Patch 7.1 - Rückkehr nach Karazhan: Übersicht zum ersten Patch in Legion!

Die neue Kampagne in Suramar

Veröffentlichung
am 26.10.2016 - 08:16
15
Suramar ist ein Meisterwerk von Blizzard. Und das sagen nicht nur wir, sondern ein großer Teil der Spielerschaft. Ein Endgame-Gebiet so wie man es sich vorstellt. Mit vielen verschiedenen Aktivitäten, einer sehr guten Geschichte und unfassbar viele Quests! Doch das, was wir bisher gesehen haben, war erst der Anfang. Denn passend zu Patch 7.1, wenn die meisten Spieler die erste große Kampagne in Suramar durchspielt und eine Basis errichtet haben, gehen wir in die Offensive! Das Ziel: die Nachtgeborenen stoppen, die Gul'dan Zutritt zur Macht des Nachtbrunnen gewährt haben.

Bisherige Informationen zur Kampagne
  • Die Kampagne soll jede Woche weitergeführt werden und insgesamt 9 Wochen Zeit in Anspruch nehmen.
     
  • Aktuell wird vermutet, dass die Kampagne passend zur Eröffnung des Raids "Nachtfestung" Anfang 2017 beendet werden kann und somit einen perfekten geschichtlichen Übergang bietet.
     
  • Abseits von neuen Quests und mehr Geschichte soll es auch mehr Möglichkeiten geben, das gesammelte Uralte Mana auszugeben.
     
  • Mit Patch 7.1 wird es ein Mount im Stil der Nachtgeborenen geben, welches durch die Kampagne freigeschaltet werden kann.
 
 

Der Manasäbler des Arkanisten

Mit Patch 7.1 wird ein ziemlich schickes neues Mount für die Spieler zugänglich gemacht und vor allem für Fans der Nachtgeborenen ist es ein echter Hingucker. So handelt es sich nämlich um einen Manasäbler des Arkanisten mit passender Suramar-Ausrüstung. Dabei handelt es sich aber nicht nur um ein Boden-Mount, sondern auch um ein Flug-Mount. So breitet der Säbler nämlich seine spektralen Flügel aus, wenn man sich in die Luft begeben möchte. Wie genau das aussieht, könnt ihr im Video sehen.

Doch wie bekommt man das schicke Gefährt eigentlich? Laut aktueller Beschreibung muss die Quest "Fate of the Nightborne" dafür abgeschlossen haben. Dabei handelt es sich um die letzte Quest der neuen Kampagne in Suramar. Der passende Erfolg für die nächste Kampagne lautet: Aufstand!
 

Coole und praktische Anpassungen an der Maskerade

Wie die meisten wissen, tarnt man sich vor den Nachtgeborenen durch eine Maskerade. Durch diese verwandelt man sich ebenfalls in einen ihrer Art. Möchte man aber als Schamanen in die Gestalt des Geisterwolfs gehen oder als Druide einen Gestaltswechsel vornehmen, so fliegt die Maskerade auf und man wird angegriffen. Dies wird mit Patch 7.1 netterweise geändert. So kann man sich in die Gestalten verwandeln und wird trotzdem nicht erkannt. Geisterwolf und Katzengestalt haben sogar einen kleinen coolen Bonus. So werden die Modelle nämlich mit einem Manasäbler, wie ihr im folgenden Bild sehen könnt, ausgetauscht. Passend zu den Nachtgeborenen!
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Andi - Staff
Jau, das hatten wir mitbekommen und uns tierisch darüber aufgeregt, wieso Blizzard so etwas einfach ändert. 
0
0
Tarabas - Mitglied
hi, hab ne offtopic frage.
habe das problem, dass ich keine spielertitel und gildennamen mehr anzeigen lassen kann...
ist das so gewollt von blizzard? kann es weder bei interface einstellen noch sonst wo find ich infos dazu.
hab das problem egal ob ich standard interface anhab oder elvui.
kann mich da irgendwer aufklären bitte?
beste grüße!
0
4
GRiMtox - Mitglied
Ich muss ehrlich sein; ich kann es kaum erwarten. Ich habe mir zum Release Urlaub genommen und dementsprechend dicke Zeit gehabt; alle Quests durch, bis auf die, die mit Zeit "gelocked" sind - also durch Ruf oder durch die Ordenshallen-Missionen. Dazu alle Dungeons durch bzw. auf mythic abgeschlossen. Raiden geht erst am 21. los und daher habe ich gerade nur noch Weltquests zu erledigen. Vielleicht hat jemand eine Idee was man noch PvE-mäßig erledigen kann, aber aktuell habe ich quasi kaum noch etwas zu tun.

