6. Juni 2019 - 23:45 Uhr

Blizzard Gerücht - StarCraft-Shooter gecancelt, Overwatch 2 in Entwicklung!

Derzeit machen heiße Gerüchte die Runde, denn der Reporter Jason Schreier, Mitarbeiter der Webseite Kotaku.com, hat von Quellen aus dem Hause Blizzard Informationen zu aktuellen Entwicklungsplänen erhalten. Das kann natürlich jeder sagen, doch Jason ist ziemlich bekannt dafür, sehr sichere Informationen zu liefern. So war er es z.B., der zuerst über mögliche Entlassungen bei Blizzard berichtete, die ein paar Tage später folgten, und durch ihn kam auch ans Licht, wie chaotisch die Entwicklung vom gescheiterten Online-Actionspiel Anthem ablief.

Die heutigen Informationen beziehen sich zwar nicht auf World of Warcraft, doch dafür auf alle anderen Franchises der Spieleschmiede und es sind wirklich interessante Entwicklungen, weshalb wir auch darüber berichten. So wurde ein StarCraft-First-Person-Shooter eingestellt, um mehr Ressourcen für die Entwicklung von Diablo 4 und Overwatch 2 zu haben. Mehr Details in der folgenden Zusammenfassung!


Zusammenfassung der Infos

StarCraft-Shooter
  • Nach einer 2-jährigen Entwicklung an einem First-Person-Shooter im StarCraft-Universum, wurde das Projekt nun eingestellt. 
  • Der Codename des Projekts war Ares und den Quellen nach, sollte es eine Art Battlefield im StarCraft-Universum sein.
  • Es gab bereits Prototypen, in denen Spieler als Marinesoldaten der Terraner Zergs abschießen konnten und es gab Experimente auch die Zergs spielbar zu machen.
  • Für das Team war es ein Schock, dass das Projekt gecancelt wurde, denn eigentlich lief die Entwicklung recht gut. 
  • Kein Mitarbeiter wurde gekündigt, das gesamte Team wurde auf die Projekte Diablo 4 und Overwatch 2 aufgeteilt. 
  • Es wurde die Engine von Overwatch für das Projekt genutzt.
  • Teamchef war Dustin Browder, der bereits der Chef bei Heroes of the Storm und StarCraft II war.
Overwatch 2
  • Overwatch 2 soll sich stark auf PvE-Elemente fokussieren.
  • Einige Mitarbeiter vergleichen es mit Left 4 Dead.
Blizzard
  • Diablo 4 und Overwatch 2 werden für Blizzard in den nächsten Jahren die zwei großen Neuveröffentlichungen sein. 
  • Zusätzlich zum StarCraft-Shooter wurde auch ein unbekanntes Mobile-Projekt eingestampft.
  • Blizzard möchte so viele (neue) Spiele wie möglich auf der Overwatch-Engine aufbauen, um ihre langsame Spieleproduktionen effizienter zu gestalten, indem alle die gleiche Technologie nutzen.
  • Man geht aktuell davon aus, dass beide neuen Titel (Overwatch 2 und Diablo 4) auf der diesjährigen BlizzCon angekündigt werden. Doch wie wir bereits letztes Jahr gesehen haben, können sich Pläne immer ändern.

Die Mitarbeiter der Webseite Kotaku.com haben Blizzard um einen Kommentar zu diesen Gerüchten gebeten und sogar eine Antwort erhalten. Zwar gab es keine Bestätigung, da das Unternehmen sich generell nicht zu unangekündigten Projekten äußerst, aber es wurden zwei größere Absätze geschrieben. In diesen steht, dass es in der Vergangenheit schon öfters vorkam, dass Projekte gestrichen wurden. Das ist auch der Grund dafür, weshalb Blizzard Neuheiten nicht zu früh ankündigen möchte. Man weiß nie, ob das, was man sich vorgestellt und angefangen hat zu entwickeln, nicht nachher doch im Papierkorb landet.


Antwort von Blizzard auf die Anfrage

We don’t generally comment on unannounced projects but we will say the following:

We always have people working on different ideas behind the scenes – including on multiple projects right now – but the reason we tend not to discuss them publicly is because anything can happen over the course of development. As has been the case at Blizzard numerous times in the past, there is always the possibility that we’ll make the decision to not move forward on a given project. Announcing something before we feel it’s ready stands the risk of creating a lot of frustration and disappointment, both for our players and us, not to mention distraction and added pressure for our development teams.

