etwas schwerer als die anderen mythischen Dungeons, wird dafür aber auch einige sehr interessante Belohnungen beinhalten. Der alte Raid fällt durch den neuen Dungeon nicht weg. Dieser kann weiterhin besucht werden!
 

Die acht Bosse im Dungeon

Einige der bekannten alten Bosse kehren als neue Version zurpück, aber einige fallen aus raus. Diese werden dann durch neuen Encounter ersetzt, wodoruch wir auf insgesamt acht Bosse kommen. Aber das ist nicht alles, denn es gibt auch das eine oder andere coole Event im Dungeons. Unter anderem kommen wir in eine Art "Alice im Wunderland" - Situation und auch das Schach-Event kehrt zurück, allerdings anders als wir es erwarten.
 

Diese Bosse gibt es

  • Die Tugendhafte Maid
    Die titanische Wächterin war nach Karazhan gekommen, um den Turm von Korruption und Lastern zu säubern – Medivhs berüchtigte Feste und Ausschweifungen erzürnten sie zutiefst. Die Maid versucht unablässig, Anhänger für ihr Streben nach Tugend zu gewinnen und mit all ihrer Macht die Unsittlichkeit aus dem Turm zu verbannen.
     
  • Der Opernsaal
     
    • Die Hexen von Oz
      Werden Bösewichte verdorben geboren oder führt der Einfluss von anderen Halunken zu ihrem Verfall? Diese Erkenntnis bleibt wohl nur den Ho-zen vorenthalten …
       
    • Die Schöne und das Biest
      Dazu verflucht, in Gestalt einer Bestie zu leben, muss Grobian die wahre Liebe finden, bevor er sein Leben an die dunkle Magie verliert, die ihn verwandelt hat. Wird er rechtzeitig die notwendigen Tischmanieren lernen, um das Herz der schönen Bella zu gewinnen?
       
    • Geschichten aus Westfall
      Inmitten heftiger Bandenkriege um Westfall kämpfen zwei Liebende aus sehr verschiedenen Welten um ihr Glück. Man sagt, dass Liebe blind macht … aber macht sie auch Übersetzer erforderlich?
       
  • Attumen der Jäger
    Einst damit beauftragt, Wild für die Festmahle seines Meisters zu jagen, hat Attumen jetzt eine ganz andere Beute im Visier. Immer vor jenen auf der Hut, die sein berühmtes Reittier Mittnacht stehlen wollen, bekämpft Attumen Eindringlinge mit all seiner Kampfkunst.
     
  • Moroes
    Moroes, der Verwalter von Karazhan, macht den Gästen des Meisters im großen Bankettsaal seine Aufwartung. Er ist auf ewig der Wartung des Turms verpflichtet und entledigt sich unerwünschter Gäste mit grausamer Effizienz.
     
  • Der Kurator
    Der Kurator beschützt die Menagerie vor ungeladenen Besuchern und vernichtet Eindringlinge, die die Geheimnisse von Karazhan stehlen wollen. Obwohl er von Medivh selbst geschaffen wurde, ist der Kurator im Laufe der Zeit etwas verfallen. So sind Energieüberladungen und unkontrolliertes Verhalten keine Seltenheit.
     
  • Medivhs Schemen
    Die Macht von Medivh, dem letzten Wächter, war so stark, dass seine Magie noch immer in den Hallen von Karazhan nachhallt. Einige dieser Echos nehmen die Gestalt von Visionen an, die den Besuchern vergangene Ereignisse vorführen. Andere hingegen nehmen etwas bösartigere Formen an und erinnern an eine Zeit, in der der Wächter nicht Herr seines Willens war.
     
  • Manaschlinger
    Es kommt nur selten vor, dass der Anblick eines Manawyrms erfahrenen Abenteuern Kopfzerbrechen bereitet. Diese kleinen, schlichten Geschöpfe schweben umher und konsumieren arkane Energie. Doch in Karazhan verhält sich oft alles etwas anders, und was auf den ersten Blick harmlos scheint, kann sich als enorme Gefahr herausstellen.
     
  • Viz'aduum der Beobachter
    Der allsehende Viz'aduum wurde von Kil'jaeden beauftragt, Karazhan einzunehmen und die mit dem Turm verwobene Leyenergie anzuzapfen. Sollte es ihm gelingen, das Gebäude mit den unzähligen Welten der Legion zu verknüpfen, wird die Armee des Dunklen Titanen Azeroth überrennen und nur einen Haufen Asche hinterlassen.

Der geheime neunte Boss: Schrecken der Nacht

World of Warcraft Veteranen erinnern sich bestimmt noch an den Raid Zul'Aman. Dort konnte man vor langer Zeit durch einen Speedrun ein besonderes Mount freischalten. Nämlich einen Kriegsbären der Amani. Und wer diesen hatte, konnte sich vor Blicken kaum noch retten. War es doch das einzige Bären-Mount zur damaligen Zeit. Um das Reittier zu erhalten, mussten die Bosse nacheinander in einem bestimmten Zeitfenster besiegt werden, welches man immer wieder etwas ausdehnen konnte. Später ging dies dann auch in der Neuauflage als Dungeon.

Und genau diese Mechanik wurde auch in Karazhan eingesetzt, um den neunten geheimen Boss in der Instanz freizuschalten, der nicht einmal im Dungeonjournal aufgelistet wurde: der Schrecken der Nacht. Ihn gab es bereits im Raid Karazhan und auch damals musste er beschworen werden. Jedoch ein wenig anders. Dieser lässt pro Run einmal den Glimmernden Glutwyrm fallen, der auch nur von einem Spieler als Beute erlangt werden kann. Gute Würfel sind also gefragt! Wie man den Boss beschwört, dass erfahrt ihr in unserem Guide: zum Guide!

