Der Schlüssel von Kalyndras - Geheimraum in der Rabenwehr freischalten

Seit gestern können Archäologen die Questreihe in Dalaran starten, zu deren Ende hin der Schlüssel von Kalyndras freigeschaltet wird. Dieser öffnet einen geheimen Raum im Dungeon Rabenwehr. Wer nicht wieder ein halbes Jahr warten will, sollte zuschlagen!

Veröffentlichung
am 10.05.2017 - 07:33
4
Falls ihr ein hartnäckiger Archäologe seid, der alle Geheimnisse Azeroths lüften will, ihr aber in den ersten Wochen von Legion andere Dinge zu tun hattet, als euch der Archäologie zu widemn, habt ihr in den nächsten zwei Wochen wieder die Chance auf etwas sehr Interessantes. Dariness, die Gelehrte im Archäologieladen von Dalaran, bietet nämlich wieder die Quest Goblin-Archäologie an, die dank der rotierenden Quests nur einmal im halben Jahr erscheint.

Dabei handelt es sich um eine mehrstufige Questreihe, für die ihr gar nicht so viel machen müsst. So reist ihr nach Val'sharah, erledigt dort eine PvP-Quest und danach geht es weiter mit Explosive Resultate. Für die Quest müsst ihr 500 Artefaktfragmente sammeln. Aber keine Sorge, die Zahl ist zwar hoch, ihr bekommt die Fragmente jedoch auch schnell. Habt ihr das geschafft, endet die Questreihe mit Was einst verloren. Für die Quest besucht ihr eine Höhle, in der ihr später dann die Schatulle des Hauses Rabenkrone erhaltet, wo wiederum der Schlüssel von Kalyndras drin enthalten ist.

Wie im Tooltip steht, kann man mit diesem eine geheime Tür in dem Dungeon Rabenwehr öffnen. Man findet sie nach dem zweiten Boss und im Raum befindet sich ein Quartiermeister. Ein Miniboss, der Blut von Sargeras, Gold und Artefaktmacht-Items droppen lässt. Habt ihr die Türe einmal geöffnet, könnt ihr bei jedem Dungeon-Durchlauf auch wieder in den Raum hinein. Das funktioniert allerdings nicht im mythisch-plus Modus.
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Silent - Mitglied
Archäologe frag mich wie lange es den Beruf noch gibt..
Absolut langweilig.. jedes WoW Buch hat mehr Inhalt an Story
1
2
Eisenflamme - Mitglied
Also ich habe Spaß an dem Beruf:)) der soll bloß erhalten und ausgebaut werden.
1
0
vahnin - Mitglied
Ich finde den auch gut. Auch wenn ich mich damit geqäult habe ihn hochzuskillen. :D
Aber wenn ich mal keine Lust auf Questen oder Inis habe, ist das genau die richtige Beschäftigung wenn man nebenbei noch mit Leuten im TS quatscht. :P
0
0