Kommentar - Brennpunkt Community: Übertriebene Reaktionen auf WeF-Anpassungen!

Da haben die Entwickler mit den Anpassungen am "Werbt einen Freund" - Programm ja wieder eine große Flame-Welle ausgelöst. Wie können sie es auch wagen die Möglichkeit schnell zu Leveln aus dem Spiel zu nehmen. Bestimmt nur, um mehr Levelboosts zu verkaufen!

Veröffentlichung
am 23.01.2018 - 20:48
27
Schon gestern Abend, als die Neuigkeit verkündet wurde, dass der Erfahrungspunkte-Bonus, den man durch das "Werbt einen Freund" - Porgramm erhält, ab sofort nur noch 50%, statt der vorherigen 200%, beträgt, dachte ich mir schon, dass der heutige Tag ziemlich interessant werden dürfte. Und so war es dann auch. Auf Reddit, im offiziellen Forum und auch auf anderen Webseiten gibt es große Diskussionen rund um das Thema. Vor allem die, die die Verlangsamung der Levelphase mit Patch 7.3.5 bereits kritisch sahen, haben nun noch einmal zusätzlichen Zündstoff bekommen. Wobei ich hier gerne direkt noch einmal darauf hinweisen möchte, dass sie ja gar nicht länger dauert als vorher.

Da ich es persönlich ziemlich lächerlich finde, was Leute teilweise schreiben, dachte ich mir, dass es Zeit für ein Kommentar mit eigener Meinung ist. Folgend also mal meine Denkweise zu den Anschuldigungen, die viele Leute da draußen den Entwicklern gegen den Kopf werfen. Gut nachzulesen auf Reddit (Diskussion 1, Diskussion 2, Diskussion 3) oder auch im deutschen Forum (Diskussion 1, Diskussion 2). 
 
 

Die Levelphase ist scheiße, nur das Endgame zählt

Diese Diskussion gab es natürlich auch schon vor der gestrigen Bekanntmachung und wird es wohl auch immer wieder geben. Gar nicht mal so wenige Spieler finden, dass die Levelphase in einem MMORPG einfach unnötig ist. Da meist im Endgame das Spiel erst so richtig beginnt, oder sagen wir mal beginnen sollte, sind die Level, die man vorher nach und nach aufsteigen muss, eigentlich nur Zeitverschwendung. Perfekt wäre es also, wenn man im Falle von World of Warcraft direkt Stufe 110 wäre und loslegen kann. Mit einem Charakterboost auch möglich, aber der ist natürlich kostspielig.

Dadurch, dass die Levelphase bis letzten Mittwoch noch ein kompletter Witz war und man sie in wenigen Stunden hinter sich lassen konnte, war es für die Spieler, die die Phase eben nicht mögen, ein leichtes ihre Twinks ins Endgame zu holen. Erbstücke, Erfahrungspunkte-Tränke und dann noch den WeF-Bonus und zack flogen die Level-Up-Nachrichten schneller durch das Bild, als man gucken konnte.

Nun muss man auf WeF-Bonus und Erfahrungspunkte-Tränke verzichten. Übrig bleiben maximal 55% mehr Erfahrung durch eine volle Erbstück-Montur. Also ja, wenn man es drauf angelegt hat, dauert die Levelphase nun länger als vorher. Generell kann ich nachvollziehen, weshalb Spieler deshalb sauer sind. Aber sie sollten auch mal in Betracht ziehen, dass sie ein System für etwas missbraucht haben, für das es gar nicht da war. 
 
 

WeF-Bonus ist nur dafür da um schnell zu Leveln! 

