5. Juni 2018 - 21:23 Uhr

Battle for Azeroth Comic: Die drei Schwestern - Windläufer!

Sylvanas, Alleria und Vereesa, die drei Windläufer-Schwestern, die schon seit viele vielen Jahren auf Azeroth leben und unfassbar viel miterlebt haben. Leider mehr Schlimmes, als Gutes! Vor allem Sylvanas hat keinen so tollen Lebenslauf vorzuzeigen und Alleria war eine lange Zeit zusammen mit ihren Mann Turalyon verschollen. Doch nun haben wir sie in Legion endlich wiedergefunden. Die beiden haben die vielen Veränderungen auf Azeroth natürlich nicht mitbekommen und Alleria somit auch nicht die Krönung ihrer Schwester zum Kriegshäuptling der Horde! 

Im letzten der drei Comics, die bis zum Release der Erweiterung erscheinen sollten und es nun auch sind, erfahren wir mehr über die drei Schwestern. Die Vergangenheit, die Gegenwart und auch ein wenig über die Zukunft. Diese Ausgabe wurde von Christie Golden, Steve Danuser sowie Andrew Robinson geschrieben und dem Designer Antonio Bifulco gezeichnet. Schaut euch auch den Comic Heimkehr zu Jaina Prachtmeer oder der Sprecher zu Magni an, falls ihr es noch nicht getan habt!


COMIC KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Avada - Mitglied
wow selbst meine kleine schwester kann besser zeichnen shame on you blizz so ein ugly animationen zu veröffentlichen
 
Kronara - Mitglied
Nur dass das niemand von Blizzard gezeichnet hat. Solche Comics werden von externen Zeichnern gestalltet.
Kaeles - Mitglied
Ok, nach dem Comic kommt es mir nicht mehr so vor, als ob Sylvanas Garrosh 2.0 wird sondern es klingt eher wie Illidan 2.0 ':D
ChrisDeMarco - Mitglied
Mit dem jetzigen Wissen könnte es doch vermutlich der Fall sein , das die angeschossene Elfe neben Sylvanas beim Weltenbaum Artwork wirklich Vereesa ist. 
nyso - Mitglied
Für mich leider der schlechteste Comic, auf allen Ebenen. Wirklich schade, denn ich hatte mich darauf gefreut was wohl passiert wenn die Schwestern aufeinander treffen. Die Illustrationen sind grauenhaft, die Elfen sehen teilweise aus wie Schweinekinder. Die "Story" ist auch äußerst plump und vorhersehbar, zu dem ist sie auch noch garniert mit schnöden floskeln.
 
1
Razurajin - Mitglied
Ich mag diesen Satz zwar nicht aber.... mach es verdammtnochmal besser! Solltest du tatsächlich besser zeichnen können bewerbe dich bei Blizzard und lass sie an deiner erhabenen zeichen und Erzählkunst teilhaben.
Mann mann mann...
3
nyso - Mitglied
Du magst den Satz deshalb nicht weil er blödsinn ist. Man muss nicht etwas besser können um es kritisieren zu dürfen. Die wenigsten Kunst- und Literaturkritiker können es selbst besser, dennoch gibt es objektive Punkte in denen man Werke beurteilen kann. 

Das ich mit meiner Meinung nicht allein bin, zeigen diverse Kommentare anderer Nutzer, hier und auch in anderen Foren/News. 
3
khalis - Mitglied
Echt Gruselige Ilustrationen. :/ Gerade die 3 Schwestern und auch die 2 Kid´s u.a. sehen echt sehr bescheiden aus. Schade, da geht mehr.
2
Muhkuh - Mitglied
Warum hat die Leere solch panische Angst vor Sylvanas, dass sie hysterisch mit Alleria zu kreischen beginnt, während sie sonst halt zu allem nur versucht einzuflüstern...
4
lkionus - Mitglied
Die Leere hat keine Angst vor Sylvanas, aber Alleria hat. Die Leere versucht nur immer deine Ängste zu nähren und dich damit dazu zu bringen deinen Wiederstand aufzugeben und dich der Leere hinzugeben.
ChrisDeMarco - Mitglied
Würde ich in dem Fall nicht unbedingt sagen, Sylvanas benutzt doch wohl eine Art Todesmagie...ich denke die Leere hat Angst vor dem Tot an sich , da dieser alles enden lassen würde. 

Zudem könnte die Leere selbst vor Sylvanas Angst haben, wenn Voljin damals die Loa richtig interpretiert hat. 

Also ich gehe davon aus das die Leere die Ängste bei Alleria nicht nur nährt, sondern auch selbst Angst hat. 
2
Muhkuh - Mitglied

Die Leere hat keine Angst vor Sylvanas, aber Alleria hat.


