6. Februar 2020 - 08:17 Uhr

Balancing der Verderbnis: Finale Patchnotes, live erst nächste Woche!

Update - Eigentlich sollte es diese Nacht einen Hotfix für das Balancing von Verderbnis-Effekten geben, doch die Entwickler haben sich basierend auf dem Feedback der Spieler umentschieden. Die geplanten Anpassungen werden nun erst während der wöchentlichen Wartungsarbeiten nächste Woche aufgespielt. Trotzdem gibt es nun auch schon genaue Zahlen durch die finalen Patchnotes, wobei einige vorher angekündigten Änderungen nicht mehr dabei sind. Jedoch kann es natürlich sein, dass sich diese Liste auch noch einmal ändert.


Zahlen zum Balancing

  • Der Schaden vom Effekt Widerhallende Leere wird um 50% verringert. Der bisher um 50% verringerte Schaden im PvP wird aufgehoben. 
  • Der Attributsbonus pro Stapel vom Effekt Leerenritual wird in etwa verdoppelt.
  • Die Laufzeit vom Effekt Tödlicher Schwung wird von 15 auf 30 Sekunden erhöht.
  • Der Effekt Strömende Lebenskraft wird 10% mehr Vielseitigkeit gewähren.
  • Gegenstände mit dem Verderbnis-Effekt Schlüpfrig werden 20% weniger Verderbnis haben.
 CORRUPTION EFFECTS ADJUSTMENTS INCOMING 
We have been reading your thoughts on the Corruption changes and have decided to hold them for regional restarts next week. We understand the impact they will make on your gear selection and agree that it makes more sense to do it at the start of a week.

Also during regional restarts, we plan to make some tuning changes to Mythic N’Zoth to better align the encounter with the changes that are being made to players’ Corrupted items.

Thank you all for your feedback on this.

-------------------

We’re going to make the following adjustments in a single hotfix:
  • Echoing Void damage has been reduced by 50%.
    • Echoing Void no longer deals reduced damage in PvP combat.
  • Deadly Momentum’s buff duration has been increased to 30 seconds (was 15 seconds).
  • Void Ritual’s stat bonus per stack has been approximately doubled at each rank.
  • Surging Vitality’s Versatility value has been increased by 10%.
  • Avoidant now subjects you to 20% less Corruption at each rank.

Originalmeldung - Das System der Verderbnis sorgte bereits während der Testphase von Patch 8.3 nicht gerade für Begeisterungsausbrüche und als das Update live ging wurde schnell klar, dass das Balancing der vielen möglichen Effekte nicht gerade ideal ist. Vor allem die Widerhallende Leere stach stark beim Theorycrafting heraus. Zwar gab es bereits ein paar Nerfs und Justierungen, doch sehr viel geändert hat das bisher nicht. Nun haben die Entwickler im Forum einige weitere Anpassungen angekündigt, die wahrscheinlich bereits mit dem nächsten Hotfix live gehen werden. Folgend haben wir euch die wichtigsten Infos zusammengefasst.

Wie groß oder klein die Nerfs oder Buffs ausfallen, dass erfahren wir wohl erst durch die finalen Patchnotes. Das generelle Problem ist jedoch wie schon bei den Boni der Azerit-Ausrüstung, dass Spieler nach diesen Änderungen sehr wahrscheinlich neue Effekte benötigen werden, wenn sie nach den BiS-Listen gehen, was bereits jetzt für Kritik im Forum sorgt. Zumal dies auch Auswirkungen auf den Progress im mythischen Modus von Ny'alotha hat. Im schlimmsten Falle werden die Encounter dort etwas schwieriger, da die Widerhallende Leere keine so hohen DPS-Spitzen mehr bringt. Aber mal abwarten, wie es sich auswirkt. Ein nachträgliches Balancing an Items ist auf jeden Fall immer unschön.


Geplante Anpassungen an der Verderbnis

 CORRUPTION EFFECTS ADJUSTMENTS INCOMING 
We’d like to give everyone a heads up that we’re working on tuning adjustments to several Corruption Effects. While we don’t have exact amounts just yet, we have some certainty that in the next 24 hours, we will:
  • Reduce the effectiveness of Echoing Void significantly.
  • Increase the effectiveness of Void Ritual by a small amount.
  • Increase the duration of Deadly Momentum, so that its buff doesn’t fall off.
At this time, we’re also considering:
  • Reducing the damage done by Twilight Devastation.
  • Increasing the effectiveness of other Corruption Effects.
Again, we intend to complete these changes in the next 24 hours, and we’ll let you know as soon as we’re set on final tuning numbers.

