28. März 2020 - 07:10 Uhr

Classic Burning Crusade-Server: Offizielle Umfrage zur Umsetzung!

Was passiert nach dem Ende von World of Warcraft-Classic? Wenn alle sechs Endgame-Phasen durch sind und es keinen neuen Content mehr gibt? Wenn langsam Langeweile eintritt, viele Spieler Naxxramas bereits von innen gesehen haben und dort entweder durch sind oder nicht weiterkommen? Eine Frage, die sich bereits seit langer Zeit gestellt wird und es gibt zwei Antwortmöglichkeiten. Entweder wird komplett neuer Content unter dem Motto Classic+ erstellt oder aber nach Vanilla geht es weiter mit Burning Crusade, so wie schon damals!

Offenbar hat sich Blizzard für Möglichkeit Nummer 2 entschieden, denn letzte Nacht wurde eine offizielle Umfrage an einige Classic-Spieler per E-Mail geschickt, in der nachgefragt wird, wie die Community sich die Umsetzung der klassischen Burning Crusade-Realms wünscht. Dabei geht es aber nicht darum, welchen Patchstand es zum Release geben sollte oder wie neue Inhalte veröffentlicht werden, sondern darum, ob Vanilla- sowie Burning Crusade-Server gleichzeitig existieren sollten und was mit den Charakteren aus Classic passiert.


Die Fragestellung von Blizzard

Welche der potentiellen Möglichkeiten würdest du bevorzugen, wenn man mit einem Charakter auf offiziellen "Classic" Burning Crusade-Servern durchstarten könnte.
  1. ​Mit den aktuellen Charakteren auf dem aktuellen Classic-Server weiterspielen, der in einen BC-Server umgewandelt wird. Aber mit der Möglichkeit Charaktere auf einen Server zu übertragen, auf dem man immer Classic spielen kann.
  2. Einen komplett neuen Charakter sofort auf Level 58 auf einem Burning Crusade-Server starten.
  3. Einen komplett neuen Charakter auf Level 1 auf einem Burning Crusade-Server starten.
  4. Die eigenen Charaktere von einem Classic-Server auf einen Burning Crusade-Server transferieren, während der Classic-Server so bestehen bleibt, wie er zu diesem Zeitpunkt ist. 

Welche dieser Antworten würdet ihr auswählen und freut ihr euch über die Entscheidung, dass Blizzard sehr wahrscheinlich klassische Burning Crusade-Server entwickelt? Lange Zeit war Burning Crusade eine der beliebtesten Erweiterungen von World of Warcraft, in der es noch nicht so starke Veränderungen am grundlegenden Spieldesign gab. Die größeren Neuheiten waren dabei das System der Arena-Saisons, komplexe Attunements, die Draenei sowie Blutelfen, keine 40er-Raids mehr, der heroische Modus für Dungeons, Juwelenschleifen als Beruf sowie Sockel auf Ausrüstung, Schamanen für die Allianz sowie Paladine für die Horde und natürlich das bis heute umstrittene Fliegen.  

Man kann davon ausgehen, dass eine offizielle Ankündigung spätestens auf der BlizzCon folgt. Denn im April startet die vierte Endgame-Phase und spätestens am Ende des Jahres sollte der letzte Content mit Naxxramas live gehen. Somit wäre genug Zeit, um nach z.B. einem halben Jahr Burning Crusade zu veröffentlichen, wenn Shadowlands bereits einige Monate draußen ist. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Jaina - Mitglied
Naja in Vanilla bis BC haben die Leute auch nicht von level 1 angefangen sondern waren level 60 (ausser Neu-Einsteiger).

Ich war da in der Levelphase von Vanilla die mächtig lang war und kam dann TBC musste ich gleich weiterleveln bis level 70, also 70 level am Stück ist wirklich zulange, ne das macht kein Spass mit einem Charakter, sprich mehrere Charakter leveln von 1 bis 70 fast unmöglich, das würde zuviele Leute abschrecken TBC-Classic zu spielen.

