26. November 2019 - 11:51 Uhr

Datamining - Ein Erschöpfungs-System für Flugmounts?

Kommen wir heute mal wieder auf ein sehr beliebtes Diskussionsthema in der World of Warcraft-Community zu sprechen: das Flugverbot. Seit Patch 8.2 kann dieses auch in Battle for Azeroth aufgehoben werden, doch zuvor war man auch mit vorhandenen Flugmounts dazu gezwungen auf dem Boden zu bleiben. Die Pfadfinder-Erfolge sind für Befürworter des Flugverbots eine nette Lösung, da die Spielwelt zumindest für eine bestimmte Zeit nicht stark entwertet wird und wer fliegen will, der muss sich zuvor auch mit den Inhalten beschäftigen.

Eine andere Möglichkeit, wie das Fliegen eingegrenzt werden könnte, ist eine Limitierung der Flugfähigkeit, wie schon öfters vorgeschlagen wurde. Was bedeutet das? Zwar kann ein Flugreittier von Anfang an genutzt werden, aber immer nur für eine bestimmte Zeit oder durch das Sammeln einer Ressource. Quasi wie Benzin! Und so etwas in der Art planen die Entwickler offenbar gerade, denn in der Item-Datenbank von Patch 8.3 sind die beiden Verbrauchsgüter Easeflower und Ripe Juicycrunch aufgetaucht.

 

Wie man den Tooltips entnehmen kann, ist es durch diese Gegenstände möglich die Energie des eigenen Reittiers wieder aufzuladen oder die Rate, mit der Energie bis zur Erschöpfung abgezogen wird, zu verringern. Bisher ist völlig unbekannt, was es mit den Items auf sich hat. Sind sie nur zu Testzwecken im Spiel? Soll man sie mit Patch 8.3 irgendwoher bekommen? Gehören sie zu einem Rätsel oder einem neuen Minispiel? Es könnte auch gut sein, dass Mounts irgendwo eine Sprint-Mechanik bekommen und die Erschöpfung etwas damit zu tun hat. 

Da in den beiden neuen Endgame-Gebieten Uldum sowie dem Tal der Ewigen Blüten in Patch 8.3 kein Flugverbot herrscht, fügt das Team eventuell dort eine neue Mechanik ein. In den letzten Addons war es schließlich immer so, dass in neuen Zonen das Fliegen verboten war, um auch hier den Content nicht zu schnell zu entwerten. Was würdet ihr von einem solchen Erschöpfungs-System halten?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
DerProgamer - Mitglied
Ich hoffe mal das das dann ncith für alle gebiete gilt auch für Dreanor,BoA, Legion,Padndaria u.s.w.
Hekate - Mitglied
Ich denke mal das es dabei um eine Mountaufwertung geht und nichts mit dem eigentlichen fliegen zu tuen hat. Es soll ja demnächst Aufwertungen für Mounts geben vielleicht ist dies schon mal ein kleiner Test ( Aufwertung Sprint: "Dein Mount läuft für 40 sek. anstatt mit 100% mit 120%). Wie beim Braufest mit dem Widder und der Gerte :-)
woldes - Mitglied
Könnte doch eventuell darauf zurückzuführen sein wie das demnächst mit dem Fliegen beim Leveln aussieht.
Wenn ich bald zu SL ein LvL 10er habe und dann zb. WoD auswähle, muss ich ja therotisch Fliegen lernen können.
Die Möglichkeit wegnehmen für Leute die Gewohnt sind in diesen Gebieten zu Fliegen beim Leveln erzeugt mit Sicherheit ein Shitstorn.
Daher eventuell ein „Erschöpft“ Modus einführen. Man kann zwar fliegen aber nicht dauerhaft. Das wird dann im Nachhinein im Endlevel freigeschaltet.
 