Das "Werbt einen Freund" - Programm ist für das da, was der Name auch aussagt: um Freunde ins Spiel zu holen, die es noch nicht gespielt haben. Und genau deshalb hat Blizzard auch die Anpassungen gemacht. Dadurch, dass die Levelphase sowieso schon total kaputt war und man dann auch noch zusätzlich 200% mehr Erfahrungspunkte erhalten hat, konnte man als neuer Spieler überhaupt nicht vernünftig das Spiel kennenlernen. Die Levelphase ist ja gerade für die Spieler wichtig, die tatsächlich World of Warcraft oder gar MMOs generell noch nicht gespielt haben. Dort lernt man die verschiedenen Systeme kennen und meistert nach und nach das Spielen der gewählten Klasse.

Natürlich gibt es auch Spieler, die geworben werden, die schon viele MMOs gespielt haben und auch sie mögen eventuell die Levelphase nicht. Aber genau dafür gibt es die Möglichkeit einen Charakter-Boost zu kaufen. Und dieser ist ja bekanntlich sogar kostenlos bei jeder aktuellen Erweiterung mit dabei. Würde man also wen werben, der das Spiel gut findet und es sich kauft, kann er auch die Levelphase überspringen.

Die Boni der "Werbt einen Freund" - Aktion sind also für die Spieler, die wirklich das Spiel als Frischling erleben wollen. Mit einem so hohen EP-Bonus geht das aber kaum. Und genau deshalb wurde es auch runtergesetzt. Damit man zwar einen kleinen Bonus hat, dieser aber nicht die ganze Spielerfahrung zerstört. Wer sich darüber beschwert, dass er nun nicht mehr mega schnell Twinks hochziehen kann, der sollte sich im Klaren darüber sein, dass er bisher ein System benutzt hat, welches nicht dafür gemacht war. Eigentlich könnte man sogar davon reden, dass diese Leute das System missbraucht haben. 
 
 

Dieses gierige Blizzard will nur mehr Boosts verkaufen! 

Auch diese Aussage hat mich sehr amüsiert. Es liegt ganz klar auf der Hand: Blizzard hat die Levelphase nun so unfassbar schwierig und langatmig gemacht, nur damit Leute davon genervt sind und 60 Euro für einen Boost ausgeben. Ganz ehrlich, zutrauen kann man Firmen so etwas. Und es ist auch kein Geheimnis, dass die kostenpflichtigen Charakterdienste unfassbar teuer sind. Aber die Levelphase wurde bestimmt nicht genau aus diesem Grund angepasst. Sie wurde angepasst, weil die Spieler, die das Leveln mögen, wovon es offenbar sehr viele gibt, es sich gewünscht haben. Und die Anpassung des "Werbt einen Freund" - Programms ist einfach nur ein logischer Folgeschritt. 

Ja, es gibt den Levelboost und wie oben bereits ausgeführt sollte Spieler, die Levelphasen nicht mögen, auch eben diesen kaufen, wenn sie es nicht aushalten einen Twink erneut durch die Levelgebiete zu treiben. World of Warcraft ist eben ein Spiel mit einer Levelphase, so wie viele andere MMOs auf dieser Welt auch. Ja, die Entwickler könnten auch einfach eine kostenlose Option einfügen, dass man sofort einen Charakter auf Stufe 110 erstellen kann. Das stimmt wohl. Aber irgendwann wird es auch lächerlich.

Blizzard ist eine Firma, die Geld verdienen muss. Wenn man das Produkt, was man verkauft, so einfach zugänglich macht, dass man kaum mehr Zeit investieren muss, die Geld für das Unternehmen bedeutet, dann hat da irgendwer etwas nicht verstanden. Und der Levelbosst ist ja gerade so teuer, damit sich Leute 2-mal überlegen, ob sie ihn sich wirklich kaufen oder ob sie nicht doch lieber Spielzeit investieren, um ihren Charakter auf die Maximalstufe zu bringen. Man stelle sich vor, was passieren würde, wenn es (so gut wie) kostenlose Level 110 Charaktere für alle gäbe.