Level 1 ist ein No-Go. Wie in Real damals sollte man mindestens von level 58-60 starten und weiterdaddeln können. Ok für komplette Neueinsteiger die können da von level 1 starten ist auch logisch, aber ich habe das in real Vanilla-TBC gemacht und das ist mächtig lang.

Naja denke Blizz wird da schon die beste Lösung finden, nicht umsonst machen sie ja Umfragen, wie es Andy gesagt hat es kann ja nicht allen gefallen.
 
Evo - Mitglied
Ich würde auch am liebsten die Option wählen alles von 1 zu beginnen.
WoW BC Classic als ein neues eigenes Spiel sehen.

Viele Schreiben jetzt schon *oh nein ich will mein Char nicht Transen müssen, armes Classic* oder es kommen Fragen wie* kann man Kopieren, bleibt alles dann in Classic erhalten ?*
oder die Aussage *weiter spielen alla wow 2.0*
​um all dem aus dem Weg zu gehen gleich den Cut machen und sagen, Du willst BC-Classic dann Schmerz dich hoch von lvl 1 an.

Neue Rassen/Klassen haben kein nachsehen und alle müssen gleich ackern um im First mit mischen zu können ( falls sie es denn wollen )
 
Kcfilou - Mitglied
Option 2. Ja es ist ein neuanfang für alle und ja ich kann jeden verstehen der gerne seinen "classic" char in bc weiter spielen möchte allerdings glaube ich einfach das das der serverwirtschaft nicht gut tun würde.
Für die spieler die mit "classic" nichts anfangen können/konnten wäre der start auch sehr frustrierend wenn der großteil der spieler auf stufe 60 anfängt und sie selbst aber ab lvl 1 beginnen müssen, daraus würde sich dann auch ergeben das die ersten raid schon clear wären wärend ein "neuer" Bc spieler vielleicht erst lvl 40 oder so erreicht hat. Auch würden dann ganz viele draenai schamanen oder blutelf paladine die startgebiete dominieren und wer will das schon :). Bevor jetzt geschrieben wird dann fangen eben alle bei lvl58 an ... ne weiß nicht geschenkte lvl sind wie paytowin für mich. 
Ich besitze einen classic char lvl60 und habe auch diverse bfa chars auf 120 und würde den bc weg mit einem neuen char beginnen. 
1
Jaina - Mitglied
Für Option 1 oder 4 aber amliebsten Option 4 da es die Classic-Spieler am wenigsten stört und sie einfach weiterdaddeln können, und für mich ein Transfer einfach das Beste ist, dann einfach den Gold-Transfer nerfen und gut ist, können sie von mir aus auch einmal alle 2 Wochen limitieren oder so, oder denselben Charakter kann man nur 1mal transferieren oder so, ich lasse mich gerne überraschen :-) , ist ja noch lange hin bis zur allfälligen Beta.
plaetzchen - Mitglied
Ähm, warum schicken die diese Umfrage herum? Es war nach dem krassen Classic Release doch schon bestätigt von Blizz, dass BC kommen wird... Wollen die den Hype jetzt noch pushen? oh man ey...

Es war oder ist zu 100% klar, dass BC kam oder komme nwird, auch ohne diese blöde Umfrage ;-)
Maulbeerbaum - Mitglied
Wollten die Leute nicht CLASSIC spielen? Wird das jetzt also wirklich ein WoW b. Mal sehen wann LFG und LFR kommen. Kann ja nicht mehr lange dauern.
1
punny - Mitglied
Es gibt halt auch Leute die gerne BC oder WotLK spielen wollen. Und es ist ja nicht so als gäbe es Classic dann nicht. Es werden ja neue Server kommen auf denen man dann nur Classic bzw BC spielen kann. Mit der eventuellen Option seinen jetzigen Char auf diese Server rüber zu holen
Nova - Mitglied