punny - Mitglied
Fände ich super. Direkt von zum Start fliegen. Und durch die Pfadfinder Erfolge dann die Ausdauer erhöhen bis die dann in Teil 2 oder 3 ganz entfernt wird
Gilgamesch - Mitglied
wenn es so wäre, bekäme ich das kotzen! Wieso? weil das System dahinter Mobilegames entspricht!
woldes - Mitglied
In wie weit hat das etwas mit Mobilegames zutun ?
Lediglich nur wenn Blizzard diese Itemm im Shop fürn paar Euro anbietet.
Wenn man diese ganz normal im Spiel craften kann zb. finde ich die Idee interesant.

aber erstmal abwarten wofür diese Items wirklich eingesetzt werden
Tayy143 - Mitglied
Ich denke diese Items haben rein gar nichts mit dem Fliegen unserer Mounts zu tun! Eventuell wird man es vielleicht in einer Quest oder Erfolg benutzen müssen! Wer weiss das schon. 

Aber ich bezweifele schon sehr stark dass dies Items sind die unser reguläres Fliegen beeinflussen werden!
1
Faen - Mitglied
Verstehe nicht wo das problen ist. Der Kompromiss war doch drr Pfadfinder erfolg die sollen aufhören da was zu ändern und die community zu heulen.

meine güte..
1
Teron - Mitglied
Es ist erstaunlich mit wie wenig Aufwand mal eben eine weitere Diskussion zum Thema Flug"verbot" losgetreten werden kann.
1
Kelturion - Mitglied
Mindestens aber genauso lustig, wie man alleine durch das Gerücht eines Flugverbots einige Retailer wieder derart auf die Palme bringen kann, dass direkt wieder die Kündigungsdrohung kommt, weil das Spiel ja dann unspielbar sei. :D
Yggdrasil - Mitglied
Das find ich nicht gut! Ich möchte mir mein Fliegen freispielen müssen und es dann nutzen wann, wie und wo ich möchte... 
Alle die meckern, dass sie es nicht in den Hintern gesteckt bekommen: spielt Tetris...
Rotkammfuchs - Mitglied
Das passt gut auf Ions Kommentar: Dataminer machen Überraschungen kaputt. Oder finden experimentelle Sachen, die von der Community zerlegt werden, ohne dass sie die Hintergründe kennen.

Ich kann die Leute, die gegen das Fliegen sind, nicht verstehen. Schön und gut, dass man nicht fliegen möchte. Aber es anderen deswegen streitig machen, ist falsch. Klar hat man durch das Fliegen Vorteile. Dafür muss man auch was tun.

So ein Erschöpfungssystem fände ich als "Flieger" einen durchaus guten Kompromiss. Aber Fliegen bitte nicht von Anfangan. Ab Patch X.1.5 fände ich absolut okay. Aber diese Items dann bitte über Berufe verfügbar machen. Dafür, dass sie seit Jahren wissen, dass die Berufe Müll sind, tun sie erschreckend wenig dagegen.
1
Muhkuh - Mitglied

Dafür, dass sie seit Jahren wissen, dass die Berufe Müll sind, tun sie erschreckend wenig dagegen.


Du meinst, so erschreckend wenig wie relevante Items für jeden Slot bauen zu lassen (von denen man, damit man nicht nur das macht, naximal 2 anlegen kann), statt wie zuvor nur für 2, ein ganzes Rank- und Questsystem, um die Berufe wirklich ins Spiel "einzubinden"? Was dann der Community aber auch nicht passt, weil wegen Berufen andere Spielinhalte, wie lange Questreihen und Mythic-Instanzen machen zu müssen, das geht ja nun wirklich nicht. So passiert in Legion. ;)
1
kaito - Mitglied
Was war gegen das System von WotLK auszusetzten?
Ach, ich weiß. Da mussten die Spieler zusammenarbeiten. Ok, vergiss es wieder.
wowhunter - Mitglied
Falls es als generelles neues System für Flugmounts kommen sollte, sehe ich es positiv:
Nach 15 Jahren WoW mit knapp drei Jahren Playtime macht es einem Blizzard Stück für Stück immer einfacher, sich von dem Spiel zu verabschieden. :D