Die Levelerfahrung wäre komplett dahin, da Mitspieler für Dungeons oder Quests kaum vorhanden sind. World of Warcraft ist eines der wenigen älteren MMOs, in denen man noch andere Spieler während der Levelphase finden kann. Schaut man sich die Konkurrenz an, ist der Weg bis zur Maximalstufe eine komplette Einöde. Und wieso sollte man dieses Erlebnis dadurch zerstören, dass man Spielern Charaktere auf Maximalstufe zur Verfügung stellt? World of Warcraft hat eine Levelphase und daran wird sich wahrscheinlich auch nie was ändern. Ganz im Gegenteil. Wie wir sehen, finden auch die Entwickler, dass es Wert ist sie zu verbessern. Sonst hätten sie mit Sicherheit keine Ressourcen in die Anpassungen gesteckt. 
 
 

Es sollten andere Methoden angeboten werden

Wie bereits geschrieben, verstehe ich, dass die Spieler, die die Levelphase an sich lieber schnell hinter sich bringen wollen, sich aufregen. Denn ihnen wurde die Möglichkeit dazu entfernt. Und wie wir alle wissen, ist es nie gut, wenn etwas lange Zeit da ist und dann auf einmal weggenommen wird. Doch das "Werbt einen Freund" - Programm für diese Zwecke zu missbrauchen war ja auch nicht die richtige Art und Weise. Meiner Meinung nach sollten die Entwickler deshalb andere Methoden für die Spieler anbieten, die es schneller haben wollen. Gleichzeitig soll dadurch aber nicht die ganze Levelphase ignoriert werden können.

Erbstücke sind da die richtige Anlaufstelle. Spieler, die bereits einige Zeit World of Warcraft spielen, können sich diese verdienen und dadurch ihren Twink-Alltag erleichtern. Würde Blizzard nun einfach den Erfahrungspunkte-Bonus von Erbstücken erhöhen, würden sie zum einen die zornigen Leute besänftigen und zum anderen keinen großen Einfluss auf die Spieler nehmen, die gerne eine vernünftige Levelphase spielen möchten. Ich würde es zumindest so machen und es gab auch bereits einen Bluepost vom Community manager Ornyx, in dem geschrieben steht, dass das Feedback der Spieler, die gerne schnell Twinks leveln wollen, natürlich in zukünftige Entwicklungen miteinfließen wird. 
 Recruit-A-Friend Changes Feedback 
Thanks for the feedback and thoughts so far.

The Refer-A-Friend system is intended as an option for players who want to invite a friend to play WoW with them and experience the game together. When it was first introduced, we gave it a hefty bonus to experience gain as a way for both players to reach endgame content as quickly as possible.

Nowadays, purchasing the latest WoW expansion includes a free character boost, so the need to rush your friend to max level is no longer there; you can jump into the latest content with your friend right away. This meant that the only players who were using the Refer-A-Friend system in its intended way – leveling alongside their friend – were those who had decided that they wanted to experience that content together. We realized that, for those players, the 300% XP bonus was a disservice; we were cutting that shared experience short by making them finish it far too quickly.

Now, we certainly recognize that the majority of people using the Refer-A-Friend system before these changes were doing so in order to level alts quickly. If anything, we take that as a strong indication that the system needed to change: the best method to level a character in WoW shouldn’t be “buy a new copy of the game, put it on a separate account, send it a Refer-A-Friend invite, level a new character, and then transfer that character to your primary account when you’re finished.” That’s messy, at best.

That said, we’re certainly taking the feedback about the rate of leveling alts into account as we move forward with the game’s development. We’ve been happy with the changes so far, but if leveling is too slow, we’d rather address that in the game itself than have Refer-A-Friend be some kind of bizarre workaround to an outstanding issue.
Zum Thema "Charakterboosts billiger zu machen, weil Spieler den WeF-Bonus nicht mehr ausnutzen können" möchte ich noch sagen, dass das total unsinnig wäre. Man sollte einmal darüber nachdenken, was passieren würde, wenn Blizzard nun tatsächlich den Preis des Boosts reduziert. Ich wette zu 100% darauf, dass dann die nächste Flame-Welle unter dem Motto "Lol, Blizzard hat die Preise reduziert damit Leute mehr Boosts kaufen" nicht lange auf sich warten lassen würde. Denn bei diesem Thema läuft es ab, wie bei so vielen anderen Themen auch: egal wie man es macht, man macht es falsch! 