Thank you!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kunitzu - Gast
Ich hoffe Blizzard passt dann aber auch die Kosten für die Verderbnis Effekte an, da Widerhallende Leere ansonsten im Verderbnis zu Dps Verhältnis viel zu schlecht abschneidet und je nachdem wie stark Leerenritual gebufft wird hat es zu wenig Verderbnis im vergleich zu den Dps die es bringt ( je nachdem wie stark der Buff ausfällt)
1
Noshock - Mitglied
Genau das ist das Problem. Wenn Zwielichtszerstörung noch schwächer wird aber immernoch soviel corruption kostet dann ist es das nicht wert. 2h Waffe Von N'Zoth ist wenn das so kommt Ein Fall zum reinigen.
Melinalike - Mitglied
Na super. Wir haben all die Leute aus dem Raidkader entfernt die noch kein Glück mit den Items hatten wo keine Verderbnis vorhanden war. Hätten sie das nicht vorher fixen können. Als Raidleitung ist sowas sehr Anstrengend.
Nighthaven - Supporter
Schon hart, wenn man bereits 4 Bosse im Mythic+ down hat, oder?
MonTyphon - Mitglied
Schon traurig das man leute benchen muss weil sie kein Glück haben seid ja fast ne gilde die top 10 raidet 
2
Kyriae - Mitglied
Ach "Widerhallende Leere" war super? Hab ich verkauft das Teil, weil es auf meiner Heiler-Waffe (ausgerechnet einen Dolch, Schamanen und Dolch.. ja ne, Blizzard ;) ) war und ich es als unnütz empfand. 
Ich seh schon wie ich gelyncht werde, wenn das rauskommt *lach*
seras - Mitglied
Dann solltest du deinen Horizont mal erweitern und feststellen, dass Healer DMG aktuell in M+ / Raids sehr geschätzt wird - vor allem wenn man nichts weiter tun muss als sich neben ein paar Mobs zu stellen :)
Andi - Staff
Ich finde es ziemlich schwer TF/WF mit der Verderbnis zu vergleichen. Denn bis auf die Thematik, dass beide Systeme Upgrades für Items anbieten, haben sie nicht viel miteinander gemein. 
2
Hotwings - Mitglied
vergleichen kann man das nicht ne , nur das man jetzt noch mehr glück braucht .. corruption effekte machen mehr aus als 10 15 gs unterschied auf items wie es bei wf/tf war .. deswegen wird es noch größere zwischenräume in den dps geben .. hab schon teilweise gruppen gesehn die bestimmte cor. verlangen die man linken soll ...also ein upgrade system was mehr glück braucht als je zuvor und die community weiter spaltet ..
2
Kelathras - Mitglied
<3
"also ein upgrade system was mehr glück braucht als je zuvor und die community weiter spaltet .."

Die Com. spaltet sich da selbst. Es ist nicht das System.
Das hat man schon beim TF/WF System und dem Sinn dahinter gesehen.

Böse Zungen würden nun behaupten: Ja, dass ist doch genau das, was die Com. wollte. Eine Alternative zum WF/TF System.