Falls es nur ein Spielchen für 8.3 sein sollte, hat Blizzard mal wieder den üblichen Fehler gemacht und es nicht kommuniziert.
Sie wissen doch, dass die Dataminer alles untersuchen, und sie dürften auch wissen, dass so ein System eher negativ aufgefasst wird von der Community.
Aber wenn die Antwort auf Probleme mit der Kommunikation mit der Community die Einsparung von Personal ist, kann man auch fast nichts anderes erwarten.
1
Leonor - Mitglied
Unumwunden: Es kotzt. mich. an.
Ich habe die Zeit enorm genossen, in der man sich noch mühselig durch die Landschaft gefräst hat, durch Questen durch die Gebiete gelotst wurde, sich alles ansehen "durfte", um dann endlich, auf dem ersehnten Maximallevel, auf sein Mount steigen/in Fluggestalt gehen zu können, um sich die Radieschen auch mal von oben angucken zu dürfen. Der open world-Endgamecontent war darauf ausgelegt, einen Flattermann zu besitzen, weil man sonst halt nicht hochkam (Skettis z.B.) und man hat die komplette, langwierige Levelphase eine irre Motivation verspürt, "in ein paar tausend XP" eeeendlich da hoch zu können. Und das finale "DINNGG" war großartig! Episch! Endlich geschafft! Endlich die Freiheit, Mobs von oben die Zunge rausstrecken zu können (und dafür, wenn man zu nah rankam, auch mal einen Feuerball zu kassieren), um elegant darüber hinwegzufliegen und dahinter die ersehnten Blümlein sammeln zu können, ohne sich nochmal durch das Gebiet schnetzeln (oder sterben) zu müssen, in dem mal wieder zu viele Oger dicht an dicht rumgurken und auf genau Dich als willkommene Abwechslung zum eintönigen Pilze abholzen warten...
Heute: Fußfesseln. "Pfadfinder - Teil 1" schon im Achievement-Log, der entscheidende Teil 2 allerdings noch lange nicht. Kommt dann mit irgend'nem Patch. Mit etwas Glück sogar schon ein Dreivierteljahr später. Eher ein Jahr. So lange darf ich dann weiterhin genervt Pfade zwischen Bergen suchen, die auf der Map kaum erkennbar sind und mir zum Erreichen meines Ziels, das mit Ludwig, meinem geliebten Flattermann, in ungefähr anderthalb Minuten erreichbar wäre, für eine gute Viertelstunde frustriert Felswände ansehen und auf Kletter- und Umrundungsmöglichkeiten spekulieren.
Das macht mir einfach keinen Spaß. Es geht mir DERARTIG auf den Keks, dass ich das schlicht boykottiere.
Pfadfinder - Teil 1 - und dann Accountstilllegung, bis Teil 2 implementiert wurde. Nicht ideal, weil ich für diesen Teil dann IMMERNOCH auf Max-Level den Boden pflüge, bis das geschafft ist, aber immerhin habe ich dann zumindest (quasi) nur Aufwand statt Zeitstrafe, um endlich wieder abheben zu können. Das "quasi" ist in diesem Falle, dass üblicherweise Ruf bei den Abgesandten von Kenntkeinesau und Kenntkeinschwein sammeln muss und die Dailies/Weltquests dafür nur höchst begrenzt verfügbar sind.
Und warum das ganze Brimborium?
Weil PvPler sich beschweren, dass ihnen die Gankopfer wegfliegen und sie ihre Frustration nicht mehr darüber mildern können, Quester und Blümchensammler zu frustrieren. Und die paar Leute, die der Meinung sind, "dass das alles viel zu schnell geht und man nichts mehr von der Landschaft sieht". Und statt denen dann mit einem Lächeln anzubieten, doch einfach auf ein Mount ohne Flügelchen umzusteigen (und die erwähnten PvPler zu befriedigen), müssen deshalb für'n gutes Jahr einfach ALLE am Boden bleiben.

