11. August 2018 - 15:31 Uhr

Übersicht zu Kul Tiras und Zandalar!

Schöne Gimmicks & Easter Eggs

Referenzen zu anderen Spielen, Serien und Filmen sind in World of Warcraft nichts Neues. Ganz im Gegenteil, man findet sie äußerst oft und sie bringen einem ein kleines Lächelns ins Gesicht, wenn man sie zum ersten Mal sieht. Oft fällt es einem auch nicht direkt auf, denn manchmal sind sie sehr gut versteckt. Auch auf Zandalar und Kul Tiras wird es die Gimmicks wieder geben und einige davon haben wir bereits ausfindig gemacht. Dabei haben wir uns auf die größeren Highlights fokussiert. An sich gibt es wieder sehr viele Anspielungen durch Namen von NPCs und so weiter, aber die tauchen hier eher weniger auf.

Winnie Puuh und Freunde

Der Puuh-Bär, Winnie der Puuh-Bär! Ihn werden wir im Sturmsangtal antreffen. Mit allen seinen Freunden und sogar Christopher Robin ist dabei! Östlich von Brennadam auf der kleinen Insel stehen und sitzen sie herum. Jäger Robin mit Tiger, Honigbär, Schweinchen und Elendsesel. Übrigens wird es dort auch eine Schatztruhe zu plündern geben. Vor Honigbär aka Winnie Puh steht ein Honigtopf der geöffnet werden kann. Man sollte meinen, dass der Puuh-Bär das nicht so nett findet, aber er lässt euch machen!
 

Das Dschungelbuch

Ein sehr beliebtes Kinderbuch und auch Film ist das Dschungelbuch. Passend zum Dschungel in Zuldazar, gibt es auch zu dieser Geschichte eine schöne Referenz. So stehen der Zandalaritroll-Junge "Mo'glaw" und seine Freunde "Ba the Blue", "Gheera" und "Aka" etwas Abseits an einem Baum vor den Leichen von "Loo'ay - Der König der Affen", "Sher'kha der Grausame" und "Ka'za der Hypnotisierende". Außerdem liegt ein Buch vor ihnen! 
 

Angriff der Hühner

Im Westen des Sturmsangtals liegt Mühlsteinweiler. Einer der vielen kleinen Bauernhöfe im fruchtbaren Land. Dort werden Spieler von The Legen of Zelda: Ocarina of Time eine lustige Situation wiedererkennen. Eventuell erinnert sich noch jemand daran, dass man von einem Schwarm Hühner angegriffen wurde, wenn man eines massakriert hatte. Genau das passiert auch auf dem Hof bei den sogenannten Launischen Hühnern! 

Säbeltron der Voltron

Mit dem neuen Addon werden neue mechanische Panther-Modelle eingefügt, die Jäger auch als mechanischen Begleiter zähmen können. Im Sturmsangtal finden wir davon einige in einer versteckten Höhle der Venture Co im Nord-Westen der Zone! Wie die Goblins selbst sagen: "Fünf Minikatzen ergeben zusammen eine Superkatze!". Die verrückte Goblins wieder! Aber es ist auch eine Referenz an die Zeichentrickserie Voltron: Legendärer Beschützer. Besiegt man die Goblins in der Höhle, erwacht Säbeltron selbst zum Leben!
 

Der neue Lich(en) King

Es muss immer einen Lich(en) König geben! Mit Battle for Azeroth werden allerlei neue Völker ins Spiel eingefügt und eines davon sind die Fungus-Leute. Pilz-Kreaturen, die besonders unfreundlich aussehen. Passend zum englischen Begriff "Lichen" für Flechte oder auch Pilzflechte, wurde eine nette Referenz zum Lich König erstellt. So gibt es im Sturmsangtal den sogenannten "Lichen King", der sogar ein interessantes Schwert bei sich trägt: Fungmourne! Lieder geht der Witz im deutschen Client verloren, denn da heißt er einfach Pilzkönig.
 