Mit der eventuellen Option seinen jetzigen Char auf diese Server rüber zu holen

Dies glaube ich nicht. Es seih denn es kostet wieder was. Sie sollte sich evtl. langsam mal um Retail kümmern. Wäre mal was Neues. 
2
Jaina - Mitglied
auf LFR kannst noch Satte 10 Jahren warten, das war erst Ende Wotlk oder Cata, dann mal schön warten :) .
Ausrastelli - Mitglied
Ist ja nicht so das daß es Privatserver zu Classic, Burning Crusade oder Wrath of the Lich King gibt. Aber es gibt halt Leute die vergangenem Nachtrauern und dann gibt es die anderen.
1
Toranato - Mitglied
Da mich Classic schon kein stück interessiert hat ^^ und die meisten meiner Chars im BC lvl bereich "Gestorben" sind. Hab ich auch kein interesse an BC servern ^^ für die leute die spaß drann haben bitte gerne aber ich bleib da lieber bei Retail wo ich ab SL den BC bereich sogar noch besser umgehen kann xD.  Die letzte änderung das ich nun mit lvl 60 nach Nordend kann hat vielen neuen chars schon ein weiterleben ermöglicht. Seit dem ist nicht ein neuer charakter von mir durch das Portal gegangen und wird es auch nie wieder während der lvl phase xD
1
Teron - Mitglied
Na wenigstens ist jetzt offensichtlich warum Shadowlands nicht so bald released wird - falls überhaupt noch. Die Ressourcen gehen für verbrauchten Content drauf. 
3
Aegwinn - Mitglied
Dass das Classic Team ein ganz eigenes kleines Team ist und mit "Retail" gar nichts zu tun hat, geschweige denn irgendwas davon wegnimmt, kommt dir auch nicht in dein Spatzengehirn rein. Auch nicht, weil es etwa schon 2000x erwähnt wurde oder so
7
Lottzel - Mitglied
Im Prinzip ist es ein eigenes Team, aber wenn man dieses eigene Team anstatt für Classic einzustellen zusätzlich für Retail genommen hätte... Teron sagte ja nicht, dass man die Leute von Retail abgezogen hat.
Einfach wieder mehr Leute und Ressourcen für Retail hätten vielleicht schon geholfen...
3
Winchester - Mitglied
oder das zusätzliche Team würde einfach gekündigt werden wenn es nach Phase 6 nur noch drum ginge die Server stabil zu halten in Classic..

So hat das Classic-Team immerhin einen Plan für ihre Zukunft.
 
Hogzor - Mitglied
Ja, Classic hat ein eigenes Team. Aber ohne Classic könnten die Ressourcen für retail verwendet werden. Aber das geht ja nicht in dein Spatzengehirn rein, Aegwinn.
1
Aegwinn - Mitglied
@Hogzor: In welches Team sollen die wieviel 6-8 Entwickler von Classic denn rein? Ich hab mal gehört das Team hat nichtmal eine zweistellige Grösse. Für WoW arbeiten nochmal wieviel? Über 200? WoW Retail hat ein ganz anderes Problem als die Anzahl Entwickler und wenn du dich ein bisschen damit auseinander gesetzt hättest, wüsstest du das auch. Also wen sollen die sagen wir 9 Entwickler unterstützen? Abgesehen davon, dass Classic WoW gerettet hat, da sonst die Zahlen Riiiichtig beschissen wären. Es wäre interessant zu wissen, aber ich glaub classic hatte in den ersten 6 Monaten mehr aktive Spieler als retail
Jaina - Mitglied
Teron mit seinem Spatzengehirn schonwieder, echt lächerlich dieser fast schon alter Flamer-Junge, immer dieselben Sprüche aber kein Funken Wahrheit.

Das nächste mal bitte das Gehirn wieder einschalten, Teron, danke.
2
Ziva - Mitglied
Option 4
Alles andere macht keinen Sinn, da sich das sonst immer weiter höher entwickelt bis wir wieder auf dem aktuellen Stand sind !
1
Gilgamesch - Mitglied
wenn sie TBC mit der aktuellen Graphic Engine umsetzen würden, wäre ich als erstes wieder mit dabei... wird aber leider nicht passieren... und TBC kann man noch heute auf den offiziellen Servern durchspielen...
Kelturion - Mitglied
Irgendwie sind alle Varianten nicht so der Brüller - zumal für eine sinnvolle Entscheidung auch die wichtigste Information - nämlich die Realmzusammensetzung - fehlt. Nicht dass dieses Realm-Drama (keine lokalisierten Server, keine RP-Server, usw.) dann wieder von vorne losgeht.

