23. Juli 2018 - 19:03 Uhr

Battle for Azeroth Videoserie - Kriegsbringer: Jaina Prachtmeer!

Wie es schon zu Warlords of Draenor die Videoserie "Die Herren des Krieges" und zu Legion "Vorboten" gab, gibt es für Battle for Azeroth ebenfalls einige sehr interessante kleine Filmchen unter dem Titel "Kriegsbringer". Insgesamt drei Stück, in denen die drei Charaktere Sylvanas, Jaina und Azshara eine Hauptrolle spielen werden. Heute gibt es nun den ersten Teil und dieser befasst sich mit der Tochter der See: Jaina Prachtmeer. Die vielen tragischen Vorfälle in ihrem Leben haben sie zu dem gemacht, wie wir sie in Battle for Azeroth (neu) kennenlernen werden! 

Wie ihr vor allem hören werdet, ist es eine komplett neue Art von Video, welche uns Blizzard da serviert und ohne zu viel eigene Meinung einfließen zu lassen, ist es ein wahres Meisterwerk geworden. Es passt wie die Faust aufs Auge zu Kul Tiras, der Herkunft von Jaina, und man bekommt an mehreren Stellen Gänsehaut. Wir sind gespannt, wie es bei den nächsten Videos sein werden! 
 

Deutsche Version des Videos

 

Englische Version des Videos

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Morfor - Mitglied
Mega! Wenn Blizzard etwas einfach nur Weltklasse kann, dann WoW Promoten bzw Videos dafür machen, die Videos/Cinematics und Geschichten sind einfach nur grandios. Bin schon extremst gespannt auf Sylvanas, genau wie Jaina eine tragische aber geniale Figur im Warcraft Universum. 

Nehmt euch in Acht... In Acht... vor mir...

Habe da nen ungutes Gefühl bei den Worten am Ende was Jaina angeht in BfA, mal schauen was bis zum Ende des Add-Ons passiert. Richtig Bock!
1
Stygia - Mitglied
Bah wieder die Horde als die bösen bösen Monster dargestellt. Dabei war es ihr Vater der ein rassistisches Arschloch war und unschuldige Zivilisten niedermetzeln wollte. Aber hey wir Menschen können sich ja alles schön reden bzw. hier schön singen. Das hat uns die Geschichte ja oft genug gelehrt.
Muhkuh - Mitglied
Du, die Menschen aus Kul Tiras, für die dies lt. Story ein Volkslied ist, kennen nur diese Seite der Geschichte - die arme Prinzessin, die verschwindet, der Vater und edle Herrscher, der sie sucht und aus den Händen der Monster befreien will und die Tochter, die sich gegen ihn stellt und ihn verrät, als er gegen die Monstern kämpft und schließlich mitsamt seiner Flotte von ihnen getötet wird.
5
jelzone - Mitglied
Wie man sieht hast du das Video kein bisschen begriffen. Aber hey das hat uns die Geschichte der Menschen ja gezeigt viele begreifen nicht viel 
1
chip - Mitglied
Muss mir echt doch mal genauer die Lore zu gemüte führen. Leider ist das ja nicht so einfach bei den ganzen Büchern,Kurzfilmen usw.
2
Manabärchen - Mitglied
Schau dir einfach die Videos von Nobbel87 an auf Youtube, sofern du englisch verstehst. Der macht viele Lore Videos und fasst alles recht gut zusammen. Der macht auch gerade eine 4 teilige Reihe über Jaina und ist schon bei Part 3.
2
zero1337wbg - Mitglied
Wenn du es lieber auf deutsch haben möchtest, kann ich dir die Lorevideos von Craft12354 empfehlen, er beluchtet die viele Charaktere, Faktionen und die Namensgeber der Server. Außerdem haben er und der liebe Barlow z.Z. auf dem Kanal SuperGamesTV einen Loretalk, wo sie die Chroniken zusammenfassen und die Geschichte chronologisch Schritt für Schritt durchgehen.
2
blazer - Mitglied
gibt es zur deutschen version auch irgendwo den text ? hab dazu leider auch nichts gefunden ^^
1
Manabärchen - Mitglied
[Jaina]
Vertraut ihr nicht, der Tochter der See
Nehmt euch vor ihr in Acht
So rief er aus, als ihn das Meer verschlang
Und versank in dunkler Nacht

Blutrot der Strand von Kalimdor
Hört ihr die Männer schreien?
Ihr Vater fiel in Theramore
Denn sie ließ ihn allein

[Chor]
Warum, warum, oh Tochter der See
Warum hast du vergessen wer du bist?
Du warst der Nordstern unserer Nation
Doch dann erlosch dein Licht

[Chor, Männergesang]
Sie floh gen West übers weite Meer
Der Vater folgt geschwind
Im Herzen schwer trägt er nur ein Begehr
Oh See, wo ist mein Kind?

