BlizzCon 2018 - Zusammenfassung des WC3: Reforged-Panels

3. November 2018 - 19:36 Uhr 14 erstellt von Andi
Für allen eingefleischten Warcraft-Fans wurde ein langer Traum dieses Jahr auf der BlizzCon endlich erfüllt. Nein, weiterhin ist kein Warcraft 4 in der Entwickung, zumindest soweit wir wissen, aber nächstes Jahr kommt endlich ein HD-Remake für Warcraft 3 heraus. Dieses nennt sich Warcraft 3: Reforged, beinhaltet Reign of Chaos sowie Frozen Throne, es gibt ein komplettes Grafik-Update und auch viele andere Anpassungen, um das Gameplay zu verbessern. Sogar vorbestellt werden kann WC3: Reforged bereits! In einem Panel wurden weitere Details bekanntgegeben. Hier eine Zusammenfassung!


Die Zusammenfassung des Panels

  • Während der Entwicklung an Reforged, wurden bereits Anpassungen, die für Reforged gemacht wurden, für die normale Version von Warcraft 3 veröffentlicht.
     
  • Das Gameplay von Warcraft 3 ist toll und auch gut gealtert. Es macht weiterhin Spaß. Nur was die Grafik angeht, die ist stark in die Jahre gekommen und das soll mit Reforged geändert werden.
     
  • Das Ziel des Designteams ist es, dass sie den ikonischen Grafikstil von Warcraft 3 beibehalten. Nur eben mit einem modernen Touch. Es soll aber nicht zu cartoony werden.
     
  • Die Engine von Reforged ist die gleiche, wie sie vom originalen Warcraft 3 benutzt wird. Nur ohne die ganzen Limitierungen, die es früher gab. Die gleiche Engine wird bekanntlich auch für World of Warcraft benutzt. Demnach können die Entwickler nun all das, was sie in den vielen Jahren durch WoW gelernt haben, bei Reforged zum Einsatz bringen.
     
  • Arthas hat nun auch einen Nacken! Generell haben sich die Charaktermodelle unfassbar stark verbessert. Wie Tag und Nacht. Schaut euch unten die Vergleichsbilder an!
     
  • All die neuen Tools, die die Entwickler bekommen haben, um die neuen Charaktermodelle zu erschaffen, können auch von den kreativen Spielern im World Editor benutzt werden.
     
  • Die Community hat so viel dafür gemacht, um Warcraft 3 am Leben zu halten, dass die Entwickler genau diese Community auch stark bei der Entwicklung von Reforged miteinbeziehen will. 
     
  • Es wird diverse Anpassungen an Maps geben, die sich dann an World of Warcraft orientieren. So wird Stratholme z.B. überarbeitet, damit es von der Struktur her mehr so aussieht, wie in WoW.
     
  • Auch Missionen werden angepasst, wenn diese im Laufe der Zeit doch anders erzählt wurden. So wird Arthas die Tore von Stratholme nun vom Süden aus stürmen, so wie es in WoW der Fall ist.
     
  • Das generelle Spielgefühl soll sich nicht ändern. Deswegen werden auch Kampfmechaniken, Animationen und die Zeit für Angriffe genauso sein, wie in Warcraft 3. Dies bringt einige Limitierungen für die Entwickler mit sich, an die sie sich halten müssen. 
  • Auch z.B. die Hitboxen von Charakteren sollen sich nicht verändern. Es ist dem Team sehr wichtig, dass sie nur kosmetische Anpassungen vornehmen.
     
  • Es wird eine Option geben, um mit den alten Modellen zu spielen.
     
  • Alle alten, von der Community selbst erstellten Karten, sollen auch in Reforged funktionieren.
     
  • Natürlich ist der Wunsch da, ein besseres Balancing ins Spiel zu bringen. Das soll auch gemacht werden, aber dies wird ein langer Prozess sein. Und wie erwähnt, die Community soll dabei ebenfalls Mitspracherecht haben. Vor allem Progress-Spieler werden die Entwickler bei ihrer Arbeit unterstützen können.
     
