15. März 2019 - 07:05 Uhr

Levelguide - Schnell auf die Maximalstufe kommen!

Bereits 119 Level muss man in World of Warcraft aufsteigen, um schlussendlich die maximale Stufe zu erreichen. Ganz schön viel und wenn man einen neuen Charakter hochspielen möchte, kann das auch ein wenig dauern. Doch es gibt viele Möglichkeiten, um die Levelzeit zur verkürzen. Sei es durch Erbstücke, durch besondere Tränke, durch hilfreiche Gegenstände oder auch nur durch die Wahl der richtigen Gebiete. Mit unserem großen Guide für eine schnellere Levelphase seid ihr perfekt vorbereitet. Folgend findet ihr allerlei Tipps, um rasch ins Endgame zu kommen oder aber auch einfach, um in Windeseile die Traditionsausrüstung der Verbündeten Völker freizuschalten! 

Rüstet euch mit Erbstücken aus

  • Der allerwichtigste Punkt ist wohl der, dass ihr euch mit Erbstücken ausstattet. Durch diese habt ihr immer ein passendes Itemlevel zu eurer Charakterstufe, braucht nicht stark darauf zu achten neue Ausrüstung zu erhalten und bekommt natürlich auch zusätzliche Erfahrungspunkte. Durch die üblichen Erbstücke gibt es einen Boost von 45%, der nicht mit dem Buff des Werbt-einen-Freund-Programms kombiniert werden kann.
     
  • Die meisten Erbstücke gibt es bei den Händlern in Eisenschmiede (Krom Starkarm, Halle der Forscher) / Orgrimmar (Estelle Gendry, Auf dem Eingangstor) oder beim Gildenhändler auf einer bestimmten Rufstufe für Gold. Mit Patch 8.1 wurden in Boralus und Dazar'alor zudem noch die Händler für Dienstmedaillen eingefügt, die ein paar anbieten.
    • Helm (Gildenhändler, freundlich) - 10% Erfahrungspunkte
    • Schultern (Hauptstadthändler) - 10% Erfahrungspunkte
    • Umhänge (Gildenhändler, freundlich & Dienstmedaillenhändler) - 5% Erfahrungspunkte
    • Brust (Hauptstadthändler) - 10% Erfahrungspunkte
    • Hosen (Gildenhändler, respektvoll) - 10% Erfahrungspunkte
    • Waffen (Hauptstadthändler und einige spezielle Quellen)
    • Schmuckstücke (Hauptstadthändler, Dienstmedaillenhändler und einige spezielle Quellen)
    • Halsketten (Hauptstadthändler und einige spezielle Quellen)
       
  • Es gibt noch einen Sonderfall: Ringe! Vier Stück existieren bisher im Spiel, die euch noch einmal 10% zusätzliche Erfahrungspunkte (2 Ringe) einbringen und somit kommt man sogar auf einen Bonus von 55% durch Erbstücke. Admiral Taylors TreueringSignet der Dritten Flotte und Kapitän Sanders verschollenes Band gibt es durch Marinemissionen am Missionstisch der Garnison auf Draenor. Davon kann nur einer angelegt werden. Der Schreckenspiratenring ist die Belohnung, wenn man den ersten Platz beim Anglerwettbewerb des Schlingendorntals (Guide) belegt. Dieser kann als zweiter Ring angezogen werden.
     
  • Natürlich müsst ihr euch zusätzlich zu den Erbstücken auch noch die Upgrades dieser kaufen, da die meisten sonst nur bis Level 60 skalieren. Mit Patch 8.1.5 wurden die Kosten dafür stark reduziert. Die Rüstung bis Skalierungsstufe 120 aufzuwerten kostet pro Teil 8.500 Gold und bei der Waffe sind es 10.050 Gold. Die Tokens erhaltet ihr ebenfalls direkt bei den Händlern in Eisenschmiede (Krom Starkarm, Halle der Forscher) / Orgrimmar (Estelle Gendry, Auf dem Eingangstor).
    • Hinweis: Für die Levelphase in Battle for Azeroth (110 bis 120) müsst ihr euch entschieden, ob ihr ein höheres Itemlevel oder 30% mehr Erfahrungspunkte haben wollt. Denn Brust, Kopf und Schultern können durch Azerit-Rüstungsteile ausgetauscht werden, die direkt Itemlevel 280 haben.
       
