Battle for Azeroth - Der neue Lich(en) King mit "Exploit-Erfolg"

Erinnert ihr euch an den weltweit ersten Kill des Lich Königs in der Eiskronenzitadelle? Die Gilde Ensidia wurde für diesen damals 72 Stunden gebannt. Passend dazu gibt es nun einen Erfolg in Battle for Azeroth.

Veröffentlichung
am 13.06.2018 - 14:53
5
Ensidia hat es Anfang Februar 2010 geschafft, den Lich König mit 25 Spielern weltweit als erstes zu besiegen. Die Freude war groß, aber nur von kurzer Dauer. So wurde die gesamte Raidgruppe nämlich nur einen Tag später für 72 Stunden gebannt. Die Erfolge für den Sieg über den Endboss in der Eiskronenzitadelle sowie die Beute wurden von Gamemastern entfernt. Somit war der Sieg und die ganzen Mühen um den Boss quasi umsonst.

Doch was war passiert? Ein einziger Schurke hat offensichtlich Saronitbomben eingesetzt. Dies war damals Gang und Gäbe bei vielen Schurken in den Progress-Gilden und nichts besonderes. Jedoch hat der Einsatz dieser speziellen Ingenieurskunst-Items dazu geführt, dass die Plattform beim Lich König nicht verschwand. Eigentlich sollte diese im Laufe des Kampfes zerstört werden und dadurch der Kampf immer kniffliger.
 

Blizzard bringt mit der neuen Erweiterung eine ziemliche coole Anspielung auf diesen Vorfall ins Spiel. So werdet ihr in Battle for Azeroth den Erfolg Cleverer Einsatz mechanischen Sprengstoffs finden. Für diesen müsst ihr eine Sporonitbombe beim Lichen King einsetzen. Manch einer wird sich nun fragen „Lichen King? Aber das ist doch nicht der Lich König, oder?“ - Nein, nicht der Lich König in der Eiskronenzitadelle wird hier angesprochen, sondern ein NPC, den ihr im Sturmsangtal findet.

Dieser NPC ist ein seltener Gegner, den ihr auch für eine Weltquest erledigen müsst. Daher werdet ihr ihm über kurz oder lang über den Weg laufen. Wenn ihr etwas Glück habt, werdet ihr bei ihm auch noch ein cooles Item erbeuten: das Fungmourne. Offensichtlich eine Anspielung auf das Frostmourne – das Schwert des wahren Lich Königes. Im deutschen heißt der NPC übrigens Pilzkönig. Das Ganze ist in der Übersetzung also nur halb so lustig, wie im Englischen.
Tiggi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Leonor - Mitglied
Haben die sich eigentlich inzwischen bei den Spielern von Ensidia entschuldigt?
Ansonsten ist das nicht wirklich witzig, sondern geht in Richtung Hohn.
1
2
Elorion - Mitglied
Auf der anderen Seite werden sie damit im Spiel verewigt. Ich vermute sie können inzwischen darüber lachen 
1
0
Merikur - Mitglied
Warum sollten sie sich entschuldigen? Es wurde hier doch ganz klar ein Exploit ausgenutzt....
0
0