Und zum Abschluss bleibt nur noch zu sagen: Nein, ich denke nicht, dass die Entwickler vergessen haben den Ruhebonus auch noch aus dem Spiel zu entfernen ... 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Rotkammfuchs - Mitglied
20 Euro für 300% EP Boost pro Charakter, wenn der erste Char auf dem Account level 90 erreicht hat. Ausgenommen DH.
0
0
Kronara - Mitglied
Ich würde schon eher sagen, wenn man mit dem ersten Char das aktuelle Endlevel erreicht hat, dann musste jeder mal durch die Levelphase und zwar normal und kann ab dann entweder die Levelphase schneller (Erbstücke), viel schneller (kostenpflichtiger EP Boost) oder ganz (kostenpflichtiger Char Boost) überspringen.
0
0
Sweetdeal - Mitglied
Der boost kostet ja nur 30 Euro wenn man sich Legion keys kauft.  Der boost geht auf allen Accounts. Und wenn man clever ist hat man unendlich. Ist aktuell mein einziger Trost. Finde die RAF Sache auch dämlich, wobei die 300% auf Alt Gear wäre auch toll.

PS : Hat alt gear nicht 60% da es ja 2 Ringe gibt ? 
0
2
Kronara - Mitglied
Kannst aber glaube ich nur einen der Ringe anlegen, nicht beide gleichzeitig.
0
0
Mirabai - Mitglied
Meiner Meinung nach hat es einfach einen bitteren Beigeschmack - Das all das für 60 Euro übersprungen werden kann. Sofern es diesen Boost nicht geben würde, wäre alles andere vollkommen egal. 
1
1
reykur - Mitglied
Egal nicht, aber man würde Blizzard weniger vorwerfen, dass sie mit der Art wie sie die Level-Phase geändert haben nur Geld machen wollen.
0
0
rathura - Mitglied
Auf der einen Seite finde ich es gut, dass neue Spieler sich die Welt anschauen müssen.

Allerdings finde ich, macht man den Werbt einen Freund Bonus dadurch relativ uninteressant.
Ein neuer Spieler hat kein Levelgear, was gleichzeitig verhindert, dass ich meins benutze.
Spiele ich dann mit meinem Freund zusammen und habe 50% mehr EP, bekomme ich 5% weniger EP und dazu kommen noch die weniger Mob EP durch das spielen in einer Gruppe.
Effektiv level ich dadurch wesentlich langsamer.

Wenn ich einen Freund geworben habe, haben wir immer einen Char auf max Level gespielt. Ich habe ihm den Content gezeigt und nach 2 Wochen (ja so traurig es klingt) hatte er teilweise nichts mehr zu tun und wir haben einen neuen Char gespielt. Das ging super schnell und so konnte mein Freund sich immer viele Klassen anschauen.

Ganz erhlich, ich war kurz davor einen Kumpel zum Spiel zu holen, aber wenn ich ihm diese Änderung erzähle wars das wahrscheinlich.
Er weiß nicht was er spielen will und ich habe Ihm gesagt, da wir eh mehrere Chars hochspielen, kann er sich das aussuchen.
Vielleicht ist es dann cool für ihn 1-2x einen Char hochzuleveln und alles zu entdecken. Wenn du das ganze aber 5 oder 6x in 2-3 Monaten machst, ist man wahrscheinlich permanent am Kotzen.