  • Kauft euch außerdem bei den Hauptstadthändlern die Spielzeuge, um alle Flugpunkte auf Kalimdor und den Östlichen Königreichen freizuschalten. Diese kosten insgesamt 20.000 Gold. Für die Allianz gibt es Modernisierung der Nachschublinien Azeroths sowie Überlebenshelfer: Kalimdor und für die Horde Feldzug Azeroth sowie Kalimdor, auf den Spuren der Erdenmutter. Wer auch ab Stufe 110 auf Kul Tiras und Zandalar schneller vorankommen will, der kann sich für seine Twinks bei den Abgesandten der Kriegsfraktionen in Borlaus bzw. Dazar'alor für 80 Gold Späherkarte der 7. Legion bzw. Späherkarte der Ehrengebundenen kaufen.
     
  • Verzaubert eure Erbstücke! Verzauberungen skalieren ebenfalls mit dem Level und geben euch noch einen kleinen zusätzlichen Boost auf eure Attribute oder bringen nützliche Effekte. Dabei muss man ein wenig kreativ werden und schauen, wo es welche Verzauberung gibt und welche am nützlichsten ist. So gibt es Verzauberungen vom Verzauberer für die Halskette (Legion/Draenor), den Umhang (Legion/Draenor), die Brust (Pandaria), die Ringe (Legion), die Waffe (Draenor) und die Nebenhand (Pandaria). Inschriften für die Schultern gibt es durch Inschriftenkundler von Pandaria. Für Hosen gibt es die Rüstungssets des Lederverarbeiters oder die Zauberfäden des Schneiders von Pandaria.

Zusätzliche Erfahrungspunkte-Boosts

  • Seit Patch 8.1 gibt es die Händler für Dienstmedaillen im Bereich der Kriegsfronten in Dazar'alor bzw. Boralus. Diese verkaufen das Destillat der zehn Länder für schlappe 5 Dienstmedaillen. Kauft davon gleich mehrere, um immer wieder eine Stunde lang zusätzlich 10% Erfahrungspunkte und erhöhte Werte zu erhalten. 
     
  • Aktiviert ab Level 20 auf jeden Fall den Kriegsmodus im Talentfenster unten rechts, wenn ihr in Sturmwind oder Orgrimmar seid. Dadurch erhaltet ihr nicht nur zusätzliche Fähigkeiten und passive Effekte über die PvP-Talente sondern auch einen variierenden Boost auf die Erfahrungspunkte von 10% bis 30%, je nachdem welche Fraktion gerade auf der Maximalstufe in der Unterzahl ist. 
     
  • An jedem ersten Sonntag im Monat startet der Dunkelmond-Jahrmarkt. Dort könnt ihr euch am Dunkelmond-Karussell oder der Dunkelmond-Achterbahn durch das längere Fahren den Buff Jippie! holen. Außerdem gibt es den Dunkelmond-Zylinder bei Gelvas Rußgatter für 10 Gewinnlose, wovon man sich mehrere kaufen kann, um nicht immer wieder zurück zum Jahrmarkt zu müssen. Beide erhöhen die erhaltenen Erfahrungspunkte für eine Stunde um 10%. Es können nicht beide Effekte gleichzeitig aktiv sein.
     
  • Sobald ihr auf Draenor angekommen seid, könnt ihr euch in der Garnison beim Rüstmeister Überschüssiger Trank des beschleunigten Lernens für 100 Garnisonsressourcen kaufen, um schneller auf Stufe 100 zu kommen. Dieser erhöht die erhaltenen Erfahrungspunkte um weitere 20% zwischen Level 91 und 99. 
     
  • Ein spezieller Tipp für die Mönche unter euch: Mit der Fähigkeit Zenpilgerfahrt kann man sich schnell zum Gipfel der Ruhe teleportieren. Dort könnt ihr euch von den Trainern täglich den Buff Erleuchtung holen, der euch für eine Stunde einen 50% zusätzliche Erfahrungspunkte gewährt. Zwar hält er nur eine Stunde, aber er kann auf 24 Stunden gestapelt werden, wenn ihr nicht jeden Tag den vollen Buff ausnutzt. Das ganze geht bis Level 90, danach gewährt der Buff nur noch Meisterschaft.

