21. Januar 2020 - 21:56 Uhr

Ny'alotha Raidguide - Das Schwarmbewusstsein (Heroisch/Normal)

Die Aqir sind seit jeher Diener der alten Götter und auch wenn C'thun lange ihre Gebieter war, ist N'Zoth offenbar ein ebenso netter Meister, dem sie gerne gehorchen. Derzeit greifen sie in Uldum an, um die Hallen des Ursprungs zu übernehmen, doch auch in Ny'alotha selbst hat sich ein Schwarm gebildet. Dieser wird von Tek'ris sowie Ka'zir angeführt und genau diese beiden bekämpft man auch während des Encounters Schwarmbewusstsein. Die tapferen Kämpfer, die sich dem alten Gott entgegenstellen wollen, bekommen es in dem Kampf mit vielen Fähigkeiten und Adds zu tun und egal ob Tank, Heiler oder Schadensausteiler, alle Raidmitglieder müssen auf diverse Mechaniken Acht geben.
 

Beute von diesem Boss

Wenn ihr diesen Encounter in Ny'alotha, die erwachte Stadt besiegt habt, gibt es natürlich auch Beute. Zumindest, wenn das Dropglück auf eurer Seite steht. Falls nicht, könnt ihr es auch noch einmal mit einem Bonuswurf durch den Einsatz des Siegel des kriegsgezeichneten Schicksals probieren, ein Ausrüstungsteil aus der Beutetabelle abzugreifen! Diese Siegel erhaltet ihr jede Woche von den Astralen in der Hauptstadt.

Ausrüstung

Besondere Beute

Schnellguide zum Boss

Wir haben unseren Bossguide für den normalen und heroischen Modus in zwei Teile unterteilt. Es gibt einen ausführlichen Abschnitt, in dem der Kampf von A bis Z erklärt wird. Diesen findet ihr weiter unten. In diesem Abschnitt hier gibt es einen Schnellguide, um sein Wissen aufzufrischen oder sich einfach nur schnell zu informieren, wie der Kampf abläuft. Ebenfalls gut geeignet für den LFR-Modus!

Schneller Überblick zum Kampfablauf
  • Beide Bösse müssen mit einem maximalen Abstand von 10 Sekunden zueinander getötet werden, damit sie sich nicht durch Dunkle Rekonstitution hochheilen.
  • Wenn Tek'ris die Kontrolle über den Schwarm hat, tankt Ka'zir neben ihm. Wenn Ka'zir die Kontrolle hat, zieht in mindestens 20 Meter weg von Tek'ris.
  • Der aktive Tank von Tek'ris muss dem Nullifikationsschlag ausweichen.
  • Der Tank von Ka'zir und ein weiteres Raidmitglied müssen immer Geistbetäubende Nova unterbrechen.
  • Tötet immer zuerst das Add, welches durch Explosive Eruption verstärkt wurde.
  • (Heroisch) Tötet danach immer das Verheerer-Add, falls eines vorhanden ist.
  • Lauft zusammen, wenn Drohnen erscheinen, um diese durch Flächenschaden beim Boss zu töten. Wenn Regeneration durch Ka'zir aktiv ist, tötet die Adds fokussiert und nicht (nur) mit Flächenschaden.
  • Fernkämpfer sollten Flitzer der Aqir töten und betäuben, um die Psionische Resonanz zu vermeiden.
  • Wenn Widerhallende Leere gewirkt wird, muss der komplette Raid 4 Meter voneiner entfernt stehen. 
  • Weicht den Ätzenden Aqir aus, die manchmal über das Kampffeld rollen.
  • (Heroisch) Heiler müssen vor allem im späteren Kampfverlauf bei jedem Kontrollwechsel einen Cooldown bereithalten, um Verschlingende Raserei wegzuheilen.
  • Fähigkeiten wie Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum sollten zu Beginn des Kampfes eingesetzt werden.