Diese Änderung hat seine Vor und Nachteile. Für neue Spieler gut, für mich macht es WEF uninteressant.
0
0
Andi - Staff
Naja, es gibt auch die Klassenprobe für Leute, die nicht wissen, was sie spielen wollen. :)
0
0
rathura - Mitglied
Wirklich einen großen Einblick gibt diese aber nicht. Da sieht man vielleicht: " Oh ok, mein Mage benutzt Feuer und kann sich blinzeln", aber einen wirklichen Einblick in die Klassen wie sie sich in Dungeons oder Raids verhalten, bekommt man nicht ohne große Recherche und dann auch nicht zum selber Testen.
Grundsätzlich finde ich das nicht schlimm, hat man kein Werbt einen Freund muss man auch normal leveln.
Aber es war immer ein sehr angenehmen Feature.
Dann hätte ich es cooler gefunden wenn man sagt, levelt euren ersten Char mit 50%, danach wieder mit 300%
0
0
Relectror - Mitglied
Aber Classic wollen alle zocken weil das leveln und das game dann mehr anspruch hat.
Man sollte sich im klaren sein, dass zu Classic das leveln 5 mal länger gedauert hat und das Endgame
deutlich zeitaufwendiger war. Man hatte zwar genug zutun, musste aber auch mehr Zeit reinstecken.

Meiner Frau hat es durch das WEF auch so garnicht spass gemacht, nicht mal der 100 boost wurde benutzt.
Der neue Spieler braucht mehr Zeit und mit den 50% kann er diese Zeit haben. Zu zweit macht es doch dann sowieso Spass und Erbstücke kann man dann auch liegenlassen. Mir würde es stinken wenn mich jemand einläd zum Spiel und dann nur mit dem Erbchopper rumfährt und bessere Werte hat oder dann schon "cool" aussieht.

Da der neue Spieler ja keine Ahnung hat von alldem und das Spiel so besser kennenlernen kann, ist diese Änderung mehr als gut!
0
0
Andi - Staff

Aber Classic wollen alle zocken 

Du solltest dir im Klaren darüber sein, dass Leute die Classic wollen wahrscheinlich nicht zu den Flamern gehören. Alle über einen Kamm scheren nützt hier ja auch nix. :)
0
0
Relectror - Mitglied
Ich meinte auch nur die Flamer die Classic wollen aber kein bock haben zu Leveln ;)
0
0
warrock - Mitglied
Es ist aber schon komisch, dass diese Änderungen alle genau so kommen. Z.B. die XP-Tränke haben nichts mit der Levelerfahrung zu tun, sondern sind komplett optional, außerdem werden viele Probleme der bisherigen Levelerfahrung allein durch die Skalierung gelöst. So ist mMn komplett überflüssig, dass man nun auch mehr XP für ein Levelup benötigt - während es für den Erbstück-Nerf und HP-Buff es sicherlich auch nachvollziehbare Gründe gibt. Es ist in der Geschichte von WoW zudem auch einmalig, dass man in altem Content wieder mehr XP und länger für ein Levelup benötigt.

Deshalb liegt für mich die Vermutung, dass bei einigen Anpassungen auch finanzielle Erwägungen reingespielt haben absolut nicht fern und ich halte das für alles andere als lächerlich. Man wird die Änderungen insgesamt nicht durchgeführt haben um mehr Geld damit zu machen, allerdings ist es wohl auch naiv zu glauben, dass Blizzard sehenden Auges finanzielles Optimierungspotential brach liegen lassen würde.

Natürlich wäre es auch nicht in Blizzards Interesse, dass Spieler wegen einem zu langwierigen Levelprozess abgeschreckt werden weiterzuspielen.Andererseits wird Blizzard in jedem Fall nicht daran gelegen gewesen sein, dass der Boost im Vergleich zum Leveln unattraktiver würde und die Überarbeitung so zu einem Minusgeschäft führt. Von daher ist für mich keine Frage ob Blizzard bei dem ganzen auch finanzielle Hintergedanken hatte, sondern nur in welchem Umfang diese eingeflossen sind.
2
1
Noggrin - Mitglied
Mal ehrlich...
wer schnell durchleveln will, soll das tun
ich brauche die levelphase auch nicht (mehr)

es gibt leute die das leveln toll finden? prima
mein vorschlag, oder ich wie ich das handhaben würde, wenn ich die "macht" dazu hätte