Wäh.
(____) <- Hier Eure Kartoffel. Eingeweihte wissen wofür.
 
15
Kyriae - Mitglied
Ich gehöre zu den Leuten, die den Pfadfinder in Ordnung finden. Es ist ein Kompromiss für beide Seiten. Da dieses Spiel immer noch von mehren Millionen Leuten gespielt wird, sollte man dazu in der Lage sein Kompromisse einzugehen, wer das nicht ist, sollte vielleicht auf Solo-Spiele umschwenken.

Und ganz ehrlich, warum bricht es euch einen Zacken aus der arroganten Krone, wenn ihr mal ein Jahr am Boden bleibt und mal was tun müsst. In dem ach so hoch gelobten Classic ist es doch auch so und da meckert keiner.
Das Problem bei sofort mit Höchstlevel fliegen können ist, dass dann JEDER auch das wirklich nutzen MUSS um wirtschaftlich konkurrenzfähig zu bleiben, denn die arroganten Flieger machen eben genau das was du schreibst: Sie zeigen den Boden-Farmern böse grinsend den Mittelfinger und klauen ihnen das hart erkämpfte Kraut, Erz oder was auch immer weg.
Mir reichen da schon die dreckigen Multiboxer, da brauch ich euch Arschgeigen nicht noch zu.  Wenn ihr wenigstens Anstand hättet, habt ihr aber nicht. Daher bin ich für das System wie es jetzt ist. Denn im Gegensatz zu Leuten wie dir, sind Leute wie ich kompromissbereit.
6
Ajantis - Mitglied
Naja die ewige Diskussion mal wieder .
Persönlich bin ich ja auch immer wieder froh wenn man endlich fliegen kann.
Andererseits kann ich auch gut nachvollziehen, warum es immer problematisch ist. Denn fliegen macht alles absolet. Sämtliche Worlddesings sind egal, Wasser, Berge, Gegner alles egal, kann man sich alles sparen und könnten als wordquests auch einfach Kisten  auf eine ebene Fläche stellen dazu dann noch Blumen und Erze. Das hat eigentlich nichts mehr mit spielen zu tun sondern ist nur noch dröges einsammeln.
 
Djibril - Mitglied
Das rumheulen mit PVP versteh ich zwar nicht von dir.

Aber ansonsten geb ich dir 100% recht....dieser Schwachsinn von Fliegen freischalten gehört meiner meinung auch abgeschafft.

Und kommt bloß nicht mit "Welt erleben" NEN SCHEISS ERLEBE ICH DAMIT....VON MOBS ABGEMOUNTET WERDEN DAS ERLEBT MAN DURCH SO EINEN MIST

 
Sartan - Mitglied
Ich finde den Kommentar von Leonor gut und zutreffend. Und ich denke es geht Leonor und mir nicht darum, irgendetwas fürs Fliegen tun zu müssen. Daher finde ich die Pfadfinder-Erfolge grundsätzlich gut.
Was uns so extrem stört, ist der immense timesink zwischen den Pfadfinder Erfolgen. Wenn ich schon alles dafür erldigt habe und Zeit und Mühe investiert habe, dann will ich nicht noch ein Jahr darauf warten müssen, bei Teil 2 genau dasselbe nochmal tun zu müssen. Das ist die eigentliche Krux an der Sache.
Die Idee, wieder Kontent oder Gebiete einzufügen, die nur mit dem Flugmount erreichbar sind, finde ich sehr geil. Das hat mir in früheren addons auch schon gefallen.
 
5
Muhkuh - Mitglied

Das hat mir in früheren addons auch schon gefallen.


