Patch 7.3.5 - Übersicht zum Contentpatch in Legion

Veröffentlichung
am 17.01.2018 - 09:03
11
Zwar gibt es mit Battle for Azeroh keine Überarbeitung der alten Welt, aber dennoch möchten die Entwickler die Probleme der Levelphase in World of Warcraft beheben. Dazu wird das System der Levelskalierung, welches mit Legion zum ersten Mal ausgetestet wurde, auf die kompletten Abenteuer von Stufe 1 bis 110 ausgeweitet. Natürlich heißt das nicht, dass von Stufe 1 bis 110 überall gelevelt werden kann und alles entsprechend skaliert. Es gibt weiterhin bestimmte Levelgrenzen, doch diese wurde stark vergrößert. So kann man z.B. auf Nordend von Stufe 60 bis 80 Quests erleben ohne dass sie grau und wertlos werden. Dies gilt nicht nur für die Gebiete, sondern auch für die Dungeons! 

Erfolgs-orientierte Questanzeige für alle Zonen

Mit Warlords of Draenor wurde das Quest-Interface überarbeitet und brachte unter anderem eine sehr viel bessere Anzeige von Aufgaben auf der Weltkarte. So liegt der Fokus nun primär auf die Anzeige der wichtigen Storyquests innerhalb eines Gebiets. Seit Cataclysm gibt es für die neuen Zonen Quest-Erfolge für den Abschluss der einzelnen Kapitel und genau auf diesen Erfolg und die Kapitel bezieht sich auch die Anzeige. Das System wird nun in allen Zonen von World of Warcraft eingesetzt. Passend dafür wurden auch sehr viele neue Erfolge und Questkapitel eingefügt. Dadurch wird natürlich auch der Erfolg Der Meister der Lehren angepasst und funktioniert nun mit den Kapiteln, statt einer Questanzahl. 
 

Der verbesserte Heldenaufruf

Mit Catalcysm und der Neugestaltung Azeroths wurde das Feature des Heldenaufrufs in den Hauptstädten eingefügt. Dabei handelt es sich um die beiden "Schwarzen Bretter", die man in Sturmwind und Orgrimmar finden kann. Diese bieten den Spielern je nach aktueller Stufe bestimmte Quests, die sie in das aktuelle Levelgebiet führen, falls sie mal nicht wissen, wo sie als nächstes hingehen sollen. Mit Patch 7.3.5 wird nun erneut die Levelphase auf den Kopf gestellt und man hat sehr viel mehr Auswahl als früher.

Passend dazu wurde auch der Heldenaufruf verbessert. Erst einmal hat das Board ein grafisches Update bekommen und auch ein neues Interface. Dieses kennt man bereits von der Auswahl der Artefaktquest. Sprich, der Spieler hat in den meisten Fällen drei Auswahlmöglichkeiten und kann sich somit aussuchen, wo er als nächstes hingehen möchte. Entscheidet er sich für ein Gebiet, gibt es die entsprechende Startquest. Die Boards wurden zudem auch in Gasthäuser auf der ganzen Welt verteilt, damit man nicht immer zurück in die Hauptstädte muss.
 

    

Die Skalierung der Levelzonen

Nicht erst mit Battle for Azeroth, sondern schon mit Patch 7.3.5 können wir das Feature der Levelskalierung benutzen. Dadurch wird verhindert, dass wir Gebiete zu schnell verlassen müssen, da die Quests dort auf Grund der viel zu schnellen Stufenaufstiege schon grün oder gar grau sind. Um dies zu verhindern, haben die Zonen nun stark erhöhte Levelcaps. Außerdem darf man sich zwischen Stufe 60 und 90 zwischen den verschiedenen Addons entscheiden. 

