Patch 7.3.5 - Übersicht zum Contentpatch in Legion

Verwüstung von Silithus

Veröffentlichung
am 17.01.2018 - 09:03
11
Nachdem wir die Brennende Legion aufhalten konnten und Sargeras erst einmal hinter verschlossenen Türen (des Pantheons) sitzt, können wir wieder nach Azeroth zurückkehren, um uns genauer anzuschauen, was der dunkle Titan mit seinem letzten Schwerthieb dort angerichtet hat. Gorshalach steckt in unserem Planeten und bedroht das Leben der wahrscheinlich letzten und zugleich mächtigsten Weltenseele im Universum. Wer nach dem Kampf gegen Argus Silithus einen Besuch abstatten wird, kann bereits sehen, welche Zerstörung dort angerichtet wurde. Der Großteil es Gebiets wurde zerstört, der Boden und das Schwert pulsieren in roten Farben.

Mit Patch 7.3.5 geht die Geschichte weiter und wir werden die neue Ressource Azerite entdecken, das versteinerte Blut von Azeroth. Dies ist die Überleitung zur Story von Battle for Azeroth, in der es zu Beginn darum gehen wird, dass sowohl Horde, als auch Allianz, die neue mächtige Ressource für sich haben wollen. Die ersten Kämpfe darum können wir bereits im neuen Schlachtfeld "Brodelnde Küste" austragen. Doch auch in Silithus selbst wird es spielbare Inhalte geben.

Wichtige Info: Die neuen spielbaren Inhalte in Silithus sind nur für die Spieler sichtbar, die auch Argus in Antorus besiegt haben. Erst dann wird das Phasing in dem Gebiet freigeschaltet. Da am 17. Januar auch der letzte Flügel im Schlachtzugsbrowser-Modus von Antorus eröffnet wird, sollte das aber kaum ein Problem darstellen. 

Die Veränderungen im Gebiet

Nachdem sich Silithus bereits nach dem Kampf gegen Argus verändert, gibt es mit Patch 7.3.5 eine weitere Anpassung. So wird das rot-glühende leuchten durch gelbe Farben ausgetauscht. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Wunde bereits zu heilen beginnt. Das Schwert steckt jedoch weiterhin im Boden. Außerdem finden wir die ersten Azerite-Vorkommen in verschiedenen Größen und Formen. Horde und Allianz haben neue Lager in Silithus errichtet und auch Khadgar ist wieder vor Ort. 
 
WoWScrnShot_120117_221451.jpgWoWScrnShot_120117_221459.jpgWoWScrnShot_120117_221503.jpgWoWScrnShot_120117_221510.jpgWoWScrnShot_120117_221516.jpgWoWScrnShot_120117_221540.jpgWoWScrnShot_120117_221654.jpgWoWScrnShot_120117_221710.jpgWoWScrnShot_120117_221413.jpgWoWScrnShot_120117_221416.jpgWoWScrnShot_120117_221438.jpgWoWScrnShot_120117_221446.jpg

In-Game-Cinematic für Horde & Allianz

Noch einmal zeigen die Cinematic-Entwickler bei Blizzard was sie können und bieten uns in Patch 7.3.5 ein neues In-Game-Cinematic. Dieses führt die Geschichte nach dem Sieg über Argus in Antorus fort. Die Fraktionen freuen sich über den gewonnenen Krieg gegen die Brennende Legion, doch der Moment des Erfolgs bleibt nicht lange im Fokus. Auf Seiten der Allianz wird Anduin von Meister Mathias Shaw über die aktuelle Lage in Silithus aufgeklärt und Handelsprinz Gallywix zeigt Sylvanas, was die Goblins nahe dem Einschlagsort von Sargeras Schwert gefunden haben: Azerite! Der Auftakt zum Krieg gegen die neue mächtige Ressource beginnt ...


