17. Januar 2020 - 10:47 Uhr

Sammelguide - Spielzeug: N'lyeth, Splitter von N'Zoth

Als Diener von N'zoth würden sich wohl alle bezeichnen, die weiterhin das Auge vom alten Gott auf ihrer Stirn kleben haben. Doch dieses ist offenbar rein kosmetischer Natur, denn mit Patch 8.3 geht es noch eine Stufe weiter. Nämlich durch das Spielzeug N'lyeth, Splitter von N'Zoth! Ein schicker Dolch, der von Kultisten einst für bösartige Rituale benutzt wurde, um ihrem Meister N'Zoth zu huldigen. Aus irgendein Grund landet dieser nun in die Finger der Helden Azeroths, wenn sie es denn wollen. Was man damit macht und wo ihr den Dolch herbekommt, erfahrt ihr im folgenden Guide. Als kleiner Vorgeschmack: neben dem Spielzeug gibt es auch noch den schicken Titel Diener von N'Zoth.

So bekommt ihr N'lyeth

Wer den Dolch haben will, der muss erst einmal den Kriegsmodus einschalten und zu einem Alianzattentäter oder Hordeattentäter werden. Das funktioniert an sich recht einfach: tötet 10 Mitglieder der gegnerischen Fraktion auf Kul Tiras und Zandalar. Der Haken an der Sache ist allerdings der, dass ihr dabei nicht sterben dürft, was es dann doch nicht so einfach macht. Nachdem der zehnte Spieler getötet wurde, erhaltet ihr automatisch die Quest Diener von N'Zoth (A) / Diener von N'Zoth (H). Wer genau der Questgeber ist, das wird nicht gesagt. Doch wird können es uns wohl alle denken. Aus unbekannten Gründen landet nach der Annahme der Quest dann N'lyeth, Splitter von N'Zoth in eurer Tasche. 
 

Werdet zum Diener von N'Zoth

Wir ihr der Quest entnehmen könnt, gilt es nun 10 weitere Spieler zu töten. Allerdings dieses Mal von eurer eigenen Fraktion. Dazu benutzt ihr den Questgegenstand N'lyeth, Splitter von N'Zoth. Aber Achtung, ihr bekommt Schaden in Höhe von 60% eurer Gesamtgesundheit zugefügt, wenn der Dolch aktiviert wird. Dafür verwandelt ihr euch aber in einen Diener von N'Zoth mit allerlei Tentakeln um euch herum und könnt alle Spieler angreifen, die euch über den Weg laufen. Der Effekt hält eine Stunde lang an, kann aber vorzeitig beendet werden. Erneut gilt es die 10 Spieler zur Strecke zu bringen, ohne selbst dabei zu sterben. 

Schafft ihr das nicht und ein anderer Held tötet euch, wird die Quest abgebrochen und ihr müsst erst wieder zu einem Attentäter werden, um sie erneut zu erhalten. Geht also vorsichtig an die Sache heran. Wer das hinbekommt, der erhält 150 Eroberungspunkte und das Spielzeug N'lyeth, Splitter von N'Zoth, um jederzeit wieder zu einem Diener des alten Gotts zu werden. Ach und nicht zu vergessen, es gibt auch die Heldentat Diener von N'Zoth sowie den gleichnamigen Titel Diener von N'Zoth dafür.
 

Interessante Fakten zum Spielzeug

Dieses "neue" PvP-System ähnelt anderen Features aus der Vergangenheit, wie dem Rauchbrenner der ewigen Pein von der Zeitlosen Inseln oder der Elfenbeinfarbenen Klaue aus Legion. Dieses Mal liegt der Fokus allerdings darauf, die eigene Fraktion zu verraten und zu töten. Folgend noch einmal ein paar interessante Fakten zu N'yeth.


Das solltet ihr über den Dolch wissen
  • Tötet ihr einen Spieler, bekommt dieser den Debuff N'Zoth geopfert, wodurch er 10 Minuten lang keinen Fortschritt für die Quest gewährt.  
  • Während ihr ein Diener von N'Zoth seid, sprecht ihr in Shath'yar, der Sprache der Alten Götter.
  • Ihr werdet neutral gegenüber den NPCs eurer Fraktion. Es ist weiterhin möglich durch die Städte zu laufen, ohne angegriffen zu werden. Aber es ist nicht möglich mit NPCs zu interagieren.
  • Greift ihr andere Spieler in der Nähe von Städten oder einem Lager an, werdet ihr von den entsprechenden Wachen angegriffen. 
  • In den Angriffszonen von N'Zoth sind die Gegner ebenfalls neutral (Ausnahme: Würmer aus dem Jenseits). Sehr praktisch, um z.B. Schatztruhe zu öffnen oder schneller zu bestimmten Gegnern zu kommen.
  • Während ihr Spieler als Diener von N'Zoth tötet, erhaltet ihr auch Ehre und die getöteten Spieler zählen als ehrenhafte Siege. Bedeutet auch, dass ihr als Attentäter auf der Karte markiert werden könnt.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Toranato - Mitglied
Wir hatten heute unseren spaß damit :D Mehr oder mInder zufällig sind wir auf eine Horde Gruppe gestoßen die in Uldum am spieler abfarmen war. Darauf hat sich auf unserer seite eine Gruppe gebildet und der kampf ging los :D wir gingen dan jeder von uns 5 als Attentäter aus dem kampf und haben dann das spielzeug in einer 5er gruppe benutz haben uns dann weitere 10 spieler geholt für das Toy und noch etwa in dieser 5er gruppe dann eine halbe stunde das Quest an und abgabe gebiet besetzt bis wir von einem 40 spieler raid überrant wurden xD.    Es hat auf beiden seiten spaß gemacht es gab zwar ein paar die am heulen waren aber auch genug die ihren spaß an der gegenwehr hatten ^^
Shariq - Mitglied
Hmm schade, ich mag das world Pvp, nur gegen leute die halt Hardoce Raiden oder Mytic's gehen stinke ich ab, da mein Item lvl dann natürlich nciht mit halten kann, echt schade, naja muss ich mit leben es nicht zu bekommen, aber ein total cooles spielzeug C:
2
Adrianos - Mitglied
Ich hab mehrfach zehn (unterschiedliche) Spieler ohne selbst zu sterben getötet, bekomme aber den Attentäterbuff ominöserweise nicht. :/ Hat jemand das selbe Problem?
Toranato - Mitglied
Spieler du du bereits getötet hast zählen für eine zeit als Unehrenhaft und zählen so mit nicht mit.
Faen - Mitglied
Erinnert mich an die Geschichte mit Corruptet Ashbringer :D das war ne tolle zeit.
1
kaito - Mitglied
Gab es so ein ähnliches Icon nicht auch zu Legion? Oder zumindest konnte man sich irgendwo einen Buff dafür holen. Einzig positive wenn man von den "eigenen" Leuten als Einzelspieler von Gruppen abfgefarmt wird? Man kann sie bis zum Ignore zuflamen. 
1