Before the Storm - Finales Cover veröffentlicht

Der neuste World of Warcraft Roman "Before the Storm" wird die Ereignisse zwischen Legion und Battle for Azeroth erzählen. Auf der BlizzCon wurde nun das finale Cover des Buchs veröffentlicht und zeige Anduin und Sylvanas!

Veröffentlichung
am 05.11.2017 - 18:41
16
Before the Storm kann seit knapp zwei Wochen bei Amazon vorbestellt werden und erscheint Mitte Mai des nächsten Jahres. Wahrscheinlich kurz vor dem Release der nächsten World of Warcraft Erweiterung - Battle for Azeroth. Kurz vor dem Beginn der BlizzCon haben alle Teilnehmer vor Ort in ihrer Goodie Bag eine Probeversion des neuen Romans erhalten, auf dem jedoch noch ein vorläufiges Cover zu sehen war. Zudem hatte dieses Exemplar nur ein paar wenige Buchseiten zu bieten, doch sie zeigten bereits auf, dass es im nächsten Addon um einen Krieg zwischen Horde und Allianz gehen wird.

Nun ist die BlizzCon vorbei und auf Twitter hat der Buchverlag "Del Rey Books" das finale Cover des Roman veröffentlicht. Auf diesem sehen wir die beiden Hauptcharaktere der nächsten Erweiterung: Anduin und Sylvanas. Perfekt inszeniert als Vergleich von Licht und Schatten sitzen die beiden Herrscher auf ihrem Thron. Wir sind wirklich gespannt, wie der Kampf zwischen ihnen in Battle for Azeroth weitergeht und was der Krieg generell für das Franchise und die Zukunft des WarCraft-Universums mit sich bringt.
 
 

Auszug aus dem Prolog des Buchs

Dort sind zwei Goblins, die überhaupt keine Lust auf die Hitze und den Sand haben, damit beschäftigt irgendwelche Maschinen zu kalibrieren. Dabei haben sie scheinbar etwas entdeckt, was sie in große Aufregung versetzt hat. Hier wird es sich vermutlich um die Narbe handeln, die Sargeras in irgendeiner Form dieser Zone zufügen wird. Was genau sie entdeckt haben bleibt jedoch für den Augenblick ungewiss.

Danach ging es nämlich weiter nach Orgrimmar, zu der bereits erwähnten Sylvanas. Diese macht sich bereit an einer Art Parade durch Orgrimmar teilzunehmen, um den Sieg über die Legion zu feiern. Wie man Sylvanas jedoch kennt hat sie überhaupt keine Lust auf eine solche Aktivität, ohnehin verflucht sie im stillen Vol'jin und seine Troll-Loa die sie dazu gebracht haben eine Position als Warchief überhaupt zu übernehmen.

Sie wäre viel lieber in Undercity geblieben, wo man sie scheinbar auch vermisst. Denn ihr Leibwächter, der Untote Nathanos Blightcaller, berichtet ihr von einer Unzufriedenheit unter Ihren Verlassenen. Sie werfen der Banshee-Königin vor, dass sie sie vernachlässigt und seit sie Kriegshäuptling ist nun in Orgrimmar weilt. Ein Rat habe sich gebildet berichtet Nathanos und dieser will Sylvannas treffen.

Vor allem zum Ende wird es dann richtig spannend, denn wir erfahren welchen Plan Sylvanas für die Zukunft (zumindest die im Buch) hegt. Sie will die Armee nicht auf Dauer demobilisieren, sondern weiterziehen und dort angreifen wo sie und Nathanos es schon lange wollen, in Sturmwind!

Vanion

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Grizzl - Mitglied

Auf diesem sehen wir die beiden Hauptcharaktere der nächsten Erweiterung: Anduin und Jaina

Also ich sehe hier keine Jaina , ist eher Anduin und Sylvanas.
3
0
oldeurope - Mitglied
[email protected]:
"Was Sylvanas nach dem Ende der Legion vor hat, wirst du nicht glauben! Spoiler! Mehr Informationen zur neuen..."

*Click*, *click*, *click*, *click*, ...   ^^

meh...