Diese Beute gibt es zu holen

Ohne Belohnungen geht es nicht und deshalb gibt es natürlich auch in Karazhan einiges für euch zu holen! Das generelle Itemlevel liegt bei 850, was sehr hoch ist, denn die anderen mythischen Dungeons haben ein Basis-Itemlevel von 840. Doch das ist noch nicht alles, denn dann gibt es auch noch Brustteile mit Itemlevel 875 und exklusive Schmuckstücke. Außerdem warten auch noch zwei Mounts auf neue Besitzer!
 

Die Beutetabellen

 

Spezielle Mechanik: Raven Silhouette Items

Violettes Siegel


Zwei coole Mounts


Moroes als Anhänger

  • Der Boss Moroes kann die Beschädigte Taschenuhr fallen lassen, mit der ihr eine Quest starten könnt, zu deren Ende hin ihr Moroes als Klassenhallen-Champion erhaltet. Einen genauere Guide gibt es hier: zum Guide!

Eindrücke aus dem Dungeon



Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Andi - Staff
Jau, das hatten wir mitbekommen und uns tierisch darüber aufgeregt, wieso Blizzard so etwas einfach ändert. 
0
0
Tarabas - Mitglied
hi, hab ne offtopic frage.
habe das problem, dass ich keine spielertitel und gildennamen mehr anzeigen lassen kann...
ist das so gewollt von blizzard? kann es weder bei interface einstellen noch sonst wo find ich infos dazu.
hab das problem egal ob ich standard interface anhab oder elvui.
kann mich da irgendwer aufklären bitte?
beste grüße!
0
4
GRiMtox - Mitglied
Ich muss ehrlich sein; ich kann es kaum erwarten. Ich habe mir zum Release Urlaub genommen und dementsprechend dicke Zeit gehabt; alle Quests durch, bis auf die, die mit Zeit "gelocked" sind - also durch Ruf oder durch die Ordenshallen-Missionen. Dazu alle Dungeons durch bzw. auf mythic abgeschlossen. Raiden geht erst am 21. los und daher habe ich gerade nur noch Weltquests zu erledigen. Vielleicht hat jemand eine Idee was man noch PvE-mäßig erledigen kann, aber aktuell habe ich quasi kaum noch etwas zu tun.

Davon aber mal abgesehen eine Frage an andere: Bei uns in der Gilde haben einige schon die Ordenskampagne komplett abgeschlossen während ich als Krieger noch mindestens eine weitere Woche benötigen werde dank den "schließe diese Ordenshallen-Missionen ab!". Geht das auch anderen Klassen so? Kann doch nicht sein, dass man erst einmal Missionen abschließen muss, die 1 Tag und 18 Stunden benötigen, bis die Änhanger sie abgeschlossen haben und man die nächste machen kann. <.<
0
1
Teratros - Mitglied
also du kannst eigentlich alle quests auf 12 stunden runterschrauben durch die konterung der fähigkeiten da steht immer etwas bei wie das die normalen anhänger getötet werden wenn du es nicht konterst oder eben der zeitaufwand daher bei den quest immer versuchen alle 3 sachen zu Kontern selbst wenn du schon die 100% chance vorher erreichst
0
1
GRiMtox - Mitglied
Ne leider reicht das alleine nicht. Ich sehe aber gerade, dass die darauf folgende Mission ganze 4 (!) Tage dauern wird.

https://www.reddit.com/r/wow/comments/518dy3/warrior_campaign_in_a_nutshell/

Da hat sich Blizz ja was richtig tolles für die Krieger ausgedacht. Während Druiden seit 2 Tagen durch sind... jau.
0
1
Stygia - Mitglied
Dafür müssen die Druiden dann woanders mehr machen. Das wurde ein bisschen gemischt und einige Klassen haben halt dadurch Nachteile. Du musst dafür dann vll. nur 15 statt 30 Worldquests abschließen.
1
1
Zodiarcc - Mitglied
Jeder muss 30 Worldquests machen und Druiden haben de Fakto die kürzeste und Warris die längste Reihe, hat sich Blizzard auch schon zu geäußert 
0
1
Muhkuh - Mitglied

hat sich Blizzard auch schon zu geäußert


Jo, und zwar, dass sie einen Fehler gemacht haben - allerdings nicht beim Krieger, sondern bei allen anderen Klassen, denn sie haben vergessen, die dort geplanten Cooldowns zwischen den Missionen einzubauen, es sollten eigentlich alle so viel Zeit wie der Krieger benötigen.
0
1
Zodiarcc - Mitglied
Falsch, sie haben gesagt dass sie mit 7.1 die Zeit beim Krieger reduzieren da der unverhältnismäßig lange braucht.
0
0
Namir - Mitglied
Ich bin übrigens der festen Überzeugung, dass "Trial of Valor" mit "Prüfung der Tapferkeit" und nicht "Prüfung des Mutes" übersetzt wird :)
1
3
Vanion - Staff
Da liegst du falsch! Im deutschen Preview Video steht klar Prüfung des Mutes
0
1
Bigshiks - Mitglied
@namir definiere mir mal den Unterschied zwischen tapferkeit und Mut 
0
4
Andi - Staff
Ich würde dir ja recht geben, weil Valor Points waren ja Tapferkeitspunkte und Halls of Valor sind die Hallen der Tapferkeit. Aber leider ist das Valor dieses Mal mit Mut übersetzt. Wer weiß warum .... :D
1
1
Encreeded - Mitglied
@bigshiks Tapferkeit ist, wenn man das Bohren beim Zahnarzt ohne Spritze durchzieht und keine Träne vergiest. Mut hingegen ist, mit Dünnschiss einen Fahren zu lassen. :)
7
1
Inhaltsverzeichnis anzeigen