Levelcaps der klassischen Zonen auf Kalimdor

  • Teldrassil: 1-10
  • Azuremyst Isle: 1-10
  • Durotar: 1-10
  • Mulgore: 1-10
  • Bloodmyst Isle: 10-60
  • Darkshore: 10-60
  • Azshara: 10-60
  • Northern Barrens: 10-60
  • Ashenvale: 15-60
  • Stonetalon Mountains: 20-60
  • Southern Barrens: 25-60
  • Desolace: 30-60
  • Feralas: 35-60
  • Winterspring: 40-60
  • Felwood: 40-60
  • Thousand Needles: 40-60
  • Tanaris: 40-60
  • Un'Goro Crater: 40-60
  • Moonglade: Unlisted
  • Dustwallow Marsh: Unlisted
  • Ahn'Qiraj: The Fallen Kingdom: Unlisted
  • Silithus: Unlisted

Levelcaps der klassischen Zonen auf den östlichen Königreichen

  • Eversong Woods: 1-10
  • Tirisfal Glades: 1-10
  • Dun Morogh: 1-10
  • Elwynn Forest: 1-10
  • Ghostlands: 10-60
  • Silverpine Forest: 10-60
  • Loch Modan: 10-60
  • Westfall: 10-60
  • Hillsbrad Foothills: 15-60
  • Redridge Mountains: 15-60
  • Duskwood: 20-60
  • Arathi Highlands: 25-60
  • Wetlands: 25-60
  • Northern Stranglethorn 25-60
  • The Hinterlands: 30-60
  • The Cape of Stranglethorn: 30-60
  • Western Plaguelands: 35-60
  • Eastern Plaguelands: 40-60
  • Badlands: 40-60
  • Searing Gorge: 40-60
  • Burning Steppes: 40-60
  • Swamp of Sorrows: 40-60
  • Isle of Quel'Danas: Unlisted
  • Blasted Lands: Unlisted

Levelcaps der Zonen von Burning Crusade

  • Hellfire Peninsula: 58-80
  • Zangarmarsh: 60-80
  • Terokkar Forest: 62-80
  • Nagrand: 64-80
  • Blade's Edge Mountains: 65-80
  • Netherstorm: 67-80
  • Shadowmoon Valley: 67-80

Levelcaps der Zonen von Wrath of the Lich King

  • Borean Tundra: 58-80
  • Howling Fjord: 58-80
  • Dragonblight: 61-80
  • Grizzly Hills: 63-80
  • Zul'Drak: 64-80
  • Sholazar Basin: 66-80
  • The Storm Peaks: 67-80
  • Icecrown: 67-80
  • Wintergrasp: 67-80

Levelcaps der Zonen von Cataclysm

  • Mount Hyjal: 80-90
  • Vashj'ir: 80-90
  • Uldum: 83-90
  • Twilight Highlands: 84-90
  • Deepholm: Unlisted

Levelcaps der Zonen von Mists of Pandaria

  • The Jade Forest: 80-90
  • Valley of the Four Winds: 81-90
  • Krasarang Wilds: 81-90
  • Kun-Lai Summit: 82-90
  • Townlong Steppes: 83-90
  • Dread Wastes: 84-90
  • Vale of Eternal Blossoms: 85-90

Die Skalierung der Dungeons

Bei den Dungeons sieht es so aus, dass immer alle Dungeons bis zur maximalen Levelgrenze des entsprechenden Addons skalieren. Im Falle der klassischen Dungeons bis Stufe 60.
 
Klassische Dungeons
  • Alle bis Stufe 60, maximales Itemlevel 61
Burning Crusade Dungeons
  • Bis Stufe 80, maximales Itemlevel 187
Wrath of the Lich King Dungeons
  • Bis Stufe 80, maximales Itemlevel 187
  • Utgarde Keep: 58-80
  • The Nexus: 59-80
  • Azjol-Nerub: 60-80
  • Ahn'kahet: The Old Kingdom: 61-80
  • Drak'Tharon Keep: 62-80
  • Violet Hold: 63-80
  • Gundrak: 64-80
  • Halls of Stone: 65-80
  • Halls of Lightning: 67-80
  • The Oculus: 67-80
  • Utgarde Pinnacle: 67-80
  • The Culling of Stratholme: 68-80
  • Trial of the Champion: 68-80
  • Halls of Reflection: 70-80
  • Pit of Saron: 70-80
  • The Forge of Souls: 70-80
  • Heroische Versionen: 80-82
Cataclysm Dungeons
  • Bis Stufe 90, maximales Itemlevel 450
  • Blackrock Caverns: 80-90
  • Throne of the Tides: 80-90
  • The Stonecore: 81-90
  • The Vortex Pinnacle: 81-90
  • Grim Batol: 84-90
  • Lost City of the Tol'vir: 84-90
  • Heroische Dungeons: 90
Mists of Pandaria Dungeons
  • Bis Stufe 90, maximales Itemlevel 450
  • Stormstout Brewery: 80-90
  • Temple of the Jade Serpent: 80-90
  • Mogu'shan Palace: 82-90
  • Shado-Pan Monastery: 82-90
  • Gate of the Setting Sun: 83-90
  • Siege of Niuzao Temple: 83-90
  • Heroische Dungeons: 90

