29. Mai 2018 - 06:53 Uhr

Battle for Azeroth - So funktioniert der Schrott-o-matik 1000 für Handwerker!

Mit Battle for Azeroth wird endlich das so lange gewünschte Feature der Itemzerlegung ins Spiel kommen. So findet man in den Handwerksvierteln von Boralus und Zuldazar den Schrott-o-matik 1000! Klickt man auf den Schrott-o-matik 1000 drauf, so öffnet sich ein neues Interface-Fenster, in das man so gut wie alle Ausrüstungsteile hineinlegen kann, um diese zu verschrotten. Nicht nur hergestellte Gegenstände. Pro Item bekommt man dann eine gewissen Menge an Handwerksmaterialien. Vor allem interessant ist dabei das neue seltene Handwerksmaterial Expulsom, was man für die meisten Rezepte im Endgame braucht.

Aber das ist noch nicht alles. Konnte man früher noch Dinge wie Fluxus, Fäden oder Schrauben einfach beim entsprechenden Handwerksverkäufer kaufen, bekommt man diese Reagenzien nun nur noch über den Schroot-o-matik 1000. Dazu zählen langlebiger FluxusNylonfaden oder isoliertes Kabel. Bedeutet im Endeffekt also, dass man auf jeden Fallk Ausrüstung zerstören muss, um überhaupt einige Sachen herstellen zu können. Es gibt sogar vier Erfolge für den Schrott-o-matik 1000, die von euch verlangen, dass ihr bis zu 500 Gegenstände auseinandernehmt.

Die Erfolge für den Schrott-o-matik 1000
 


Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
oOArcticWolfOo - Mitglied
Eig. gar nicht mal so schlecht habe mir schon immer gewünscht meine Items wieder einschmelzen zu können um bröckchen weiße die roh Mats zurück zu bekommen.
Feylandel - Mitglied
Das Problem wird für Verzauberer aber ziemlich gewaltig. Denn sie müssen die Mats, die sie für den Beruf brauchen, nutzen um an andere Mats zu kommen. Da denkt Blizz aktuell scheinbar nicht dran.
Credo - Mitglied
Ich finde es cool das VZ endlich mal mehr machen muss als nur sachen entzaubern um mats zu bekommen
Hexmax - Mitglied
oOArcticWolfOo schrieb:
Eig. gar nicht mal so schlecht habe mir schon immer gewünscht meine Items wieder einschmelzen zu können um bröckchen weiße die roh Mats zurück zu bekommen.
Dito! Ich fand es auch immer Schade das alte Gear nur beim Händler verkaufen zu können wenn ich neues Gear erhalten habe.
 
Feylandel schrieb:
Das Problem wird für Verzauberer aber ziemlich gewaltig. Denn sie müssen die Mats, die sie für den Beruf brauchen, nutzen um an andere Mats zu kommen. Da denkt Blizz aktuell scheinbar nicht dran.
Ich könnte mir vorstellen, dass es für Verzauberkunst keine Reagenzien geben wird welche nur per Schrott-O-Matik zu bekommen sind. Oder hat Blizzard schon bestätigt, dass es so sein wird?
mrnevernever - Mitglied
für mich würde nichts dagegen sprechen, wenn es im spiel nicht nur eine nonplusultra variante gibt, um an richtig gute ausrüstung zu kommen. mit mytisch plus haben wir ja heute quasi eine zweite, die in kleingruppen zu schaffen ist.
um das handwerk zu so einer quelle zu machen, müsste da aber einmal richtig viel liebe reingesteckt werden.

ich könnte mir vorstellen, dass man raid/myth+ - gleichwertige ausrüstung und waffen auch mit seinen herstellenden berufen erzeugen kann, natürlich mit entsprechendem aufwand. wenn man in investierter zeit rechnet, so soll doch jemand der gerne nen haufen materialien und zutaten beschafft eben so sein equip bekommen. die hatz nach den verschiedenen mats kann ja auch noch spielerisch interessant gestaltet werden, indem man vielleicht auch irgendwie diese inselexpeditionen da mit einbezieht oder so?
myth jenseits der 15/20 oder mythische raids sollten aber ihren sonderstatus behalten.
punny - Mitglied
Wäre schön wenn Berufe mal wieder etwas wichtiger werden würden. Vorallem da das Skillen ja jetzt so einfach wird.
Und da es keine T Sets mehr gibt wäre es doch angebracht jedem Beruf einfach mal 2-3 BiS Items zu geben. Schmiede stellen dann einfach die Beste Platten Hose her und Lederer die Besten Leder Handschuhe oder sowas in der art.
Aktuell ist das leider echt nur so das Alchemist am nützlichsten ist mit seinen Tränken die jeder ständig braucht. Dann Verzauberer mit seinen seltener gebrauchten Verzauberungen. Und dann höchstens noch Ingi wenn man mit den ganzen Spielzeugen was anfangen kann. Rest ist leider ziemlich unnütz :/
Um dann aber hinterher das auch dauerhaft zu lassen sollte man eventuell auch die Upgrades einführen wie man das jetzt schon kennt ABER gebunden an den Beruf. Um also seine Platten Rüstung aufzuwerten, muss man auch andere Sachen vom Schmied dafür kaputt machen. Für Stoff rüstung dann halt sachen vom Schneider usw.
2
Stygia - Mitglied
Das wäre zu einfach um a) an gute Sachen zu kommen und b) würden die Leute das Zeug zu Unsummen reinstellen.
punny - Mitglied
Es wären ja nur so 2-3 Sachen pro Beruf. Man kann ja nicht einfach alles von allen Berufen anziehen. Man muss schon weiterhin für den Rest dann Raiden. Und vieleicht wäre es halt auch gut einfach das Gear als Gleichwertige Alternative zum Riad Gear anzubieten. Gut für die die kein Gold haben oder eben die die kein Dropglück haben. Und die Preise waren damals auch schon recht hoch als es noch gutes Gear gab von Berufen. Ausserdem würden dann viele auch die Berufe wieder aktiv betreiben. Vorallem da durch das neue System das skillen sehr schnell ist. Das würde den Preis durchaus in einem normalen Bereich halten.
1
Muhkuh - Mitglied
Vorallem da durch das neue System das skillen sehr schnell ist.

Ist es gar nicht. Es ist in etwa so schnell wie das Leveln von Kochen in Mists of Pandaria, weil es das gleiche Prinzip verfolgt.
1
khalis - Mitglied
@Punny das bringt doch nichts. Im Grunde müsste Blizzard viel eher etwas tun, was schon seit Classic eigentlich fällig gewesen wäre. Ein Kompletter Rework! Schon in Vanilla war das Crafting System gegenüber anderen Mmo´s Rückständig und leider hat sich da nur eher marginal etwas geändert. Zudem erschwert denke ich das WoW Crafting auch, das es einfach diese Riesigen Itemspiralen leider gibt, wodurch eh viele Crafting Möglichkeiten Sinnfrei sind.
punny - Mitglied
@Muhkuh
Doch das skillen ist durchaus schneller. Man muss ja nur noch das Skillen von der erweiterung die du auch willst(in dem Fall jetzt dann von BfA). Wohingegen du in Pandaria ja alle Wege machen musstest wenn du auch alle aktuellen Gerichte herstellen wolltest.
2