Ausführlicher Raidguide

Der folgende Guide ist für den normalen sowie heroischen Modus ausgelegt und erklärt den Ablauf des Bosskampfes. Je nach Zusammenstellung der Gruppe sowie den Stärken und Schwächen, sollte man seine Taktik entsprechend anpassen. Der Guide ist allgemein gehalten und soll als Unterstützung dienen, um euch zum Sieg zu führen. Es handelt sich nicht um den einzig richtigen und besten Weg, um den Boss zu besiegen.


Der Bosskampf

Das Schwarmbewusstsein besteht aus den beiden Anführern Tek'ris sowie Ka'zir und vielen verschiedenen Adds, die im Laufe des Kampfes vorbeischauen und kontrolliert getötet werden müssen. Der ganze Encounter hat nur eine Phase, die durch den Wechsel der Schwarmbewusstseinskontrolle durch Tek'ris oder Ka'zir allerdings trotzdem in zwei sich wiederholende Kampfabschnitte aufgeteilt wird. Zwar gibt es diverse Gegner, Mechaniken und Fähigkeiten, auf die die Raidmitglieder achten müssen, doch da nicht jeder auf alles ein Auge haben muss, sollte der Encounter trotzdem für jeden zu verstehen sein.


Die Schwarmbewusstseinskontrolle

Zu Beginn des Kampfes hat immer Tek'ris die Schwarmbewusstseinskontrolle und alle 70 Sekunden wechselt diese dann zwischen ihm und Ka'zir. Dadurch werden verschiedene Fähigkeiten aktiv und entweder müssen die Bosse beieinanderstehen oder auseinandergezogen werden. Dabei gilt, dass immer beide Bosse aktiv sind, sich aber ihre Lebenspunkte nicht teilen. Man muss Tek'ris und Ka'zir gleichmäßig herunterspielen, damit sie sich am Ende durch Dunkle Rekonstitution nicht hochheilen. Das ist ein Zauber mit 10 Sekunden Wirkzeit, der den Aqir um 30% heilt, wenn nicht beide Bosse innerhalb der Zeit auf einen Lebenspunkt gebracht werden. Teil den Raid also am besten entsprechend auf.

Tek'ris' Schwarmbewusstseinskontrolle
  • Wenn Tek'ris an der Reihe ist, müssen beide Bosse in Reichweite von 20 Meter zueinander stehen, da sonst alle Gegner durch Schattenschleier 99% weniger Schaden bekommen. Am besten werden sie nebeneinandergestellt, damit beide durch Flächenschaden Lebenspunkte verlieren.
     
  • Während Tek'ris aktiv ist, bekommen alle Adds auf dem Kampffeld durch Leereninfusion jede Sekunde einen stapelbaren Buff, der ihren Schaden und ihre Bewegungsgeschwindigkeit um 1% erhöht. Während dieser Zeit sollten natürlich immer primär die Adds getötet werden, die die meisten Stapel des Buffs haben.

Ka'zirs Schwarmbewusstseinskontrolle
  • Wenn Tek'ris an der Reihe ist, müssen beide Bosse mindestens mit einem Abstand von 20 Meter zueinander getankt werden, da sonst alle Gegner durch Schattenschleier 99% weniger Schaden bekommen. Die Übernahme der Schwarmbewusstseinskontrolle dauert 4 Sekunden lang an und somit haben die Tanks genug Zeit, um den Abstand aufzubauen. Am besten sind 30 Meter, um auf Nummer sicher zu gehen.
     
  • Während Ka'zir aktiv ist, bekommen alle Adds auf dem Kampffeld den permanenten Buff Regeneration, der dafür sorgt, dass diese ab dem Erreichen von 20% Lebenspunkten jede Sekunde um 3% ihrer Maximalgesundheit geheilt werden. Das erschwert es ungemein die Adds zu töten und Schadensausteiler müssen fokussiert nach und nach die Adds angreifen, damit diese sich nicht immer wieder hochheilen. 