Keine Fluglizenzen mehr bis Draenor

Bisher lief es immer gleich ab. Nachdem man das erfahrene Reiten für die Freischaltung des Flugskills in der Scherbenwelt erlernt hat, ging es weiter mit dem Kaltwetterflug in Nordend, für Cataclysm brauchte man dann die Fluglizenz und um in Pandaria das Flugmount in die Luft zu bekommen galt es die Weisheit der Vier Winde zu erlernen. Mit Warlords of Draenor und Legion kamen dann die aktuell bekannten Pfadfinder-Erfolge ins Spiel, durch die es erst möglich ist das Fliegen in den neuen Zonen freizuschalten, wenn man dort bereits so einiges erlebt hat. 

Mit der Umstellung der Levelphase in Patch 7.3.5 wird sich auch an diesem Verlauf etwas ändern. So reicht es nämlich aus, einfach nur das erfahrene Reiten zu kaufen, um in der Scherbenwelt, Nordend, Kalimdor, Östliche Königreiche und Pandaria abzuheben. Das spart Geld, Zeit und ist auch einfach besser, da Spieler sowieso am Stück die Levelphase erleben. Es ist ja nicht so, als würde man zwischen jedem Kontinenten erst einmal einige Wochen, Monate oder Jahre warten, wie es damals bei den Addons eben der Fall war. 

Anpassung an Erbstücken

Erbstücke sind cool, Erbstücke sind toll! Zumindest wenn man einfach nur Brain-AFK durch die Levelphase durchrushen und keinen Gedanken an Questtexte, Lore oder Immersion verlieren will. Auch davon gibt es genügend Leute und das ist okay. Doch bald werden sie es nicht mehr so einfach haben. Denn die Entwickler werden mit Patch 7.3.5 die Erbstücke in World of Warcraft stark abschwächen. Zwar bleibt der Erfahrungspunkte-Bonus erhalten, doch die Attribute werden herunterskaliert, damit die Gegner nicht mehr durch nur eine Attacke umfallen. 

Zumindest im niedrigstufigen Bereich, denn diese Umstellung variiert mit dem entsprechenden Itemlevel. Bedeutet also, dass sich die Entwickler noch einmal jedes Level genauer angeschaut haben und die Werte entsprechend angepasst wurden. Auf den folgenden Vergleichsbildern könnt ihr euch das genauer anschauen. Links ist die Variante vom Liveserver und rechts die vom Testserver. 
Beispiele für die Anpassungen an Erbstücken








Anpassung an der Verzauberungskunst

Durch die überarbeitete Levelphase gibt es speziell im Bereich der Verzauberungskunst ein kleines Problem. Denn bisher war es immer so, dass es für ziemlich viele Levelbereiche eigene Materialien gab, die man nur aus der Ausrüstung gewinnen konnte, die auch für diesen Levelbereich gedacht ist. Durch die skalierenden Zonen und Dungeons wird man aber gar nicht mehr die Möglichkeit haben z.B. als Spieler auf Stufe 55 Ausrüstung auf Level 20 zu erhalten.

Deshalb werden die klassischen Materialien etwas ausgemistet. Also die, die wir von Stufe 1 bis 60 sammeln, wie z.B. Große MystikeressenzNexuskristall oder Traumstaub. Um es genauer zu sagen, wird es dann nur noch sechs verschiedene Materialien geben. Alle anderen werden entfernt und die Rezepte entsprechend angepasst. Übrig bleiben:

Anpassung der Lebenspunkte von Gegnern

Generell wird die Levelphase nicht schwieriger, denn die Gegner teilen nicht mehr Schaden aus. Dafür wurden aber die Lebenspunkte stark erhöht. Dadurch fallen sie nicht mehr mit nur ein paar Schlägen um, sondern die Kämpfe dauern etwas länger. Dadurch kann man eventuell auch nicht mehr sehr viele Gegner auf einmal bekämpfen, da der eigene Lebensbalken mit der Zeit zu stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Folgend ein Vergleich der Lebenspunkte vor und nach Patch 7.3.5! 
 

