Battle for Azeroth - Es wird animalisch: Vulpera, Sethrak und Tortollaner

Mit einer neuen World of Warcraft Erweiterung kommen nicht nur neue Zonen ins Spiel, sondern auch neue Bewohner, die in den Gebieten wohnen. Für Battle for Azeroth wurden gleich drei neue tierische Völker entwickelt: Vulpera, Sethrak und Tortollaner!

Veröffentlichung
am 16.11.2017 - 10:18
18
Im Universum von World of Warcraft gibt es bereits viele verschiedene Geschöpfe sowie Rassen und immer wieder werden auch neue hinzugefügt. Schließlich kommen auch immer neue Kontinente und Zonen in die Welt, die man erforschen kann. Würden sich dort überall die gleichen Völker aufhalten, wäre es etwas langweilig. Mit Battle for Azeroth hatten die Designer recht viel zu tun, denn wird setzen nicht nur einen Fuß in die größte Trollzivilisation auf Azeroth, sondern lernen auch die Bewohner von Kul Tiras kennen, die etwas anders aussehen, als die bisherigen Menschen. 

Doch es wird auch sehr animalisch. Gleich drei neue Tiervölker wurden schon gezeigt, die mit ihren humanoiden Zügen zwar recht menschlich rüberkommen, aber trotzdem noch die Merkmale ihrer tierischen Vorfahren aufweisen. Leider gibt es bisher kaum Informationen zu ihnen, aber folgend haben wir euch zumindest schon ein paar Details und Bilder aufgelistet, damit ihr sie besser kennenlernen könnt. Und wer weiß, vielleicht wird eines dieser Völker später noch zu einem verbündeten Volk. 
 

Die fuchsigen Vulpera

Ihr mögt Gnome oder Goblins und auch Hunde oder Katzen? Dann sind die Vulpera wahrscheinlich das perfekte Volk für euch. Es handelt sich nämlich um eine humanoide Fuchsrasse, die äußerst cool aussieht. Diese werden wir auf Zandalar in der Wüste Vol'dun vorfinden. Die gute Nachricht: es sind nicht unsere Feinde, also werden wir wohl für sie Quests erledigen und eventuell wird es auch eine eigene Fraktion. Einige Vulpera wurden jedoch auch schon auf Kul Tiras als Piraten gesehen, mit denen sollte man sich also besser nicht anlegen. 
 
 

Die schlangenhaften Sethrak

Schlangen findet man in World of Warcraft viele, aber bisher gab es keine Schlangen, die auf zwei Beinen laufen konnten. Doch genau das tun die Sethrak. Sieht eventuell auf dem ersten Blick etwas ungewöhnlich aus, aber irgendwie auch cool. Die Sethrak leben wie die Vulpera hauptsächlich in Vol'dun, einige von ihnen findet man aber auch in der benachbarten Zone Nazmir. Bisher wissen wir über sie nur, dass es wohl Feinde sind, die die Kunst der Magie beherrschen. 
 


Die gepanzerten Tortollaner

Die Tortollaner sind nicht komplett neu. Spieler von Hearthstone werden sie bereits kennen, denn sie wurden mit der Erweiterung "Reise nach Un'goro" in das Online-Sammelkartenspiel eingefügt. Es handelt sich um ein primitives Volk von Schildkröten. Sie laufen auf zwei Beinen, können kämpfen, setzen Magie ein und essen gerne Raptoren-Eier-Omletts. Wo genau wir sie antreffen werden, ist noch nicht bekannt. Einen gibt es aber im neuen Dungeon Freihafen auf Kul Tiras, der als Bosspirat daherkommt. Generell sind die Tortollaner aber friedlich und wird werden sicherlich mit ihnen Freundschaft schließen! 
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Muhkuh - Mitglied
Puh... biologisch wäre das schwierig - Schildkröten sind als Reptilien wechselwarme Tiere, ihr Stoffwechsel also sehr von der Temperatur abhängig, je kälter es wird, desto schwieriger wird es für sie - sie dürften also in so ziemlich allen Gebieten, in denen Walrosse leben, erhebliche Probleme bekommen. ^^

Aber du hast Recht, beide Völker wären sicher spaßig.
0
0
Stygia - Mitglied
Abwarten was für Rassenboni sie bekommen. is da nix brauchbares bei bleib ich lieber bei meinem Troll.
0
1
Garris - Mitglied
Ich glaube die sethrak sind nicht neu die gabs in Zulgurub und Gundrak wenn ich mich richtig erinnere bloß halt mit nem älteren Model. 
0
0
Bigshiks - Mitglied
in ZG und Gundrak waren das die Propheten der Schlangen-Loa, man kann davon ausgehen, dass die Sethrak Abkömmlinge der Schlangen-Loa sind allerdings aufgetaucht sind sie vorher noch nie 
1
0
Aegwinn - Mitglied
1. Ich will Vulpera als spielbare Rasse im ersten Contentpatch
2. Jeder Tierliebhaber wird spätestens wenn sie sich in dem Gebiet aufhalten, diese Rasse als verbündetes Volk.
3. Warum nicht gleich von Anfang an als solches machen? :>
0
0
AlliFan - Mitglied
weils einfach 1 zu 1 das Goblinskelett ist? Klar sie sehen gut aus aber als neue Rasse würde ich mir mehr wünschen als wiederverwertete Modelle...

oh wait, das sind ja die kommenden "neuen" Rassen
1
1
Muhkuh - Mitglied
oh wait, das sind ja die kommenden "neuen" Rassen

1. Heißt es Volk, nicht rase.
2. Darum sind es keine neuen Völker, sondern verbundene Völker.
1
1
Nymeria - Mitglied
Vulpera und Tortollaner finde ich recht cool, vor allem Erstere. (Vielleicht werden die sogar iwann spielbar, oder sie infizieren ein Hordevolk, sodass wir dann auf dieser Seite auch eine Art Worgen bekommen ... Ja, ich weiß, das ist unwahrscheinlich. xD) Die Schlangenviecher/ -leute sehen schon sehr ... hm, gewöhnungsbedürftig aus. Insgesamt freue ich mich total, dass es neue tierische Rassen geben wird!
2
0
Nova - Mitglied
Die Vulpera sind bestimmt gemeingefährlich und kratzen sich den ganzen Tag.
0
0
Nova - Mitglied
Wo ist der Rest meines Posts hö? Finde gut wenn eher mehr als weniger Rassen im Spiel sind. Weiter so. 
0
0