Version der Allianz


Version der Horde 

Fraktions-spezifische Questreihen

Mit dem Sieg über Sargeras und der Wunde in Azeroth lassen uns die Entwickler natürlich nicht einfach so auf Argus herumstehen und bis Battle for Azeroth warten. Nein, die Geschichte geht noch weiter. Die Fraktionen der Allianz und Horde haben ihre Camps in Silithus aufgeschlagen. Das Ziel: die neue Ressource Azerite für sich zu gewinnen! Das alles wird mit einer ensprechenden Questreihe untermalt, die je nach Fraktion auch ein wenig anders abläuft und den Krieg zwischen Horde und Allianz in Battle for Azeroth vorbereitet. 


Questreihe der Allianz

  • Gifts of the Fallen - Direkt nach den Ereignissen auf Argus, erwartet uns Mathias Shaw vom SI:7 im Auftrag von Anduin Wrynn in Sturmwind. Für diese Quest gibt es eine Zwischensequenz! 
  • Witness to the Wound - Von Mathias wird man nach Silithus geschickt, um sich das Unheil, welches Sargeras angerichtet hat, genauer anzuschauen. 
  • Free Samples - Die Goblins der Horde haben bereits damit angefangen das Azerite zu bergen. Man soll diese Operation nun infiltrieren und mehr über die neue Ressource herausfinden. 
  • It's a Sabotage - Nun da wir wissen, dass das Azerite sehr wertvoll ist, gilt es die Horde davon abzuhalten, mehr davon zu sammeln. 
  • Dissecting the Hive Mind - Einige Forscher sind an den Silithiden und ihrem Schwarmverhalten interessiert. Dieses soll genauer untersucht werden.
  • Larvae By The Dozen - Weitere Untersuchungen an der Spezies. 
  • The Twilight Survivor - Auch die Kultisten des Schattenhammerklans sind noch in Silithus am Werk. Man soll ihren Anführer Michiel Voidstrider zur Strecke bringen.
  • The Speaker's Perspective - Schlussendlich verabschiedet sich Khadgar von den Spielern, der sich im Krieg um das Azerite nicht auf die Seite der Horde oder Allianz stellen will. Er lässt sich in Karazhan nieder, um dort nach einer Lösung zur Heilung der Welt zu suchen. Doch wir sollen noch einen Brief von ihm zum Sprecher Magni Bronzebart bringen, der sich nahe der Wunde in Silithus befindet. 


Questreihe der Horde

  • A Shining Opportunity - Direkt nach den Ereignissen auf Argus, erwartet uns Nathanos Seuchenrufer, der Vertraute von Sylvanas, in Orgrimmar. Für diese Quest gibt es eine Zwischensequenz! 
  • Witness to the Wound - Nathanos berichtet uns, dass Gallywix bereits in Silithus Maßnahmen zum Abbau der neuen Ressource Azerite getroffen hat. Jedoch ist auch die Allianz daran interessiert. Wir sollen uns deshalb mit Grol Kriegsklinge in Silithus treffen.
  • No Spies Allowed - Die Agenten des SI:7 spionieren herum und sollen ausgeschaltet werden! 
  • Lazy Prospectors - Die Arbeiter-Goblins sind faul und sollen zum Arbeiten gebracht werden! 
  • Dissecting the Hive Mind - Gleiche wie Allianz!
  • Larvae By The Dozen - Gleiche wie Allianz!
  • The Twilight Survivor - Gleiche wie Allianz!
  • The Speaker's Perspective - Gleiche wie Allianz!

Seltene Gegner, Haustier und Spielzeug

Neben der Kampagnen und ein paar anderen einzelnen kleineren Quests in Silithus, findet man dort auch vier seltene Gegner. Dabei handelt es sich um die Silithiden Xaarshej, Qroshekx sowie Ssinkrix. Diese lassen mit einer geringen Chance das Haustier Silithidenminidrohne fallen. Außerdem gibt es dann noch den Oger Ogmot. Dieser Oger hat auch eine ziemlich interessante Rolle, denn er lässt Ogmots Traumtagebuch fallen. Dieses enhält Informationen über eine heraufziehende Bedrohung, die man wohl ganz klar als die alten Götter identifizieren kann. Spielerisch bietet dieses Tagebuch zwar nicht wirklich etwas an, aber dafür kann man damit wieder fröhlich herumspekulieren, was wir auch schon getan haben: zu den Spekulationen.
 