Und es wird trotzdem nicht mehr kommen, denn ginge es rein nach Blizzard, gäbe es überhaupt kein Fliegen mehr. Der Pfadfinder ist bereits der Kompromiss, dadurch "erkauft", dass man den "Daily-Content" in der Spielwelt ziemlich intensiv bespielen, ergo "relativ viel" (= Abo ne ganze Weile aktiv haben und ins Spiel immer mal wieder einloggen, was sich für Blizzard positiv auf die Kennzahl der "MAUs" auswirkt und zusätzlich hält der verfügbare Content länger vor, wenn du ihn bis zu einem bestimmten Grad bespielen musst) spielen muss. Und Blizzard ist das relativ egal, ob du das häppchenweise, sobald ein Teilerfolg möglich ist oder erst "am Stück", wenn der ganze Erfolg da ist, denn es gibt pro Tag maximal X Ruf zu verdienen, du musst also so oder so denselben Aufwand betreiben und somit dieselbe Zeit damit verbringen.
3
Shadeja - Mitglied
Nun, ich für meinen Teil finde den Pfadfindererfolg einfach super. Die erforderlichen Dinge erledigt man ja fast nebenher und dann können ALLE Twinks fliegen. Früher musste ich für jeden einzelnen Twink einen Haufen Gold investieren. Ich bin ein geiziger Mensch und so wie es jetzt ist ist es mir viel lieber. Aber.... ich bin IMMER froh nun endlich fliegen zu können und ja, die Suche nach geeingneten Pfaden einen Berg zu erklimmen, die nerven mich auch extremst.
 
Winchester - Mitglied
Ich wäre ja für einen zusätzlichen Kompromiss.

Teil 1 vom Pfadfinder schaltet nach dem durchquesten und Ruf farmen das fliegen in der jeweiligen Startphase frei. also sprich X.0.1

neue Gebiete die zB mit X.1, X.2, etc hinzukommen benötigen jeweils eigene Pfadfindererfolge. Somit ist der bereits Durchgespielte Content Flugfähig ohne neue Gebiete obsolet werden zu lassen, aber man muss sich auch kein Jahr damit begnügen auf Phase 2 zu warten.
 
Adrianos - Mitglied
Wenn es zugleich wieder einen Pfadfinder-Erfolg für später gibt, der das dann wieder aufhebt, ist das für den Release doch besser, als wenn man gar nichts hätte. :P
2
Delnor - Mitglied
Mir gefällt es nicht so.
Ich fühle mich da zu sehr an mobile games erinnert. Spiele solange du Energie hast und warte danach x Stunden bis sich die Energie wieder aufläd oder zahle x Diamanten um sofort weiter zu fliegen...In diesem Fall dann eben solche Items wie oben vorgestellt. 
Beide Items sind beim aufheben gebunden also bekommt man sie wohl entweder durch das grinden von Gegnern oder über einen Händler. 
Im Falle des Händlers wird der Preis also entweder billig, was dann einfach nur einen Inventar Platz voll stellt auf den man ab und zu mal drauf klickt, oder es wird teuer was sich dann negativ auf die Farmberufe auswirkt.
In jedem Fall finde ich das aktuelle System deutlich besser in dem zu jeder Zeit für alle die gleichen Voraussetzungen gelten und man zu Beginn in Ruhe die neuen Gebiete erkunden muss.
 
4
Creepy - Mitglied
ICh halte davon nichts, wenn fliegen will, soll fliegen, wer das spiel schnell "durch" haben will, soll das spiel schnell druch haben, nur weil es fliegen gibt oder es schnell gehen kann, heißt es doch nicht, dass ich es machen muss...und was sich andere darüber aufregen, sie müssen es doch nicht so machen wie andere...
2
Ogratosh - Mitglied
Ich denke mal das wäre ein guter Kompromiss, allerdings denke ich eher das es weiterhin einen Pfadfinder Erfolg geben wird und diese Mechanik eher für endgame Zonen gedacht ist. 

aber mal abwarten