24. Juni 2018 - 16:07 Uhr

Battle for Azeroth - Abgespecktes MIssionssystem: Keine Level, weniger Ausrüstung und so weiter!

Das Missionssystem an sich wird in BfA ähnlich wie in Legion funktionieren, nur eben mit neuen Champions, Truppen, Fähigkeiten, Boni und so weiter.  Offensichtlich muss man aber nicht mehr so viel Zeit und Ressourcen hineinstecken. So befinden sich die Champions nun direkt auf der maximalen Stufe 120. Man muss sie also nicht mehr erst hochleveln. Die gewonnenen Erfahrungspunkte erhöhen die Seltenheitsstufe, die auch nur bis episch geht und nicht bis legendär. Was es ebenfalls nicht gibt sind Rüstungssets zur Erhöhung des Itemlevels, da es keine Itemlevel für Champions gibt. Jede Mission kann von jedem gemacht werden, wenn die entsprechenden Fähigkeiten passend sind.

Weiter geht es damit, dass Champions nur noch ein Ausrüstungsteil tragen können und diese Ausrüstung kommt ausschließlich über Handwerksberufe. Eine Ausnahme gibt es jedoch, Ingenieur-Champions können dank ihrer Spezialfähigkeit zwei Ausrüstungsteile tragen. Durch den Wegfall diverser Systeme gibt es aber auch über die Missionen nur noch wenige Belohnungen. Nämlich Gold, Artefaktmacht, Ruf, Haustierglücksbringer und Verstärkungsrunen
 

Wer sich also gewünscht hat, dass das Missionssystem weniger Zeit in Anspruch nehmen sollte, dessen Wunsch wird auf jeden Fall erfüllt. Ob es Raidmissionen geben wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Eventuell wird das System aber im Laufe von Battle for Azeroth noch erweitert. Vielleicht lassen die Entwickler es dieses Mal langsamer angehen. Wir werden sehen!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
MetaBowser - Mitglied
Also ich find diese Änderung nicht so prickelnd. Ich mochte die Missionen eigentlich ganz gern, und besonders auch die Tatsache, daß man die seit Legion auch offline über App machen konnte. So konnte man sogar während der Arbeit was für WoW tun...

Schlechte Idee, Blizz
Kaki - Mitglied
Ist eigentlich schon abzusehen ob es in BfA wieder genau so möglich sein wird sich sich Leben mit Gold Missionen zu finanzieren wie in Legion?
Jasteni - Mitglied
Danke =D
Weniger Zeit damit zu verbringen wird sicherlich nicht schaden. Wobei ich eine Marke pro Woche schon sehr praktisch gefunden habe.
Ich hoffe aber das die App bestehen bleibt!  Habe darüber zumindest sehr gerne meine Missionen gemacht =D
1
Earl - Mitglied
Ich finds ok so, für mich war nur wichtig dass sie das FEature beibehalten weil ich es ganz nett finde.
1
Fadenkreuzjohn - Mitglied
Finde das System nicht schlimm, so lange sie nicht wieder Questreihen mit dem Teil Gaten und man grundlos 12h warten muss um weiterzukommen.... Weiß man hierzu schon etwas?  Wird es wieder Questmissionen geben?
1
Mirabai - Mitglied
Mir solls egal sein, solang es keine Bonus rolls und co gibt, kann der Facebook Minigame Abfall ruhig im Spiel bleiben. 
2
Kronara - Mitglied
Wieso? Du musst es ja nicht nutzen, wenn Du nicht willst.
Ich hingegen finde es nett und habe nichts gegen die Missionen. So kann man vor allem auch noch etwas gezielter am Ruf arbeiten!
3
SchneidoR - Mitglied
Finde das System auch eigentlich sehr gut und eine nette Abwechslung die man nebenbei immer mal wieder machen kann. Was spricht gegen viele Anhänger die man nur levelt und nicht unbedingt ausrüstet oder anders herum? Aber was nützt es das die Stufe 120 haben wenn sowieso nicht gelevelt wird? Dann kann man direkt die Stufe ausblenden etc. 

So wie es jetzt ist reizt mich das System kaum/gar nicht. Schade...
2
Kronara - Mitglied
Naja, man kommt so immer noch gut an Gold, Artefaktmacht und Ruf.
1
Terhorst - Mitglied
Wartet mal waren m+ keystones von legion sofort verfügbar .Hatte im kopf das man m+ auch erst ab  Woche 3 rennen kann . In dem interview war es doch auf normale mythic dungeons bezogen  ,diese werden nicht hoch titanforged rollen können. ??? 
Kronara - Mitglied
Bist Du bei der falschen News gelandet? Hier geht es um die Begleiter und nicht um M+!
3
Ernie - Mitglied
bfa macht mit vielen dingen nen top eindruck. durch die lockouts muss man nicht m+ am laufenden band rennen und kann das addon, gerade in den ersten wochen, entspannter angehen lassen als legion. 
wenn man will macht man viel, man muss es aber nicht. 
nei den missionen war es mir später aber auch egal - die app war ja super dafür. 
ViruZ13 - Mitglied
Welche Lockouts in M+ sind gemeint? Meines Wissens ist die einzige Änderung zu Legion, dass man das Equip nicht mehr während dem Run tauschen kann. Hab ich etwas übersehen?
Inastari - Mitglied
Ich vermute mal, er meint das:
In den ersten 3 Wochen ist das höchste Itemlevel, was man aus M+ bekommt, deutlich geringer. Erst mit Öffnung des Raids wird das angehoben.

Nachzulesen hier:
http://www.vanion.eu/news/zusammenfassung-der-q-a-runde-zu-battle-for-azeroth-vom-14-06-2018-18555

(Unter Kategorie "mythisch-plus Dungeons" der letzte Punkt.)
Ernie - Mitglied
meinte damit dass man azerit teile nur 1 mal pro m0 dungeon sowie einmal pro woche in der wochenkiste haben kann. 
Andi - Staff
Dass das Itemlevel von mythisch-plus Dungeons sich an den Raidöffnungszeiten orientiert, war schon in Legion so, wenn ich mich nicht irre. ;)
1
chip - Mitglied
Da stimmte ich dir zu. Fand das System wie es in Legion war auch besser als diese abgespeckte Version. Da hätten sie es auch gleich ganz weg lassen können.