Variante 1:
Der Vorteil wäre, dass die bestehenden Gilden und Communitys nicht zerrissen werden. Hier wäre aber der kritische Faktor aber welche Classic-Realms zum Transfer angeboten würden. Es müsste sichergestellt sein, dass es nachwievor die gleichen Realm-Typen und die gleichen Sprachvarianten gibt und bei diesen auch eine gute Fraktionsbalance und eine gesunde Serverpopulation mit regulatien Maßnahmen gewährleistet wird, sonst wäre das eine mehr als halbgare Lösung. Ich möchte beispielsweise nicht plötzlich von einem jetzt gut balancierten deutschen Server auf einem gemischtsprachigen Lucifron 2.0 landen.

Varianten 2+3:
Finde ich komplett unsinnig. Ein Addon ist ein Addon und kein neues Hauptspiel. Seinen Charakter dann nicht mitnehmen zu können wäre komplett bescheuert. Zumal es beim Originalen Classic ja auch keinen Charakterwipe gab, warum sollte er dann hier notwendig sein? Und direkt auf 58 starten fände ich noch bescheuerter. Damit würde man das Spiel, was das Addon ergänzt, ja quasi ersetzen. Warum sollte es diese Notwendigkeit überhaupt geben? Brauchte man beim originalen BC-Release vorgefertigte 58er? Oder hat dem originalen BC geschadet, dass die bestehenden Classic-Chars weitergespielt wurden?

Variante 4:
Hier hätten wir das gleiche Problem wie in Variante 1, nur umgekehrt. Es müsste sichergestellt sein, dass für alle aktuellen Sprachen und Realmtypen auch ein Äquivalent für BC zur Verfügung steht. Hier käme aber noch erschwerend hinzu, dass eine komplett freie Wahl des Zielservers im Hinblick auf Fraktionsbalance und Serverpopulation wahrscheinlich noch massiv schlimmer werden kann als es aktuell der Fall ist. Wenn hier keine regulativen Maßnahmen getroffen werden um dem entgegenzuwirken wäre dies eine denkbar schlechte Option.
1
Sahif - Mitglied
Was mich an Option 4 auch stören würde ist, dass es sich so anhört als bringt man den Char komplett rüber und hat ihn dann in Classic nicht mehr zur verfügung. Somit müsste man da seinen kompletten Erfolg aufgeben um dann vllt 2-3 Wochen später zu merken dass BC nicht so gut angenommen wird. Ich sehe das wie du: Für die Spieler sind die Varianten alle nicht gut gewählt. Ich hoffe für die Classic-Community (spiele selbst nur Retail), dass keine der Varianten in der aktuellen Form kommt.
1
Snippey - Mitglied
@Kelturion da alle vier nicht so der Brüller sind, welche Variante würdest du dir denn wünschen? Ich weiß, dass es nicht unsere Aufgabe ist, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, aber mich würde interessieren, bei was für einer Unsetzung du ausrasten würdest. :)
Kelturion - Mitglied
@Snippey: Das ist ne gute Frage...hmmm....also ich würde folgendermaßen ansetzen:

Zunächst erstmal eine Erhebung innerhalb der bestehenden Classic-Community machen wie groß das Interesse an TBC überhaupt wäre. Für die Entscheidung der Vorgehensweise wäre die relevanteste Frage, ob ein Großteil der bestehenden Spieler wechseln würde oder ob die Mehrheit lieber bleiben würde. Und da Blizzard mit ihrer Vorabschätzung in Classic bereits komplett ins Klo gegriffen hatte sollten sie diesmal die Spieler lieber direkt fragen.

Wenn die Mehrheit zu TBC wechseln möchte:
Variante 1, da es die Communitys weitestgehend intakt halten würde. Aber unter der Vorraussetzung, dass für die in Classic verlbeibenden Spieler alle Realmtypen als Transferoption weiterhin zur Verfügung stehen, sofern von den Spielerzahlen her irgendwie realisierbar. Zudem sollten die Transfers reglementiert sein, damit es sich halbwegs sinnvoll verteilt und nicht alle auf dem gleichen Server laden.