Doch unversehens am fernen Meeresstrand
Stieß der Feind herab
Die Tochter sah die gnadenlose Schlacht
Doch wandte sie sich ab

Verraten vom dem eignen Kind
Rief er voll Gram und Weh
Als er tief im Wellenschlund versank
Traut nicht der Tochter der See

[Jaina]
Jetzt hör ich zu ...... Vater

Ich hör den Ruf weit übers graue Meer
Er schallt noch heute hier
Vertraut Ihr nicht, der Tochter der See
Nehmt euch in Acht. In Acht........vor mir
6
Sweetdeal - Mitglied
Fast Mal jemand alles zusammen, was wir über jaina bisher wissen? Sie lässt ihren Vater im Stich und er wird von der Horde getötet? 
lkionus - Mitglied
also alles zuwsammenfassen wäre etwas viel, aber der Teil mit ihrem Vater ist einfacher.

In WC3 TFT nachdem Jaina mit ihrem Gefolge Lordaeron verlassen und mit Thrall und den nachtelfen zusammen Archimonde getötet haben hat sie in den Düstermarschen ihre Stadt Theramore gegründet. Sie und die Horde haben in Frieden gelebt.
Dann als die Horde mit dem Aufbau von Orgrimmar beschäfftigt war, wurden ihre außenposten plötzlich von Menschen angegriffen. Thrall erhielt daraufhin eine nachricht von Jaina in der sie um ein Treffen an einem abgelegenen Punkt bat. glücklicherweise konnte Rexxar Thrall davon überzeugen an seiener statt zu gehen, denn es war ein Hinterhalt des Admirals.
Daraufhin wurde Rexxar geschickt um mit Jaina zu sprechen, die von alledem nichts wusste und erst kurze zeit nachdem Rexxar sie Konfrontiert hatte erfahren hat, dass ihr Vater hinter alle dem steckte. Diesen hat sie darauf hin mit der Tatsache Konfrontiert und er hat sie beschuldigt dumm und naiv zu sein, dass die Horde sie nur ausnutze und man ihr nicht Trauen könnte. Daelin war sehr von seinem Hass verzehrt. 
Als Thrall das alles erfuhr kam er zum schluss, dass es für die Horde keinen Frieden geben könne solange Daelin Proudmoore am leben war. Also rief er die Horde Zusammen und sammelte Verbündete für einen Angriff auf Theramore (welches der Admiral besetzt hatte) um ihn zu töten. Das hat so auch perfekt funktioniert, Theramore hat dabei sogar minimalen schaden erlitten.

Jaina hat von alle dem gewusst. Genau wie Thrall wollte sie Frieden und hat eingesehen, dass es keinen anderen weg gab. Sie hat Thrall tipps gegeben wie sie am besten an der Seeblockade vobreikommen und sich ansonsten aus dem Kampf rausgehalten. Sie gibt sich jetzt die Schuld am Tod ihres Vaters, obwohl sie damals das richtige getan hat. Ihr Vater hätte nicht aufgehört. Er war genau das geworden was er der Horde vorwarf zu sein, ein Wilder der andere unprovoziert angreift. Jaina hätte ihn nicht retten können aber durch ihre Hilfe hat sie die Leben von vielen Bürgern gerettet die in der schlacht umgekommen wären wenn sie Thrall nicht geholfen hätte und ihn gebeten die Stadt und ihre bewohner soweit wie möglich zu verschonen.
3
Kjel - Mitglied
Ikionus ich stimme dir mit den Absatz über Dealin nicht über ein. Ich finde nicht das er ein Monster geworden ist nur weil er die Orcs hast, Er hat eben gesehen was die Orcs angerichtet haben. Jaina hat es nicht erlebt.
Und damit dies nicht nochmal passiert. Wollte er sie ausmertzen. Das zu einer Zeit wo man es ihnen nicht verübeln kann.
Es waren wesen aus einer anderen Welt. Sind gekommen und haben ein Blutbad begonnen. 
Da kann man nicht davon reden wenn man die ausrotten will das es Monster sind. 

