Battle for Azeroth - Der neue Voice-Chat im Spiel!

Ein neuer Sprachchat wird mit Battle for Azeroth in World of Warcraft eingefügt. Dieser dürfte vor allem das Zusammenspiel in PUG- sowie LFG-Gruppen fördern. Gilden werden aber wohl weiterhin bei Discrod, Teamspeak & Co. bleiben!

Veröffentlichung
am 16.04.2018 - 10:05
5
Mit Patch 2.2 kam der "Voice-Chat" als neues Feature zu World of Warcraft und wurde rückwirkend betrachtet kaum angenommen, was wohl daran lag, dass vor allem die Sprachqualität minderwertig war und es auch nicht viele Funktionen gab. Im Jahr 2016 wurde dann ein Voice-Chat-Feature in den Battle.net-Client eingefügt, mit dem es seitdem möglich ist zumindest unter Battle.net-Freunden sich in Chatgruppen zu unterhalten. Wirklich praktisch ist das allerdings nicht, denn für PUGs oder mythisch-plus Gruppen mit Unbekannten Spielern muss man erst einmal umständlich die ganzen Leute zur Battle.net-Freundesliste hinzufügen, um dann einen Voice-Chat aufzubauen.

Ab Battle for Azeroth wird das jedoch alles Einfacher funktionieren. Denn ein überarbeiteter Voice-Chat kommt direkt ins Spiel und soll vor allem dazu dienen, dass sich Spielergruppen schnell und unkompliziert unterhalten können. Eventuell eine Möglichkeit, um wieder etwas mehr das Zusammenspiel zu fördern. Denn es wird bald sehr einfach sein, mit Mitspielern zu kommunizieren. In der Alpha wurde das Feature zu Testzwecken jetzt zum ersten Mal aktiviert.

Sobald man eine Gruppe betritt, bekommt man direkt die Systemanfrage, ob man dem Gruppen-Sprachchat beitreten möchte. Akzeptiert man dies, kann man sofort anfangen mit den Gruppenmitgliedern zu reden. Links neben dem Chat selbst sieht man drei neuen Buttons. Der grüne Headset-Button zeigt an, dass der Sprachchat aktiviert ist. Darunter befindet sich eine Taste, um den Chat zu muten und unter diesem einen Knopf, um das eigene Mikrofon schnell stumm zu schalten. Außerdem sieht man über dem Chat, wer in der Gruppe aktuell redet. 

Klickt man auf das grüne Headset-Icon, öffnet man das Chat-Channel-Menü, welches leicht verändert wurde. In diesem sieht man alle Chatkanäle, in denen man derzeit drin ist. Es ist möglich eigene Channels zu definieren, die ebenfalls alle einen Sprachchat haben können. In der Mitgliederliste der Kanäle kann man per Rechtsklick auf den Namen eines Spielers drücken, um die Lautstärke von diesem einzustellen. Wer also jemanden nicht hören will, kann ihn einfach auf 0% herunterdrehen. 
 

Zu guter Letzt gibt es in den Systemeinstellungen noch die allgemeinen Konfigurationsmöglichkeiten für den Sprachchat. Dort kann man natürlich das Ausgabe- und Eingabegerät einstellen. Außerdem die allgemeine Lautstärke der Mitspieler. Weiter geht es dann mit der eigenen Mikrofonlautstärke (Pegel) und die Sensibilität im Fallen der Voice-Activation. Wer lieber Push-To-Talk aktiviert haben will, kann dies natürlich auch machen! 

Was die Sprachqualität im Allgemeinen angeht, da kann man eigentlich nicht meckern. Allerdings muss man erst einmal ein paar Regler umstellen, damit alles sitzt. Beim ersten Testversuch von uns war alles sehr übersteuert und laut. Doch später war es echt gut. Jedoch wird man diesen Chat auf jeden Fall nicht als Gilde nutzen, er ist nur für Spielergruppen gedacht, die sich gerade bestimmten Inhalten widmen. Was man auch nicht vergessen darf, wenn man sich z.B. umloggt, verlässt man den Chat. Wie am Anfang erwähnt, also eher ein praktisches Feature für PUGs und LFG-Gruppen.
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Melinalike - Mitglied
Bitte nicht ich will nicht genötigt werden in Voice zu spielen wenn ich einfach kein bock hab.
6
3
Coraptor - Mitglied
Eigentlich eine sehr gute Idee und für Gilden kann man ja jetzt schon eine Gruppe im Bnet erstellen und so den Sprachchat auch Char übergreifend benutzen. In 5er Dungeons für M+ kann ich mir das ganze auch sehr gut Vorstellen. Vor allem wenn man mit ein paar randoms geht ist das bestimmt sehr hilfreich. Wie sich das ganze in großen Raids macht muss man noch sehen, oder ist der voicechat auf 5er Gruppen beschränkt?
Die Frage ist halt letztendlich nur wie das ganze angenommen wird. Die ersten paar Wochen werden wohl über die Zukunft des Features entscheiden. 
0
1
Rotkammfuchs - Mitglied
Ich hoffe doch, dass man den Voice Chat im LFR und Raids nutzen kann. Dann aber bitte für den RL ein paar Regulierungsmöglichkeiten wie "Mitglieder Stumm schalten" oder "Sprachrechte" wie Maintank-Einstellung etc. Besser könnte einer mit Ahnung die Bosse nicht erklären, so dass es jeder mitbekommt. Wer da den Chat deaktiviert hat oder nicht zuhört, flöge dann berechtigt raus und nicht wie heute, auf bloße Vermutung.
1
2
Andi - Staff
In Raids ist er natürlich auch nutzbar. Aber der Raidlead hat aktuell keine besonderen Konfigurations-Rechte. ;)
0
1