27. Januar 2020 - 17:35 Uhr

Raidguide - Ny'alotha, die erwachte Stadt

Ny'alotha, die erwachte Stadt

Ny'alotha, die schlafende Stadt, ist erwacht. Zum ersten Mal seit Jahrtausenden sitzt N'Zoth auf seinem Thron im Schwarzen Imperium. Seine Armeen schwärmen aus den finsteren Hallen und verwüsten erneut Azeroth. Die Welt erzittert vor diesen Angriffen, doch ein verzweifelter Plan wird ausgeheckt. Champions der Horde und der Allianz versammeln sich, um sich diesen uralten Feind in seiner Heimat in einer letzten Schlacht zu stellen, die das Schicksal des Universums entscheiden wird.

Weiter geht es mit dem vierten und finalen Raidtier in World of Warcraft: Battle for Azeroth. Ny'alotha, die erwachte Stadt wartet auf die Helden Azeroths, denn nur durch sie, kann N'Zoths Plan vereitelt werden. Oder doch nicht? Das werdet ihr vor Ort erfahren! Vorher gilt es aber gegen elf verschiedene Encounter und den alten Gott selbst zu kämpfen. Als Belohnung dafür warten neue Ausrüstungssets mit einem maximalen Itemlevel von 485 auf euch. Außerdem allerlei kosmetische Highlights, Azerit-Essenzen und so weiter. Mit unseren Bossguides solltet ihr perfekt auf alle Herausforderungen vorbereitet sein.

 

Allgemeine Informationen


Itemlevel im Raid

  • LFR: 430 / 440 (Voraussetzung: 410)
  • Normal: 445 / 455
  • Heroisch: 460 / 470
  • Mythisch: 475 / 485
  • Titanengeschmiedet: gibt es nicht


Öffnungszeiten der Modi

  • Normaler & heroischer Modus: 22. Januar 2020
  • Mythischer Modus: 29. Januar 2020
  • 1. LFR-Flügel: 29. Januar 2020
  • 2. LFR-Flügel: 12. Februar 2020
  • 3. LFR-Flügel: 26. Februar 2020
  • 4. LFR-Flügel: 11. März 2020

Struktur und Aufbau

Nachdem die letzten paar Raids sehr gradlinig aufgebaut waren und es kaum möglich war eine Entscheidung darüber zu treffen, wo man als nächstes hingehen will, gibt es in Ny'alotha ziemlich viele Auswahlmöglichkeiten. Zwar gibt es eine kleine Reihenfolge, aber den Großteil der Herausforderungen kann die Gruppe sich selbst aussuchen. In Ny'alotha gibt es drei große Bereiche. Den Tempel, dann der Außenbereich des Tempels und zu guter Letzt N'Zoth. Denn wir befinden uns quasi in und auf dem alten Gott.
 

Variable Auswahl der Bosse


Quest zum Überspringen von Bossen

Das Überspringen von Bossen war in Legion eine beliebte Mechanik, doch sie kam in Battle for Azeroth bisher nicht zur Geltung. In Ny'alotha ändert sich das aber. So bekommt ihr nach dem Sieg über den ersten Boss Furorion, der Schwarze Imperator (Heroischer Modus) die Quest Ny'alotha: MUTTERs Führung. Diese erfordert, dass ihr 4-mal drei bestimmte Questitems von den Endbossen der drei Flügel im Außenbereich einsammelt. Das bedeutet, dass nach vier Wochen, vorausgesetzt man schafft es pro ID alle benötigten Encounter zu besiegen, die Aufgabe abgeschlossen ist. Danach ist es möglich die ersten zehn Bosse des Raids zu überspringen.

Questitems und Bosse

Eingang zum Raid

Der Raideingang für Ny'alotha hat eine Besonderheit, denn es gibt zwei Stück, wobei immer nur einer aktiv ist. Ab Patch 8.3 greifen die Schergen des alten Gott die beiden Gebiete Uldum sowie das Tal der Ewigen Blüten an. Jede Woche findet der Angriff in einer der beiden Zonen statt. Und genau dort ist dann auch der Eingang zum Schlachtzug. Prüft also vorher auf der Karte, wo N'Zoths Invasion läuft.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Andi - Staff
Weil das kurz nach dem Release per Hotfix geändert wurde und man nun direkt beide Bosse in variabler Reihenfolge machen kann. Hatte das hier aber noch nicht aktualisiert. ;) 
1
Eyora - Mitglied
Toller Patch und der Raid macht richtig Spaß. Wir haben drei Bosse gelegt und ich freue mich auf heute Abend, wenn es weiter geht. :)

Und Ma'ut haben wir eine geScheuert. :P
Teron - Mitglied
Ein Boss namens "Das Schwarmbewusstsein"? Irgendwie habe ich gerade ein Deja-Vu.....
Telepathie - Mitglied
Bin ziemlich enttäuscht,
Ich spiele zwar seit knapp 8 Monaten nicht mehr, aber ich habe mir was anderes erwartet.
Ich dachte nämlich Ny'alotha kommt als eigene Stadt raus mit vielen Quests etc (ungefähr wie Argus).
Dass sie da jetzt aber 2 alte Gebiete quasi recyclen und als Content rausbringen, finde ich schade.
Und ich finde es auch um Furorion schade. 
Habe mir da schon irgendwie eine Romanze zwischen ihn und Anduin erhofft :/
Andi - Staff
bzgl. Furorion ... ich sag mal so: in Ny'alotha ist nicht alles so, wie es zu sein scheint ;) 
Hrym - Mitglied
Ich finde es eigentlich gut, dass sie hier zwei alte Gebiete neu genutzt haben. Von der erzählten Lore macht's auch Sinn. Die Umgestaltung hätte aus meiner Sicht was stärker sein können im Bezug auf Objekte, die während der jeweiligen Invasion da sind. Auch hätte ich es gut gefunden, wenn weitere Gebiete noch Einfluss erfahren hätten, auch wenn es nur kleine Gruppen gewesen wären, die versuchen z.B. im Ödland, Brachland oder so einen Posten errichten oder das Gebiet ausspähen.
Faen - Mitglied
Sehr guter Guide.
Persönlich spricht mich der Content garnicht an, aber jeder der spaß daran hat wird sicher viel zu tun haben.
Andi - Staff
Was genau spricht dich nicht an? Der Raid an sich? Das Design? Oder generell das Raiden in WoW? :) Denn ich kann von den PTR-Raidtests sagen, dass wieder coole Encounter entworfen wurden.
1
Inhaltsverzeichnis anzeigen