WeF komplette ohne exp boost, auch nicht diese 50%
tränke für extra exp können auch gerne wegbleiben
allerdings würde ich die erbstücke ausweiten und das erläuter ich folgendermaßen:
1. für alle slots ein erbstück
2. alle erbstücke bekommen eine prozentuale erhöhung für mehr exp bis max level (insofern mindestens ein char das maxlevel erreicht hat)
3. alle erbstücke bekommen die funktion diesen bonus auszuschalten, so das man nur noch das itemlevel und die extrawerte (stärke, int etc drauf hat)

zum einen können das nur leute kaufen die schon einen char auf max level haben, neue leute sollen in ruhe leveln und das spiel in sich aufnehmen können und lernen usw
zum anderen hat hat man dann die wahl des schnellen levelns oder wenn man es ausschaltet das man zumindest konstante werte beim leveln hat
das man die HP der mobs erhöht hat find ich in ordnung, das man die benötigten exp fürs level up auch erhöht hat... na ja, zweischneidig
dafür hätte ich persönlich dann wiederum auch den exp bonus auf den erbstücken erhöht und dann wäre alles im loot
-------------------

und was die gekauften boost-chars angeht
ich finde den preis utopisch hoch, andererseits auch nicht nötig das es diesen boost überhaupt gibt
2
0
reykur - Mitglied
Das nur das Endgame zählt stimmte vor einer Weile noch, immerhin konnte man nahe zu jedes Event nur auf Max Level oder nur 2 Stufen darunter mit machen. Hier hat Blizzard dankbarer Weise deutlich nachgebessert.

Trotzdem ist die Art wie sie das mit der Änderung der Levelphase gemacht haben und die damit verbundenen Änderungen leider genau so geschehen, dass man durchaus darauf schließen lassen kann, dass dies weniger für die Spieler sondern mehr mit der Bedarfsweckung für kostenpflichtige Charakterdienste dienlich sein sollte. Es ist nichts daran verwerflich, das Blizzard Geld verdienen will, immerhin ist weder das Spiel noch der Konzern ein Wohlfahrtsunternehmen. Dennoch lässt die Art wie sie das gemacht haben arg auf Bauernschwindel schließen und das dies irgendwann doch mehr Spielern auffällt und übel auf stößt find eich verständlich. Die Tatsache erst vor kurzem die Charkterdienste alle deutlich teurer zu machen und dann die Levelphase so masiv zu verändert und die beiden Boost-Fläschchen klammheimlich aus dem Spiel zu nehmen... da braucht man nicht mal einen Alluhut für um das zumindest als hinterfragungswürdig anzusehen.

Letztlich wird man nicht wirklich etwas dran ändern können, außer man schließ das Spiel und löscht es. 