Der richtige Weg zur Maximalstufe

  • Durch Patch 7.3.5 wurde die komplette Spielwelt mit einem Skalierungssystem ausgestattet, weshalb ihr oft selbst entscheiden könnt, auf welchem Kontinent oder in welchen Zonen ihr gerne leveln möchtet. In den meisten Gasthäusern findet ihr die Heldenruf-Tafeln, an denen ihr die Startquests für verschiedene Gebiete annehmen könnt. Allerdings gibt es dabei bestimmte Grenzen:
    • Classic von 10 bis 60
    • Scherbenwelt und Nordend von 60 bis 80
    • Cataclysm und Pandaria von 80 bis 90
    • Draenor von 90 bis 100
    • Legion von 100 bis 110
    • Battle for Azeroth von 110 bis 120
       
  • Zwischen Level 1 und 60 schließt ihr zuerst euer Startgebiet ab, um Stufe 10 zu erreichen. Schließt danach alle früher niedrigstufigen Gebiete eurer Fraktion ab, die recht schnell gehen, da die Quests dort sehr nah beieinanderliegen. Danach ist es relativ egal, in welche Zonen ihr geht, da sie meist gleich aufgebaut sind. Empfehlenswert sind aber Dämmerwald, Rotkammgebirge und Nördliches Schlingendorntal.
    • Allianz: Westfall, Dunkelküste, Loch Modan und Blutmythosinsel
    • Horde: Azshara, Geisterlande, Nördliches Brachland und Silberwald
       
  • Bei der Auswahl zwischen Scherbenwelt und Nordend solltet ihr die Anfangsgebiete Höllenfeuerhalbinsel und Zangamarschen sowie Boeanische Tundra und Heulender Fjord abschließen, da auch hier die Quests recht nah beieinanderliegen.
     
  • Im Bereich Cataclysm und Pandaria ist es empfehlenswert nicht in Vashj'ir und Uldum zu questen, da diese Zonen recht langatmig sind. Vom Questdesign her ist Pandaria generell angenehmer. Deshalb hier eine Empfehlung: Jadewald, Tal der Vier winde und Schreckensöde!
     
  • Auf Draenor solltet ihr euch nach den Introquests nicht darauf fokussieren Quests zu erledigen, sondern Schatztruhen einzusammeln, Rares zu töten und Bonusevents (Schwertsymbol auf Karte) abzuschließen, die sehr viele Erfahrungspunkte einbringen. Holt euch dafür z.B. das Addon DraenorTreasures, um alle Kisten schnell zu finden.
     
  • In Legion schaltet ihr eure Artefaktwaffe sowie Klassenhalle frei und questet danach durch die vier Zonen. Wenn eine Invasion aktiv ist, solltet ihr diesen auf jeden Fall spielen, da sie sehr viele Erfahrungspunkte gewähren. Leider tauchen sie nur alle 18 Stunden auf. Ihr könnt natürlich einfach immer nur dann online kommen, wenn auch eine Invasion aktiv ist, falls ihr keine Lust auf das Questen habt. Wann die nächste Invasion aktiv ist, erfahrt ihr z.B. durch den Invasion Timer!
     
  • In Battle for Azeroth solltet ihr ebenfalls das Intro spielen und danach durch die drei Questzonen leveln sowie eure Kriegskampagne verfolgen, da diese mit vielen Freischaltungen verbunden ist. Wenn ein Fraktionsübergriff aktiv ist, solltet ihr diesen auf jeden Fall machen, da sie viele Erfahrungspunkte gewähren und einen EP-Buff geben. Leider tauchen diese nur alle 18 Stunden auf. Wann der nächste Übergriff aktiv ist, erfahrt ihr z.B. in unserer Übersicht.
     
  • Dungeons sollten nicht zu oft besucht werden. Nur das erste Mal lohnt sich, da es dort Quests gibt, die viele Erfahrungspunkte gewähren. Meldet euch nebenbei für zufällige Dungeons an, denn diese geben noch einmal Bonuserfahrung nach dem Abschluss.