(Heroischer Modus) Verschlingende Raserei
  • Im heroischen Modus wird bei jedem Kontrollwechsel 12 Sekunden lang alle 0,5 Sekunden Schaden am ganzen Raid verursacht. Anfangs ist der Schaden noch gering, doch bei jedem Einsatz erhöht er sich um 15%, wodurch es für die Heiler im Laufe des Kampfes immer schwieriger wird den Raid am Leben zu halten. Entsprechende Cooldowns sollten bereitgehalten werden und alle andere Raidmitglieder sollten im Notfall auch Überlebensfertigkeiten ziehen.


Die verschiedenen Ads

Die Drohnen der Aqir
  • Alle 80-90 Sekunden erscheint ein großer Schwarm an Drohnen, die sich durch Geistlos auf zufällige Spieler fixieren und nicht getankt werden können. Sie haben keine speziellen Angriffe und verursachen nur Nahkampfschaden. Der Raid sollte sich sammeln, um alle zusammenzuziehen und durch Flächenschaden töten zu können. Die Drohnen sind anfällig für jegliche Arten von Kontrolleffekten und können somit sehr gut betäubt werden, während sie in der Gruppe stehen.
     
  • Im Laufe des Kampfes wird eines dieser Adds durch Explosive Eruption verstärkt. Die Schadensausteiler müssen diesen zuerst fokussiert töten, sollten aber trotzdem schon zusammenstehen, damit alle anderen Adds ebenfalls Schaden abbekommen.
     
  • (Heroischer Modus) Immer, wenn eine Drohne stirbt, hinterlässt sie die grüne Schadensfläche Ätzendes Blut, wo niemand drinstehen sollte. Nach einer Minute verschwindet die Fläche wieder. Wenn die Drohnen schön zusammengezogen werden, sollten die Pfützen nicht weiter stören. Nahkämpfer müssen aber natürlich aufpassen, während sie in der Gruppe von Adds stehen.


Die Flitzer der Aqir
  • Kurz nachdem die Drohnen erschienen sind, erscheinen zusätzlich drei Flitzer. Sie schweben über dem Kampffeld und setzen immer mal wieder Psionische Resonanz ein, wodurch der komplette Raid Schaden bekommt. Danach wechseln sie ihre Positionen und greifen erneut mit Psionische Resonanz an. Auch die Flitzer sind anfällig für jegliche Arten von Kontrolleffekten und durch eine Betäubung ist es auch möglich den Zauber zu unterbrechen.
     
  • Anfangs ist der Schaden durch Psionische Resonanz nicht ganz so schlimm, wird er aber mit der Zeit natürlich auf Grund von Leereninfusion. Und falls zu viele Flitzer auf dem Kampffeld sind, bekommt man sie irgendwann nicht mehr unter Kontrolle. Primär Fernkämpfer sollten sich darum kümmern sie zu töten, da Nahkämpfer sonst sehr viel herumlaufen müssen. Falls ein Flitzer an einer praktischen Position ist, kann er durch Kontrolleffekte auch dort gehalten werden. 


Die Fähigkeiten von Tek'ris

Tek'ris setzt während des gesamten Kampfes die folgenden Fertigkeiten ein, egal ob er die Kontrolle über den Schwarm hat oder nicht. Der Tank, der Tek'ris übernimmt, sollte ihn am Rand des Kampffelds tanken und niemals in die Gruppe drehen.

Nullifikationsschlag 
  • Etwa alle 30 Sekunden wird diese Fähigkeit eingesetzt, wodurch ein kegelförmiger Bereich vor Tek'ris markiert wird und nach 3,5 Sekunden hoher Schattenschaden verursacht wird. Außerdem bekommen getroffene Ziele den Debuff Nullifikation verpasst, wodurch 6 Sekunden lang weiterhin Schaden reinkommt und die eingehende Heilung um 50% reduziert ist.
    • (Heroischer Modus) Die Nullifikation verringert die eingehende Heilung nun um 100%.
       