Persönlich mag ich die Idee der Levelskalierung in den alten Gebieten, gerade weil man wieder wirklich so ein Gebiet voll erleben kann und auch mal Dinge auslassen kann die man einfach nicht mag, oder deren 10 Wiederholung zu sehr nervt. Damit wird das Leveln durchaus interessanter. Bei Lebenspunkten finde ich aber nach wie vor, das hier ein wenig übertrieben wurde. Das mit den EPs ist mir hingegen sogar relativ egal. Genau so, ob die Levelphase jetzt wirklich sooooo viel länger dauert. Ich denke nach wie vor, dass sie gut zu schaffen ist.
Ich würde behaupten, hätte Blizzard die Fläschchen gelassen, den WeF-Bonus an- und abwählbar gemacht, würde vielleicht weniger gemault.
2
2
Glurak - Mitglied
Meine Ex freundin hatte damals vor ca nem jahr mal versucht WoW anzufangen sie fand es TOTAL dämlich das sie bevor sie irgendwie ihre missionen abschlissen konnte schon vom level her viel zu hoch war. das hat ihr den totalen spaß genommen. Sie war geworben den boos haben wir noch nichtmal genutzt dadurch
1
0
Teron - Mitglied
WoW besteht halt nicht nur aus dem Endgame. Das erste was wir vor 13 jahren gemacht haben, war einen Level 1 Char erstellen und hochleveln. Leveln ist ein elementarer Teil des Spiels. Aber ich sags ja immer wieder: Die meisten WoW-Spieler haben gar keine Lust WoW zu spielen. Es gibt sogar einige in meiner Gilde, für die jedes Addon ein Graus ist, weil sie dann leveln müssen. Leute die keinerlei Twinks spielen, weil sie nicht leveln mögen, weil sie WoW nicht mögen. Für die könnte es bis ans Ende von WoW so weitergehen, dass Blizzard nur noch Raidinstanzen veröffentlicht. Möglichst ohne Trash zwischen den Bossen. Online kommen, pullen, umhauen, looten, offline gehen. Das ist deren Erwartunghaltung an WoW. WoW als reines Jump'nRun-Spiel, ohne lästiges Drumherum. Denen ist es auch völlig egal warum sie das tun, was sie gerade tun. Die würden sich nicht mal wundern, wenn sie plötzlich gegen Donald Duck kämpfen müssten. Manche meinen vielleicht ich übertreibe. Dem ist aber nicht so.

Wie ich eben schon geschrieben habe: Leveln ist ein elementarer Teil von WoW, war es schon immer. Wer leveln nicht mag spielt mit WoW das falsche Spiel. Sollte Blizzard morgen verkünden, dass es in BfA keine neuen Level mehr gibt (was sie natürlich nicht tun werden), d.h. es in BfA einfach mit Level 110 weitergeht, dann wäre WoW nicht mehr mein Spiel, und mein Account 10 Minuten nach dieser Ankündigung nur noch Geschichte. Jedes neue Addon, jeder neue Twink ist für mich ein Aufbruch. Neues Spiel neues Glück. Mit BfA kann ich 120 sein. ich bin aber nur 110. Ich kann also nichts, ich habe nichts, ich bin nichts, trotz komplettem Hero-Gear aus der letzten Raidinstanz, und solange bis ich mindestens das neue Max-Level erreicht habe. Ein nie endender, ständig aufs neue motivierender Weg.

Blizzard kann ja im Moment machen was es will. Man muss nur mal ins WoW-Forum gucken. Jede Maßnahme, jede Änderung an gewohnten Mechaniken und Einstellungen, dient demnach nur noch dazu den Gewinn von Blizzard und den Share-Holder-Value zu befriedigen. Das man auch Gewinn machen kann, indem man ein gutes Spiel betreibt, halten die Meinungsführer im WoW-Forum für ausgeschlossen. Das kommt in derem Echoraum nicht vor.
2
2
Balren - Mitglied
Ich geb dir da in einigen Punkten Recht. Bei einem neuen Addon freue ich mich zB. auch jedes Mal aufs Leveln - neue Gebiete, neue Geschichten, neue Abenteuer. Aber spätestens beim dritten Mal finde ich es dann auch nur noch nervig, weil man alles schon kennt.
Was ich allerdings nicht verstehe, ist, was du als "elementaren Teil" eines Spiels definierst. Elementar würde ich als grundlegend verstehen. Dh. auf ein Spiel bezogen solche Sachen wie Grafik-Engine, Steuerung, Game-Design, etc. Der wichtige Punkt ist hier ganz klar das Game-Design. Und wenn man sich anschaut, in welche Richtung Blizzard mit WoW seit Jahren geht, komme ich zu einem anderen Ergebnis als du.
Blizzard hat sich in den letzten Addons sehr bemüht, ein möglichst breites Spektrum an Beschäftigungen für verschiedene Spielertypen einzuführen und auszubauen (Mythic+, Petbattles, Rätselcommunity, Magetowerchallenge, PvP-Brawls, Auktionshaus-Wirtschaftssimulation, Solofarm alten Contents, etc). Es gibt heute tausend Sachen, die du machen kannst, es gibt tausend verschiedene Arten WoW zu spielen und zu genießen. Die grundlegende Philosophie in Blizzards Game-Design ist also eine freie, offene Welt zu gestalten, in der der Spieler machen kann, worauf er Lust hat.
Leveln hingegen steht im krassen(!) Gegensatz dazu, weil jeder Spieler, unabhängig davon, was er eigentlich machen möchte, dazu gezwungen wird.
Mir macht Leveln zwar Spaß (zumindest die ersten paar Male) und dir ja offenbar auch, aber anderen Spielern ihre Leidenschaft für WoW abzusprechen, nur weil sie an anderen Teilen des Spiels Spaß haben, ist schon etwas vermessen.
2
0
reykur - Mitglied

