10. März 2018 - 08:16 Uhr

Battle for Azeroth - Schneider werfen bald Netze auf Gegner, stellen Flaggen auf und spielen Arzt!

Für die Schneider lohnt es sich richtig rüber nach Kul Tiras und Zandalar zu fahren, denn dort erlenen sie Rezepte, die sie sich in ihren tollsten Träumen nicht hätten einfallen lassen können. Mit Battle for Azeroth erweitern sich die Fertigkeiten der Stoffliebhaber stark, denn sie bekommen direkt drei neue Arten von Gegenständen spendiert, die sie neben Ausrüstung, Taschen und so weiter herstellen können. Für Abwechslung ist somit auf jeden Fall im nächsten Addon gesorgt.

So gibt es erst einmal Verbände, was eventuell unspannender ist, aber trotzdem neu. Bekanntlich wird die Erste Hilfe aus dem Spiel entfernt und die Verbände werden an den Schneider vererbt. Zu Auswahl stehen zwei verschiedene für den neuen Content. Dann gibt es die Schlachtflaggen. Diese kann man auf den Boden stellen, um Verbündete in der Nähe mit nützlichen Effekten auszustatten. Zu guter Letzt gibt es passend zum maritmen Thema noch Netze, die vor allem im PvP recht nützlich sein dürften! Mehr Infos zum Handwerk in Battle for Azeroth gibt es in unserer Übersicht: zur Übersicht.
 

Die neuartigen Items für Schneider

Verbände Schlachtflaggen Netze

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Reykur - Gast
Das mit den Netzen ist ja nun mal nicht wirklich neu, gab es ähnlich zu BC schon und war damals für den Kampf gegen Lady Vashj durchaus interessant.
Ist zu hoffen, dass sie auch die anderen Herstellungsberufe etwas reichhaltiger im Angebot machen, zu Legion war das irgendwann nur noch müßig bis nervig mit den Rängen, die Questen waren anfänglich noch ganz nett.
Die beiden Bandagen lesen sich aber irgendwie nur wie ein heißes Pflaster.
0
0
Teron - Mitglied
Werden die neuen Verbände denn durch erlittenen Schaden wenigstens nicht mehr unterbrochen? Zu Classic und BC gabs ja nicht so viel Gruppenschaden. Da waren Verbände noch nützlich, weil man tatsächlich eine Chance hatte, dass die Anwendung nicht nach 1/10 Sekunde unterbrochen wurde. Aber die Tatsache, dass inzwischen eigentlich jeder im Raid fast ständig Schaden kassiert, hat die Verbände ziemlich nutzlos werden lassen.
0
1
khalis - Mitglied
Für m ich gibt es so gesehen einen anderen Grund wieso die Verbände seit einigen Addons eher nutzlos sind. Der ist recht Einfach auszumachen -> fehlende Skalierung.
Blizzard hat halt nie, in einem Addon die Verbände nachträglich mal an das Ilvl der Spieler angepasst. Was bringen den einen Verbände die mich auf 8 sec. um ca. 100k hp heilen, wenn ich aber mit beispielsweise 7.5 Millionen Hp rumrenne, nix. Da kann ich mich lieber hinsetzen und futter Food. (zumindest natürlich außerhalb des kampfes, infight naja... mangels Anpassung der Verbände und wie von dir besagten Aoe/Dot Schaden lohnen sich die meist ja leider nicht) Auch hätte man halt, in soweit die Verbände noch mehr ausbauen können, das sie z.b. neben der Heilung vielleicht direkt auch noch zumindest einen Debuff entfernen oder einen Schadensreduzierungsbuff geben. 
0
0
Reykur - Gast
Sicher hätte man die Erste Hilfe interessanter machen können, nur das hat Blizzard verpennt und was sie jetzt machen ist schlicht weg der leichte Weg und sie reden sich damit raus, dass es ja eh kaum einer genutzt hat und die wenigen die es getan haben, dürfen sich jetzt entweder an den Schneider ihres Vertrauens wenden, oder aber den Kram überteuert im AH kaufen.
Frag mich nur, was mit den ganzen alten Verbänden und co. passiert.
0
0
Ryukatsu - Mitglied
Ich hätte mir solche Dinge eher für eine Support-Klasse gewunschen.
0
2
Siggidog - Mitglied
Ok, dann werd ich wohl noch Schneiderei mit meinem Twink hoch skillen, bis das nächste Addon am Start is^^
 
0
0