16. März 2019 - 08:34 Uhr

Bug führte zu "unendlich" viel Bonus-Erfahrung!

Patch 8.1.5 ist da und mit dem Update kamen auch endlich die Verbündeten Völker Zandalaritrolle sowie Menschen von Kul Tiras, auf die bereits lange Zeit gewartet wurde. Viele Spieler haben sofort den aktuell vergünstigten Volkswechsel ausgenutzt, um nach der Freischaltung ihren Charakter anzupassen. Andere wiederum wollen auch die Traditionsausrüstung haben und müssen dafür einen neuen Helden erstellen, der wieder einmal den Weg von Stufe 20 bis 110 bestreiten muss. 

Da der eine oder andere Spieler die Levelphase schon ziemlich oft abgeschlossen hat, hilft es da natürlich durch allerlei Tipps sowie Tricks das Ganze etwas schneller hinter sich bringen zu können. Passend dazu haben wir für Patch 8.1.5 unseren großen Level-Guide angepasst, in dem ihr alle Informationen findet, um rasch euer Ziel zu erreichen. Unter anderem wird dort auch das Destillat der zehn Länder erwähnt. Dieses gibt es seit Patch 8.1 vom Händler für Dienstmedaillen im Bereich der Kriegsfronten in Dazar'alor bzw. Boralus und gewährt eine Stunde lang zusätzlich 10% Erfahrungspunkte sowie erhöhte Werte.

Aber 10% klingt irgendwie langweilig. Wie wäre es mit 100% oder 200% oder 300% ... ?! Schön wäre es und tatsächlich war dies nun auch zwei Tage lang möglich. Denn Patch 8.1.5 brachte offenbar einen Bug ins Spiel, durch den das Destillat mehrfach benutzt werden konnte. Dies hat folgendermaßen funktioniert: man musste mehrere Destillate kaufen, die im Beutel gestapelt werden. Verteilte man nun allerdings diesen Stapel auf viele einzelne Taschenplätze, so war es möglich, das Item mehrfach zu benutzen. Wieso auch immer!
 

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, konnte man sich dadurch einen großen Haufen an Bonuserfahrung dazuverdienen. Spieler, die diesen offensichtlichen Exploit ausgenutzt haben, berichteten darüber, dass sie dadurch in nur einer Stunde von Stufe 110 auf Stufe 120 kommen konnten. Sogar einige große Streamer zeigten diese Vorgehensweise in ihren Streams. Der Bug wurde nun natürlich behoben. Ob es Bestrafungen für das Ausnutzen des Exploits geben wird, ist aktuell nicht bekannt. Zumindest ein Reset des Charakterlevels wäre aber wohl angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kronara - Mitglied
Also eine Strafe dürfte durchaus drinn sein. Blizzard hat da bei anderen Vorfällen von Exploit- oder Bugusing auch nicht lange gezappelt.
Es dürfte da ein Resett der Chars geben  und je nachdem was sich der Acc bisher schon geleistet hat, auch ne Accountstrafe in unterschiedlichen längen!
0
0
randalica - Mitglied
also hätte ich das vorher gewusst... hätte ich es trotzdem nicht genutzt. a) es ist bugusing wie aus dem lehrbucht und b) war ich die letzten 4 tage nicht online wegen krankheit :D
3
1
Nyjone - Mitglied
Gestern war ich mit jemandem im 80er Bereich in einer INI und er hatte im Vergleich zu mir viele dieser Fläschchen aktiv, da ich bis dahin gar nichts von diesem Bug wusste. Am Ende hat er 6 lvl in nur einer INI gemacht. Ich fand es schon cool, wenn es möglich wäre schneller zu lvln
2
2
Vibrantlove2000 - Mitglied
nur um sich dann zu ärgern wenn dann der Char wieder resettet wird. :D
3
0
CoDiiLus2 - Mitglied
@Sweetdeal
Das ist gelogen. Sie lassen maches durchgehen, aber wenn dies so expizit genutz wird, wie es hier gemacht wurde, dann folgt oft eine Strafe.
Ich weiß ja nicht warum Leute annehmen, das man zwingend einen Fehler gleich so auszunutzen anstatt ihn nur zu reporten.

Also ich bin klar für einen Reset. Man sollte Bugs nicht ausnutzen, sondern einfach nur reporten !!
2
1
Kiljael - Mitglied
@Vibrantlove2000
Ich glaube er meinte damit eher, das er es schön fände, wenn man regulär so schnell leveln könnte, aktuell ist leveln doch eher lästig. Auch wenn die Level durch scalling angepasst wurden, es dauert einfach zu lange sich durch alten Content zu kämpfen, welcher eh nicht mehr relevant ist.
0
2
Nighthaven - Supporter
Es soll ja Leute geben, die genießen es, alte Gebiete durchzuquesten, um die Story zu erleben :)

Und für die restlichen Spieler gibt es so viele Dungeons oder BGs und zig Levelmöglichkeiten + Charakterboost, da muss sich nun wirklich keiner beschweren.
1
0
Kronara - Mitglied
@Sweetdeal
Das ist Bullshit was Du schreibst. Gerade in den letzten Monaten hat Blizzard MEHRFACH bewiesen, dass sie Bugusing unter gar keinen Umständen akzeptieren.
"Eherelevel an der Dunkelmondküste" war so ein Beispiel. Es gab viele Banns und die Ehere wurde uach bei jedem zurück gesetzt.
Und das war jetzt nur ein prominentes Beispiel.

So gibt es auch regelmäßig temporäre Chat- und ab und an auch Account-Bans für die "Analer XY" im /1! Kenne da einige, die sich da mal haben mitreißen lassen und dann Banns kassiert haben!

@Kiljael
Ich finde das Leveln nicht lästig. Mache ich sehr gerne. Einerseits geht es mit meinem neuen Zandalari dank Erbsstücke und Trank recht schnell, zum anderen finde ich das aber auch etwas schade, weil das Level einfach das Grundelement eines MMORPGs schlecht hin ist. Zu Classic war DER Content die Levelphase!
Ich tröste mich damit, dass ich ja (fast) alles schon kenne, da ich X Twinks auf Level 100+ habe.

Ein Beispiel: Meine Frau und ich haben neue Zandalaris erstellt. Sie nen Krieger und wollte das Tanken mal testen. War nichts für sie. Also hat sie sich noch mal nen Druiden erstellt und hat den hinterher gezogen. Sie hatte vergessen den Warmode an zu machen und trotzdem war sie, auch ohne Bug Using, in 2 Stunden wieder auf den alten Stand wo mein Char wartete (mit Warmode wäre es schneller geganen ^^).
0
0