Zu guter Letzt gibt es dann auch noch das Spielzeug Roben des Verdammnisverkünders mit dem man sich selbst in einen Weltuntergangsverkünder verwandeln kann, denen wir in Legion schon öfters begegnet sind. Wo genau man die Roben herbekommt ist noch nicht bekannt. Wir werden den Guide aktualisieren, wenn die Quelle ausgemacht werden konnte.
 

Weitere Freischaltungen folgen

Mit der Fraktions-Kampagne ist allerdings noch nicht Schluss. Sehr wahrscheinlich wird es so ablaufen, dass in den kommenden Wochen oder gar Monaten nach und nach weitere kleine Quests freigeschaltet werden. Denn später werden wir auch noch die korrumpierte Energie aus dem Schwert von Sargeras heraussaugen und in unseren Artefaktwaffen verwahren. Außerdem wird ebenfalls erst später das neue Schlachtfeld Brodelnde Küste freigeschaltet. Wann es wie weitergeht ist jedoch leider nicht bekannt.
 

Zurück ins alte Silithus

Mal ganz abgesehen von der großen Überarbeitung mit Cataclysm ist es nicht das erste Mal, dass ein Gebiet für ein Event in World of Warcraft komplett verändert wird. Dies traf auch schon Theramore und die Verwüsteten Lande. Damit Spieler aber trotzdem noch in die alte Version des Gebiets zurückkehren können, wurde die Möglichkeit der Zeitreise durch einen NPC implementiert. Auch in Silithus ist das der Fall. Sprecht einfach mit Zidormi am Eingang des Gebiets, wenn ihr in die alte Version zurückkehren wollt. Wieso man das sollte? Nun, dort gibt es ein paar Angelegenheiten, denen man nur dort nachgehen kann.
 

Dinge, die ihr nur im alten Silithus machen könnt

Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Floit - Mitglied
Eine Frage zu der Postmeisterquest. Weist du ob der Brief nur vor diesen einem Briefkasten liegen kann? Oder vor jeden Briefkasten in Dalaran?
0
0
crash0verwr1te - Mitglied
"Was aktuell ein Erbstück auf Stufe 0/3 an Werten hat, wird mit Patch 7.3.5 nicht einmal ein Erbstück haben, welches auf Stufe 3/3 ist."

Seit wann verändert die Ausbaustufe der Erbstücke deren Stats? Mir ist nur bekannt das die Ausbaustufe das Maximal Level dieser erhöt.
1
0
Ereglith - Mitglied
Hm, dazu habe ich eine Frage:
Da es sich um einen Inhaltspatch handelt - fällt damit der Curve Erfolg aus Antorus weg?
den haben einige aus unserer Gilde noch nicht erreicht.

Gruß
0
0
Ereglith - Mitglied
Danke Andi, ich habs mir so gedacht. Aber Wissen ist besser ... alles Gute, weiter so!
0
0
Zodiarcc - Mitglied

Wieso Level 110? Wieso nicht Level 120, die neue Maximalstufe? So wie es auf der BlizzCon angekündigt wurde. Eventuell weil es noch gar kein Level 120 gibt, wenn die Verbündeten Völker erscheinen.  


Leider ist das falsch. Bereits auf der Blizzcon wurde gesagt dass man 110 werden muss für die Heritage Armor. Ansonsten aber sehr gute Übersicht, danke dafür

1
1
Dahag - Mitglied
Sehr schön. Auch wenn ich schon jetzt befürchte das wieder einige über das "neue" Ulduar meckern werden.

Ok werd auch mal meckern: Das Mount und den Hammer soll man meiner Meinung nach auch weiter nur so bekommen, wie es bisher war. Alles andere wär nur nen billiges Plagiat.
1
0
Inhaltsverzeichnis anzeigen