So, wie die Leere reagiert, hat sie selbst Angst vor Sylvanas, nicht nur Alleria - wie die Leere sonst arbeitet, sieht man ja bei ihren Kommentaren zu Turalyon und zu Vereesa.
2
Andi - Staff
Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass die Illustrierung hier grottig ist. Ist natürlich geschmackssache, aber um Gottes Willen... vor allem Sylvanas sieht aus wie... ja weiß ich auch nicht oO

Aber die Story ist dafür ziemlich nice gewesen. ;)
7
Drachenseele - Mitglied
Also manche Illustrationen waren schon etwas...na ja sagen wir mal unglücklich :-). Die Story war dagegen echt gut und man hat nun eine gewisse Ahnung davon was Sylvanas vor hat. Um bei deren Spiel zu bleiben würde ich fast sagen Sylvanas Lüge war das sie ihre Schwestern nie hintergehen würde.
2
EvansSoul - Mitglied
ich begreife bis heute nicht warum die windrunner schwestern sylvanas für das verdammen was sie ist , sie war die einzige die zur verteidigung von Silvermoon da war wärend die eine abenteuer mit ihrem taschenlampen eheman im space erlebt hat und die andere zu beschäftigt damit war mit ronin in dalaran rumzuhängen.
sylvanas ist bei der verteiduigung ihrer heimat gestorben wärend die alianz aufgrund von unnötigem politischem trara nichts gegen die geißel unternommen hat. sie wurde gewaltsam wiederbelebt , weder wollte sie es , noch erfreut sie sich darüber wie man aus ihren soundfiles in HotS und WoW heraushören kann.

vereesa und alleria sollten sich schämen sylvanas unter die augen zu treten , die tatsache das beide mit der allianz sympatisieren , eben der alianz die zugesehen hat wie die elfen von der geißel verzehrt wurden ist eine schande für ein adelshaus das sich dem schutz der Hochelfen gewidmet hat
 
8
Teldrias - Mitglied
Uhm, Alleria strandete im Nether durch ihren Dienst in der Allianz-Expedition nach Draenor nach dem zweiten Krieg, deren Ziel es war Azeroth vor einer zweiten Invasion durch die orcische Horde zu beschützen, genau die selbe die im zweiten Krieg schon die Wälder von Quel'thalas niederbrannte ohne das Sylvanas irgendeinen Beitrag leistete dies zu verhindern. Alleria hat also tatsächlich einen Beitrag geleistet eine Invasion durch einen Feind ihrer Heimat zu verhindern. Sylvanas hat in allen Konflikten von denen wir wissen das sie sie im Namen Silbermonds bestritten hat, dem zweiten Krieg und der Geißel-Invasion im dritten Krieg, in ihrer Rolle Quel'thalas zu verteidigen vollständig versagt. 

Darüber hinaus gibt es nichts mehr, was Sylvanas Arthas vorwerfen kann und jegliche negative Haltung ihm gegenüber wäre heuchlerisch, da sie zum aktuellen Zeitpunkt genau das selbe tut wie er. Sie plante sogar einen Sippenmord an ihrer Schwester Vereesa. 

Und naja, hat Silbermond nicht auch zugesehen wie Lordaeron durch die Geißel verzehrt wurde? Und haben nicht erst die Silbermonder Magier im Trollkrieg die Menschen mit arkaner Magie korrumpiert und derart in ihrer Ausbildung geschlampt das die Menschen nicht einmal über die Gefahren durch den wirbelnden Nether und die Dämonen bescheid wussten, genau das selbe Übel das die Vorfahren der Hochelfen Silbermonds erstmals über Azeroth brachten?
5
Xerx - Mitglied

und derart in ihrer Ausbildung geschlampt das die Menschen nicht einmal über die Gefahren durch den wirbelnden Nether und die Dämonen bescheid wussten,

Naja das liegt vielmehr in der Natur der Menschen würde ich sagen... kann man den Elfen jetzt nicht vorwerfen...
EvansSoul - Mitglied

Alleria strandete im Nether durch ihren Dienst in der Allianz-Expedition nach Draenor nach dem zweiten Krieg

das stimmt sehr wohl ! aber sie hatte die möglichkeit nach azeroth zurückzukehren , hat sich aber lieber den lichtgeschmiedeten angeschlossen. da lässt sich jetzt über das größere wohl streiten aber fakt ist , sie hat azeroth sich selbst überlassen. sylvanas war bereits zum ersten krieg teil der waldläufer also hat sie ihren teil sehr wohl geleistet. aber zu dem zeitpunkt war sie nur eine waldläuferin und nicht mehr , die tatsache das silbermond wieder und wieder gefallen ist liegt eher daran das die menschen/die allianz ( bis auf den zweiten krieg) die elfen einfach hat krepieren lassen. sowohl die geißel als auch die horde+amani sind zu viel für ein volk.
sylvanas ,,vollständiges versagen,, war effizient die letze verteidigung ihrer heimat und sowohl in den chroniken als auch in wc3 wird erwähnt welche probleme arthas damit hatte durch ihre strategien durchzubrechen , letztendlich hat die masse jedoch die klasse besiegt.

