18. August 2019 - 12:05 Uhr

Classic - Bereits jetzt eine Überbevölkerung auf den Servern

Der Release eines neuen Onlinespiels. Immer wieder ein schönes Erlebnis. Eine neue Spielwelt, neue Abenteuer, zusammen mit Freunden spielen und neue Freunde kennenlernen. So sollte es sein. Doch leider wird all das meist von einem großen Problem überschattet: Serverkapazitäten! Heutzutage bekommen es die meisten Firmen durch moderne Technologien schnell in den Griff, doch vor allem vor 5-10 Jahren standen lange Wartezeiten, Lags oder gar Abstürze an der Tagesordnung.

Wer damals zur Veröffentlichung von World of Warcraft versucht hat mit seinem Held durch Azeroth zu streifen, der wird sich garantiert noch genau daran erinnern, wie nervtötend die ersten Tage oder gar Wochen waren. Doch wenn am 27. August der Release von World of Warcraft: Classic ansteht, dann sollte ja alles glatt laufen. Nicht wahr?

Nun, ganz so katastrophal wie damals wird es nicht. Großartige Bugs dürften nicht auftreten und natürlich ist auch die Technik auf einem neueren Stand. Doch anders als im modernen World of Warcraft, gibt es keine Sharding- sowie CR-Technologien. Einzig und allein das Layering wird eingesetzt, damit nicht zu viele Spieler in einer Instanz einer Spielwelt unterwegs sind und man somit keine Gegner mehr findet, da alle innerhalb weniger Sekunden das zeitliche segnen. Doch wenn ein Server voll ist, dann ist er voll. 

Glücklicherweise können die Entwickler (und Spieler) aktuell schon recht gut sehen, welche Realms beliebt sind. Denn durch die Namensreservierung ist es schließlich bereits jetzt möglich Charaktere zu erstellen. Vor einigen Tagen berichteten wir bereits darüber, dass vor allem die PvP-Server in EU(EN) und NA den Status "Voll" erreicht haben und deshalb jeweils ein neuer Realm eröffnet wurde. Das hat aber offenbar nicht ganz so viel gebracht, denn wie nun von Blizzard mitgeteilt wurde, gibt es derzeit eine massive Überbevölkerung auf den beiden Servern Herold sowie Shazzrah.

Spieler, die diesen Server als Heimat auserkoren haben, müssen aktuell mit Warteschlangen von mindestens 10.000 Plätzen zum Release rechnen. Aus diesem Grund wird empfohlen sich noch einmal zu überlegen, ob nicht ein anderer Server ausgewählt werden sollte. Für die deutschen Realms gibt es eine solche Warnung nicht. Zwar sind unsere beiden Realms seit einigen Tagen voll, doch eine Ausweichmöglichkeit existiert nicht. In neun Tagen geht es los und wir sind sehr gespannt, ob die Entwickler noch weitere Maßnahmen treffen, um den Release zu einem (halbwegs) guten Erlebnis zu machen.
 OVERCROWDED REALM UPDATE (NA) 

Based on name reservations so far, the Herod realm is looking to be massively overpopulated. If all existing players on this server remain there, login queues in excess of 10,000 players are a certainty, and possibly much higher than that.

We recently opened up the Stalagg realm, and we urge players on Herod to consider moving there. There are a lot of players currently on Herod and we want Stalagg to fill up before we open any new PvP realms. This is so that player population is spread as evenly as possible before launch, in order to provide the best play experience.

While we are able to fit several times more players on a single realm in 2019 than was the case in 2006, we are not going to raise that cap any further, even though we have the technical capacity to do so. Raising realm caps would simply forestall the problem, letting more players in at launch but creating an unsustainable situation down the line, with severe queues when we turn off layering permanently before Phase 2 of our content unlock plan.

Please also note that our realm population estimates of Low, Medium, High, and Full are based on this increased capacity – a Medium realm today already has more characters on it than even the most crowded realms did back in 2006.

Our top priority in planning for WoW Classic’s launch has been ensuring that we are laying the groundwork for strong realm communities that will endure over the months and years to follow, which is why we’re cautiously opening new servers to meet demand.

 OVERCROWDED REALM UPDATE (EU) 
Based on name reservations so far, the Shazzrah realm is looking to be massively overpopulated. If all existing players on this server remain there, login queues in excess of 10,000 players are a certainty, and possibly much higher than that.

We recently opened up the Gehennas realm, and we urge players on Shazzrah to consider moving there. There are a lot of players currently on Shazzrah and we want Gehennas to fill up before we open any new PvP realms. This is so that player population is spread as evenly as possible before launch, in order to provide the best play experience.

While we are able to fit several times more players on a single realm in 2019 than was the case in 2006, we are not going to raise that cap any further, even though we have the technical capacity to do so. Raising realm caps would simply forestall the problem, letting more players in at launch but creating an unsustainable situation down the line, with severe queues when we turn off layering permanently before Phase 2 of our content unlock plan.

Please also note that our realm population estimates of Low, Medium, High, and Full are based on this increased capacity – a Medium realm today already has more characters on it than even the most crowded realms did back in 2006.

Our top priority in planning for WoW Classic’s launch has been ensuring that we are laying the groundwork for strong realm communities that will endure over the months and years to follow, which is why we’re cautiously opening new servers to meet demand.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
CoDiiLus2 - Mitglied
GameStar schreibt gerade:

Das sind die neuen deutschen Server:

  • Razorfen - PvE (Normal)
  • Venoxis - PvP
Kusstro - Mitglied
Ist ja zu Beginn immer so bei was Neuem.