Ganz spezielle Spezialtipps

  • Falls ihr nur ein Verbündetes Volk hochspielen wollt, um die Traditionsausrüstung freizuschalten, und die Klasse somit egal ist, wählt auf jeden Fall den Mönch, da er durch seinen zusätzlichen 50%-Buff auf Erfahrungspunkte natürlich einen großen Vorteil hat.
     
  • Wählt als Berufe Bergbau und Kräuterkunde aus, um Pflanzen und Erze einzusammeln, die auf eurem Weg liegen. Denn diese geben ebenfalls Erfahrungspunkte. Lernt außerdem Archäologie und nehmt Ausgrabungsstätten auf dem Weg mit, da diese recht viele Erfahrungspunkte gewähren, wenn ihr sie abschließt.
     
  • Sehr empfehlenswert ist auch das Abschließen der täglichen Haustierkampf-Quests, die mit einer grünen Pfote auf der Karte markiert werden. Aber nur in den Gebieten bis etwa Haustierlevel 22. Denn die Trainer könnt ihr mit einem Team aus Haustieren mit Stufe 25 sehr leicht besiegen und somit schnelle Bonuserfahrung einsammeln. 
     
  • Natürlich solltet ihr auch alle seltenen Gegner zur Strecke bringen, die auf dem Weg liegen, denn diese gewähren sehr viele Erfahrungspunkte im Gegensatz zu den normalen Gegnern. Ein Addon wie NPCScan ist dabei sehr hilfreich.
     
  • Ab Pandaria solltet ihr in den Gebieten Schatztruhen einsammeln, wenn sie auf eurem Weg liegen, da diese ebenfalls Erfahrungspunkte geben. Auf den Verheerten Inseln geben nicht mehr alle Truhen Erfahrungspunkte, aber trotzdem ist es empfehlenswert sie einzusammeln. In den klassischen Gebieten gibt es ebenfalls Schatztruhen, sie sind aber zufällig verteilt und können nicht gezielt eingesammelt werden. 
     
  • Denkt daran eure Reit- und Flugfähigkeiten direkt zu kaufen! Ab Level 20 gibt es das Unerfahrene Reiten und auf Stufe 40 dann das Geübte Reiten. Auf Level 60 erhaltet ihr Erfahrenes Reiten, wodurch Flugreittiere auf Kalimdor, Östliche Königreiche, Nordend und Pandaria erlaubt sind. Ab Level 70 steht Gekonntes Reiten zur Verfügung, um die Fluggeschwindigkeit auf 280% auszubauen. Im besten Falle habt ihr mit einem anderen Charakter bereits den Pfadfinder von Draenor und den Pfadfinder der Verheerten Inseln, Teil zwei erspielt, um auch auf Draenor und den Verheerten Inseln fliegen zu können.

Die besten Klassen-Ausrichtungen

  •  Jäger - Tierherrschaft: Durch seinen starken Begleiter, allerlei Utility-Fähigkeiten und eine relativ einfache Rotation die einfachste Spezialisierung für die Levelphase.
     
  •  Magier - Frost: Beste Überlebensfähigkeiten, gute Möglichkeiten, um Gegner zu kiten und hoher Schaden.
     
  •  Mönch - Braumeister: Bei weitem die beste Spezialisierung. Viel Flächenschaden, hohe Selbstheilung und schnelle Dungeon-Warteschlangen.
     
  •  Paladin - Schutz: Tanks kommen schnell in Dungeons und Schutz-Paladine haben sehr guten Flächenschaden, wodurch sie schnell viele Gegner töten können. 
     
  •  Priester - Schatten: Relativ einfach auszuwählen, da es nur eine Schadens-Ausrichtung beim Priester gibt.
     
  •  Schurke - Gesetzlosigkeit: Die einfachste Spezialisierung des Schurken mit einer guten Selbstheilung. Durch seinen Greifhaken hat er außerdem mehr Möglichkeiten schneller voranzukommen.
     
  •  Schamane - Verstärkung: Hoher Burst-Schaden, um schnell Gegner zu töten, und mobiler als der Elementar-Spec.
     
  •  Hexenmeister - Zerstörung: Schneller und hoher Schaden in kurzer Zeit. Außerdem auch starker Flächenschaden.
     