zugegeben , silvanas vorgehen ist fragwürdig , hätte der ,,good boye greymane,, sie nicht davon abgehalten Eyir zu unterjochen hätte sie das schicksal der Forsaken rückgängig machen können da sie , als echte valkyr , den toten neue körper geben kann ( storm forged so wie die armee von odyn)
da das jedoch vereitelt wurde muss sie jetzt alternativen für den vortbestand ihres volkes suchen.

hat Silbermond nicht auch zugesehen wie Lordaeron durch die Geißel verzehrt wurde?

silbermond hat sogar priester entsannt , damit haben die elfen mehr geleistet als der rest der allianz, schau mal was die gilneaner , die zwerge oder die gnome getan haben

bezüglich der ,,schlampigen ausbildung,, erstens haben die menschen die elfen erpresst damit ihnen magie beigebracht wurde , zweitens sind die lehrarten der elfen zu langwierig für die menschliche lebensspanne + die menschen haben , als direkte nachkommen der titanenkosntrukte eine erhöhte afinität für das arkane , sprich , sie lernen viel schneller und handhaben es viel einfacher , was die menschen danach mit der magie gemacht haben , dafür können die elfen nix , ist ja nicht so als hätten sie eine wahl gehabt.

fakt ist , die aktionen der allianz sind , wie immer , zu zerstritten als das sie irgendetwas erreichen . hätten die völker früh genug die allianz gegründet wäre der erste krieg noch in den sümpfen des elends zum ende gekommen was den zweiten krieg nicht existent gemacht hätte.
hätte die allianz die geißel sofort efizient bekämpft wäre auch das problem im keim erstickt.
die allianz hat wieder und wieder bewiesen wie unkonsequent und zerstritten sie ist , daher ist es kein wunder das die blutelfen sich da eher der horde anschließen.

was sylvanas obsession mit der neuen erschaffung der untoten angeht ist fraglich , aber vielleicht denkt sie das sie so alle lebenden unter einem banner vereinen kann? eyir war eigentlich die lösung aber zurück zum anfang würd ich sagen !
Sie plante sogar einen Sippenmord an ihrer Schwester Vereesa.
 

 

meinst du damit reinzufällig den sideplot aus dem buch warcrimes wo vereesa nach dem verlust von ronin zu silvanas gekommen ist und sylvanas GEBETEN hat eine forsaken zu werdem damit die beiden wieder zusammen sein können ? würd ich nich als sippenmord bezeichnen , assassinen hat sylvanas genug um sie umbringen zu lassen. achja letztendlich hat vereesa ja auch noch den schwanz eingezogen und silvanas buchstäblich ins gesicht gespuckt.

ich bin kein fanboy aber ich lese derzeit exessiv die chronik und verfolge die lore seit langer zeit . viele probleme auf azeroth hätten geklärt werden können wenn die allianz zusammen gearbeitet hätte. hätte man zb illidan einfach machen lassen hätte er viele probleme gelöst zb hätte er den lichking weggepustet noch bevor arthas zum LK wurde.
und wenn man auf silbermonds geschichte zurückschaut versteht man ihre feindseligkeit gegenüber der allianz.
 
lkionus - Mitglied

~~Alleria hat also tatsächlich einen Beitrag geleistet eine Invasion durch einen Feind ihrer Heimat zu verhindern. Sylvanas hat in allen Konflikten von denen wir wissen das sie sie im Namen Silbermonds bestritten hat, dem zweiten Krieg und der Geißel-Invasion im dritten Krieg, in ihrer Rolle Quel'thalas zu verteidigen vollständig versagt.


willst du Sylvanas etwa vorwerfen, eine ihr 10 zu 1 überlegenen armee, die mit jedem deiner gefallenen stärker wird, nur schwer behindern konnte aber letztlich die buchstäbliche Flut an gegnern nicht mit einer Handvoll von Waldläufern aufhalten konnte ?
 

ChrisDeMarco - Mitglied
Also die Vorfreude auf den Comic ist bei mir größer, als es bei den anderen beiden der Fall war. Ich kanns kaum erwarten!
Bigshiks - Mitglied
ist das eigentlich jetzt Kanon, dass Alleria nicht weiß wie man einen Bogen hält? auf dem verschwinden schon wieder... naja, vielleicht besser, dass wir ihren Bogen eingesammelt haben 
Togalu - Mitglied
Beim Bogenschießen hält man die Sehne nun mal nach hinten und vor allem den Bogen senkrecht und nicht wie in den Spielen waagerecht. Waagerecht hält man die Armbrust. 
2
Bigshiks - Mitglied
davon Rede ich nicht, die hält den Bogen entweder in der falschen Hand oder der ist spiegelverkehrt gebaut worden, sie trägt den "Schild" innen, das ergibt nichtnur keinen Sinn sondern sieht auch ingame affig aus und sorgt an ihrem Modell auf der vindikaar für clipingfehler 
kionus - Mitglied
ingame hält sie  den bogen in der linken, doch die position ihres Köchers lässt vermuten, dass sie Linkshänderin ist. Ich kann es mir so erklären, dass sie da einfach den bogen von der rechten in die linke hand gewechselt hat.