Der (H)Yogi Bär

Kennt ihr den Yogi Bär? Die gleichnamige amerikanische Zeichentrickserie hat ebenfalls eine Referenz in Battle for Azeroth erhalten. Und zwar im schaurigen Drustvar, mitten im Hexenwald! Dort finden wir einen hübschen Picknickplatz, woneben ein Bär liegt, der Hyo'gi heißt. Kämpft ihr gegen den Bär, setzt er manchmal die Fähigkeit "Durchforsten" ein, bei der er den Picknick-Korb nach Essen durchsucht und sich hochheilt.
 

Kermit und Miss Piggy unterm Regenbogen

Kermit der Frosch und das Schwein Miss Piggy sind wohlbekannt, sind es doch die Stars der Muppet-Show. In Nazmir, einer Zone auf Zandalar, laufen wir den Beiden über den Weg. Sie sitzen zusammen im Sumpf des Loas Krag'wa. Ihre Namen sind Kremit und Miggy. Ein weiteres Indiz dafür, dass die beiden bekannten Charaktere gemeint sind, ist eine Gitarre, die neben ihnen liegt. Klickt man auf sie, wird ein kurzes Lied abgespielt und ein Regenbogen erscheint. Dies referenziert auf den Song Rainbow Connection von Kermit. 
 

Pepe ist zurück

Wer ein Fan des Vogels Pepe ist, der kann sich freuen, denn auch in Battle for Azeroth wird Pepe nicht vergessen. Erneut gibt es einige schicke neue Kostüme, die ihr von ihm bekommt, wenn ihr in an bestimmten Positionen findet. Doch nicht nur das, er sitzt auch in einigen neuen Gebieten herum und schaut sich die Landschaft an. So findet man ihn in Nazmir auf dem Gasthaus der Ruinen von Zo'bal mit einer Tiki-Maske und in Drustvar auf Kul Tiras auf dem Friedhof in Spektralform.

Dart aus Stranger Thing

Stranger Things ist eine der vielen Erfolgsserien vom bekannten Streaming-Portal Netflix und in der zweiten Staffel bekommt der am Anfang noch süße D'Artagnan einen Auftritt. Dustin findet ihn vor seinem Haus in einer Mülltonne, doch als .... Spoiler ...! Scheinbar gibt es auch ein paar Fans der Serie unter den Entwicklern, denn mit dem Haustier Dart, welches man in Nazmir bekommt, referenzieren sie auf die Serie. Dart war nämlich auch der Spitzname von D'Artagna in Stranger Things. Im Deutschen wird das Pet übrigens Flitz genannt, wodurch das Easter Egg leider flöten geht. Wie ihr Dart/Flitz bekommt, erfahrt ihr in unserem Guide: zum Guide!

Jasons rostige Klinge

Für alle Horrorfilm-Liebhaber ist Jason Voorhees natürlich ein Begriff. Auch dieser bekommt in Battle for Azeroth eine Referenz. Dieses Mal geht es in das Wüstengebiet Vol'dun. Wie die Trolle selbst sagen, ist dies ein Höllen-gleicher Ort, wo Verbannte ausgesetzt werden, um zu sterben! Passend zum Film "Jason goes to Hell: The Final Friday", finden wir im Osten der Zone, nahe dem Eingang des Gebiets beim Tempel von Akunda, ein Skelett an einem Stein unter einer Brücke und neben ihm liegt ein Schwert, das sich "Jasons rostige Klinge" nennt.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Galthron - Mitglied
Servus,

bei den Rar-Mobs fehlt in der Liste "Tiefzahn" und der streunert bei 52.78 51.47 rum.

Gruß

Apropo: Die Seite ist super geworden.
 
TcBlackDeviL - Mitglied
Danke sehr informativ. Aber was ist loar oder lower, oder loha oder Lore von dem du immer wieder sprichst :D
Inastari - Mitglied
Die "Lore" ist die Geschichte, die erzählt wird in einem Gebiet, Spiel etc.

Die "Loa" sind mächtige Geister/Ahnen, an welche die Trolle glauben und welche sie verehren. Diese Geister haben unterschiedliche "Zuständigkeitsbereiche" (z.B. Loa des Todes), ähnlich wie in diversen Religionen die verschiedenen Götter haben. Die Zandalari haben eine deutlich engere Beziehung zu den Loa als z.B. die Dunkelspeertrolle.
 
2
Inhaltsverzeichnis anzeigen