  •  Krieger  - Waffen oder Furor: Diese beiden Ausrichtungen haben nicht viele Unterschiede. Sie verursachen beide guten Schaden in allen Situationen.
     
  •  Druide - Wildheit: Generell guter Schaden und eine hohe Mobilität gegenüber der Eule. 
     
  •  Todesritter - Blut: Viel Flächenschaden, hohe Selbstheilung und schnelle Dungeon-Warteschlangen.
     
  •  Dämonenjäger - Rachsucht: Viel Flächenschaden, hohe Selbstheilung und schnelle Dungeon-Warteschlangen.

Hinweis für die Traditionsausrüstung

Als kleines Highlight gibt es für Verbündete Völker ein spezielles Tansmog-Set, welches sich Traditionsausrüstung nennt. Diese erhaltet ihr nur, wenn ihr einen komplett neuen Charakter von Stufe 20 bis 110 mit einem entsprechenden Verbündeten Volk als ausgewählte Rasse hochlevelt, ohne dabei diverse Vereinfachungen zu aktivieren. Wer also alle Sets haben will, muss einige neue Charakter hochleveln. Beachtet jedoch, dass die Sets nur von Charakteren getragen werden können, die das entsprechende Verbündete Volk als Rasse haben.

Was man nicht machen darf
  • Eine Charakteraufwertung auf Stufe 110 benutzen
  • Einen kostenpflichtigen Volkswechsel durchführen
  • Dem Charakter Stufen durch das "Werbt einen Freund"-Programm schenken
Was man machen darf
  • Alle Erbstücke sind während der Levelphase erlaubt
  • Der Erfahrungspunkte-Bonus von Buffs, Tränken und Co. ist erlaubt
  • Der Erfahrungspunkte-Bonus des "Werbt einen Freund"-Programms ist erlaubt

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Xantrak - Mitglied
Hi Zusammen,
hält der Monkbuff Erleuchtung über den Tod hinaus? Wäre schon Ärgerlich wenn man den auf 8 Stunden+ ansammelt, den kriegsmodus aktiviert und "bäm" Tod ist.

 
Edare82 - Mitglied
Frage: ich habe meinen druiden vom Troll zum zandalaritroll gemacht. Wenn ich jetzt einen anderen Char als zandalaritroll von 20 auf 110 hochspiele, kann ich dann auf meinem Druiden auch das traditionsrüstungsset moggen?
Sekorhex - Mitglied
Seit Patch 8.1 gibt es die Händler für Dienstmedaillen im Bereich der Kriegsfronten in Dazar'alor bzw. Boralus. Diese verkaufen das Destilat der zehn Länder für schlappe 5 Dienstmedaillen. Kauft davon gleich mehrere, um immer wieder eine Stunde lang zusätzlich 10% Erfahrungspunkte und erhöhte Werte zu erhalten. 

Zur info die Flask ist stackbar! Es ist ganz einfach: Versucht aus den 5 Flask 1 Stack zu machen. Also jede Flask hat sein Platz im Inventar. Dann könnt ihr sie jeweils nutzen und die stacks werden oben im Buffreiter auch angezeigt.
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich hab deine Info nicht ganz verstanden.
Btw.  Destilat der zehn Länder  der Allianz und der Horde erfüllen zwar den gleichen zweck und haben die Identische Infotexte, aber sind zwei verschiedene Items bzw. Item-IDs. So das man die Allianz-Variante nicht auf den Stack der Horden-Variante machen kann. Bedeutet man hat zwei verschieden Stacks
Ernie - Mitglied
was du machen musst ist sie quasi entstapeln (ob es das wort gibt?). also das jeder einzelne einen platz im inventar belegt. dann jeden einzeln benutzen und du bekommst ihn jeweils als neuen stapelnden buff angerechnet sodass du in 47min von 100-120 kommen kannst. 
Ernie - Mitglied
schade schade. hätte es gerne für 1-3h genutzt heute, bin aber paar tage nicht zu hause. 
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich hab beim Buff nichtmal eine Zeit da stehen, aber nach etwa 1 Stunde ist der Buff weg.
CoDiiLus2 - Mitglied
Also eine Verzauberungs-Empfehlung für Beweglichkeitsklassen und Stärkeklassen.
Diese können von Level 1 - etwa Level 70 auch auf die Waffenverzauberung Mungo und Kreuzfahrer zurückgreifen.