Gut das hier niemand so ist. *pfeift*
1
Noshock - Mitglied
Problem ist einfach das es nicht austariert ist und zwar auf allen Leveln. Stars macht 12% von meinen Schaden, aber manchmal nur 8% übernfight. Das ist sehr viel Unterschied, der macht soviel aus wie eine ganze Essenz!
Und dann passt eben die Rechnubg nicht mehr weil mir 75 Cor dann kein anderes Ziel mehr Platz hat.
Easley - Mitglied
Das ganze System ist einfach Scheiße, Leute in meiner Gilde die noch kein Glück hatten mit den Perks, liegen im DMG sehr weit zurück, was sehr auf ihre Stimmung drückt und den Raid gefährdet.
Da war mir WF/TF lieber, oder besser noch, gar kein System mehr.
4
Muhkuh - Mitglied
"Gar kein System mehr", wirds aber nicht spielen, weil es einen tieferen spielpsychologischen Zweck erfüllt, der, wenn man sich ansieht, wie sehr und lange schon daran festgehalten wird - "etwas Anders als Verderbt" ist ja auch schon für Shadowlands in Aussicht gestellt - scheinbar sehr gut erfüllt wird.
2
Andi - Staff
Oder besser besser noch (meiner Meinung nach) den Spielern die Möglichkeit geben mit etwas Aufwand selbst Effekte auf die Items zu machen, wenn kein Dropglück da ist. :D
3
Rapid - Mitglied
Ich bin da bei Andi...ich würde mir echt wünschen, dass ich aktiv was dafür tun kann! Mich stört kein Grind solang ich am Ende was dafür bekomme und es meine Klasse stärker macht. Es gab viele, aus meiner Sicht, gute Systeme, ich fand zb. das Umschmieden und Aufwerten in Pandaria sehr gelungen, da man selbst aktiv werden musste und man sich sein Equip perfekt zusammenstellen konnte. Das was Zufall war, war das Dropglück, aber das ist für "einen" Zufall schon okay...Aber zig Zufällige, also Dinge die von meinem Glück abhängen um mich stärker zu mache find ich total Banane. 
2
kaito - Mitglied
Die Idee wäre toll Andi, passt nur nicht zu dem RND-Glücksspiel das Blizzard damit macht, von dem sie sich wohl erhoffen das die Spieler wirklich dann mehr spielen. Das aktuelle hat eben verstärkt etwas von Glücksspiel und seinen Folgen.
Muhkuh - Mitglied
von dem sie sich wohl erhoffen das die Spieler wirklich dann mehr spielen. 

Ich befürchte, das "erhoffen" sie sich nicht bloß, sondern das ist/war bisher tatsächlich der Fall. Sonst würde doch das zugrundeliegende System kaum bereits seit ca. 7 Jahren, in der einen oder der anderen Form durchziehen. Und es würde, wenn es tatsächlich nur "Hoffnung" wäre, wohl auch nicht den "Aufwand" rechtfertigen, für das geschasste WF/TF jetzt 2x in Folge Ersatz zu entwickeln.
1
kaito - Mitglied
Nur bezweifel ich, dass die Kausalzusammenhänge da wirklich stimmig sind.
Aber ja, bring the loot not the player ;)
Muhkuh - Mitglied
Aber ja, bring the loot not the player

Das machen sich die Spieler aber weiterhin selbst. Denn das Spiel würde auch funktionieren, wenn man mit der Minimalanforderung hinkommt. War bei WF/TF natürlich schöner zu argumentieren oder zu erkennen, dass die "nächste" Stufe lediglich das Basisitemlevel der vorherigen erfordert hat. Ist aber auch jetzt so, dass er keinen Verderbniseffekt braucht. Dass die Spieler versuchen, es sich immer so einfach wie möglich zu machen - aber gleichzeitig nach "Herausforderung" schreien - , steht auf einem anderen Blatt. 
2
Kelathras - Mitglied
"Oder besser besser noch (meiner Meinung nach) den Spielern die Möglichkeit geben mit etwas Aufwand selbst Effekte auf die Items zu machen, wenn kein Dropglück da ist. :D "

Um die Idee von Andi dann weiter zu führen:
So ein System würde dann bedeuten, dass Zeitinvestition alles ist.
Da Blizz aber niemals ein Opencap machen wird, weil es sonst zu Op wäre, würde man das System deckeln. Durch die Deckelung denkt der Spieler (und ja, genau so ist es bisher immer der Fall gewesen) er müsse zwangsläufig dieses Cap in der Woche erreichen und wenn das der Fall ist, jammer wieder alle rum, wie scheiße es doch ist, so viel "powergrind" betreiben zu müssen. :D

- "Aber ja, bring the loot not the player ;) "
- "Die Idee wäre toll Andi, passt nur nicht zu dem RND-Glücksspiel das Blizzard damit macht,"

... und genau durch so ein System wie von Andi vorgeschlagen, wäre diese "bring the loot, not the player" Einstellung dann noch stärker vertreten, weil man ja sogesehen gezwungen ist, das wöchentliche Cap mitzumachen, um den erdachten Standard der "Elite" zu entsprechen.

Riesiger Spaßfaktor. :)





 
1
Raddi - Mitglied
Schade, ich mochte meinen DK-Tank mit zwei mal Echoing Void. Ich hoffe mal, dass die Änderungen nicht so gravierend sind, dass ich die Items direkt säubern kann. Eher hätte ich mich auf Buffs von schwächeren Effekten gefreut.