We pour our hearts and souls into this work, and as players ourselves, we know how exciting it can be to see and know with certainty that a new project is coming. Knowing that changes or disappointments can happen doesn’t make it any less painful when we have to shelve a project or when an announcement doesn’t go as planned. We always make decisions about these things, regardless of the ultimate outcome or how things might be interpreted, based on our values, what we believe makes sense for Blizzard, and what we hope our players will enjoy the most. The work that goes into these projects – whether they ship or not – is extraordinarily valuable. It often leads to great things and helps foster a culture of experimentation here.

With all that said, we’re very much looking forward to revealing other things we’re working on when the time is right.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Torgedon - Mitglied
Schade wirklich schade das mit den Starcraft Shooter......  ich wünsch mir nochmal was von Starcraft.
1
Rollrick - Mitglied
Mal ne kleine Frage, ist das jetzt ein Gerücht dass Overwatch 2 in Entwicklung ist, oder ein Fakt?

Hab das nicht ganz verstanden.
Rollrick - Mitglied
Ok dass Overwatch 2 dann PvE sein soll halte ich für plausibel, alles andere wäre für mich nichts neues und auch nicht plausibel.

Ich mag die PvE Events deshalb möchte ich auch mehr davon, und vielleicht in einem ganz anderem Umfang :).

Wieso nicht Wow-Raids in Overwatch2 das halte ich nicht für Unmöglich, und man weiss dass es funktioniert.

Das Ganze würde sich dann OverWow nennen ;)



Ein mix aus Wow und Ow wäre für mich ein Geschenk des Himmels, auch wenn hier viele flamen werden :pppp
1
Nerotip - Mitglied
Da zäumst du das Pferd aber von hinten auf. ;) Overwatch ist ja der Rest, der dabei rauskam, nachdem man WoW2 abgesägt hat. (Projekt Titan).
Robbels - Mitglied
Wozu Overwatch 2? Das Game ist doch extra so aufgebaut, dass man es über Jahre hinweg mit Updates versorgen kann, ohne dass man einen Zweiten Teil brauch
1
Rollrick - Mitglied
Keine Sorge Overwatch geht immer weiter und das wird nicht vernachlässigt.

Wie in Wow gibts ein Retail und ein Classic, beide werden weitergeführt, bis Classic dann mal keinen Content mehr kriegt. Aber du siehst, ein Overwatch 1 und 2 ist kein Problem, die Spieler haben einfach mehr Wahl das zu spielen was sie wollen, und das ist auch gut so.

Du musst was Anderes auf dem Markt bringen um neue Kunden zu gewinnen oder um alte zurückzuholen. Ein Ow2 pvp würde kein Sinn machen da es dies schon gibt, und sehr gut funktionniert, ein Ow PvE schon viel mehr.

Ein Overwatch im Wow Format Alter wie geil wäre das denn. Dann habt ihr auch euer Wow2. Das wäre dann kein Ow2 aber ein Overwatch PvE.
1
Robbels - Mitglied
Overwatch in Wow Format wäre sowas von bescheuert, mmorpg Shooter haben, bis ausser für einen kleinen Teil von Menschen noch nie funktioniert... Ich habe selber lange Overwatch gespielt und ein mmorpg Overwatch, würde mich für meinen Teil Null ansprechen und ich glaube ich bin da nicht alleine mit der Meinung

Und es mit einen Wow2 zu vergleichen, wenn es den kommen würde, ist auch total unpassend, weil es verschiedene Genres sind
Andi - Staff
Overwatch ist ein Franchise und das sollte erweitert werden. Am besten nicht mit 10-Jahres-Schritten, wenn es nach mir geht. ;)
Rollrick - Mitglied
So bescheuert ist das eigentlich nicht, das nennt sich heutzutage Teso, the Elder Scrolls Online. Einige Leute scheinen dort auch zu spielen.


 
1
kionus - Mitglied
wäre nicht der erste starcraft shooter den sie eingestampft haben. 
Kaeron - Mitglied
Wenns stimmt wirds langsam zum trennt mit dein eingestellten Starcraft Shootern ^^