Verzauberung Mungo:
"Eine Nahkampfwaffe dauerhaft verzaubern, sodass gelegentlich Eure Beweglichkeit um 50 und Euer Tempo um 13 erhöht wird."

Verzauberung Kreuzfahrer:
"Eine Nahkampfwaffe dauerhaft verzaubern, sodass sie ihren Träger oft um 100 Gesundheit heilt und die Stärke 15 sec lang um 100 erhöht, wenn ein Nahkampfangriff durchgeführt wird. Verringerter Effekt für Spielercharaktere über Stufe 60."

Bei Kreuzfahrer weis ich das der Effekt jedes Level etwa 2 Stärkepunkte verliert.
Im AH (auf meinem Server) kosten solche Verzauberung meist unter 500 Gold.
Beide Proccen recht häufig.
Nenedeira - Mitglied
Mir ist klar, dass sich der Guide an erfahrene Spieler richtet, die das eigentlich wissen sollten, aber eventuell wäre doch ein Hinweis nützlich, dass "schnelle Dungeon-Warteschlangen" auch "Du bist der Tank!" bedeutet - mit allem, was dazugehört.
;-)
Xerx - Mitglied
Ich würde persönlich die Scherbenwelt dodgen - recht altes Questdesign mit lanwierigen drops usw - ebenso ist der fjord nicht empfehlenswert da viele Questmarker bugged sind
Tundra>sholazar via dala>grizzly hügel oder drachenöde

kunlai kann ich auch empfehlen - sehr flüssiges gameplay

WoD intro kann man skippen via timelesd isle portal (unterwasserhöhle im südosten)
LikeADwarf - Mitglied
Hab ich mal versucht ... keine Ahnung wie das möglich sein soll :( also das mit der Höhle auf der zeitlosen Insel. :(
CoDiiLus2 - Mitglied
Also die Scherbenwelt kann ich auch nur bedingt empfehlen. Mehr als die Höllenfeuerhalbinsel mach ich meist nie dort. Der Rest ist zu fade und besonders allein in Punkto Optik, Farbgebung und optische Abwechslung gewinnt hier Nordend klar.
Also bei Heulenden Fjord habe ich keine buggenden Questmarker. Klappt alles schnell und man kann direkt in die Grizzly Hügel.
Allein schon wegen der Musik (ja ich mag die Ingame-Musik), ziehe ich den Heulenden Fjord vor.

Das WoD Intro würde ich nicht unbedingt skippen, wenn man seine eigene Garnision mit Auktionshaus haben will.
Außerdem ist die aufgewerte Garnision doch recht praktisch mit dem Magierturm. Man kommt da recht schnell zu den jeweiligen Zonen.
Xerx - Mitglied
der einzige nachteil des skips war, dass man in SW kein portal nach ashran hatte (ka wie das nun mit dem neuen portalraum ist)
man kann die garnison einfach aufbauen indem man an den strand fliegt wo man nach dem intro landet und die quest von veelen annimmt
https://www.youtube.com/watch?v=nwNQkVfMLUk
 
Xerx - Mitglied
Zu den Klassen:
DH - Verwüstung (selfheal ist komplett busted, felbarrage delted einfach komplette camps, rachsucht würde ich blos für dungeons spielen da verwüstung einfach so viel mehr dmg macht)
Priest - Holy: Habe ich zu Legion gelevelt - zumindest im Low Level Bereich <70 der beste specc - einfach 10+ Mobs zsm pullen Holy Nova spammen profit - man kann einfach unglaublich viel zsm pullen und macht somit weitaus mehr dmg durch aoe - den aoe dmg kann ein shadow in den niedrigen levelbereichen nicht drücken (vermutlich ist shadow dann in den letzten 20-30 Level stärker weil man dann alle talente und skills hat)
Monk - WW: Durch die Orbs, die Gegner fallen lassen, healed man sich enorm gut hoch - solch einen guten heal flow hat man als BM nicht (habe beides gelevelt) - der selfheal eines BM ist einfach recht low im vergleich zu palas, warris, dhs usw - die stagger mechanic sorgt ja quasi dafür, dass man permanent dmg bekommt und sich permanent healen muss wenn man ordentlich durchpullt - als WW healed man sich jedesmal wenn ein gegner fällt um ~30%

habe aktuell 16 chars auf 120 und 31 chars auf 110 oder höher
MetaBowser - Mitglied