Aber keine Sorge, nach ein paar Tagen wird sich der Hype legen.
Sobald die Ersten merken wie mühsam das leveln ist und dass es nicht soviel Hilfe gibt wie im aktuellen Spiel wird sich die Spreu vom Weizen trennen.
1
Karpos - Mitglied
Ich bin immer noch der Meinung, dass trotz des Hypes, trotz der vielen Anmeldungen und dem Erstellen von Chars bzw. der Namensreservierungen, Classic ein Reinfall wird. 

Warum? Wenn ich sehe, wie toxisch die Community bei WoW ist, bzw. generell im Netz, ob Twitter, Facebook oder eben in einem Onlinespiel und wenn ich bedenke, wie immer wieder betont wird, dass man bei Classic ja seinen guten Ruf auf einem Server schnell verlieren konnte damals und das wohl auch heute dann so sein wird, dann wird da schnell "Mord und Totschlag" herrschen. 

Sicher wird es genug geben, die Freude dran haben werden, auch auf Dauer. Auch werden sich alte Freunde wiederfinden, die sich aus den Augen verloren haben. Auch da bin ich mir sicher. Und es werden auch sicher genug Leute dort bleiben und Retail verlassen oder verfluchen, aber im Großen und Ganzen glaube ich, dass Classic kein Erfolg wird, also nicht in dem Maße, wie man es momentan anzunehmen vermag. 

Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, wobei es ja egal ist, da ich ja nichts davon habe, weder, wenn es so eintrifft, wie ich denke, noch andersherum. Es ist nur ein Gefühl bzw. natürlich auch aus meiner Sicht gedacht. 

​Ich bin immer noch der Meinung, dass trotz des Hypes, trotz der vielen Anmeldungen und dem Erstellen von Chars bzw. der Namensreservierungen, Classic ein Reinfall wird. 

Warum? Wenn ich sehe, wie toxisch die Community bei WoW ist, bzw. generell im Netz, ob Twitter, Facebook oder eben in einem Onlinespiel und wenn ich bedenke, wie immer wieder betont wird, dass man bei Classic ja seinen guten Ruf auf einem Server schnell verlieren konnte damals und das wohl auch heute dann so sein wird, dann wird da schnell "Mord und Totschlag" herrschen. 

Sicher wird es genug geben, die Freude dran haben werden, auch auf Dauer. Auch werden sich alte Freunde wiederfinden, die sich aus den Augen verloren haben. Auch da bin ich mir sicher. Und es werden auch sicher genug Leute dort bleiben und Retail verlassen oder verfluchen, aber im Großen und Ganzen glaube ich, dass Classic kein Erfolg wird, also nicht in dem Maße, wie man es momentan anzunehmen vermag. 

Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, wobei es ja egal ist, da ich ja nichts davon habe, weder, wenn es so eintrifft, wie ich denke, noch andersherum. Es ist nur ein Gefühl bzw. natürlich auch aus meiner Sicht gedacht. 

Nur ein kleines Beispiel: Es gab ja diese Mini Nintendos usw. Da gab es ja auch den riesen Hype und ich wollte auch so ein Teil haben, dachte, wow, dann wieder Donkey Kong oder Bubble Bobble spielen, super. Naja, was soll ich sagen?! Einmal hab ichs gespielt und dann war der Hype bei mir auch schon weg, weil es mir zu langweilig, zu alt, zu eintönig war. 

Genau das vermute ich eben bei Classic auch. Classic ist quasi Stillstand. Ein Spiel, was man a) kennt, b) alt ist und c) keine Weiterentwicklung hat. Was macht man denn, wenn man das höchste Level erreicht hat? Oder das beste Gear hat? Welchen Content hat man denn da? Bei Retail gibt es durch Myth+ alleine genug zu tun. Dazu dann ständig neue Addons und Patches.

Naja, wir werden es ja sehen. Aber ich wollte es mal niedergeschrieben haben, um einen "Beweis" zu haben, dass "ich es ja gesagt habe" oder eben auch gerne eines Besseren belehrt worden bin. ;) 

1
Shariq - Mitglied
das beste ist einfach die zeit abwarten und beaobachten, erst dann kann man ein Fatzit daraus ziehen. 
finde ich.
 
woldes - Mitglied
Hab ja lieber vollere Server mit zu anfangs Wartezeiten als Totentanz Server. Nach 1 2 Wochen sieht das eh anders aus. Da ich kein Stress beim Leveln habe und Classic genieße passt das. Bock hab ich jedenfalls richtig
1
randalica - Mitglied
was bin ich froh, das dieser kelch sozusagen ungetrunken an mir vorübergeht :) ok, ich versteh die leute, die classic spielen wollen. bischen nostalgie scheint für viele leute dabei zu sein. ich für meinen teil freue mich aber mehr über neuerungen, ich brauche das "back to the roots" nicht. seh ich auch immer mal wieder an alten spielen, die ich zwischendurch mal installier, weil die ja so toll waren damals. sind sie installiert und ich zocke ein wenig, vergeht mir schnell die lust daran, weil es eben nur aufgewärmtes ist. trotzdem wünsche ich den classic-spielern viel spass und gute nerven beim warten. keine sorge, ich nehme keinen platz in der warteschlange ein :)
4
Muhkuh - Mitglied
"Voll", das hat Blizzard damit auch klargestellt, heißt noch nicht "überbevölkert", sind doch mehrere Server "voll" aber nur bei zwei wird vor "Überbevölkerung" gewarnt. Es gibt innerhalb von "voll" also auch noch Abstufungen.
2
Rosenstolz - Mitglied
Genau! Zudem heißt das nur, dass sich übermäßig viele Leute Namen gesichert haben und NICHT, dass diese Leute auch aktiv spielen werden.

Man kann ja im Blizzardforum recht gut sehen, dass viele ihre Mitspieler nur trollen wollten und nun die Namen für WoW Marken gehandelt werden ...
#besteClassicCommunity #NICHT