Davon aber mal abgesehen eine Frage an andere: Bei uns in der Gilde haben einige schon die Ordenskampagne komplett abgeschlossen während ich als Krieger noch mindestens eine weitere Woche benötigen werde dank den "schließe diese Ordenshallen-Missionen ab!". Geht das auch anderen Klassen so? Kann doch nicht sein, dass man erst einmal Missionen abschließen muss, die 1 Tag und 18 Stunden benötigen, bis die Änhanger sie abgeschlossen haben und man die nächste machen kann. <.<
0
1
Teratros - Mitglied
also du kannst eigentlich alle quests auf 12 stunden runterschrauben durch die konterung der fähigkeiten da steht immer etwas bei wie das die normalen anhänger getötet werden wenn du es nicht konterst oder eben der zeitaufwand daher bei den quest immer versuchen alle 3 sachen zu Kontern selbst wenn du schon die 100% chance vorher erreichst
0
1
GRiMtox - Mitglied
Ne leider reicht das alleine nicht. Ich sehe aber gerade, dass die darauf folgende Mission ganze 4 (!) Tage dauern wird.

https://www.reddit.com/r/wow/comments/518dy3/warrior_campaign_in_a_nutshell/

Da hat sich Blizz ja was richtig tolles für die Krieger ausgedacht. Während Druiden seit 2 Tagen durch sind... jau.
0
1
Stygia - Mitglied
Dafür müssen die Druiden dann woanders mehr machen. Das wurde ein bisschen gemischt und einige Klassen haben halt dadurch Nachteile. Du musst dafür dann vll. nur 15 statt 30 Worldquests abschließen.
1
1
Zodiarcc - Mitglied
Jeder muss 30 Worldquests machen und Druiden haben de Fakto die kürzeste und Warris die längste Reihe, hat sich Blizzard auch schon zu geäußert 
0
1
Muhkuh - Mitglied

hat sich Blizzard auch schon zu geäußert


Jo, und zwar, dass sie einen Fehler gemacht haben - allerdings nicht beim Krieger, sondern bei allen anderen Klassen, denn sie haben vergessen, die dort geplanten Cooldowns zwischen den Missionen einzubauen, es sollten eigentlich alle so viel Zeit wie der Krieger benötigen.
0
1
Zodiarcc - Mitglied
Falsch, sie haben gesagt dass sie mit 7.1 die Zeit beim Krieger reduzieren da der unverhältnismäßig lange braucht.
0
0
Namir - Mitglied
Ich bin übrigens der festen Überzeugung, dass "Trial of Valor" mit "Prüfung der Tapferkeit" und nicht "Prüfung des Mutes" übersetzt wird :)
1
3
Vanion - Staff
Da liegst du falsch! Im deutschen Preview Video steht klar Prüfung des Mutes
0
1
Bigshiks - Mitglied
@namir definiere mir mal den Unterschied zwischen tapferkeit und Mut 
0
4
Andi - Staff
Ich würde dir ja recht geben, weil Valor Points waren ja Tapferkeitspunkte und Halls of Valor sind die Hallen der Tapferkeit. Aber leider ist das Valor dieses Mal mit Mut übersetzt. Wer weiß warum .... :D
1
1
Encreeded - Mitglied
@bigshiks Tapferkeit ist, wenn man das Bohren beim Zahnarzt ohne Spritze durchzieht und keine Träne vergiest. Mut hingegen ist, mit Dünnschiss einen Fahren zu lassen. :)
7
1
Inhaltsverzeichnis anzeigen