  • Das Team arbeitete bereits an Starcraft: Remastered und sie haben dabei viel gelernt, was sie nun besser machen können.
     

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Vortilion - Mitglied
"Während der Entwicklung an Reforged, wurden bereits Anpassungen". Hier kein Komma nach 'Reforged'... ;-)
0
0
Nighthaven - Supporter
Also ich hätte schon Lust auf einen Multiplayermodus, welcher ein MMR berücksichtigt und es nicht ständig Twinkaccounts gibt :)
0
0
Kiljael - Mitglied

Das generelle Spielgefühl soll sich nicht ändern. Deswegen werden auch Kampfmechaniken, Animationen und die Zeit für Angriffe genauso sein, wie in Warcraft 3. Dies bringt einige Limitierungen für die Entwickler mit sich, an die sie sich halten müssen. 



Bitte sagt mir das ich nicht wieder mit diesem "Du darfst aber maximal 12 Einheiten auf einmal auswählen" Schwachsinn kämpfen muss, das hat mich schon im SC Remastered angekotzt
 
0
0
Kronara - Mitglied
Naja, aber genau DAS gehört ja zum Spielgefühl. Ändert man diesen Punkt, fühlt es sich halt nicht mehr original an.
Ja sicher, das gefällt nicht jedem. Das hat es auch damals nicht. Aber es soll halt das selbe Game im neuen Look sein, mehr nicht.
Ich finde die Anpassungen der Maps schon leicht kritisch, tue sie aber ebenfalls unter "kosmetische Änderungen" ab, wenn wirklich nicht mehr geändert wird, als das man eben nun mit Arthas von Süden kommt anstatt damals, ich glaibe von Westen (weiß es nicht mehr genau)!? Und eben die Struktur nun der in WoW entspricht.
0
0
Nighthaven - Supporter
Von Osten :)  Habe das Spiel ca. 3x gespielt, aber exakt diese Mission ist mir so gut im Gedächtnis geblieben. Er startet praktisch von rechts (oben).
0
0
Marledor - Mitglied
Ich hoffe so sehr auf weitere "Addons" die WC 1-2 darin etablieren und ein "Warcraft 4" Addon - Die Grundlage ist da :) 
2
1
Kronara - Mitglied
Naja Warcraft 1-2 ist das Problem, dass man da nichts übernehmen kann. Es müsste so gut wie alles neu programmiert werden.
Das wird Blizzard sicher nur machen, wenn sich WCIIIRF nun wie geschnitten Brot verkauft und die Nachfrage entsprechend da ist.

Auf ein WArcraft 4 kannst lange warten. Es wird da defintiv nichts neues geben. Das hat Blizzard klar gemacht. Die Geschichte rund um das Warcraft Universum wird ausschließlich in WoW weiter erzählt, daher wird es kein Warcraft 4, egal ob als AddOn oder eigenes Spiel, geben.
Denn diese würden sich sonst am Ende ggf. wiedersprechen.
0
0
kaito - Mitglied
Warum erinnern mich die Figuren irgendwie alle an Heroes-Figuren?
0
0
Vengeance - Mitglied
Das Highlight der Blizzcon, aus meiner Sicht die beste Ankündigung des Jahres an Games für 2019
3
0
Xavie - Mitglied
Die Story wird einmal durchgezockt, um auch die überarbeiteten CInematics etc einmal gesehen zu haben.

Am meisten freue ich mich aber auf den Multiplayer Part. Und weil das Gameplay meiner Meinung nach ziemlich rund ist, brauch es meiner Meinung nach auch kein Warcraft 4. Einzig die Limitierung der Armytabs auf 12 gehört meiner Meinung nach entweder komplett aufgelöst oder zumindest angehoben. 
Zudem bin ich ziemlich gespannt ob man ein Ligensystem einbaut, oder ob es bei den Rängen von damals bleibt.
2
0
Sintyx - Mitglied

Alle alten, von der Community selbst erstellten Karten, sollen auch in Reforged funktionieren.

Das ist die beste meldung.
1
0
Azshara - Mitglied
ich kann es kaum erwarten <3 das waren die besten News der Blizzcon!
3
0