4. Juli 2019 - 12:05 Uhr

Nazjatar Guide - Salzsteinspitzhacke, Keimender Samen & Köder!

Wer in Nazjatar unterwegs ist, der sollte ein wenig Platz in der Tasche haben, denn an jeder Ecke findet man irgendwelche einsammelbaren Gegenstände und alle Gegner können allerlei Items fallen lassen. Questgegenstände, eintauschbare Waren, Ressourcen und so weiter. Kein Wunder also, dass man nicht sofort weiß, welches Item für was benötigt wird. Wie z.B. die Salzsteinspitzhacke, der Keimende Samen und der Köder. Alle drei starten eine Quest, die ihr sicherlich auch schon abgeschlossen habt. Doch danach ist es möglich, dass ihr in Nazjatar SalzsteinspitzhackeKeimender Samen und Köder findet. Dieses Mal, ohne dadurch eine Quest zu starten.

Nun ist Erinnerungsvermögen gefragt, denn wenn ihr noch wisst, was ihr für die Quest machen solltet, dann wisst ihr auch, was ihr mit diesen drei Items machen könnt: seltene Gegner beschwören! Um es genauer zu sagen: AvariusFleischfressender Peitscher und Vor'koth. Alle drei Rares hinterlassen ein Haustier und sind speziell für Bergbauer, Kräuterkundler und Kürschner interessant. Denn sie hinterlassen Rezepte, um besser Ressourcen abbauen zu können!
 

Salzsteinspitzhacke & Avarius

Mit der Salzsteinspitzhacke wird der seltene Gegner Avarius angelockt. Dazu müsst ihr euch hoch in den Norden von Nazjatar in eine Höhle westlich vom Tor der Königin und nördlich der Terrasse der Zan'jir bei den Koordinaten 36/11 begeben. Falls das Event nicht gerade erst gespielt wurde, seht ihr in der Höhle 5 Kristalle herumschweben. Das sind Platzhalter und ihr müsst dort Violetter SalzsteinsplitterFeuerroter SalzsteinsplitterJadegrüner SalzsteinsplitterAzurblauer Salzsteinsplitter und Goldgelber Salzsteinsplitter platzieren. Diese können mit der Salzsteinspitzhacke in der Höhle abgebaut werden.

Ist das getan, platziert ihr die Steine und Avarius erscheint. Tötet ihr diesen, hinterlässt er auf jeden Fall ein wenig Osmeniterz und als Bergbauer kann man ihn abbauen, um noch einmal eine ordentliche Menge an Erzen zu erhalten. Zudem hat er die Chance das Haustier Salzsteinalgan zu droppen. Bergbauer wollen ihn allerdings zur Strecke bringen, da er jeweils das Rang 2-Rezept für Abbauverfahren: Osmenitvorkommen und Abbauverfahren: Osmenitflöz hinterlässt.
 

Keimender Samen & Fleischfressender Peitscher

Mit dem Keimenden Samen wird der seltene Gegner Fleischfressender Peitscher angelockt. Dazu müsst ihr euch hoch in den roten Korallenwald westlich von Zin-Azshari bei den Koordinaten 54/41 begeben. Falls das Event nicht gerade erst gespielt wurde, seht ihr dort einen unscheinbaren Erdhaufen. Pflanzt ihr dort den Samen ein, erscheint ein kleiner und inaktiver Peitscher. Diesen gilt es nun mit Fliegen zu füttern. Sie fliegen überall in dem Bereich herum und können einfach durch einen Klick aufgenommen werden. Bringt sie zum Peitscher und ein Buff stapelt sich. Übrigens gibt es auch eine goldene Fliege. Wenn ihr diese an ihn verfüttert, lässt der Petischer später zusätzliches Gold fallen.

Erreicht ihr 10 Stapel, wird der inaktive Peitscher zum Fleischfressenden Peitscher, der euch angreift. Tötet ihr diesen, hinterlässt er auf jeden Fall ein wenig Zin'anthide. Zudem hat er die Chance das Haustier Korallenpeitschling zu droppen. Kräuterkundler wollen ihn allerdings zur Strecke bringen, da er den zweiten Rang vom Rezept Kräuterkundetechnik: Zin'anthide fallen lässt.
 

Köder und Vor'koth

Mit dem Köder wird der seltene Gegner Vor'koth angelockt. Dazu müsst ihr euch zu einem See vor dem Tor der Königin bei den Koordinaten 48/24 begeben. Falls das Event nicht gerade erst gespielt wurde, seht ihr dort einen roten Fischschwarm im Wasser. Werft dort den Köder hinein und es erscheinen einige Aale. Wenn ihr diese tötet, hinterlassen sie erneut einen Köder, den ihr auch ins Wasser schmeißen könnt. Das müsst ihr nun einfach so lange machen, bis Vor'koth erscheint.

Tötet ihr ihn, hinterlässt er auf jeden Fall ein wenig Feuchtes Filet und Klippenschuppe. Als Kürschner kann man ihn und alle Aale natürlich auch noch kürschnern, um mehr Ressourcen zu erhalten. Zudem hat Vor'koth die Chance das Haustier Huschender Zitteraal zu droppen. Kürschner wollen ihn allerdings zur Strecke bringen, da er den zweiten Rang der beiden Rezepte Kürschnertechnik: Klippenschuppe sowie Kürschnertechnik: Sedimentleder fallen lässt.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nighthaven - Supporter
 

Falls das Event nicht gerade erst gespielt wurde...


Also sowohl das Pflanzenevent als auch das Angel/Kürschner-Event finden praktisch nie statt. Bzw. bei meinem Nazjatar-Turn reite ich mehrfach an beiden Stellen vorbei und (so gut wie) nie kann an seine Items, die den Rare beschwören sollten, loswerden. Schon ärgerlich, da man sowohl Rezepte als auch den Rare an sich gern mal abkriegen würde. Beim Kürschnerdings hat es dann 1x irgendwann während der letzten Woche geklappt, beim Pflanzerli hingegen nicht. Der Bergbau-Typ Avarius indes funktioniert da schon besser. Ggf. schrauben sie mal was an den Respawnzeiten und senken dafür die Droprate von Köder/Samen und Co.
Andi - Staff
Mhhh, also die Pflanze hatte ich echt schon oft. Die anderen beide habe ich ehrlich gesagt nicht so im Auge^^
opfahgit - Mitglied
Weiß man, wie lange man warten muss, um das jeweilige Event neu zu starten? 
Andi - Staff
Ich gehe mal von 30 bis 60 Minuten aus. Aber ganz sicher bin ich da nicht. Habe bisher keine Info gefunden, sorry!
Scarecrowe - Mitglied
Ich hab letzte ID ca 1h am Spawnpunkt von der Pflanze gewartet. Weil ich das Rang 2 Rezept brauchte und es beim ersten mal nicht gestoppt ist^^ Mit ner Tasse Kaffee, paar Videos bzw nebenher bissle mit der Switsch gespielt, dann verging es schnell^^. Und sozial wie icj manchmal bin, habe ich sogar gewartet und im /1 gesagt dass gleich der Mob da ist:)