*grinst nun breit* In wie vielen Filmen sind wir also Die Menschen nun Monster? Nehmen wir mal Indepensday.
Haben wir die Aliens dort nicht auch Ausgeschaltet weil die uns angegriffen haben? Sind wir in den Film nicht auch solche Monster? Ist für mich irgendwie das gleiche.
2
lkionus - Mitglied
@Kjel in indipendence day wurden wir von Aliens angegriffen. Proudmore hat unprovoziert angegriffen nur weil es orcs waren. Der große Krieg war zu der Zeit schon 20 oder mehr Jahre her. Er wollte auch nichts davon hören, dass dies eine andere Horde war als die die er kannte, dass die neue Horde keinen Krieg wollte und in Frieden mit den Menschen coexistieren wollte. Für ihn war klar: die Horde ist Böse.
2
Worglock - Mitglied

*grinst nun breit* In wie vielen Filmen sind wir also Die Menschen nun Monster? Nehmen wir mal Indepensday.
Haben wir die Aliens dort nicht auch Ausgeschaltet weil die uns angegriffen haben? Sind wir in den Film nicht auch solche Monster? Ist für mich irgendwie das gleiche.

Das war reine Selbstverteidigung und kann man nicht mit den Aktionen des Admirals vergleichen.

Er war ein feiger, hasserfüllter und ehrenloser Mensch gewesen, der alles was ihm geschehen ist mehr als verdient hat.

Sein Kriegstreiben erinnert mich auch ein bisschen an das was Sylvanas im Moment macht. Sie greift aus dem Nichts die Zivilbevölkerung von Darnassus an. Dabei legt sie die gleiche Feigheit und Ehrlosigkeit wie der Admiral an den Tag.

Beide haben die selbe Initention: Krieg des Krieges wegen.
Beide verstecken es hinter "noblen Absichten".
Beide sind im Unrecht.
Werden Beide das gleiche Schicksal erleiden?
 

1
Muhkuh - Mitglied
*grinst nun breit* In wie vielen Filmen sind wir also Die Menschen nun Monster? Nehmen wir mal Indepensday.
Haben wir die Aliens dort nicht auch Ausgeschaltet weil die uns angegriffen haben? Sind wir in den Film nicht auch solche Monster? Ist für mich irgendwie das gleiche.

In Independence Day haben halt nicht, nach 2 Kriegen, der Niederlage und Internierung der Aliens und nach deren Befreiung der Gründung einer neuen Alienfraktion, die anders sein wollte als die alte, angesichts einer anderen Bedrohung Menschen und Aliens nebeneinander gegen noch mal andere, noch stärkere Alliens gekämpft, so wie Thralls Horde und die Allianz im 3. Krieg es gegen die Legion getan haben.^^
Hier war es halt so: Horde wird von Thrall nach der Befreiung aus dem Lagern neu gegründet, Horde zieht gen Kalimdor um dort zu siedeln, irgendwann greift die Legion Azeroth an, Nachtelfen, Jaina und die Horde stoppen im so genannten 3. Krieg gemeinsam Archimondes Angriff, Thrall und Jaina schließen so etwas wie Frieden, Daelin grätscht von der Seite rein und attackiert die Horde und möchte alle Orcs töten.
Sie greift aus dem Nichts die Zivilbevölkerung von Darnassus an.

Tut sie eigentlich nicht - sie gibt ihnen sogar ein wenig Zeit, Darnassus Zivilisten zu evakuieren - und anders als nach dem 3. Krieg, wurde diesmal auch kein Frieden von beiden Seiten angepeilt.
Sousou - Mitglied
Nun ja... der Part wo Sylvannas Darnassus Zeit zur Evakuierung gibt, ist mir noch nicht aufgefallen... mal gucken.
Die einzige Zeit, die Darnassus bekommt ist die, die Sylvannas braucht um durch Darkshore zu kommen.

Ich will Daelin nicht verteidigen... aber in zwei Dingen hatte er Recht... Jaina ist naiv und die Horde ist nun mal brutal. Hätte Jaina damals Daelin unterstützt, dann hätte Garrosh Theramore nicht zerstört und jetzt Sylvannas Teldrassil nicht zerstört.
Aber hätte hätte Fahradkette...

