Battle for Azeroth - Wie steht es um Klassenanpassungen?

Man ist es von Erweiterungen eigentlich gewohnt, dass Blizzard viele Klassen komplett auf den Kopf stellt, neue Fähigkeiten eingefügt werden und sich einfach sehr viel verändert. Doch wie sieht das in Battle for Azeroth aus?

Veröffentlichung
am 07.11.2017 - 09:44
8
Mit Legion wollten die Entwickler ein sehr großes Ziel erreichen: die Klassenfantasie sollte wiederhergestellt werden. Durch Artefaktwaffen, Klassenhallen und Klassenkampagnen, gab es auf jeden Fall schon einen großen Fortschritt. Doch das, was den größten Wandel ausmachte, war eine wirklich krasse Überarbeitung aller 34 Klassenausrichtungen. Einige Specs, wie z.B. der Überlebens-Jäger, haben sie komplett verändert. Fähigkeiten wurden entfernt, Animationen angepasst, Talente überarbeitet und so weiter und sofort. Gefühlt hatte man zum Release 36 komplett neue Spielweisen.

Die einen mochten das, die anderen fanden es einfach nur schrecklich und musste deshalb sogar ihre Klasse wechseln, weil sie mit der neuen Spielweise nicht warm wurden. Doch so war es doch bisher bei jeder neuen Erweiterung. Eventuell nicht ganz so extrem, aber bisher hieß es zum Pre-Patch des nächsten Addons immer, dass erst einmal ein paar Lernstunden anstehen, um mit den viele Anpassungen an den Klassen klarzukommen. 

Wie sieht das bezüglich Battle for Azeroth aus? Auf der BlizzCon selbst wurde überhaupt nichts dazu gesagt. Nur in der Demo konnten die Spieler sehen, dass sich hier und dort ein klein wenig was verändert hat. Aber auch nicht viel. In einigen Interviews wurde gesagt, dass es natürlich auch wieder Klassenanpassungen geben wird, diese fallen aber deutlich kleiner aus, als man es gewohnt ist. Denn mit Legion haben die Entwickler ihr Ziel so gut wie erreicht und demnach sind keine großen Überarbeitungen mehr nötig. Natürlich gibt es Ausnahmen und diese wird man sich besonders genau anschauen, aber generell befinden wir uns auf einem guten Niveau.

Dies mag nun vielleicht einige Spieler enttäuschen, da sie Veränderungen mögen und es gibt ja nicht einmal eine neue Klasse, mit der man rumspielen kann, um neue Spielweisen zu erleben. Doch auch hier heißt es wohl erst einmal abwarten. Wie es aussah, haben die Entwickler sich bisher einfach noch nicht um die Klassen gekümmert, da dieser Punkt wohl weiter unten auf der Entwicklungsliste stand. Im Laufe der nächsten Monate und der Beta wird sich bestimmt etwas tun. So wissen wir z.B. noch gar nicht, welche Boni der Artefaktwaffen sich verabschieden und welche bleiben. 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Nighthaven - Supporter
Nachdem ich nun 10 Klassen auf der Maximalstufe habe und dabei 1-3 Specs getestet und gespielt habe, muss ich sagen, dass ihnen das Ganze sehr gut gelungen ist. Gut, zu Beginn habe ich bei meiner Mainklasse diverse Fähigkeiten vermisst, aber jetzt bei den ganzen Twinks bin ich froh, dass ich mich auf 10-15 Fähigkeiten konzentrieren kann. Und fast alle Klassen und Speccs spielen sich auch anders, was ich echt gut finde. Insbesondere die Heiler (hab noch nie so viel und so gerne geheilt wie in Legion) sind extrem gut gelungen.

Daher brauche ich persönlich keine größeren Klassenanpassungen in Battle for Azeroth, obgleich ja die Artefaktfähigkeit und diverse Traits wegfallen, die schon wichtig sind (Trickiste, also die Giftbombe Assa-Rogue z.B.)!
0
0
Mirabai - Mitglied
Ehrlich gesagt stell ich es mir recht monoton vor wenn wirklich kaum etwas passiert. Grade einen neuen Main zu finden hat zu jedem Addon immer wieder spass gemacht. Sofern es nur 1-2 Fähigkeiten verändern und die Klassen sonst unverändert bleibt, dürfte bei vielen schnell langeweile einkehren. 

So könnte es für mich zu WoD 2 werden, 5-6 Monate nach release spielen und auf den nächsten großen Patch/adonn warten. 
Also hoffen wir das beste :)
0
0
zanto - Mitglied
Zu legion wurden die Klassen massiv geändert hoffe das Der style bei den meisten so bleibt. Aber über Änderungen werden sie bei den meisten Klassen nicht drum herum kommen wenn es keine Artefakt Waffen mehr gibt. Finde selbst das der demo hexer starke Änderung braucht damit er auch im raid nütlicher 
1
0
imortalcandy - Mitglied
Ich hoffe auf eine gute anpassung an mages, vorallem feuer. Momentan feuer mage in pvp ist einfach nur traurig.
0
0
Depummler - Mitglied
Ich hoffe das zum Dämo-Hexer Veränderungen kommen werden...kein totaler rework sondern Änderungen an den richtigen Stellen der Rotation. So wie sie es über das gesamte Legion-Addon immer wieder angedeutet haben das sie mit einigen nicht zufrieden sind...stichwort dämoniche Ermächtigung, geringe mobilität und gefolgter Dmg-Einbruch bei movementlastigen Kämpfen.
Da ich immer mit Leib und verkaufter Seele Hexenmeister war hoffe ich sehr das sich da etwas ändern wird damit ich einen Anreiz habe wieder aktiv zu spielen...also come on Blizzard...do your job and make my dream come true :D
0
0
Earl - Mitglied
Also ich finde auch dass mit Legion sehr sehr viele und oft auch coole neue Klassenänderungen hinzukamen und deswegen mti dem neuen Addon nicht mehr so viel gemacht werden müsste. Kann aber auch verstehen dass man trotzdem gerne Was Neues immer bei den Klassen haben will.
0
0
rattlesnake87 - Mitglied
Ich will dass sie Gruppensupportfähigkeiten wie es sie im PVP-Talentbaum gibt auch in PVE einfügen... DInge die "nice to have" sind aber nicht so OP dass es verpflichtend ist...
0
0