Wenn die Mehrzeit nicht zu TBC wechseln möchte:
Variante 4. Aber auch unter dem Vorbehalt, dass für TBC - sofern es die Spielerzahlen hergeben - alle Servertypen als Transferoption verfügbar sind. Dies schließt vor allem auch die lokalisierten Server ein, denn diese Diskussion will sicherlich keiner erneut von vorne beginnen. Zudem muss sichergestellt sein, dass auch hier die Transfers halbwegs reguliert werden, da es sonst garantiert wieder zu einem Lucifron 2.0 kommt, was sicherlich niemand haben möchte. Leider hat die Erfahrung mit komplett freien Transfers gezeigt, dass die Community oft dazu neigt sich auf einem Realm und dann meist auch nur auf einer Fraktion komplett zu knubbeln. Die Folgen sind ja hinlänglich bekannt. Und bei BC mit dem berühmten Höllenfeuerhalbinsel-Nadelöhr sogar noch gravierender als in Classic.

Und so sehr ich die Idee mag den Classic-Charakter zu kopieren statt ihn zu verschieben, so wenig glaube ich dass das sinnvoll ist, da es leider einfach zu viele Möglichkeiten zum Exploiten aufreißen würde.
Sekorhex - Mitglied
Mit den aktuellen Charakteren auf dem aktuellen Classic-Server weiterspielen, der in einen BC-Server umgewandelt wird. Aber mit der Möglichkeit Charaktere auf einen Server zu übertragen, auf dem man immer Classic spielen kann.

Heißt das ich kopiere mein 60er Classic Char zu BC und der Classic char bleibt da wo er ist?
Snippey - Mitglied
Anders herum: der Vanilla Char wird BC Char und du kannst dich entscheiden, ob du ihn auf einen Vanilla Server kopieren willst.
Chov - Mitglied
Ich bin ein BC-Kind. Ich fände einen Neustart auch besser kann aber auch verstehen wenn man die classic Chars transferiert. Persönlich wärem mir lieber nicht ganz classic zu durfarmen nur um dann BC spielen zu können, aber so war es damals ja auch.
kionus - Mitglied

Persönlich wärem mir lieber nicht ganz classic zu durfarmen nur um dann BC spielen zu können, aber so war es damals ja auch.

ähm nein! so war es für die leute die neu angefangen haben zu bc aber doch nicht für die leute die schon classic gespielt haben. 

MrMiHaagi - Mitglied
Ich hatte genau zu BC angefangen mit wow, und es war der HAMMER, 

Aber es wird halt nicht nochmal so sein, bin trotzdem dafür weil durch diesen classic content RETAIL zum teil Finanziert wird.

Die Vorfreude auf Shadowlands ist immens, und wenn wir durch die leute welche den alten content nochmal spielen wollen selber auch neuen bekommen ist doch alles gut.
Khaarn - Mitglied
BC und/oder Wrath Server wären interessant. Kann sich noch jemand erinnern, wie das Class Balancing damals aussah? Ist schon so lange her. Es gab damals lange Questreihen für den Zugang für die Raids, die ein wenig nervig waren oder? 
akaji - Mitglied
Abgesehen davon, waren die Retri Palas einfach unsterblich und haben alles an DMG gemacht was man brauchte.
Im PvP waren die einfach nervig, genauso wie Rogues, die einfach noch schneller Stoffis umklatschen konnten als alles andere

 
1
Hogzor - Mitglied
Wieso kann man nicht einfach die besten Sachen aus 15 Jahren WoW nehmen und in retail einbauen.... 
 
1
CoDiiLus2 - Mitglied
Weil jeder einen anderen Geschmack hat und nicht damit es nicht wirklich "die besten Sachen" aus 15 Jahren WoW gibt.
8
Sweetdeal - Mitglied
Ich hoffe das es ein "Neustart" gibt und keine "lol wir transferieren unsere Chars" das wäre echt kacke^^