Anpassung der Erfahrungspunkte-Kurve

Die Gegner haben mehr Lebenspunkte, wodurch es schon generell etwas länger dauern wird die maximale Stufe zu erreichen, da natürlich auch die Kämpfe etwas länger dauern. Doch das ist nicht der einzige erhöhte Zeitfaktor. So wurden nämlich zumindest in der Levelreichweite von 1 bis 60 die erforderlichen Erfahrungspunkte für einen Stufenaufstieg angehoben. 
 

Levelvoraussetzungen für die Transmogrifikation gesenkt

Fans des Transmoggens können jubeln, denn durch die Anpassungen der Levelphase könnt ihr mit eurem Charakter auf Stufe 1 bereits z.B. das Tier-2-Set anziehen oder aber als frischer Held auf Nordend mit den Klassensets aus der Eiskronenzitadelle herumlaufen. Das war bisher nicht möglich, da Ausrüstungsteile zum Transmoggen an entsprechenden Levelvoraussetzungen geknüpft waren. Nun orientieren sich die Beschränkungen an den gleichen Levelcaps, wie die Gebiete der verschiedenen Erweiterungen. Dies ist natürlich vor allem für Spieler von Stufe 1 bis 59 interessant, denn sie können nun bereits auf sehr geringem Level mit sehr eindrucksvollen Rüstungsteilen herumlaufen.
 

Die neuen Levelvoraussetzungen für die Transmogrifikation

  • Level 1 bis 60
    • Ausrüstungsteile bis Level 60, inklusive Tier 1 und Tier 2 aus klassischen Raids
       
  • ab Level 58 bis 80
    • Ausrüstungsteile bis Level 80, inklusive der Raidsets aus Burning Crusade und Wrath of the Lich King
       
  • ab Level 80 bis 90
    • Ausrüstungsteile bis Level 90, inklusive der Raidsets aus Cataclysm und Mists of Pandaria sowie die Sets des Herausforderungsmodus von Pandaria
       
  • ab Level 90 bis 100
    • Ausrüstungsteile bis Level 100, inklusive der Raidsets aus Warlords of Draenor Die Herausforderungsmodus-Waffen von Draenor
       
  • ab level 98 bis 110
    • Alle transmogbaren Ausrüstungsteile aus World of Warcraft bis Legion
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Floit - Mitglied
Eine Frage zu der Postmeisterquest. Weist du ob der Brief nur vor diesen einem Briefkasten liegen kann? Oder vor jeden Briefkasten in Dalaran?
0
0
crash0verwr1te - Mitglied
"Was aktuell ein Erbstück auf Stufe 0/3 an Werten hat, wird mit Patch 7.3.5 nicht einmal ein Erbstück haben, welches auf Stufe 3/3 ist."

Seit wann verändert die Ausbaustufe der Erbstücke deren Stats? Mir ist nur bekannt das die Ausbaustufe das Maximal Level dieser erhöt.
1
0
Ereglith - Mitglied
Hm, dazu habe ich eine Frage:
Da es sich um einen Inhaltspatch handelt - fällt damit der Curve Erfolg aus Antorus weg?
den haben einige aus unserer Gilde noch nicht erreicht.

Gruß
0
0
Ereglith - Mitglied
Danke Andi, ich habs mir so gedacht. Aber Wissen ist besser ... alles Gute, weiter so!
0
0
Zodiarcc - Mitglied

Wieso Level 110? Wieso nicht Level 120, die neue Maximalstufe? So wie es auf der BlizzCon angekündigt wurde. Eventuell weil es noch gar kein Level 120 gibt, wenn die Verbündeten Völker erscheinen.  


Leider ist das falsch. Bereits auf der Blizzcon wurde gesagt dass man 110 werden muss für die Heritage Armor. Ansonsten aber sehr gute Übersicht, danke dafür

1
1
Dahag - Mitglied
Sehr schön. Auch wenn ich schon jetzt befürchte das wieder einige über das "neue" Ulduar meckern werden.

Ok werd auch mal meckern: Das Mount und den Hammer soll man meiner Meinung nach auch weiter nur so bekommen, wie es bisher war. Alles andere wär nur nen billiges Plagiat.
1
0
Inhaltsverzeichnis anzeigen