Die Spannung steigt! :D *hype*
0
0
SchneidoR - Mitglied
Also das Buch behandelt die Geschehnisse zwischen Legion und dem neuen Addon. Ich glaube das sich das Addon um Südsee / NZoth drehen wird. Mit dabei Kul Tiras und ein paar neue Gebiete. Vor dem Addon werden wir storytechnisch erst einmal einen riesen Konflikt zwischen Allianz und Horde ausbaden müssen...Sylvanas greift Stormwind an und geht damit in die volle Offensive. Der Kampf zwischen Allianz und Horde erbrennt erneut, es gibt viele Opfer, Hass auf beiden Seiten etc.. Jaina ist dabei mit von der Partie, sie hasst die Horde und kämpft somit erstmal mit uns. Bis uns dann im Prepatch schlechte Nachrichten aus Kul Tiras erreichen...Die Leere kehrt zurück. Also ist diese ganze PvP-Geschichte um Sylvanas eher erstmal ein Lückenfüller, bis es im nächsten Addon dann richtig kracht...Wegen der neuen Bedrohnung gibt es zusätzlich auch wieder Spannungen zwischen den Fraktionen. Den Krieg mussten beide ja erstmal auf Eis legen. Für mich sinnvoll da allein diese Lorderon Sache kein Addon füllen würde...
0
0
reykur - Mitglied
ohnehin verflucht sie im stillen Vol'jin und seine Troll-Loa die sie dazu gebracht haben eine Position als Warchief überhaupt zu übernehmen
Nicht nur sie! Da wäre selbst Lor’themar Theron besser geeignet, der hat zumindest noch einen Funken Ehre und "Für die Horde" im Balg, was man von ihr nun wirklich nicht mal im Ansatz behaupten kann. Auch wenn ein Elf egal in welcher Variante für mich nichts in der Warchief-Position zu suchen hat.
1
1
zanto - Mitglied
Lordaeron würde schon gut passen gäbe Dann eine Verbindung zu den verlassenen und sylwanas auch gibt es über dem östlichen pestländern auch noch ein kleines Gebiet in dem man noch nicht kommt was für mich auch für eine Änderung der altenwelt sprechen würde was sich ja auch viele wünschen würden. Sogar kul Trias könnte gut vorkommen da es wohl mehr eine kleinere Insel sein soll die Kartographisch sich über den Kontinent befinden soll. Es könnte quasi mit dem Konflikt zwischen Horde und alianz anfangen ( was jaina auch hoch erfreuen würde) und im Laufe des addon  dann mehr zu den alten Göttern, azshara und t'zoth entwickeln würde. Im übernächsten addon geht es dann erst richtig gegen die leere 
0
0
Xerx - Mitglied
sseltsam das es gerade dieses jahr eine sylvanas statue gibt - mhhh
1
0
Muhkuh - Mitglied
Und auf der BlizzCon ein Voiceover-Panel mit dem Untertitel "Die starken Frauen von World of Warcraft".
3
1
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich behaupte jetzt mal das dies nicht so eintrifft, wie man es erst ließt.
Erstens ist das ein Preview und längst nicht ein ganzes Kapitel, so das noch viele Wendungen und Punkte für ein volles Bild fehlen. Zweitens waren manche der Bücher nur als Brücke zu einer neuen Erweiterung verwendet worden.
Und drittens, kann es ja locker passieren das etwas ein Kriegsvorhaben aufhält oder von einem Vorhaben ablenkt.

Ich behaupte damit, das es zwar ein Spoiler für die Story des Buches ist (wurde ja markiert) aber nicht zwingend Details für die Erweiterung verrät. 

Warten wir es einfach ab was heute vorgestellt wird.
0
0
Serph - Mitglied
Ich mag alleine mit der Meinung stehen, aber irgendwie finde ich das Thema Allianz gegen Horde (auch wenn das der eigentliche Hintergrund von Warcraft ist) als Hauptstrang für ein Addon ziemlich langweilig. Mal sehen was kommen mag.
1
1
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich bin der Meinung das es ein gutes Thema sein kann, aber ich bin aktuell eher der Meinung das es nicht passen würde, nach den Ereignissen. Aber ich kann mich auch täuschen. :)
0
0
Kronara - Mitglied
Ich finde, dass es sehr gut passt. Was bleibt denn noch als großer Endgegner, doch nur noch die alten Götter.
​Und was würden genau diese tun, um ihre Feinde zu schwächen? Richtig, sie gegeneinander aufhetzen (wie es auch mit Todesschwinge geschah).
0
0
Sascha117 - Mitglied
Varian wollte auch Gilneas zurückerobern und es is noch nix passiert.Heißt noch lange nicht das wir (jetzt) wieder einen Krieg gegen die Horde führen müssen.
 
0
0
Stygia - Mitglied
Wenn das stimmt kotz ich im Strahl. Sylvanas= Garrosh 2.0.

Und als Horde Spieler kannst du dann nichtmal sagen "Nein das will ich nicht, mein Charakter steht noch zu Werten wie Ehre und Respekt vor dem Gegner" Und ich bezweifle das Sylvanas noch einen Funken Ehrgefühl in sich hat. Jetzt wo niemand sie mehr aufhalten kann würde es mich nicht wundern wenn Sie Stormwind einfach nur mit ihrer Seuche bombardiert.
1
5
reykur - Mitglied
Wird Zeit, dass man nachträglich sich OHNE Rassenwechsel zu einem Fraktionswechsel entscheiden kann. Diese stumpfsinnige Elfe gehört nun mal einfach nur ein mal sehr kräftig exorziert.
2
2
Blades - Mitglied
Also ich denke immer noch nicht das die leaks "echt" sind. Da kam eben Lordaeron als Thema auf (durch den Blizzard "leak") und dann strickten einige schnell passende leaks dazu. Aber das Thema Lordaeron verdichtet sind wohl definitiv.
1
2