Mir geht grad die Schlacht um Orgrimmar durch den Kopf... oh Varian... hättest du doch nur...
 
2
lkionus - Mitglied
Sousou oder Jaina wäre mit ihrem Vater zusammen gestorben und Theramore damals schon vernichtet worden. Who knows?
Muhkuh - Mitglied
 und jetzt Sylvannas Teldrassil nicht zerstört.

Wissen wir denn jetzt schon genau, dass es Sylvanas bzw. die Horde ist, die Teldrassil in Flammen aufgehen lässt?
Eigentlich lautet der Plan ja, Teldrassil einzunehmen, vll. den ein oder anderen Nachtelfenhelden zu töten um eine Warnung auszusenden, bloß nicht zurückerobern zu wollen und die Stadt dann zu besetzen und nicht sie niederzubrennen.

Aktuelle Theorien gehen auch davon aus, dass das Feuerchen nicht von der Horde, sondern von Aszharas Naga kommt um sich einerseits an den verhassten Verwandten zu rächen und andererseit den Hass der Allianz auf die Horde anzustacheln - SPOILER: schließlich steckt Aszahra ja auch hinter den Intrigen auf den beiden neuen Kontinenten und die Theorie baut darauf und auf der Tatsache, dass auch die Nagakönigin ein Animated Short kriegt, obwohl sie bis jetzt gar nicht als großer Teil der Story zu 8.0. aufgetreten ist - und warum ist sie ein Kriegsbringer, wie im Titel der Serie impliziert?
lkionus - Mitglied
@Muhkuh
uhhh die Theorie kannte ich noch garnicht. gefällt mir.

aber ich glaube nicht, dass Sylvanas versucht hat Teldrasil einzunehmen. Taktisch ist das für die Horde nicht zu halten. Die Nachtelfen sind auf den Kampf in Wäldern spezialisiert, durch diesen Taktischen vorteil müsste die Horde Teldrasil mit einer großen übermacht verteidigen um es nicht sofort wieder zu verlieren.
Muhkuh - Mitglied
aber ich glaube nicht, dass Sylvanas versucht hat Teldrasil einzunehmen.

Die Questtexte - wo Sylvanas uns über ihren Plan aufklärt und instruiert - sagen das zumindest - findest du auch hier, wenn du dich spoilern willst - und das ist auch er Grund, warum sie gerne Malfurion fallen sehen würde - was ja fast gelingt, wenn es nicht Saurfang mit Ehre und Moral zu tun bekommt -  , damit der Wille der Nachtelfen gleich von Anfang an gebrochen ist, wenn sie sehen, dass auch ihre Anführer gegen die Horde keine Chance haben und gar nicht erst auf die Idee kommen, eine harte Verteidigung zu wagen oder einen Gegenangriff zu planen.


 http://www.vanion.eu/guides/battle-for-azeroth/world-of-warcraft-battle-for-azeroth-alles-zum-nachsten-addon-17372/der-pre-patch-8-0-3332#guidesection3107
Aegwinn - Mitglied
@Kjel: Ich unterstelle dir jetzt mal kein ingame Rassismus oder Genozidbefürworter :) Aber lies mal dein Text nochmals, evt. erkennst du es dann. PS: Massenmord an Menschen ist schrecklich, aber an Orcs ist es ok? Sehr interessante Moralvorstellung.

@Muhkuh: Gefällt mir diese Theorie. 
Kjel - Mitglied
Wieso war denn der Krieg seit 20 Jahren vorbei? Die Horde war gefangen. In Lagern gesteckt wurden. Die konnten kein neuen Krieg anfangen. Hätte man das nicht gemacht. Wären die Orcs immer noch in Blutrausch gefangen gewesen hätten sich mit sicherheit zusammen getan und erneut angegriffen. Das Bild ist nur mehr als Deutlich nachzuvollziehen. Die menschen hatten angst das es wieder Passieren konnte. 

Und mal allen ernstes. Es ist später wieder passier. Unter Garrosh!
Muhkuh - Mitglied

Und mal allen ernstes. Es ist später wieder passier. Unter Garrosh!