  • Im besten Falle sollte davon niemand getroffen werden. Auch nicht der aktive Tank, da Tek'ris während des Einsatzes der Fertigkeit sich nicht bewegt und der Tank aus der Fläche herauslaufen kann. Falls das nicht klappt, sollte ein Cooldown gezogen werden, um die 6-sekündige Heilreduktion zu überleben. Vor allem im heroischen Modus!
 
 
  • Ein allgemeiner Angriff, der hohen Schattenschaden am ganzen Raid verursacht. Jedoch bekommt danach auch jedes Raidmitglied einen schwarzen Kreis unter sich, der vier Sekunden lang bestehen bleibt. Danach wird im Umkreis von vier Metern erneut hoher Schattenschaden verursacht. Der ganze Raid muss während des Einsatzes dieser Fertigkeit also auseinanderstehen und Heiler sollten ihre Cooldowns bereithalten. 


(Heroischer Modus) Beschleunigte Evolution 
  • Diese Fähigkeit wird nur im heroischen Modus eingesetzt und auch nur, wenn Tek'ris die Kontrolle über den Schwarm hat. Eine normale Drohne wird in einen Verheerer verwandelt, wodurch sie 495% mehr Lebenspunkte bekommt und 450% mehr Schaden verursacht. Heiler und Schadensausteiler überleben dies nicht lange, weshalb ein Tank sie schnell zu sich spotten muss. Es verursacht durch Verheeren ziemlich hohen körperlichen Schaden, weshalb der Tank einen Cooldown bereithalten sollte und alle Schadensausteiler müssen den Verheerer schnell töten. 
 

Die Fähigkeiten von Ka'zir

Ka'zir setzt während des gesamten Kampfes die folgenden Fertigkeiten ein, egal ob er die Kontrolle über den Schwarm hat oder nicht.

Ätzenden Aqir beschwören 
  • Auf dem Kampffeld erscheinen mehrere Eier, die kurze Zeit später aufbrechen und es schlüpfen rollende Aqir. Diese rollen einmal über das Kampffeld und kein Raidmitglied sollte in der Mitte stehen, da sie dort alle entlangrollen. Danach verschwinden die Adds wieder. Sie müssen nicht bekämpft werden. Achtet darauf nicht von ihnen getroffen zu werden, da sie Schaden verursachen und den Debuff Korrosion verteilen, der acht Sekunden lang Schaden verursacht. Viel schlimmer ist allerdings, dass der erlittene Schaden um 25% erhöht ist, was während der Flächenschadens-Fertigkeiten der Bosse nicht gerade von Vorteil ist. Heiler müssen auf betroffene Spieler besonders ein Auge haben. 


Geistbetäubende Nova
  • Die wohl schlimmste Fertigkeit von Ka'zir, die etwa alle 10 Sekunden gewirkt wird und unterbrochen werden muss. Sie hinterlässt zum einen einen starken DoT auf alle Raidmitglieder, der 8 Sekunden lang bestehen bleibt, und zusätzlich wird die Tempowertung in dieser Zeit um 50% reduziert. Zusätzlich zum Tank sollte ein Schadensausteiler eingeteilt werden, der zusammen mit ihm dafür sorgt, dass der Angriff niemals durchkommt. 

Explosive Eruption 
  • Diese Fähigkeit erwähnten wir bereits bei den Drohnen. Eine zufällige Drohne wird verstärkt, wodurch sie 150% mehr Lebenspunkte bekommt und immun gegenüber Kontrolleffekte wird. Zudem wirkt die Drohne 20 Sekunden lang eine Fähigkeit und explodiert nach dieser Zeit, wodurch massiver Schaden am ganzen Raid verursacht wird. Dieses Add sollte immer zuerst getötet werden! 

Fähigkeiten wie Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum sollten zu Beginn des Kampfes eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Inhaltsverzeichnis anzeigen