21. April 2018 - 07:24 Uhr

Battle for Azeroth - Alle Völker dürfen ihre Hautfarbe beim Friseur ändern!

Seit der Einführung des Friseurs in World of Warcraft mit Wrath of the Lich King, ist es uns Spielern möglich unseren Charaktere ein wenig anzupassen, ohne dafür extra Echtgeld auf den Tisch zu legen, um sich ein Token für die Charakteranpassung dafür zu kaufen. Alles konnte jedoch bisher nicht verändert werden, denn schließlich sind auch die Fähigkeiten eines Friseurs begrenzt, der nur als Hobby seine Chirurgen-Fertigkeiten anbietet.

Im Laufe der Zeit ist er aber offenbar besser geworden, wie man vor allem bei den Verbündeten Völkern sehen kann. So können sie nämlich z.B. auch ihre Hautfarbe ändern. Ab Battle for Azeroth ist es für Orcs zudem möglich sich den Rücken beim Friseur ihres Vertrauens einrenken zu lassen und Blutelfen dürfen ihre Augenfarbe ändern. Klar, dass so langsam die Aufschreie von anderen Rassen groß werden. Und offenbar sind die Entwickler hellhörig geworden, denn sie haben nun in die Alpha von Battle for Azeroth die Möglichkeit eingefügt, dass alle Völker ihre Hautfarbe beim Friseur ändern können! Nun noch mehr neue Customization-Optionen und wir sind glücklich! 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Regenbogenschwan - Mitglied
Die Hautfarbe kann man doch jetzt schon ändern. So ganz verstehe ich die News nicht ^^
Morflack - Mitglied
ich fänds nice wen sie die charakter anpassung auf 10€ reduzieren und die nur noch geschlechts und namens änderung beeinhalten den jetzt wäre man wirklich blöd für 15€ für zeug auszugeben das man für lausige 300 gold beim barbier bekommen kann ^^
2
Teron - Mitglied
Ich finde es gut, dass WoW immer realistischer wird, und die Spieler weiterhin gezwungen sind mit den Konsequenzen einmal getroffener Entscheidungen klar zu kommen. Aber in Zeiten, in denen 90% der Spieler die Lackierung der Fingernägel ihres Chars wichtiger ist, als den Endboss der nächsten Raidinstanz zu legen, kann man von Blizzard wohl nichts anderes erwarten. Die wissen schon wer Ihnen ihr Gehalt zahlt.
Reykur - Gast
Du hast es erfasst. Welcome to the brave new world.

Psst, mitbekommen, dass sich die Zielgruppe von Blizzard ein wenig geändert hat?
1
Baldur - Mitglied
Du musst auch dran denken daß viele ihre Charaktere über mehrere Jahre hinweg spielen. Mit der Zeit will man seinen Charakter eben auch mal abändern. Was jemandem damals bei der Charaktererstellung noch gefallen hat, gefällt einem heute vielleicht nicht mehr; vor allem wenn es neue Optionen gibt, die es "damals" noch nicht gegeben hatte.
Aegwinn - Mitglied
Das gute ist :) Hier freut sich eine Gruppe ohne dass der anderen etwas weggenommen wird. Ist doch ein Paradebeispiel für eine gute Änderung. Ich z.B. freue mich darüber, da mir das Aussehen meiner Charakter doch sehr wichtig ist. Dir ist das egal, völlig in Ordnung, aber du hast keinen Nachteil dadurch. 

Im Gegensatz zu diversen anderen Dingen wie: Simplifizierung der Klassen, Pruning, Fliegen usw. Da hat die andere Gruppe immer einen Nachteil.
Nuri - Mitglied
Eine sehr gute Änderung wie ich finde, Top!
Ich habe gestern noch bei einem meiner Charaktere gedacht dass die Hautfarbe einen Tick heller besser aussehen würde bei dem Gesamtbild ^^
2
Darkyll - Mitglied
Das find ich eine gute Änderung grad für leute die gern mal den tranzmog ändern, das man jetzt die Hautfarbe Anpassen kann dazu, ich mach das des öfteren das wenn ich ein neues set an habe das ich den Charakter auch umstyle