Kauft euch außerdem bei den Hauptstadthändlern die Spielzeuge, um alle Flugpunkte auf Kalimdor und den Östlichen Königreichen freizuschalten. Diese kosten insgesamt 20.000 Gold. Für die Allianz gibt es Modernisierung der Nachschublinien Azeroths sowie Überlebenshelfer: Kalimdor und für die Horde Feldzug Azeroth sowie Kalimdor, auf den Spuren der Erdenmutter.

Diese Dinger schalten bei Weitem nicht alle Flugpunkte frei... grade mal ne Handvoll pro Kontinent
1
MetaBowser - Mitglied
Kann sein, daß man die irgendwie upgraden muß? Bei mir geht in Kalimdor nichts weiter, das südlicher liegt als Theramore... in den Östlichen ist in Arathi Endstation... in Schlinge bekomm ich nur Bootybay
CoDiiLus2 - Mitglied
Nein die musst du nicht abgraden und ja du hast recht. Sie schalten nicht alle Flugpunkte frei, sondern nur einige wichtige Punkte pro Zone.
Du hast also per Flugroute jede Zone erreichbar.

In Kalimdor solltest du südlich von Theramore aufjedenfall einen Flugpunkt auf dem Dampfer in Tausendnadeln haben, sowie je einen Flugpunkt von Tanaris, Uldum, Ungoro und Silithus haben.
In den Östlichen Königreich fehlt dir quasi der halbe Kontinent. Gromgol sollte dir im Schlingendorntal auch zur Verfügung stehen.
In einigen Gebieten von Kalimdor stehen Allianzler keine Flugpunkte zur Verfügung und für die Horde dafür dann im östlichen Königreich.
Vielleicht einfach die Karten nochmal nutzen.
drloony112 - Mitglied

Der richtige Weg zur Maximalstufe

  • Draenor von 90 bis 100
  • Legion 100 bis 110

Also zum Ende von Legion habe ich die damals 4 verfügbaren Allied Races gemacht und habe jeweils mit Level 98 den Sprung nach Legion gemacht. Keine Ahnung, ob das mit BfA geändert wurde, ansonsten kann ich das aber nur empfehlen.
Muhkuh - Mitglied
Klar geht das - die Empfehlung ist aber so, wie sie ist, weil man auf Draenor aufgrund der besonderen Gegebenheiten durch die Schätze, Rares und Bonusaufgaben nochmal "wesentlich" schneller levelt, als auf den verheerten Inseln
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich würde sogar Draenor mit 101 verlassen, da die Bonus-Gebiete mit 100 sogar noch sehr gut EP bringen.
Das gleiche gilt für Legionsinvasionen. Diese bringen auf 110 auch noch gut EP. Ab 111 aber sehr wenig.
Pwnyu - Mitglied
Hi, danke für die Zusammenfassung. Hat schon jemand Erfahrung gemacht, wie schnell es mit Inselexpeditionen geht, wenn man vollen XP-Boost hat? Dann kann man ja auf die Azeritrüstungsteile verzichten und die 30% mehr XP mitnehmen, wenn man sich von nem Freund ziehen lässt.

Inselexpeditionen waren ja mal nen Geheimtipp, wobei man trotzdem 10 Stk gebraucht hat für nen levelup.
CoDiiLus2 - Mitglied
Also selbst ohne Levelklamotten braucht man keine 10 Inselexpeditionen um ein Levelup zu machen.
Getestet habe ich es noch nicht mit EP Klamotten. Pro Insel bekommt man zwischen 69k - 85k Abschluss-EP (abhängig vom Level) + den X getöteten Monster sollte etwa 5 bis 6 Inseln sein. Bedenke, bei Inselexpeditionen bekommt man keine EP, wenn man nicht mit auf die Monster kloppt.
Anders als in Instanzen oder anderen Gruppenaktivitäten, muss man aktiv mitmachen. Sonst bekommt man nur die Abschluss-EP.
CoDiiLus2 - Mitglied
Falls ihr nur ein Verbündetes Volk hochspielen wollt, um die Traditionsausrüstung freizuschalten, und die Klasse somit egal ist, wählt auf jeden Fall den Mönch, da er durch seinen zusätzlichen 50%-Buff auf Erfahrungspunkte natürlich einen großen Vorteil hat.
Welcher nur bis Level 85 geht, meines wissens. Dies war ja damals nur gedacht, schneller mit den Mönchen von 1 - 85 zu kommen um dann Pandaria machen zu können.