Leveln ist ein elementarer Teil des Spiels


Lass mich mal kurz überlegen, ca. 2 Wochen Levelzeit am Addonstart (wenn man wirklich gemütlich macht) gegenüber ca. 24 Monate Endgame? Ähm... nein. Es ist ein Bestandteil des Spiels, keine Frage, aber kein elemntarer. Wenn man überhaupt etwas als elemetar in WoW nennen will, dann ist es die Verbesserung der Ausrüstung und das Questen als solches. Das Leveln selbst ist nur ein Bestanteil davon, heute mehr denn je, dank Skalierung, die ich nach wie vor für eine der besten Änderungen überhaupt halte.
2
2
Scaros - Mitglied
Hach ist mir alles egal. Als Schweizer konnte man es auf normalen Weg eh nie nutzen weshalb es mir scheiss egal ist :D
1
0
Razurajin - Mitglied
Du sprichst mir aus der Seele^^

Wie ich schon im WoW Forum geschrieben hab:

Mir Persönlich gefällt die jetzige Art zu leveln weil ich nicht mehr unter Druck bin ins nächste Gebiet zu müssen weil ich vom Level her zu groß bin.

Es macht wieder Spass durch die Gebiete zu ziehen, es fühlt sich an als hätten sie wieder mehr an Bedeutung gewonnen. :)
3
0
Alorya - Mitglied
über die Levelphase kann man sich nun streiten solange man will, recht machen wird man es bekanntlich NIE allen, das ist nunmal eine tatsache.
Auch wenn ich persönliche finde das die lvlphase sehr wohl länger dauert als vorher, gehört sie nunmal dazu, gerade um die story der verschiedenen gebiete zu sehen wenn sie noch eine gewisse herausforderung darstellen (liegt natürlich im auge des jeweiligen betrachters) und das ist jetzt das wichtigste: um seine klasse zu lernen, wer jetzt kommt mit "man muss seine klasse erst im endgame können" liegt falsch, im low lvl bereich kann man viel herumprobieren und auch seine skillung finden, Spaß ist hierbei nämlich das wichtigste, gerade für tank oder heiler neulinge bietet es viel zeit zu lernen wie man in bestimmten situationen reagiert ohne gleich total überfordert zu sein.
 
1
0
zanto - Mitglied
fande die lvl phase immer schön gehört zum spiel einfach dazu mal abgesehen davon das die welt so groß ist das es sich auch lohnt mehrere chars hoch zuspielen um mal verschiedene regionen und deren geschichte inruhe zu genießen
 
1
0
Taiki - Mitglied
Stimme da vollkommen zu es ist wirklich lächerlich dieses gejammere derzeit..

Wie du es so schön sagst ist es immernoch ein Feature zum Freunde werben nicht zum Char Boosten.

Aber für viele ist jeder grund recht um wieder mal meckern zu können auch wenn sie dennoch sicher weiterspielen.. ;)
4
1
Rakshasa - Mitglied
Das erste mal, dass ich Andi ranten sehe :o (Stimme dir aber zu) 
3
2