Das ist es ja, was Jaina an ihrer damaligen Entscheidung zweifeln lässt.^^
Kjel - Mitglied
Ich sehe mich nicht als Rassist. 
Ich spiele nur eben Warcraft nicht erst seit gestern sondern schon seit über 20 Jahren. Vergisst niemals das der erste teil 1994 erschienen ist. 
In einen Film kommen Aliens und wollen die Welt erobern. Da ist es vollkommen selbstverständlich wenn man sich Wehren will. Und wenn dann die Angreifer ausgerottet werden. 

Gut im Grunde sind Orcs auch Aliens, Sie kommen auch aus einer anderen Welt. Anstatt zu verhandeln haben sie alles Zerstört.  Hier hat man Gefordert sie auszulöschen. Taten es aber nicht. Die aussage das sie Besessen waren zieht inzwischen auch nicht mehr. Denn die haben Theramore ohne Bessens zu sein ausgelöscht.

Daher kann ich durch aus verstehen weiso man als Mensch diese Orcs Hasst. Und betrachte ihn nicht als Monster. 
Und nein. Ich hasse Orcs nicht. In warcraft 1 und 2 Habe ich immer Orcs gespielt. Da mochte ich die menschen nicht. 
 
lkionus - Mitglied
Kjel, die Theramore ausrede gilt genau so wenig wie die besessenheits ausrede. Garrosh und Theramore waren mehr als 10 Jahre nach Daelins tod. Für ihn war es ganz einfach. Orcs waren mal böse und weil sie keine Menschen sind bleiben sie auch böse, denn sie können sich nicht ändern.
Regenbogenschwan - Mitglied
So toll. Jaina ist so ein toller Charakter. Sie hat für mich in WoW die beste charakterliche Entwicklung durchlebt von allen Charakteren. Ich kann alles was sie tut komplett nach empfinden. Wenn ich mir zum Verglich Sylvanas anschaue, hat sie sich in den ganzen Jahren nie verändert.

Mit Jaina hat Blizzard tolle Arbeit geleistet und ich bin stolz Allianz zu sein und immer wieder an ihrer Seite kämpfen zu dürfen.
9
Aegwinn - Mitglied
Tja und ich verachte sie dafür, was sie Azeroth angetan hat. Wenn die blöde Kuh sich damals nicht von Arthas abgewandt hätte, wäre der Welt viel unheil erspart geblieben. 
Nikemare - Mitglied
Wenn euch die Musik gefällt kann ich euch auch die russische Version empfehlen: https://youtu.be/5j-S448XC8k
 
1
Marodas - Mitglied
Was ich richtig, richtig, riiiiiiichtig gut finde, endlich ergibt ein Detail in Boralus Sinn, viele Hafenmitarbeiter summen die Melodie und einige stimmen sogar Passagen aus dem Lied an, super mit übernommen. Blizzard rockt das Ding.
6
Muhkuh - Mitglied
Und wie alles auf allen Kanälen zusammenhängt <3

Dieses Animated Short, der Web-Comic zu Jaina, die Szene mit Jaina aus dem Ankündigungstrailer, die Szene im Roman "Before the Storm", als Jaina Kalecgos verlässt und auf eine geheimnissvolle Mission geht - alles eins <3
Kaeles - Mitglied
Also geil gemacht war es, keine Frage aber irgendwie war es ansonsten mehr so ein hmpf.....kann Jaina jetzt auch Nekromantie anwenden? Und wieso kann sie einfach mal so das versunkene Schiff ihres Vaters vom Meeresgrund holen und dieses sieht dann aus wie nach dem Stapellauf?
2
Regenbogenschwan - Mitglied
Was hat das mit Nekromantie zu tun? Sie beschwört da ja keine toten. Das was du da siehst ist zum Teil einfach ein gedanklicher Schatten der Sie verfolgt. Und alles was da passiert ist reine Magie.
5
Elorion - Mitglied
Schade, dass es nur 3 werden. Von Anduin hätte ich sowas auch gerne gesehen, gerade weil er sich atm stark verändert.

Aber Nr1 macht schon mal neugierig auf den Rest
1
pinf - Mitglied
Ich finde die deutsche Version sehr gelungen. Blizzard kann es einfach!
5
Trullashippie - Mitglied
Man kann über Blizz sagen was man will - das Entertainment aus dem Namen liefern sie oft.
2
Trullashippie - Mitglied
Holla... ich bin echt... überrascht. Sehr geile Atmosphäre. Mich deucht Jaina will nicht mehr nur studieren...
1