Bezüglich des Aufwertens der Erbstücke. Das kostet immernoch viel. Ich hab von 110 - 120 nur Umhänge, paar der Schmuckstücke, Hosen, paar der Waffen und die Ringe aufgewertet aber es hat mich schon 197.000 Gold gekostet. Bin nicht grad reich, weil ich nicht wirklich was mit dem Auktionshaus zu tun habe. Durchaus meine eigene Schuld. Aber schon heftig. Auch eine Art Gold vom Server zu bekommen. :D

Ich empfehle nicht (!) Erbstücke im Bereich Brust, Schultern oder Kopf auf 120 aufzuwerden. Euch fehlt dann extrem viel Ausdauer und Mainstat, da die Azeritgegenstände gleich mit 280 Anfangen und die Erbstücke nur bei rund Itemlevel 170(Spielerlevel 110) sind und erst mit Level 120 auf Itemlevel 283.
Natürlich fehlen euch 30% EP dann, aber die Azeritfähigkeiten + die höhren Mainstats könnten das in Form von höheren Schaden Wett machen.
Ich würde auch schon Dungeons mit Level 110+ machen, bis man 3 Azeritgegenstände hat.

Als Beispiel:
Erbstück Plattenhelm auf 110 hat Itemlevel 170 -> 44 Str /Int., 66 Ausdauer, 58 Tempo oder Krit
Azeritplattenhelm aus dem ersten Dungeon oder Quests unter Level 120
Hat Itemlevel 280 -> 235 Str/Int, 376 Ausdauer und 3 Azeritbonies, wo der erste Ring Schade/ extra Heilung oder Sekundärwert bei Nutzung von Fähigkeiten bringt, der zweite Ring Schaden, Absorbschild oder Eigenheilung bringt und der Dritte Ring nochmal 5 Itemlevel.
Das erste Item welches man von Magni bekommt bekommt man selbst wärend des Levels locker alle Bonies, da man die Halskette recht leicht auf Stufe 3 oder höher bekommt.
Andi - Staff
Man sollte auch nur das aufwerten, was man braucht und nicht alles :) Das mit dem Mönch-Buff geht meines Wissens nach bis Level 90 und danach gibt es Meisterschaft von dem Buff.

Habe zwei Hinweise oben hinzugefügt basierend auf deinem Kommentar. :)
1
CoDiiLus2 - Mitglied
Naja gut da hast du recht mit dem Aufwerten.
Bei Mönch-Buff war ich mir nicht sicher. Aber konnte ja nur zwischen 85 und 90 liegen. :D
Lysander - Mitglied
Hallo Andi, der Titel auf der Startseite entspricht nicht dem Titel der News. Das ist eun ganz anderes Thema, wäre ich nicht neugierig auf die Kommentare, hätte ich diesen schönen Guide nie entdeckt. :D
Andi - Staff
Das ist auch beabsichtigt, dass das zwei verschiedene Titel sind. Zwar ist das hier ein Level-Guide, er ist aber gerade jetzt für die beiden neuen Verbündeten sehr interessant. Deshalb der unterschiedliche Titel. :)
1
Sekorhex - Mitglied
Wären da die Verzauberungen von BFA nicht lukrativer? Einige kosten sogar verdammt wenig gold und geben deutlich mehr stats als die von legion oder draenor. Bei den Waffen VZ bin ich mir ehrlich gesagt unschlüssig ob die BFA oder die von Draenor besser wären.
Andi - Staff
Hey, jepp sollte man denken! Doch die BfA-Verzauberungen skalieren im niedrigstufigen Bereich schlechter. Entweder sind sie gleichwertig oder schlechter als Verzauberungen von Legion/Draenor. Deswegen und weil BfA-Verzauberungen ziemlich teuer sein können, stehen diese hier nicht. :)